Braun Regie 510 kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
konradlu
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2009, 01:14
Hallo Liebe Hifi-User Gemeinde habe einen Braun Regie 510, bei dem leider die linken Boxen kaum funktionieren, d.h man hört nur ganz leise was auf der linken Box wenn man die Lautstärke voll aufdreht. Hat jemand einen Tipp woran das liegt, bzw was ausgetauscht werden muss?
Vielen Dank im Vorraus, Konrad Lüders
Prince_Yammie
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mrz 2009, 01:25
Teste erstmal, ob das auch bei einer Aufnahme so ist - bzw. wenn Kopfhörer Ausgang vorhanden - ob das bei der Wiedergabe über Kopfhörer ebenso ist. Auch nur einseitig ?
Dann liegt das Problem in der Vor Verstärkungs Stufe.
Wenn es da aber keine Probleme gibt,
liegt es entweder an den Boxen oder der Verkabelung - schon mal die LS gewechselt linke + rechte Box getauscht ?

Wenn Vorverstärker, Boxen und Verkabelung okay sind, liegt es entweder an den LS Ausgängen oder aber - das Wahrscheinlichste - eine Endstufe ist defekt..


[Beitrag von Prince_Yammie am 16. Mrz 2009, 01:27 bearbeitet]
konradlu
Neuling
#3 erstellt: 16. Mrz 2009, 02:06
Habe leider im Moment keine passenden Kopfhörer, die Verkabelung und Boxen sind in Ordnung. Ich bekomme auch nur eine "Seite" des Sounds also Stimmen die von rechts kommen oder Töne die nur auf der einen Seite in einem Lied kommen bekomme ich garnicht zu hören auch wenn rechts und links eine Box angeschlossen ist und ich den Regie auf Mono gestellt habe.
Wie gehe ich denn vor wenn ich nun die kaputte Endstufe austauschen oder reparieren lassen möchte?

Vielen Dank für die Antwort und hoffentlich auch für Weitere :-)
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2009, 07:45
Hallo Konrad!

Die Endstufe muss nicht einseitig hinüber sein, wenngleich das auch möglich ist.

Der Fehler kann auch in oxidierten Kontakten liegen.
Verdächtig sind Umschalter und sogar Potis.
Reichlich Tuner 600 einsprühen und oftmals betätigen.

Grüße Raphael
gyrator
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Mrz 2009, 10:06
Sind diese Antworten seriös und ernst gemeint??

Da könnte man auch empfehlen das Steuergerät gleich offen in die Spülmaschine zu stecken.

Den Fehler zu bestimmen, bei der einfachen Technik geht wie folgt, sofern man Sachkenntnis hat. Dann schwub zum Service-Manual gegriffen und den Fehlerbereich einkreisen, umzingeln und beseitigen.
Wenn man über keine Sachkenntnis verfügt ab zum Braun-Service damit.

Alles andere ist Verschlimmbesserung und echt üble Empfehlung.


[Beitrag von gyrator am 16. Mrz 2009, 10:07 bearbeitet]
ratfink
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Mrz 2009, 10:21
@Gyrator Was ist eine verschlimmbesserung?Kontaktspray an der richtigen Stelle benutzen?Also für mich ist es ein einkreisen des Fehlers,meistens sind Kontakte oder Potis oxidiert.
Gruss Dieter
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2009, 11:46
Hallo Dieter!

Ich habe schon mindestens zehn Geräte gehabt, wenn nicht mehr!, bei denen der Kanalausfall durch Oxidation verursacht wurde.
Natürlich sollte man vor dem Öffnen des Receivers das Netzkabel ziehen und generell Respekt vor Strom haben.
Das setze ich unter Erwachsenen voraus.

Das Braun-Service halte ich für nicht zielführend, wenn man bedenkt, wieviel die Reparatur kosten würde im Vergleich zu einem funktionierenden Regie 510.

Einen 520er hätte ich z.B. auch abzugeben.
Übrigens, den Din-Stecker-der Vor- und Endstufe verbindet,
lohnte es sich auch anzusehen. Auch der kann böse sein.
Rausziehen, reinstecken.
Vielleicht hilft auch das.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Schwergewicht
Inventar
#8 erstellt: 16. Mrz 2009, 15:02

gyrator schrieb:
Sind diese Antworten seriös und ernst gemeint??

Da könnte man auch empfehlen das Steuergerät gleich offen in die Spülmaschine zu stecken.

Den Fehler zu bestimmen, bei der einfachen Technik geht wie folgt, sofern man Sachkenntnis hat. Dann schwub zum Service-Manual gegriffen und den Fehlerbereich einkreisen, umzingeln und beseitigen.
Wenn man über keine Sachkenntnis verfügt ab zum Braun-Service damit.

Alles andere ist Verschlimmbesserung und echt üble Empfehlung.


Hallo,

wenn man sich den grundlos eingebrachten inhaltlichen Ton (der ja bekanntlich die Musik macht) so mancher Postings verinnerlicht, so freut man sich richtig, dass manche User, die hier z.B. bereits 3 1/2 Jahre angemeldet sind, bisher nicht mehr als 6 "Beiträge" gepostet haben.

ratfink
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Mrz 2009, 17:55
@Schwergewicht Das wollte ich damit sagen.Jahrelang angemeldet sein,ein paar Postings und dann unfreundlich umher schreien.Schon ein wenig komisch.
Gruss Dieter
Prince_Yammie
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mrz 2009, 18:22

gyrator schrieb:
Sind diese Antworten seriös und ernst gemeint??



Den Fehler zu bestimmen, bei der einfachen Technik geht wie folgt, sofern man Sachkenntnis hat. Dann schwub zum Service-Manual gegriffen und den Fehlerbereich einkreisen, umzingeln und beseitigen.


Alles andere ist Verschlimmbesserung und echt üble Empfehlung.



wie folgt ? was folgt ..? Und dann verliessen sie ihn - das ist pure Sprücheklopferei und hilft dem Fragesteller wesentlich weniger, wie die beiden vorher geposteten Ratschläge, die sich sogar gut ergänzten - posting 1 : Fesstellen ob die Vorstufe in Ordnung ist durch einfaches Überspielen eines Signals auf einen Kassetten Rekorder oder PC - Wenn Vorstufe in Ordnung kann es ja nur am LS Ausgang hängen oder die Verbindung zur Endstufe oder ein Endstufen Modul ist defekt... so kreist man so ein Problem ein !

dann der Tipp in posting 2 - die jeweiligen Kontakte abzuklopfen bzw. mit entsprechndem Gleitmittel wieder gangbar zu machen ist ebenfalls zielfördernd.

Mehr kann ein Laie eh nicht tun...

Was daran Verchlimbesserung sein soll ist mir entgangen.
Dein Rat heisst auf deutsch - ab zum Braun Service und dann evtl. mehr löhnen als für 3 'neue' Regie 510 im eBay .. Das finde ich kontraproduktiv.


[Beitrag von Prince_Yammie am 16. Mrz 2009, 18:30 bearbeitet]
germi1982
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Mrz 2009, 20:22
Für genauere Untersuchungen wäre dann auch aufwändiges Equipment erforderlich, Oszi, Multimeter mit genügend hohem Innenwiderstand (alternativ Röhrenvoltmeter), NF-Frequenzgenerator.

Und seien wir mal ehrlich...wer hat das schon alles zuhause? In der Regel hat man ein Multimeter, bestenfalls noch ein Oszi und dann wars das.
konradlu
Neuling
#12 erstellt: 16. Mrz 2009, 22:59
Ein überspielen auf den PC ist ja wahrscheinlich nur über den Kopfhörer Ausgang möglich einen anderen Ausgang hat der Regie 510 ja nicht oder? Werde mir also erstmal einen Adapter für den Kopfhörer Ausgang also auf 3.5mm und dann kann ich ja auch mit dem Kopfhörer feststellen, ob ich dann beide Kanäle höre also auch "Stimmen die von rechts kommen". Habe den Regie 510 bei Ebay als "technisch vollkommen in Ordnung" gekauft, deswegen hoffe ich ihn zum laufen zu bekommen bevor ich einen neuen kaufe und wieder etwas nicht geht. Ausserdem gibt mir das ja auch die Möglichkeit das Gerät kennen zu lernen und etwas in die Materie einzudringen.
vielen Dank für eure Hilfe, Gruß Konrad
raphael.t
Inventar
#13 erstellt: 17. Mrz 2009, 07:59
Hallo Konrad!

Grande Verdachte!

Was ist, wenn du den falschen Kabel-Adapter hast?
Das ist mir bei DIN/Cinch-Adaptern mehr als einmal passiert!

Besser ist, du besorgst dir einen Din/auf 4 Cinch-Adapter. So einen für Kassette Aufnahme/Wiedergabe.
Dann stöpselst du solange um, bis du ganz sicher bist, dass nicht der Adapter falsch belegt ist.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
konradlu
Neuling
#14 erstellt: 17. Mrz 2009, 22:27
Hallo Raphael, habe folgende Adapter und habe jeweils rot mit rot und weiß mit weiß bzw auch mit schwarz probiert. Oder meintest du etwas anderes?
Danke für den Tipp, Gruß Konrad

http://s6b.directupload.net/images/090317/7wyprymk.jpg
konradlu
Neuling
#15 erstellt: 17. Mrz 2009, 23:37
Also ich muss tatsächlich weiß mit weiß und rot mit GELB verbinden und nun hab ich beide Seiten! Vielen Dank für den guten Tipp Raphael :-).
Ich kann also erstmal meine beiden Boxen an die beiden rechten Lautsprecherausgänge machen.
Jetzt ist nur noch die Frage wieso Boxen die ich an einen der beiden linken Lautsprecherausgänge mache, leiser sind und keinen Bass haben bzw auch nicht auf den tiefen und höhen Regler reagieren?
Würde mich sehr freuen wenn noch jemand eine Idee oder einen Vorschlag hat besonders nachdem das erste Problem (Ton nur von der einen Seite) gelöst hat.
Vielen Dank im Vorraus! Gruß Konrad


[Beitrag von konradlu am 17. Mrz 2009, 23:37 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#16 erstellt: 18. Mrz 2009, 07:03
Hallo Konrad!

Das freut mich!
Wie gesagt, mit Adaptern habe ich schon einiges erlebt...

Du weißt schon, dass der Volume-Knopf herausgezogen ohne Loudness ist, hineingeschoben mit.

Grüße Raphael
konradlu
Neuling
#17 erstellt: 22. Mrz 2009, 23:22
Das mit der Loudness Funktion wusste ich ich, ändern aber auch nichts wenn ich eine Box an der linken Seite angeschlossen habe reagiert sie nach wie vor nicht auf Tiefen und Höhen und hat auch wenig Bass...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braun Regie 510
dr_lupus am 01.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  3 Beiträge
Braun Regie 510
Muaythai am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  4 Beiträge
Braun Regie 510
Holzwurm01 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  3 Beiträge
Braun Regie 510 & L810
seltenhörer am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  10 Beiträge
Balance beim Braun regie 510
marqus am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  11 Beiträge
Lausprecher zu BRAUN Regie 510
Strohkopf13 am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  15 Beiträge
Braun Regie 510: Knistern auf einem Kanal!
marqus am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher zu Braun Regie 510?
konradlu am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  5 Beiträge
DUAL 1249 an braun Regie 510
Herba_Majoranae am 06.06.2020  –  Letzte Antwort am 06.06.2020  –  2 Beiträge
Subwoofer an Braun Regie 550
Gun_Nar am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedkbausd
  • Gesamtzahl an Themen1.492.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.075

Hersteller in diesem Thread Widget schließen