Umfrage
Welcher Marantz Stereo Receiver klingt am besten?
1. Marantz 19 + 18 (15.9 %, 7 Stimmen)
2. Marantz 2500/2600 (0 %, 0 Stimmen)
3. Marantz 2330 (6.8 %, 3 Stimmen)
4. Marantz 2275 (9.1 %, 4 Stimmen)
5. Marantz 2270 (6.8 %, 3 Stimmen)
6. Marantz 2245 (27.3 %, 12 Stimmen)
7. Marantz 2385 (6.8 %, 3 Stimmen)
8. Marantz 2330B (2.3 %, 1 Stimmen)
9. Andere Marantz Modelle (6.8 %, 3 Stimmen)
10. Mein Marantz Receiver (18.2 %, 8 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Welcher Marantz Stereo Receiver klingt am besten?

+A -A
Autor
Beitrag
Siamac
Inventar
#1 erstellt: 03. Jun 2008, 18:25
Da das Thema oft diskutiert wird, hier mal die Umfrage
Stones
Gesperrt
#2 erstellt: 03. Jun 2008, 18:33
Hier mal ein Link für Marantz-Geräte:

http://images.google...de:official%26sa%3DG
lyticale
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2008, 18:49
@ siamac

Fehlt da nicht einer? ----> <----
Siamac
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2008, 19:20
Also gut
ruesselschorf
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2008, 19:31
...und überhaupt, am schönsten klingt der 2285B mit schwarzer Frontplatte

Gruß, Helmut
Mr._M
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jun 2008, 20:53
Marantz Model 4025

mein Favorit. Mit eingebautem Kassettenspieler. Klingt am besten und ist unterschätzt!



http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von Mr._M am 03. Jun 2008, 20:55 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#7 erstellt: 03. Jun 2008, 21:29
Aber hier geht es um normale Receiver.
Allein wegen dem Tape, dem serienmäßigen Holzgehäuse und den VU Metern hätten die anderen Receivern auch Ausstattungsmäßig keine Chance.
Stones
Gesperrt
#8 erstellt: 03. Jun 2008, 21:40
Ich finde, die anderen sehen teilweise sogar wesentlich schöner aus, auch ohne Tape.
Siamac
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2008, 21:41

Stones schrieb:
Ich finde, die anderen sehen teilweise sogar wesentlich schöner aus, auch ohne Tape. :prost


Findest Du
Siamac
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2008, 21:45
Der ist nicht schlecht:





[Beitrag von Siamac am 03. Jun 2008, 21:47 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#11 erstellt: 03. Jun 2008, 21:48
Den finde ich schöner, als den mit dem eingebauten Tape.
Siamac
Inventar
#12 erstellt: 03. Jun 2008, 21:58
Das mit dem 4025 war nicht ernst gemeint

Hier mein neuer 2270 nach der Operation:

Stones
Gesperrt
#13 erstellt: 03. Jun 2008, 22:01
Wie viele Marantze hast Du eigentlich?
Mr._M
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Jun 2008, 22:01

Das.Froeschle
Inventar
#15 erstellt: 03. Jun 2008, 22:03
Am besten klingt mein Marantz 2230, kombiniert mit dem göttlichen B 215 MK II

Das.Froeschle
Inventar
#16 erstellt: 03. Jun 2008, 22:05

Mr._M schrieb:


Siamac
Inventar
#17 erstellt: 03. Jun 2008, 22:30

Das.Froeschle schrieb:
Am besten klingt mein Marantz 2230, kombiniert mit dem göttlichen B 215 MK II



Also doch mit Tape
Compu-Doc
Inventar
#18 erstellt: 03. Jun 2008, 22:36
.....und noch´ne MARANTZ-Umfrage, hatten wir ja seit der "Kaiserkrönung" nicht mehr im Programm, oder???

Also im Moment (2007/2008) gefallt mir der 2270 besser als der-etwas stärkere 2275 (der momentan angekettet ist).

In der nächst höheren Liga ist mein Favorit der 2330, der hat/produziert "sauberen Dampf" auf meine MARANTZ HD 880.

Die 2 grossen "Schweissgeräte" belausche ich nur hin und wieder,die sind mir zu schwer geworden, runter vom HIFI-Dachboden, oder hoch vom STEREO-Keller.

Da trägt sich so ein Filigranist wie der 1515 doch schon wesentlich lockerer und fein aufspielen tut er auch ,wenn man es nicht übertreibt, zuletzt an den kleinen INFINITY 1500, mit den EMIT´zz.

Aber über meine hochgeschätzte SC7/SM7/ST8-Kombi hinaus spielen die anderen nur die 2. MARANTZ-Geige.
locoamigo
Stammgast
#19 erstellt: 03. Jun 2008, 22:39
wo kann ich denn den 2325 wählen?
Siamac
Inventar
#20 erstellt: 03. Jun 2008, 22:42
Nr. 9
locoamigo
Stammgast
#21 erstellt: 03. Jun 2008, 22:54
Schade, dabei hätte er doch auch einen Einzelplatz verdient. Wird Zeit das Du Dir mal einen zulegst Siamac.
armindercherusker
Inventar
#22 erstellt: 03. Jun 2008, 22:56

Mr._M schrieb:


Ist mir neu, daß Marantz auch mit Teleton kooperiert hat.

... aber ein interessanter Ansatz

Gruß
zaunk0enig
Inventar
#23 erstellt: 03. Jun 2008, 23:10
Sind da etwa schon mehrere Kronkorken zu Boden gefallen?
Compu-Doc
Inventar
#24 erstellt: 03. Jun 2008, 23:28
ich glaube das war eine Kleinserie vom HIFI-Grosshändler GIMP aus Schilda.
kaefer03
Inventar
#25 erstellt: 03. Jun 2008, 23:54
der kleine 22er fehlt aber auch noch

mit den JBL Ti 1000 klingt er super!!!

ich höre gerade Pars von grace jones. der klang ist echt

beeindruckend.

egrot
Stammgast
#26 erstellt: 04. Jun 2008, 00:44
Es gibt doch garkeinen Verstärkerklang
zaunk0enig
Inventar
#27 erstellt: 04. Jun 2008, 03:08
Solange man die Augen geschlossen hat


[Beitrag von zaunk0enig am 04. Jun 2008, 03:09 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#28 erstellt: 04. Jun 2008, 06:56

egrot schrieb:
Es gibt doch garkeinen Verstärkerklang :.


Das versuche ich ja auch schon ewig zu verdeutlichen, aber das glaubt mir ja Keiner.
Es gibt natürlich Verstärker welche mehr Grundrauschen haben, schlechte Kanal- oder Quellentrennung, zu geringe Frequenzbandbreite, zu wenig Power ... usw.
Das ist aber alles bei diesen hochwertigen Receivern nicht der Fall. Bei einem Blindtest und der gleichen Ausgangsspannung, wären da kaum Unterschiede zu hören.
Die Boxen und der Raum machen den Klang.

Den Unterschied macht die Ausstattung, die Größe das Aussehen, die Verarbeitung ... usw.

Aber man glaubt ja auch den Hifizeitschriften, Monsterkabeln und CD-Player-Tuning

classic70s
Inventar
#29 erstellt: 05. Apr 2011, 12:41
der thread muss mal wieder nach oben

Mein Favorit ist der 2245, finde ich sogar einen kleinen Tick besser als den 2275


[Beitrag von classic70s am 05. Apr 2011, 12:42 bearbeitet]
norman0
Inventar
#30 erstellt: 05. Apr 2011, 13:43
Ihr liegt alle falsch! Meiner ist der Beste!!!
errorlogin
Inventar
#31 erstellt: 05. Apr 2011, 14:17


Es fehlen zu viele Modelle...deshalb hab ich mal auch mal meinen angeklickt. Der ist eh der Beste.

classic70s
Inventar
#32 erstellt: 05. Apr 2011, 15:22
...klar fehlen viele, die ausgewählten gelten wohl als die besten weshalb die Auswahl eigentlich ausreichend ist.
Es muss bestimmt kein 2215 oder 2238b dort stehen, da diese mit Sicherheit nicht besser als die aufgeführten klingen und deshalb auch nicht am besten klingen.
Man sollte das ganze eh nicht so bierernst nehmen, es ist jedoch interessant an den Ergebnissen zumindest Tendenzen abzulesen, nur müssten da noch wesentlich mehr member eine Auswahl treffen


[Beitrag von classic70s am 05. Apr 2011, 15:23 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#33 erstellt: 05. Apr 2011, 16:51

classic70s schrieb:
der thread muss mal wieder nach oben

Mein Favorit ist der 2245, finde ich sogar einen kleinen Tick besser als den 2275 :angel


Ja, genau - ist zwar ein alter Thread - dennoch: 2245 und 2270 klingen besser als 2275 - hatte seinerzeit alle zuhause und die Älteren sind die besser Klingenden.
Natürlich ist dieses Thema schon x-mal durchgekaut, kann aber gleichwohl für Neulinge eine gute Orientierung sein.

BG
Bernhard
errorlogin
Inventar
#34 erstellt: 05. Apr 2011, 17:35
...nur der 2330 klingt noch einen Tick besser.

marantzdohle
Stammgast
#35 erstellt: 05. Apr 2011, 17:45
Jan schreibt:


...nur der 2330 klingt noch einen Tick besser.


Der Meinung kann ich mich nur anschliessen !!!

entropy_kid
Stammgast
#36 erstellt: 05. Apr 2011, 20:44
Wenn ich nicht so stinkfaul wäre, würde ich ja jetzt mal einen Direktvergleich vom 2245 und 2270 machen. Aber allein beim Gedanken die beiden Kleinimmobilien irgendwo so hinzuwuchten, dass ich sie an denselben Boxen vergleichen kann...
Habe darum den 2270 gewählt und sei's bloss deswegen, weil der bei mir im Wohnzimmer an den dicken Boxen spielt. Ich könnte aber auch mit dem kleinen Bruder glücklich sein.
errorlogin
Inventar
#37 erstellt: 05. Apr 2011, 21:12

marantzdohle schrieb:
Jan schreibt:


...nur der 2330 klingt noch einen Tick besser.


Der Meinung kann ich mich nur anschliessen !!!

:prost


Die zweite Stimme kommt von Dir, stimmt's? Endlich!

marantzdohle
Stammgast
#38 erstellt: 05. Apr 2011, 21:41

Die zweite Stimme kommt von Dir, stimmt's? Endlich!


Jaaaaaaa, woher weißt Du das??
five-years
Inventar
#39 erstellt: 05. Apr 2011, 21:49
Hab auch mal für den 2270 gestimmt,wobei der 2245 dicht dran ist.
Mein 2270 ist grade bei Helmut zur Inspektion.
Wenn er wieder da ist, werd ich ihn nochmal mit dem ebenfalls frisch renovierten 2245 vergleichen.
Mein 2230 braucht schon recht laute Boxen.Da fehlt doch etwas Hubraum..
Aber trennen werde ich mich wohl von keinem mehr.
LG Andreas


[Beitrag von five-years am 05. Apr 2011, 21:51 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#40 erstellt: 05. Apr 2011, 23:59
Was ich eigentl. noch interessanter finde - und du hast ja die Möglichkeit dazu: Alt gegen neu(er) zu stellen: Vergleiche doch mal 2270 gegen PM-14!
Ich hatte ja mal den PM-14: Also - so druckvoll war der eigentl. gar nicht - sicher klangl. sehr kultiviert abgestimmt, aber gegenüber einem überholten Klassiker nicht zwangsläufig im Vorteil.

Also - so wie ich das in Erinnerung habe, kann ein 2270 (möglichst mit neuen Ladeelkos ausgestattet und frisch nach der Überholung erstmal wieder eine Weile gespielt), dem PM-14 durchaus Paroli bieten.

Mach DAS doch mal und berichte dann hier.

Solche 'Crossover-Vergleiche' finde ich im Grunde viel spannender, als immer nur Alt gegen Alt (2245 gegen 2270 etc.) oder auch Neu gegen Neu (aktuelle Marantz aus der PM-Serie) zu vergleichen.

Interessant sicher auch mal für die Leuts' drüben im Marantz-Thread.

In den 'Ami-Foren' wird sowas viel häufiger gemacht - können wir hier ruhig auch mal!

Und in den zahlreichen Beiträgen im 'Audio-Review' zum 2270 hatte z. B. einer mal geschrieben, daß sein 2270 Magnepan-Magnetostaten sauber, satt und bis zu beachtlichen Pegeln anzutreiben in der Lage war.

Ist doch irgendwie klasse, daß die Ami's da so experimentierfreudig sind und natürlich ein Qualitätsbeweis für den 2270.
Ich les' sowas echt gerne.

BG
Bernhard
Schwergewicht
Inventar
#41 erstellt: 06. Apr 2011, 08:41
Hallo,


Jeremy schrieb:
dennoch: 2245 und 2270 klingen besser als 2275 - hatte seinerzeit alle zuhause und die Älteren sind die besser Klingenden.


sehe ich genau so und den 2275 sehe ich klanglich noch hinter (vielen) anderen 22..ern angesiedelt.

Aber jetzt kommt die eigentliche Frage warum? Selbst Dickschiffe wie der 2325 sind mir in meinem ehemaligen Sammlerleben mehrmals "durch den Keller" gelaufen, der 2275 allerdings nur einmal. Zusätzlich habe ich für den gebrauchten 2275 vor ca. 20 Jahren mehr bezahlt als für jeden anderen gebrauchten Marantz Receiver einschließlich der beiden 2325er, hinzu kommt, dass er auch noch relativ starke Gebrauchsspuren hatte.

Dann passierte auch noch folgendes, der 2275 spielte bei mir zwar über Zimmerlautstärke, aber nicht ansatzweise im Grenzbereich auf und von einer auf der anderen Sekunde war er stumm und wie sich dann herausstellte, waren beide Endstufen hin.

Der 2275 wurde dann zwar fachmännisch repariert, allerdings wollte ich ihn überhaupt nicht mehr und er wurde mit relativ viel Verlust sofort verkauft. Dieses Erlebnis war so "prägend", dass sich dies nicht nur auf das Gerät selbst, sondern wohl auch auf meine "Klangerinnerung" negativ ausgewirkt hat, so dass der 2275 bei mir (sicherlich zu Unrecht) kein Bein mehr auf den (Klang-)Boden bekommen würde.

Also spielt wahrscheinlich teilweise auch die Optik und sonstige "Gegebenheiten" in die "Psyche", also in die (Klang-)Beurteilung mancher Gerätschaft mit rein. Auch den umgekehrten Effekt habe ich beispielsweise an einem 2230B kennengelernt. Dieser Receiver wurde vom Vorbesitzer wohl kaum bespielt und er sah aus wie gerade neu ausgepackt und das alles für unglaubliche DM 30,-- einschließlich Boxen. Schon beim Einschalten hatte man ein "besseres Gefühl" und hat dann sicherlich, da dieser 2230B nur "positiv besetzt" war, den Klang im Unterbewusstsein irgendwie positiver aufgenommen, als es ihm im Vergleich zu anderen 22..ern zugestanden hätte.

Aber zum Threadthema, ich habe den 2325 immer vorne gesehen (den 2330 ohne B hatte ich nie), konnte allerdings vor einiger Zeit den 2330 ohne B mit dem 2230 ohne B im Vergleich über Wochen probehören und da hat man im Gesamt-Resümee tatsächlich zumindest an ganz guten 2-Wege Lautsprechern den Eindruck gehabt, dass der 2230 zwar nicht so "kraftvoll/brachial" aufspielte, sondern etwas "schlanker" aber dadurch gleichzeitig im Mittel-/Hochtonbereich etwas musikalischer/filigraner.

Mein überraschendes Fazit natürlich nur für mich war, wenn man sich nicht an der beeindruckenderen Optik des 2330 festbeißt, so erfüllt jeder der Beiden unterschiedliche Vorlieben, ohne eine davon jetzt als "besser" einzustufen. Lediglich bei "größeren" Boxen würde man auch klanglich wohl mehr zum 2330 tendieren, optisch sowieso, aber das sollte man beim "Klangvergleich" ausschalten, es fällt aber schwer.



[Beitrag von Schwergewicht am 06. Apr 2011, 09:00 bearbeitet]
five-years
Inventar
#42 erstellt: 06. Apr 2011, 12:30
Moin Bernhard,
da hast du mal wieder was angeschoben.Das hatte ich immer schon mal vor.Ich hatte mir ja meinen zweiten Anlage-Platz für meine Klassiker eingerichtet,weil ich die Hauptanlage nicht immer umbauen wollte.Doch die Idee zum alt-neu Vergleich hatte ich auch schon.Werde das ,wenn mein 2270 wieder da ist,auf jeden Fall in Angriff nehmen.






""""Also spielt wahrscheinlich teilweise auch die Optik und sonstige "Gegebenheiten" in die "Psyche", also in die (Klang-)Beurteilung mancher Gerätschaft mit rein.""""

Dieter,da hast du nicht ganz Unrecht.
Da gibt es Geräte,die ich auf Grund der Optik und Verarbeitung unbedingt haben wollte.Der Klang war "völlig egal"... Dann passierte ganz unbewußt folgendes.Schon nach kurzer Zeit war die Begeisteung etwas verflogen,das Gerät wurde erstmal weggestellt.Dann nochmals rausgeholt,und relativ schnell wieder weggestellt....,und irgendwann wurde es verkauft.In nachhinein war der Grund einzig und allein,das mir der Klang nicht gefiel........

LG Andreas


[Beitrag von five-years am 06. Apr 2011, 12:31 bearbeitet]
errorlogin
Inventar
#43 erstellt: 06. Apr 2011, 14:23
Klanggefallen und Nichtgefallen hat bei Geräten auf hohem Niveau auch -oder sogar hauptsächlich- mit Gewöhnung zu tun. Weniger noch mit Geschmack glaube ich.

Bei Musikinstrumenten und Orchestern ist das auch so. Warum z.B. gefällt mir der englische Holzbläserklang nicht sonderlich? Ich kann keine rationale Antwort geben, außer, dass ich einen anderen Klang gelernt und im Laufe meines Lebens verinnerlicht habe, der mir deswegen halt auch besser gefällt.


Das erklärt auch folgendes: Hat man ein Gerät über eine lange Zeit gehört (paar Monate oder länger) und schließt dann ein anderes, neues an, findet man das Neue immer erstmal "komisch". Oder geht Euch das nicht so?



[Beitrag von errorlogin am 06. Apr 2011, 14:36 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#44 erstellt: 06. Apr 2011, 14:46
Bei mir geht das mit dem Klang gefallen recht schnell wenn ich ein neues, für mich noch unbekanntes Gerät bekomme.
Bei ca. 80% der Geräte reichen mir 5-10 Minuten hören um zu erkennen ob das Gerät schlecht klingt, standard ist, etwas besser als standard ist oder eben richtig gut ist.

bei den restlichen 20% höre ich insgesamt max. 2-3 Stunden um ein abschliessendes Urteil zu bilden.

Die für mich "sehr gut klingenden" Geräte erkenne ich eigentlich alle sofort innerhalb der ersten 5-10 Hör-Minuten, die schlechten ebenso.
Ich lasse mich da von der Optik ob hässlich oder schön nicht blenden. So war für mich z.B. ein eher hässlicher Grundig V2000 sofort als wirklich sehr gut klingender Amp erkennbar.
Einen schönen frisch repariert und eingestellten Pioneer SA-8500II erkannte ich sofort als standard und lies ihn recht schnell wieder ziehen.
Flasta
Gesperrt
#45 erstellt: 06. Apr 2011, 17:40
Da ja bekannterweise das Auge mithört, hat der 19er eindeutig gewonnen.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher von den alten Marantz Receivern klingt am besten?
andreasm am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  3 Beiträge
Welcher Receiver von Marantz ??
Locomk am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge
Welcher alte Marantz Receiver .
Wünni am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  84 Beiträge
Welcher vintage Marantz Receiver?
Reality2000 am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  15 Beiträge
Marantz mit Stereo-Empfangsproblem
bluelight am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  2 Beiträge
marantz 2330 gegen sansui 7070 8080 9090
hifijc am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  42 Beiträge
Marantz 2270 HF-Stereo
nostalgiker am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  5 Beiträge
MARANTZ 2270 FM-Stereo
nostalgiker am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  9 Beiträge
Stereo Defekt - Marantz 1060
hanselbert am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  2 Beiträge
Welcher Marantz Receiver farblich passend zum CD73?
marqus am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMarcel231
  • Gesamtzahl an Themen1.417.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.482

Hersteller in diesem Thread Widget schließen