Sansui Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Klangfreak
Inventar
#1 erstellt: 01. Sep 2008, 15:20
Hallo,


ich habe lange mit meinem geliebten Harman/Kardon 930 Twin Powered gelauscht.

Er macht nun leider so einige unangenehme Störungen und daher bin ich auf der Suche nach einem ebenbürtigen Vollverstärker.



Ich habe gehört das die Sansui AU's sehr gut sein sollen.
Mir wurden folgende Modelle empfohlen; 117, 217, 317, 517, 717....

Wie machen sich diese Burschen so?
Können sie dem HK 930 das Wasser reichen?

Wie gestalten sich die Klangcharaktere oben genannter Sansuis ?





Leistung benötige ich ansich nicht viel. Echte ~20 watt oder mehr.... aber laststabil!!


Klanglich sollten sie vorallem eines sein; dynamisch und lebendig!!
Oder trifft das nur bedingt auf Sansui's zu?


Tendenziell eher warm und voll, detailverliebt übers gesamte Spektrum. Das wäre schön





Die AU's sind ja nun schon knapp 30 Jahre alt... Wie schauts eigentlich bei derren Qualität und Zuverlässigkeit aus??
Lassen sich diese Amps im Falle eines Defekts noch bezahlbar reparieren?
Oder sind alle Bauteile vergriffen oder sauteuer?





Schöne Grüße
Olaf



Ps. Wollte ~300€ bezahlen. Ist Sansui überhaupt das richtige für mich, oder wäre eventuell ein Pioneer bzw. H/K geeigneter?


[Beitrag von Klangfreak am 01. Sep 2008, 15:26 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2008, 15:32
Moin warum lässt du dein Harman nicht vom Fachmann überholen ?

Es gibt ein paar Techniker die das kostengünstig tun .

Gruß m.
Klangfreak
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2008, 15:36
Hi,


würde ich gerne.

Ich habe leider bislang keinen kompetenten und fairen Händler gefunden.

Der H/K930 surrt manchmal komisch...
Alle 5-6 Tage schiebt er dann die Membranen der lautsprecher völlig willkürlich hin und her, aber komplett





Einen Sansui suche ich jedoch trotzdem, da ich in zwei Räumen eine Anlage stehen habe





.


[Beitrag von Klangfreak am 01. Sep 2008, 15:37 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2008, 18:29
Hallo Klangfreak,

die Sansuis der 70er Jahre sind i.d.R. von guter Verarbeitungsqualität (ich meine besser als H/K dieser Zeit) und auch heute noch reparabel.

Übrigens, wenn Dein H/K 930 soo die Bassmembranen durch die Gegend schiebt, solltest Du ihn baldigst überholen lassen. Der H/K hat leider kein LS-Schutzrelais, im Falle eines kapitalen Endstufen-Infarkts sind Deine LS in Gefahr.....

Gruß, Helmut
RSV-R
Gesperrt
#5 erstellt: 01. Sep 2008, 19:07
Die Sansuis sind feine Verstärker und vom Klang her den HK's dieser Baureihe voraus. Der Klang ist sehr unangestrengt und spritzig. Eine gewisse Wärme und Detailreichtum sind Ihnen zu eigen. Einen 117 oder 217 würde ich nicht nehmen. Da bist Du zwar bei Deinen 20W/sin, aber ohne Reserven. Ab dem 317 geht es los. Ein sehr guter Kompromiß aus Leistung und Preis ist der 517. Besitzt schon Doppelmonoaufbau. Den habe ich in einem kompletten Turm mit TU 517 und SC 3110. Ausser den Riemen am Deck mußte ich noch nichts erneuern, nicht mal die Lampen beim Tuner. Nun gut, die laufen allerdings auch nicht täglich. Ansonsten sehen alle Komponenten noch so aus, als wären sie frisch dem Karton entsprungen.
ThIoCtA
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Sep 2008, 19:10
@RSV-R:
Welchen H/K hast Du bisher gehört, bzw. mit dem 517 direkt verglichen?
RSV-R
Gesperrt
#7 erstellt: 01. Sep 2008, 20:11
330B, 330C, 560, 630, 730 und Eight Twenty. Nicht immer im Direktvergleich - dazu habe ich zu viele Geräte

Klingen, bis auf den 330 und 560, tun sie ja ähnlich. Von daher gehe ich nicht davon aus, dass der 930 da eine Ausnahme ist. Sieht man von der Leistung ab - die ja kein Thema ist hier.
ThIoCtA
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Sep 2008, 21:49
OT on: Den 930 konnte ich bisher leider noch nicht hören. Der 730 kam nach ihm auf den Markt und er gefällt mir vom Klang wirklich sehr gut... besser als der eight twenty. OT off

Hast ein Bild vom Sansui?
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 01. Sep 2008, 21:53
SANSUI einfach nur
RSV-R
Gesperrt
#10 erstellt: 01. Sep 2008, 22:15
So sieht er von innen aus...

http://www.classicsa.../AU-517/AUTU517c.jpg

http://www.classicsansui.net/Integrated%20Amplifiers.htm

Die kompletten Prospektdaten und etliches mehr an Sansui Amps/Tunern.
ThIoCtA
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Sep 2008, 22:56
Der 417 fand hier im Thread noch keine Erwähnung. Leistungsmäßig ist er dem 517 wohl gleich, wo ist der Unterschied?
Und wie sind die Werksangaben zu sehen (H/K hatte ja eher 'tief gestapelt')?
hifibrötchen
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2008, 23:11
ThIoCtA
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Sep 2008, 23:13
Der HK 730 von innen drücke sanft ...Reinigung und Pflege stehen noch aus
Klangfreak
Inventar
#14 erstellt: 01. Sep 2008, 23:33
Hi,

freue mich über die rege Beteiligung am Thread


Keine Sorge Helmut, seit der H/K 930 Faxen macht läuft er nicht an den Schätzen....





Ab welchem Modell sind die AU's als Doppelmono aufgebaut?
517....!?



Wie unterscheiden sich 317, 417, 517 und 717 klanglich?



Wünsch allen einen Schönen RestAbend,
Olaf


[Beitrag von Klangfreak am 01. Sep 2008, 23:34 bearbeitet]
micha_d
Stammgast
#15 erstellt: 01. Sep 2008, 23:45
Als mir jemand mal den A80 zum reparieren angeschleppt hatte,wusste ich zumindest,das die Glanzzeit von Sansui schon lange vorbeigewesen sein muss..nicht alle Sansui,s sollten mit Begriffe wie Klassiker bedacht werden..die AU,s müssten etwas höher als die A angesetzt werden...wer sich den A anschaut,wird vermuten,das eine klasse besser noch lange nicht reicht..

Es gab natürlich auch ganz tolle Geräte von Sansui !!!

Micha


[Beitrag von micha_d am 01. Sep 2008, 23:48 bearbeitet]
Klangfreak
Inventar
#16 erstellt: 01. Sep 2008, 23:58

micha_d schrieb:

Es gab natürlich auch ganz tolle Geräte von Sansui !!!



Und das wären....!?
Jeremy
Inventar
#17 erstellt: 02. Sep 2008, 00:00
Hallo Klangfreak,

Helmut ('ruesselschorf') hat sich zwar als höflich-diplomtischer Mensch für eine Reparatur Deines HK-930 nicht selbst in's Spiel gebracht, aber er ist natürlich 'der Mann Deiner Wahl' - wenn einer Deinem HK wieder zu einwandfreier Funktion verhelfen kann, dann ist er es!

Und reparieren/überholen lassen, würde ich diesen Klasse-Receiver AUF JEDEN FALL! - das ist das Gerät einfach wert (naja, Du weist's als Besitzer ja am besten, was er kann).

Zu den Sansui Vollverst.-Klassikern bist Du sicher mit einem AU-717/919 gut bedient; sie sind auf jeden Fall dynamischer und offener/hochtonfreudiger abgestimmt, als noch die Vorgängerserie, wie etwa der AU-9900 (den hatte ich eine Zeitlang - generalüberholt und vollfunktionsfähig - deshalb kann ich dazu auch eine aussagefähige Meinung abgeben).
Der AU-9900 schaut zwar eindrucksvoll aus - auch v. Innenaufbau her - hat aber z. B. an meine Dynaudio Focus 220 ziemlich schlecht ausgesehen: Kein(e) Dynamik/Kraft/Puch, zu weiche Basswiedergabe und sehr gedeckte Höhen.
Insges. eine sehr mittenlastige und dynamikarme Wiedergabe - ein Marantz 2270-Receiver klingt wirklich UM LÄNGEN! besser.
Aber wie gesagt, die Nachfolgeserie ist da aus 'anderem Holz geschnitzt'.

Dennoch würd' ich irgendwie vor einem Kauf versuchen, so ein Gerät Probe zu hören und nicht einfach (blind) auf ebay einen AU-717 etc. ersteigern (AU-717/919 werden auf ebay doch des Öfteren angeboten).

Ein HK-930 kann vollfunktionsfähig auf sehr hohem Niveau spielen u. ich bin mir trotz meiner Empfehlung nicht vollkommen sicher, daß ein AU-717/919 klangl. derart ausbalanciert klingt - Power hat er natürl. noch deutlich mehr.
Also triff eine wohlüberlegte (-eruierte/vorherige Hörprobe) Entscheidung.
Vom AU-9900 rate ich Dir wie gesagt rund heraus ab - und bin auch sehr im Zweifel, ob der eins größere AU-11000 (abgesehen davon, daß die recht teuer weggehen), deutlich dynamischer und offener klingt.

Das Einzige was DIESE Amps (also wie gesagt nicht die Nachfolger) zu bieten haben, ist eine gute Mittenwiedergabe - aber das ist eben zu wenig!

BG
Bernhard
Klangfreak
Inventar
#18 erstellt: 02. Sep 2008, 00:28
Hi Bernhard,


also an die "alten" AU's hatte ich auch nicht zwingend gedacht, da ich schon öfters negatives über sie gehört hatte....


Welche neuen AU's hast du denn gehört?
Wie unterscheiden sich diese im Klang?



Werde Helmut mal direkt anschreiben, denn mein H/K liegt mir wirklich sehr am Herz.




Grüße
micha_d
Stammgast
#19 erstellt: 02. Sep 2008, 01:31
Zumindest sollte man mit den ganz alten z.B Q3535 auf der sicheren Seite sein...wenn man denn unwahrscheinlicherweise eine findet...die B und BA Endstufen werden ja immer so gelobt...gesehen hab ich die schon..nur nie gehört..sahen aber Nett aus..

Gabs nicht mal vom Blaupunkt?? Ableger Artech eine Sansui baugleiche Endstufe??
Blaupunkt Artech MX-5090 = Sansui B-2102



Micha


[Beitrag von micha_d am 02. Sep 2008, 01:33 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#20 erstellt: 02. Sep 2008, 12:19
Hatte den AU-919 probegehört - der hat wesentl. mehr 'Biss' und Druck als der AU-9900 - vielleicht aber eben auch etwas zuviel Biss.
Die neueren Serien v. Sansui sind klangl. nicht mehr 'smooth' abgestimmt - also wie gesagt vorher anhören!

BG
Bernhard
Jeremy
Inventar
#21 erstellt: 03. Sep 2008, 17:06
Und.....wirst Du Dir mal einen Sansui-Vollverst.-Klassiker anhören (oder nach weiteren Info's recherchieren)?
'Die Röhre' in Frankfurt/Main-Sachsenhausen z. B.: (http://www.die-roehre-frankfurt.de/)hat auch einige Geräte da (weis jetzt nicht, wo Du herkommst).
Ein absoluter Vintage-Sansui-Profi z. B. ist auch Tom Frantzen v. der 'Stereo'. Da könntest Du mal das Beratungstelefon (heute, also immer Mittwochs - noch bis 18.00Uhr) in Anspruch nehmen - Tel. Nr.: 02251/65046-41

BG
Bernhard
armin777
Gesperrt
#22 erstellt: 03. Sep 2008, 17:17

micha_d schrieb:
Gab es nicht mal vom Blaupunkt?? Ableger Artech eine Sansui baugleiche Endstufe??
Blaupunkt Artech MX-5090 = Sansui B-2102 Micha


Hallo Micha,

soweit ich weiß waren die Blaupunkt Artech-Geräte von YAMAHA und nicht von Sansui. rollo könnte das als ausgesprochener YAMAHA-Spezi bestätigen.

Beste Grüße
Armin
Curd
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Sep 2008, 20:28

micha_d schrieb:


Gabs nicht mal vom Blaupunkt?? Ableger Artech eine Sansui baugleiche Endstufe??
Blaupunkt Artech MX-5090 = Sansui B-2102



Micha


Hallo,

Blaupunkt hat die Artech-Reihe ja bekanntlich nicht selbst gebaut, sondern zugekauft - teilweise mit gewünschten Änderungen. Genauso wie die nicht Artech Geräte IMHO war die Digita-Serie die letzte Blaupunkt HiFi Fertigung...

Die Komponenten stammen von :

Yamaha
Sansui
Grundig
Quadral
Thorens

Also durchaus gute Namen die für Qualität stehen.

Angabe ohne Gewähr

PX-70, MX-70, MA-5750, MA 5850, RC-1950, SC-1850, PT-3750, CD-2950 stammen von Yamaha

MA-5650, PT-3650, DC-1750, SC-1650, CP-2650, CP-2850 stammen von Grundig

MA-5690, MA-5790, MA-5890, MX-5090, PX-5090 stammen von Sansui

AP-6750 stammt von Thorens

L-107, L-110, L-200 stammen von Quadral

usw.....

Wer mehr Infos hat bitte nachtragen.

mfg Rollo


Blaupunkt MX-5090



SANSUI B-2102



micha_d
Stammgast
#24 erstellt: 03. Sep 2008, 22:30
Der Unterschied zwischen den Blaupunkt "Sansui,s" und den
"Passend" Gelabelten bestehen im erheblichen Preisunterschied bei Gebrauchtgerät..wer also entsprechende Sansui,s gerne hätte,wird preiswerter bei entsprechenden Artech,s fündig..es sei denn..ein gesteigerter Wert des Namen wird bevorzugt..

Auch könnten entsprechende Artech,s durchaus als Ersatzteilquelle erschlossen werden..

Hab mir schon öfters in der Bucht angeschaut,wie entsprechende Sansui gehandelt werden und die Artech,s dagegen verschleudert wurden..eine MX-700(nicht MX-70) gabs auch bei Artech...sollte auch eine Sansui sein..

Hier noch ein verkannter Blaupunkt Sansui: http://cgi.ebay.de/B..._trksid=p3286.c0.m14
Mit anderem Namensschild hätten sich genug Interessenten eingefunden..

Micha


[Beitrag von micha_d am 03. Sep 2008, 22:38 bearbeitet]
Klangfreak
Inventar
#25 erstellt: 03. Sep 2008, 23:31
@Bernhard


Ja ich werde mich mit den Sansui's definitiv auseinander setzten!

Sie scheinen sehr interessant zu sein und noch hinzu bezahlbar




Zunächst werde ich allerdings versuchen meinen geliebten H/K 930 flott zu bekommen.


Schöne Grüße an alle!!
Olaf
Jeremy
Inventar
#26 erstellt: 03. Sep 2008, 23:39
Hallo Olaf,

Danke für Dein Reply - berichte gerne mal über den Fortlauf der Dinge - sowohl was eventuelle Hörtest-Erfahrungen bezügl. der Sansui-Amps anbelangt, als auch zu Deinem HK-930.
Sofern Du am Ende beides besitzt - den Harman generalüberholt v. Helmut zurück - und etwa einen AU-717/919, würde der Hörvergleich doch denkbar spannend!

Beste Grüße

Bernhard
Klangfreak
Inventar
#27 erstellt: 03. Sep 2008, 23:50
Hi Bernhard,


also den H/K 930 kenn ich sehr gut.

"Wir" hier in Hamburg haben insgesammt 3Stk., leider sind bereits alle mit dem gleichen Problem behaftet....


Klingen tun sie sehr eigen, aber lohnenswert!

Ultra harmonisch und lässig. Immer warm und angenehm. Er behällt die komplette Übersicht und spielt alles sehr fein heraus.
Aber vorallem klingt er LEBENdig!! :-)

Je nach Lautsprecher(manchmal auch Leisesprecher...) dreh ich den Bass bestimmt 2-3db heraus..

Er spielt halt schon ange-fettet. Oft passts gut, manchmal ists aber auch zuviel des Guten.
Aber nun gut, grade dieser Klang macht den Harman auch aus!!


LG Olaf
Jeremy
Inventar
#28 erstellt: 04. Sep 2008, 01:03
Hallo Olaf,

ich hatte einen HK-930 anderthalb Wochen zu Probe bei mir - der Verkaufspreis des Besitzers war mir aber zu hoch (225,--€) und leider 0 Verhandlungsbereitschaft gegeben (ich hätte ihm 200,--€ geboten, aber er wollte nicht mal mehr von mir angerufen werden...) - deshalb habe ich ihm das Gerät wieder zurückgeschickt.

Ich konnte den HK-930 wegen dieser popeligen Mini-Schraub-LS-Klemmen nicht mit meinen Dynaudio-Focus-220 LS verbinden, habe aber meinen alten Stax SR-5 Gold anschließen können.
Und ich fand den Klang - jedenfalls über diesen elektrostatischen Kopfhörer - eigentl. gar nicht so fett (der Besitzer sprach am Tel. auch v. 'fetten Harman-Sound'?)- eher sehr neutral, detailgenau, sauber und ein bisschen 'right in the Face' also direkt.
Aber fett? Meine Marantz 2245/70 klingen eigentl. fetter.

Übrigens: Falls Du (oder Eure 'Harman-Communitiy')diesbezügl. 'Experiences' haben: Klingt der nachfolgende HK-730 insges. noch sauberer und besser?
Es gab hier im Forum jmd. der beide hatte u. behauptete, der neuere 730er wäre gegenüber dem alten 930 das klangl. bessere Gerät (ich weis, der 930 sieht viel 'cooler' aus).

Aber welcher v. beiden klingt wirklich besser?

Beste Grüße

Bernhard
Klangfreak
Inventar
#29 erstellt: 04. Sep 2008, 01:48
Hi,


mhhhh, zum 730 kann ich dir nichts genaues sagen.

Einer von meinen 3 befreundeten besitzern meinte aber, für Ihn sei der 930 der Sieger.



Gute Nacht,
Olaf
armin777
Gesperrt
#30 erstellt: 04. Sep 2008, 09:55
Hallo,

möchte Euch ja nicht die Illusionen rauben, bin mir aber sicher, wenn Ihr an beide Receiver (HK 730 und 930) die gleiche Quelle (sagen wir mal einen CD-Player) und die selben Lautsprecherboxen (mittels eines Umschaltpultes) anschließt, Euch davor setzt und sehr konzentriert hört (absolut lineare Einstellung beider Geräte voraus gesetzt) und ich darf derweil umschalten: Ihr würdet nicht den geringsten Unterschied heraushören! Glaubt mir ich habe über 40 Jahre intensive Hörerfahrung und habe im Laufe der Jahre festgestellt, daß gute Verstärker sich im Klang sehr wenig unterscheiden.

Die angesprochenen Marantz 2245 und 2270 waren, wie man heute so sagt, "gesoundet", geben also nicht linear wieder! Daher der ihnen eigene Klang, der ihnen eigentlich den Zugang zu "richtigem" Hifi verwehren müßte.

Klang ist reine Geschmackssache - bei einem Livekonzert im Konzertsaal kann ich auch nicht sagen: "Ich hätte gern präsentere Bässe!" Ich muß damit leben, so wie es klingt.
Aber kaum jemand, den ich in der Hifi-Szene kenne, hört daheim so, wie es eigentlich klingen sollte! Da gibt es nur einige wenige und die haben dann Lautsprecher von Rehdeko oder etwas ähnliches und betreiben diese mit einem alten Dual CV-4. Da muß man erst einmal hinkommen!

Beste Grüße
Armin


[Beitrag von armin777 am 04. Sep 2008, 09:56 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#31 erstellt: 04. Sep 2008, 10:53
Rehdeko , da bin ich aber neugierig geworden . Schöne Lautsprecher






http://images.google...de:official%26sa%3DN
hifibrötchen
Inventar
#32 erstellt: 04. Sep 2008, 10:58
Ludger
Inventar
#33 erstellt: 04. Sep 2008, 12:31
Hallo,
ich habe zur Zeit den CP 2990, entspricht dem Sansui CDX 701i, der in der Bucht sehr hoch gehandelt wird. Dazu neuerdings den PX 5090, entspricht dem Sansui C 2102.
Mit beiden Geräten bin ich sehr zufrieden, beide klingen straff, dynamisch und neutral, nicht so weich und loudness-mäßig wie z.B. AU 517 und 917, die ich beide noch von früher kenne. Deren Sound ist durchaus sympathisch, aber halt nicht so neutral. Außerdem kränkeln diese Geräte jetzt nach den Jahren bei meinen Bekannten doch ein wenig.
Die Verarbeitungsqualität der ...90er-Serie von ARTECH ist übrigens sehr gut.
Die Tuner der 90er-Serie PT-3690, PT-3790 und PT-3890 müssten den Sansui Tunern TU-X 301, 501 und 701 entsprechen.
Gruß
Ludger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HK 930 Twin Powered Receiver
d@kster am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  4 Beiträge
Suche Harman Kardon 930
Undertaker88 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  3 Beiträge
Sansui AU 317, reparieren ?
affho am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  11 Beiträge
sansui au-317 - problem
Pleasurez am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  9 Beiträge
Sansui AU-317
To4sty am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  5 Beiträge
Sansui AU-517 Problem
m.a.t.z. am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  4 Beiträge
Überteuertes Harman-Kardon 930-Angebot
Jeremy am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  17 Beiträge
SANSUI AU-717
HiEndJoe am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  2 Beiträge
[F] Sansui AU-717
QQW am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  9 Beiträge
Frage zum Sansui AU 717
Marlowe_ am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFrank_Herling
  • Gesamtzahl an Themen1.419.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.823

Hersteller in diesem Thread Widget schließen