Neue Kleider für alte Klassiker

+A -A
Autor
Beitrag
vincent1958
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jul 2009, 17:24
Hallo aus Hamburg

Als Liebhaber von klassischen HiFi Geräten war es mir immer wieder ein Graus zu wissen das die meisten schönen Geräte der 70er jahre nur mit schnöder Holzimitatfolie beklebt sind.

Auf Anregung von Good Old Hifi Armin und in meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Restaurator von Antiquitäten
habe ich jetzt mal verschiedene Woodcases von ihrer billigen Plastikhaut befreit und auf speziellen Kundenwunsch auch mal ein paar andere als damals übliche Furniere verarbeitet.

Hier mal die ersten fertigen neu echtholzfurnierten Gehäuse,leider ohne die passenden Geräte...

Das Mahagoniwoodcase ist von meinem eigenen Scott Receiver,übrigens mit Schellack poliert,was dem Holz sehr viel Tiefe verleiht.

Ich bin gespannt wie euch meine Arbeit gefällt.
Gruß Vincent











[Beitrag von vincent1958 am 12. Jul 2009, 17:59 bearbeitet]
charlymu
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2009, 18:10
Sieht toll aus, klasse Arbeit!

Haette da den ein oder anderen Kanditaten..

in welcher Preisregion findet das Ganze denn statt?

Nur eine grobe Richtung.

Gruss
classic.franky
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2009, 18:12

vincent1958 schrieb:
...Holzimitatfolie beklebt sind...


es gibt aber auch gute folie, wo man[n] es sehr schwer erkennt
bulletlavolta
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jul 2009, 18:28

charlymu schrieb:
Sieht toll aus, klasse Arbeit!

Haette da den ein oder anderen Kanditaten..

in welcher Preisregion findet das Ganze denn statt?

Nur eine grobe Richtung.

Gruss :)


Dem schließe ich mich an.
armin777
Gesperrt
#5 erstellt: 13. Jul 2009, 09:03
Hallo Vincent,

na, das sieht ja man richtig gut aus! Dann werde ich das meinen Kunden künftig auch anbieten können - mit Deiner Hilfe.

Beste Grüße
Armin
vincent1958
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jul 2009, 19:04
Guten Abend Allerseits

Hier Vorher nachher Bilder meines Sansui G-8000.
Das erste Foto zeigt die Originalfolierung.



</br >

</br >
Das bereits fertig furnierte und 2 mal geölte Palisandergehäuse ohne Anbauteile.


</br >
Und so sieht das ganze nun fertig aus,vorläufig bis ich die passenden Schrauben habe...
Claus-Michael
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2009, 19:12
Moin,

eine sehr sorgfältige Arbeit - ohne Zweifel!

Dennoch gefällt mir vom Strukturverlauf die Folie besser - schaut stimmiger aus.


vincent1958 schrieb:




...


Gruß
Claus-Michael
vincent1958
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jul 2009, 20:08
Das Palisanderfurnier ist natürlich wesentlich auffälliger als die ruhigere Struktur der auf Nußbaum getrimmten Plastikpelle,diese war zumindest für mich unerträglich auf diesem schönen Gerät.
Ich staune immer wieder das selbst bei damals ar...teuren Geräten so gespart wurde.

Ich finde der Sansui hat jetzt enorm gewonnen zudem die Folie auch fiese Riefen hatte was man auf dem Foto nicht gut sieht und da lässt sich im Gegensatz zu Holzfurnier gar nichts mehr retten.
andisharp
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Jul 2009, 20:23
Ältere Sansuis hatten noch echtes Furnier, das sah stimmig aus, aber nicht diese unsägliche Folie.
classic.franky
Inventar
#13 erstellt: 16. Jul 2009, 20:34

andisharp schrieb:
Ältere Sansuis hatten noch echtes Furnier...


stimmt, wie viele andere geräte auch:





vincent1958 schrieb:
...Das bereits fertig furnierte und 2 mal geölte Palisandergehäuse ohne Anbauteile...


obwohl mir der farbton ungölt besser gefällt, liegt aber bestimmt auch am licht?!


eines der besten gehäuse [furnier bild] die ich hatte war dieses hier, NIKKO 6010D:





jemand ein tip um welches furnier es sich handelt [vincent]?


[Beitrag von classic.franky am 16. Jul 2009, 20:41 bearbeitet]
vincent1958
Stammgast
#15 erstellt: 16. Jul 2009, 20:47
Es liegt auf jeden Fall am Licht,das zweite Foto entstand draussen in praller sonne ,das letzte drinnen mit etwas Gegenlicht.
In Natura siehts schon toll aus.Ich bin auch nicht so der Experte im Fotografieren.

Das Holz muß man schon oberflächenbehandeln,Hart-Öl ist die schnellste aber auch natürlichste Variante,man kann danach auch noch wachsen oder lackieren,was wiederum Glanzgrad und
Farbintensivität beinflusst.

Ich habe für mich erst mal die schnellste Variante gewählt,eventuell poliere ich es sogar noch mit Schellack wenn ich mal Langeweile habe...
vincent1958
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jul 2009, 20:49
@classicfranky

Nußbaum-sehr schön dieser NIKKO


[Beitrag von vincent1958 am 16. Jul 2009, 20:51 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#18 erstellt: 16. Jul 2009, 20:57
danke, freue mich schon auf den plattenspieler
Sankenpi
Gesperrt
#19 erstellt: 16. Jul 2009, 21:31
Das Palisander passt sehr schön zu den Sansuis dieser Reihe. Feiner Kontrast zum leicht grünlichen Gras und dem ganzen hellen Metall. Feine Arbeit. Wenn ich diese elende Folie ablöse, trenne ich immer vorsichtig die Aufkleber ab und setze sie nachher wieder auf die richtige Stelle - beim neuen Furnier.
Wolf23
Stammgast
#20 erstellt: 16. Jul 2009, 21:33

charlymu schrieb:

in welcher Preisregion findet das Ganze denn statt?

Nur eine grobe Richtung.

wuerde mich auch interessieren!

ich habe bisher immer auf blech zureuckgegriffen als ersatz und dann den holzlook gelassen wenn die folie anfing zu blaettern, aber das ist optisch natuerlich 10 mal besser!


wie machste das dann mit der groesse? die holzteile sollten ja dicker sein als nen blech mit folie drauf, steht das dann nicht ueber, bzw wird es dann nicht instabil?

aber auf jedenfall ne gute idee und ne huebsche sache!


[Beitrag von Wolf23 am 16. Jul 2009, 21:37 bearbeitet]
vincent1958
Stammgast
#21 erstellt: 16. Jul 2009, 22:09
Also bisher habe ich ja immer die Folie von den vorhandenen Sperrholzgehäusen abgelöst und dann nach sogfältiger reingung von kleberresten das Furnier aufgeleimt.

nach dem schleifen des furnieres was meist um 0,6 -0,8 mm stark ist hat man nicht wesentlich mehr materialstärke als vorher mit der folie und insofern auch keine anpassungsprobleme.

Man kann aber natürlich auch 10 mm starkes sperrholz oder mdf furnieren und ein woodcase um ein gerät herumschneidern was ursprünglich nur ein metallgehäuse hatte,wie beispielsweise bei marantz der fall,bei denen gabs die woodcases als extra zubehör soviel ich weiß.

Direkt das metall furnieren ist wohl machbar aber nicht üblich und erfordert spezielle kleber wie etwa epoxidharz.

das Risiko ist wenn der kleber durch das furnier schlägt bekommt man es nicht ausgewaschen und es wird fleckig.
Curd
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Jul 2009, 04:39
Hallo Vincent,

charlymu, bulletlavolta, Wolf23.... ich reihe mich da mal mit ein.

Auch gerne per PM.

Tommy_Angel
Inventar
#23 erstellt: 17. Jul 2009, 08:44
Natürlich hat Echtholz was...abba ich fand die ruhigere Folie auf dem Bild auch besser, das Palisander ist zu unruhig...
Claus-Michael
Inventar
#24 erstellt: 17. Jul 2009, 09:15
Moin Tommy,

Tommy_Angel schrieb:
Natürlich hat Echtholz was...abba ich fand die ruhigere Folie auf dem Bild auch besser, das Palisander ist zu unruhig...


genau das war meine Aussage - unabhängig davon, ob es nun Folie oder Echtholz ist (welches ich als Mahagoni-Fan immer bevorzugen würde). Es ging mir um das Erscheinungsbild als Ganzes.

Das wertet die sorgfältige Arbeit des TE in keinster Weise herab.

"Schönheit liegt im Auge des Betrachters!" und "Über Geschmack lässt sich nicht streiten!" - Manche haben mit diesen Sprichwörtern wohl ein Problem.


Gruß
Claus-Michael
vincent1958
Stammgast
#25 erstellt: 17. Jul 2009, 09:33
Es ist natürlich alles geschmackssache,das war nun mal für mich als palisanderfan eine private arbeit für mich selber.
Ich finds halt schön zu diesem protzigen gerät.
Auf alten sansui katalog-Fotos ist ja auch oft palisander als furnier oder Folie zu sehen.Also schon stilgerecht.
Bei zigtausend furniersorten kann sich ja jeder das aussuchen was ihm gefällt.
und auch bei Palisander gibts zig Sorten,auch ruhigere vertreter.
Dieses hier verwendete ist mit das auffälligste und sicher nicht jedermanns sache,aber das sollte es ja auch nicht.
Es ging mir hier lediglich um die Aufzeigung von Machbarem.
Claus-Michael
Inventar
#26 erstellt: 17. Jul 2009, 09:43
Moin,

vincent1958 schrieb:
....
Es ging mir hier lediglich um die Aufzeigung von Machbarem.



Völlig klar - so wie es mir um meine persönliche und subjektive Geschmacksempfindung ging.


vincent1958 schrieb:



Ich habe vor Jahren auch Sipo für Ersatz-Tonarmbretter für meinen TD226 (mah.) genommen.

Machst Du nur vollständige Gehäuse bzw. arbeitest sie auf oder stellst Du auch so genannte Flankenbrettchen her (hier Denon)?

Gruß
Claus-Michael
classic.franky
Inventar
#27 erstellt: 17. Jul 2009, 09:48
vincent, sehr schön finde ich auch das das furnier bild nicht um die ecken unterbrochen wird

dieses furnier [ziricote] ist bestimmt einigen auch zu unruhig:



vincent1958
Stammgast
#28 erstellt: 17. Jul 2009, 09:49
Es ist alles möglich was mit Holz zu tun hat,du meinst mit Flankenbrettchen Holzseitenteile wie sie auch viele Geräte haben oder hatten?

Also das wäre keine besondere Schwierigkeit.Auch komplette Woodcases neu herzustellen nicht.Müsste mal sehen wo ich gittermeterware für die Kühlung herbekomme und wie sich das verarbeiten lässt.das hatte ich bisher noch nicht gemacht.
semmeltrepp
Gesperrt
#29 erstellt: 17. Jul 2009, 09:56

vincent1958 schrieb:

Müsste mal sehen wo ich gittermeterware für die Kühlung herbekomme



Gibts im Baumarkt.
vincent1958
Stammgast
#30 erstellt: 17. Jul 2009, 09:57

classic.franky schrieb:
vincent, sehr schön finde ich auch das das furnier bild nicht um die ecken unterbrochen wird

dieses furnier [ziricote] ist bestimmt einigen auch zu unruhig:





Mir nicht.ich finds oberaffeng..l

Ich hätte auf Riopalisander(siehe auch Luxman-allerdings Imitat) getippt,das kriegt man leider so gut wie nicht mehr,eventuell noch Altbestände.
Offiziell darf es nicht mehr gehandelt werden.
Regenwald und so.
Naja,Umweltschutz geht vor.
Aber wenn man noch was altes bekäme würd ich nicht nein sagen.

PS,Ich kann nicht lesen was draufsteht.Was ist das für ein nettes Teil?verstärker von ???


[Beitrag von vincent1958 am 17. Jul 2009, 10:01 bearbeitet]
vincent1958
Stammgast
#31 erstellt: 17. Jul 2009, 10:06

semmeltrepp schrieb:

vincent1958 schrieb:

Müsste mal sehen wo ich gittermeterware für die Kühlung herbekomme



Gibts im Baumarkt.


Ok,danke da werd ich mal schauen wenns soweit ist das jemand bedarf hat.
Ein Kollege sagte mir was von Streckgitter ,soll es verschiedene arten geben.
Möglich wären vielleicht auch horizontale Einfräsungen wie bei der sansui 3digitserie.
Das sieht nicht schlecht aus.ist nur die frage obs ausreicht wenn ein gerät viel Hitze entwickelt.
semmeltrepp
Gesperrt
#32 erstellt: 17. Jul 2009, 10:09

vincent1958 schrieb:

Möglich wären vielleicht auch horizontale Einfräsungen wie bei der sansui 3digitserie.
Das sieht nicht schlecht aus.ist nur die frage obs ausreicht wenn ein gerät viel Hitze entwickelt.


Die Sansuis haben in der Regel noch die Kühlrippen am Heck. Da kann die Hitze schön entfleuchen. Bei anderen Herstellern, wo die Kühlkörper im Gerät sitzen, könnte das kritisch werden.


[Beitrag von semmeltrepp am 17. Jul 2009, 10:09 bearbeitet]
detegg
Inventar
#33 erstellt: 17. Jul 2009, 10:12
Hi Vincent,

für die Lüftungsgitter schau doch mal bei http://www.modulor.de

Gruß
Detlef
vincent1958
Stammgast
#34 erstellt: 17. Jul 2009, 10:15
ich hatte gestern abend so die verrückte idee mal ein gehäuse zu machen wo der obere teil aus plexiglas ist.mit Bohrungen für die kühlung.
Falls man mal einen Verstärker hat wo das innenleben schön akkurat aufgebaut ist.
Vielleicht mach ich das mal für meinen pioneer just for fun
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 17. Jul 2009, 20:16
also wirklich schöne Gehäuse !
classic.franky
Inventar
#36 erstellt: 18. Jul 2009, 16:29
hier mal ein schlechtes beispiel, zu rot:



Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte HiFi-Klassiker - Zukunft und neue Liebhaber?
classic70s am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  2 Beiträge
Kenwood Klassiker/ Liebhaber Thread
Monkey_D._Ruffy am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  1138 Beiträge
Service für Technics-Klassiker
bubiboy43 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  4 Beiträge
Hausanschlussverstärker für Klassiker
norman0 am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  11 Beiträge
Braun Klassiker
jack0234 am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  8 Beiträge
Empfehlung: Verstärker Klassiker bis 300?
Weinül am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  13 Beiträge
Klassiker Anlage kaufen
domiji am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  19 Beiträge
Welche Zimmerantenne für Receiver Klassiker?
bodi_061 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  90 Beiträge
Philips Klassiker ???
silversurfer am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  18 Beiträge
HIFI-LAUTSPRECHER KLASSIKER GESUCHT
Superknuffl am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedWilsonFruib
  • Gesamtzahl an Themen1.492.630
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.377.845

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen