Marantz 1550 ungewöhnliches Verhalten

+A -A
Autor
Beitrag
#define
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2009, 15:42
Guten Tag,

Ich habe hier einen alten Marantz 1550. Der hat einige Zeit (mindestens 15 Jahre lang) im Keller gelagert. Als ich ihn aus seinem staubigen Bett befreit habe habe ich ihn nur von aussen sauber gemacht. Dannach hatte ich ihn mit zwei kleinen Boxen von AIWA betrieben. Aber inzwischen habe ich auch die Boxen, mit denen er vor der langen Lagerung zusammen betrieben wurde auch aus dem Keller geholt. Beide Boxen (Bose 30i, 8 Ohm) funktionieren gut. Auch die Soundkarte meines Rechners wird es wohl nicht sein.

Jedenfalls ist es so dass ich im Stereo-Modus (bei diesem Verstärker kann man auch auf Mono umschalten) manchmal alles ok habe und manchmal ein Kanal SEHR, SEHR leise ist. Und manchmal hört es sich so an, als würde das ganze noch vo einem zusätzlichen Wiederstand gedämft werden, nur, dass es dazu auch noch ein bisschen knirscht und knackt. Das Problem findet sich am Aux-Eingang und am Tape-2-Eingang. Phono gibt zwar die Kanäle gut wieder, aber die hohe Töne sind da einfach zu doll weggedämft. Der Tape-1-Eingang ist mit einem Kassettendeck von Toshiba belegt, welches noch nie Probleme solcher Art gemacht hat. BTW: Die Boxen sind beide auf dem 2. Speakersystem angeschlossen. Die anderen von AIWA, die ich nicht mehr benutze waren auf dem 1. Speakersystem angeschlossen.

Ich scheue mich etwas den Verstärker aufzumachen und für eine Reparatur wüsste ich niemanden, der soetwas macht.

Ach ja, bevor ich es vergesse: Der Mono-Modus funktioniert bestens. Aber da ist der eine Kanal dann nicht drauf. Also man hört dann alles, was sonst nur aus einer Box kommen würde dann auf beiden Boxen.

Ich hoffe, jemand hat eine Lösung für das Problem.

Viele Grüße, #define
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2009, 22:40
Du darfst den Eingangswahlschalter reinigen. Vielleicht läßt er sich schon mit etwas Oszillin besänftigen, sonst heißt es mühselig ausbauen, zerlegen und manuell Kontakte putzen (und das schwierigste, wieder zusammenbauen ;)).

Eine vorsichtige Reinigung des Innenlebens mit Pinsel und Staubsauger wäre bei der Gelegenheit auch nicht verkehrt.
Farix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Feb 2009, 23:25
Habe den selben Receiver wie du! Fast! Habe den 1550L!
Schöner Receiver!! Eine Reinigung kann nie schaden. Am besten mit Druckluft ausblasen und den Staub entfernen, anschließend noch einmal auf Funktion testen. Ev. behebt sich der Fehler schneller als erahnt!
#define
Neuling
#4 erstellt: 28. Feb 2009, 11:01
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich werde mich mal bei Gelegenheit dran machen.
Eigendlich, verkauft Conrad Oszillin oder etwas äquivalentes? Und wenn nein, wo kann ich sonst noch OSzillin herbekommen?

Viele Grüße, #define
Farix
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2009, 12:00
#define
Neuling
#6 erstellt: 28. Feb 2009, 15:33
Also gut... anhand der Tatsache, dass ich vorhin sowieso in der Stadt war, war ich bei Conrad. Die habe mir "Kontakt 60" Verkauft. Laut denen soll das helfen.

Sobald ich Zeit und lust dazu habe macht ich dann mal den Marantz auf und schau mir an, was ich machen kann. Vielleicht stell ich auch ein paar Bilder hier rein.

BTW: Können solche Störungen auch durch etwas anderes als Dreck verursacht werden?

Grüße, #define
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 28. Feb 2009, 15:52
Kontakt 60 erachte ich als viel zu aggressiv für die-alten-Kohleschleifkontakte/Potenziometer des MARANTZ:

Ich benutze Contact WL (Waschlösung), danach zum "versiegeln" und erhalten der Kohleschicht Kontakt 61.
Farix
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Feb 2009, 18:22
Könnte der Fehler nicht auch in der Vorstufe liegen. Eventuell ist diese zu hochohmig geworden, das kann nach langer Standzeit schon einmal passieren. Würde zu deiner Beschreibung passen.
Farix
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Feb 2009, 18:32
http://s11b.directupload.net/file/d/1719/k4cv9j9u_jpg.htm

http://s11b.directupload.net/file/d/1719/u8aogo99_jpg.htm

Hier ist schonmal meiner, damit die schonmal siehst was dich erwartet! Habe damals die Beleuchtung erneuert!
Compu-Doc
Inventar
#10 erstellt: 28. Feb 2009, 19:15
Was soll ihn denn erwarten?
norman0
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2009, 20:29
Hallo,

wenn der Marantz ein Lautsprecherschutzrelais hat, würde ich auf das tippen. Hörst Du ca. 3 Sekunden nach dem Einschalten ein Klick?
#define
Neuling
#12 erstellt: 28. Feb 2009, 22:43
Jop. So ziemlich genau 2 Sekunden nach dem Anschalten macht es "klick" und dann erst kann man was hören. Ist das schlimm? Oder ganz normal?

Oha... das Bild der Innenansicht schaut ja ziemlich komplizier aus.

Achja, was passiert denn, wenn man ein zu agressives Reinigungsmittel einsetzt? Werden die Kontakte dann unbrauchbar gemacht?

Grüße, #define

Edit: wie kann eine Vorstufe hochohmig werden? Und warum sind dann nicht beide Kanäle betroffen?


[Beitrag von #define am 28. Feb 2009, 22:48 bearbeitet]
norman0
Inventar
#13 erstellt: 28. Feb 2009, 23:28
Das mit dem verzögerten Klick ist ganz normal. Das heist nur, dass Du ein Relais hast
Probiere doch mal folgendes: Wenn das Problem auftritt, drehe mal kurz laut. Wenn dannach das Problem bis zum nächsten Ausschalten weg ist, ist es definitiv das Relais. Du solltest es dann austauschen oder reinigen.
ruesselschorf
Inventar
#14 erstellt: 01. Mrz 2009, 01:09
Hallo Farix, an Deinem Marantz hat aber schon mal jemand heftigst gebastelt, die Epoxydharz Platine welche über einen 'Tragarm' am Trafo montiert ist, gehört da nicht rein. So wie die Bauteile auf dieser Platine aussehen, scheint der Umbau schon in den 80ern passiert zu sein.....

Gruß, Helmut
Farix
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Mrz 2009, 12:27



ruesselschorf schrieb:
Hallo Farix, an Deinem Marantz hat aber schon mal jemand heftigst gebastelt, die Epoxydharz Platine welche über einen 'Tragarm' am Trafo montiert ist, gehört da nicht rein. So wie die Bauteile auf dieser Platine aussehen, scheint der Umbau schon in den 80ern passiert zu sein.....

Gruß, Helmut


Oh das wäre mir neu! Der Receiver gehörte meinem Vater( neu gekauft damals), der jedoch nichts an diesem Gerät verbastelt hat(meint er zumindestens, man kann sowas ja nach so vielen Jahren vergessen haben ).. Daran, dass es die L version ist kann es auch nicht liegen denke ich mal, da dies nur heist, dass er zusatzlich Langwellen(LW) empfängt! Die gelb roten Kabel die ja an der Platine verlötet sind, welche nach hinten laufen(aus Gehäuse hinaus)und in den Tape2 in und out münden dienen als Tape abhörfunktion (läuft über Tape Monitor 2 wahlschalter). Ist etwas sinlos aber diente dazu die Aufnahme auf der Kasette schon während der Aufnahme abzuhören um evtl. das Klangbild noch etwas zu optimieren.(wie genau keine Ahnung)... Schade wenn dies nicht original wäre!
Danke ruesselschorf!! Wenn ich irgendwo misst erzählt habe verbessert mich bitte!

Grüße!!

Marc
Compu-Doc
Inventar
#16 erstellt: 01. Mrz 2009, 13:01
Eine in den Receiver implantierte "Hinterbandkontrolle"...........this throughs the barrel the bottom out. ........

Wenn er dann wieder richtig funktioniert, nur nixxx rausschneiden!
Farix
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Mrz 2009, 13:31
Ja genau Hinterbandkontrolle! Hatte ich auch nicht vor diese zu entfernen..aber würde doch auch ohne diese Platine laufen?!
Compu-Doc
Inventar
#18 erstellt: 01. Mrz 2009, 14:24
Ich sage mal ja, aber entfernen würde ich das Bauteil nicht, ohne vorher einen Fachmann (Helmut) zu befragen.
#define
Neuling
#19 erstellt: 01. Mrz 2009, 14:33
Gut. Bei mir schaut das Ganze von innen in etwa genau so aus, wie bei Farix. Nur ist bei mir an dem ganz großen Trafo keine Platine befestigt.

Verdächtiges, wie kalte Lötstellen o.ä. habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Aber ein Lautsprecherschutzrelais bis jetzt auch nicht.
Der Kanal-Wahl-Schalter ist mit einem Kardangelenk verbunden, welches die Drehbewegung unter den linken Bereich führt.

Was merwürdig ist, ist, dass die Konstruktion mit den beiden großen Kondensatoren rechts hinten bei mir anders verlötet ist.

Das einzige, was mit jetzt spontan einfällt, was ich ohne weiteres machen kann ist die Schalter für die Lautsprechersystemwahl zu reinigen. Diese sind auf der relativ großen Platine in der Mitte untergebracht.

Viele Grüße, #define

PS: Bilder kommen sobald ich die Kamera gefuden habe.
#define
Neuling
#20 erstellt: 01. Mrz 2009, 16:55
Nachdem ebend gerade das Problem durch einen Wechsel des Speakersystems (von Nr2 auf Nr1) gelöst schien hat sich das Problem dreist, wie es ist, einfach wieder bemerkbar gemacht. Aber durch hin und her regeln der Balance (der dazugehörige regler fühlt sich an, als wäre er versandet beim Regeln) ließ es sich wieder beseitigen. Im Moment läuft es wieder einwandfrei. Aber wirklich zufriedenstellen ist das jetzt noch nicht...

Naja... Bilder vom Inneren habe ich gemacht. Die kommen dann, wenn ich einen Weg gefunden habe sie von der Kamera auf den PC zu übertragen (Das richtige Kabel dafür ist momentan unauffindbar)

Viele Grüße, #define
Farix
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Mrz 2009, 17:13
Der Balance Regler kratzt bei mir auch. Also nicht über die Lautsprecher, sondern wie du gesagt hast fühlt sich halt sandig an. Evtl Poti säubern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 1550
Rezaldo am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  10 Beiträge
Marantz 1550 revidieren ?
Helsing am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  4 Beiträge
Lösen Tuningknopf Marantz 1550
NeNo am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  8 Beiträge
Frequenzanzeige reinigen beim Marantz 1550
tetty35 am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  4 Beiträge
Suche Bedienungsanleitung Handbuch Marantz 1550
hhirt am 15.12.2017  –  Letzte Antwort am 15.12.2017  –  3 Beiträge
Marantz 1550 und das blaue vom Himmel
Rezaldo am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  4 Beiträge
Was ist vom Marantz 1550 zu halten?
Timmyboy71 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  3 Beiträge
75 Ohm Antenne an Marantz 1550
tetty35 am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  9 Beiträge
Gesucht: Externe Antenne für Marantz 1550 Receiver
StephanCOH am 23.10.2018  –  Letzte Antwort am 23.10.2018  –  8 Beiträge
was ungewöhnliches vom Strassenrand
highfreek am 28.04.2018  –  Letzte Antwort am 09.11.2019  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.339 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedProtoli
  • Gesamtzahl an Themen1.492.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.373.667

Hersteller in diesem Thread Widget schließen