Nikko Receiver 8085 allgemeine Frage.

+A -A
Autor
Beitrag
mboemelburg
Neuling
#1 erstellt: 12. Sep 2009, 11:36
Hallo Fangemeinde

Ich hatte vor Jahren meinen Nikko 8085 Receiver
im Keller eingelagert.

Jetzt sagte mir jemand, dass so ein Gerät
nur zu verkaufen wäre, wenn einige Stunden
Arbeit investiert und diverse Teileausgetauscht würden.

So würde man nur ca. 50 Euro dafür bekommen.
Das Gerät funktioniert aber noch einwandfrei.

Welchen Tipp würdet Ihr mir geben.??
Lohnt es sich, so einen Klassiker zu behalten;
wenn man absoluter Laie ist, oder sollte man so
ein Gerät überarbeiten lassen ..behalten oder
für wieviel verkaufen..??

Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben.

Vielen Dank!

Martin aus Oerlinghausen


[Beitrag von mboemelburg am 12. Sep 2009, 11:39 bearbeitet]
semmeltrepp
Gesperrt
#2 erstellt: 12. Sep 2009, 11:50
Behalten?:

Ja, wenn man den Platz hat und ihn auch wirklich benutzen kann.

Aufarbeiten?:

Nur, wenn wirklich was kaputt ist. Ansonsten würde ich den Nikko mal ordentlich putzen.

Verkaufen?:

Siehe putzen. Schöne Bilder machen und dann bei Ebay anbieten. 50 Mücken bringt der allemal. Wahrscheinlich sogar noch mehr. Hängt ganz von der Präsentation ab.
mboemelburg
Neuling
#3 erstellt: 12. Sep 2009, 11:57
Vielen Dank für die Antwort..

Ich denke, den behalte ich.
Soviel Platz muß sein.

Ab und an mal laufen lassen. Und falls mein
Analogverstärker meiner Yamaha Anlage mal
wieder streigt, häng ich den Nikko dran.

Verkaufen lohnt sich nicht wirklich.

Allen noch einen schönen Tag!!

Gruß Martin
Smilypitt
Inventar
#4 erstellt: 12. Sep 2009, 12:01
Hallöle, sehe ich genauso wie semmeltrep.
Bei ebay steht gard einer zum verkauf an, aber ob der Preis gerechtfertigt ist, weiß ich nicht.
http://cgi.ebay.de/N..._trksid=p3286.c0.m14

Ich habe grade einen 7070 bei ebay geschossen und warte nun auf das Teil. Auf den Zustand bin ich auch gespannt.

Gruß
Peter
semmeltrepp
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Sep 2009, 12:06
Der Preis ist sicherlich nicht angemessen. Die Nikkos waren doch eher Brot und Butter-Geräte, die zu Kampfpreisen beim Karstadt oder Neckermann angeboten wurden. Design-technisch an die SX-X2X ode X3X von Pioneer angelehnt.

Aber hübsch ist er, das muß ich zugeben.

Den Anbieter des Nikko in der Bucht hab ich übrigens mal persönlich kennengelernt. Macht eher in Breitbändern. Aber ein angenehmer Zeitgenosse.


[Beitrag von semmeltrepp am 12. Sep 2009, 12:08 bearbeitet]
Smilypitt
Inventar
#6 erstellt: 12. Sep 2009, 15:57
Ja ich finde den Preis auch zu hoch, aber sehr nett sieht das Teil schon aus und gepflegt. Wenn der Händler bei ebay auch noch ein angenehmer Zeitgenosse ist, umso besser, aber mir wie gesagt zu teuer.
Da bin ich auf mein Teil gespannt, leider noch nicht gekommen heute. Irgendwie haben die alten Boliden schon was und sei es das die Knöpfe noch aus Metall geschmiedet waren ;-)
Was auch noch gut ist, das Vor und Endstufe aufgetrennt werden kann.
mboemelburg
Neuling
#7 erstellt: 12. Sep 2009, 16:42
Hab ihn gerade aus dem keller geholt.
Der angenehme Zeitgenosse hatte mir gesagt,
ich solle den Nikko ab und an einmal anstellen.

Die Transistoren (glaub ich jedenfalls) sollten
ab und an einmal wieder richtig mit Strom versorgt
werden.

Außerdem hat der Receiver nicht nur ordendlich
Power, sondern kommt auch schön weich rüber.

Weiß jemand, was so daran defekt gehen kann.
Allein durch das Stehen und die vielen Jahre.

Mir hat einmal ein Hififreak gesagt, das wäre
noch ein richtiges analoges Schätzchen..

Gruß an Alle..!!

Martin
Sankenpi
Gesperrt
#8 erstellt: 13. Sep 2009, 00:32
An sich geht da so schnell nichts kaputt. Und der 8085 ist ein richtig guter und sehr wertig verarbeiteter Receiver. Lediglich das güldene der Schrift ist etwas gewöhnungsbedürftig. Diese Nikkos sind immer noch unterschätzte underdogs.
Wenn also nichts dran ist, dann nichts austauschen.
Wie schon gesagt wurde: mal ordentlich putzen!
killnoizer
Inventar
#9 erstellt: 13. Sep 2009, 12:28
... wenn einige Forumskollegen auch nach Namen kaufen , lass dich nicht verwirren , das Teil ist sicher nicht schlechter als alle vergleichbaren Geräte anderer Hersteller aus dieser Zeit , und gelabelt wurde damals sehr viel und in alle Richtungen , viel wichtiger ist dein persönlicher Eindruck !

Vielleicht macht es Sinn die größeren Kondensatoren zu erneuern , aber da solltest du dich an einen entsprechenden Techniker wenden .

Und die Schrift ist doch orange ( nicht gülden ), das gab es auch bei den entsprechenden Vollverstärkern , ich finde ihn jedenfalls toll !


Behalten , wenn du dir irgendwann wieder etwas entsprechendes zulegen möchtest machst du dir nur unnötig Mühe , hier kannst du doch sicher sein das noch keiner drin rumgepfuscht hat , und schlechter wird er sicher nicht .

Gerrit
Sankenpi
Gesperrt
#10 erstellt: 13. Sep 2009, 13:34
Bei meinem 8085 ist die Schrift goldfarben. Sonst hätte ich es nicht geschrieben
Und auf Verdacht braucht man nichts austauschen. Die Kapazität der großen Elkos ist sowieso auf Reserve ausgelegt. Damit können Sie im Laufer der Jahrzehnte ruhig etwas nachlassen.
tominz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Sep 2009, 11:04
Auch ich habe einen schwarzen 8085 mit organger(?) Schrift.
Das Gerät spielt sehr überzeugend und druckvoll auf und braucht sich absolut nicht neben den namhafteren Kollegen aus derselben Zeit verstecken.
Das einzige was mich an meinem Nikko gestört hatte, war das nüchterne schwarze Holzgehäuse. Dieses habe ich daher mit amerikanischer Kirsche furniert und lackiert. Jetzt ist er nicht mehr nur von vorne hübsch, sondern hat auch ein glänzendes rötlich-oranges Holzgehäuse, welches gut zur orangen Beschriftung passt.
Also: raus aus dem Keller mit dem Nikko und ran an die Stereoanlage. Auf keinen Fall billig verramschen.
Gruß
tominz
mboemelburg
Neuling
#12 erstellt: 14. Sep 2009, 12:36
Meiner hat ein schwarzes Chassis, welches ich
wohl neu lackieren werde.
Der Alufrontrahmen mit der gebürsteten Struktur ist
jedoch noch sehr gut erhalten.

Der Bursche hat seinen alten Stammplatz wieder und
bedankt sich mit fröhlichen leuchten.

Genauso möchte ich mich hier bei Euch dafür bedanken,
keinen Fehler gemacht zu haben.!!

Herzlichen Dank!!

Schönen Gruß von Martin aus dem Teutonenforest..
killnoizer
Inventar
#13 erstellt: 16. Sep 2009, 14:55

tominz schrieb:
Auch ich habe einen schwarzen 8085 mit organger(?) Schrift.
Das Gerät spielt sehr überzeugend und druckvoll auf . . .



AH , ich vermute hier eine unter Männern verbreitete Farbsehschwäche ....

alle schwarzen Nikkos wo ich kenne ( servus ! ) hatten orange schriften , deswegen hab ich mich geäussert ,

die güldenen sind bestimmt " Limited edition " !!





Gerrit
Smilypitt
Inventar
#14 erstellt: 16. Sep 2009, 16:24
Hab heute meinen 7070 in Betrieb nehmen können, geiles Teil!, sauber, druckvoll, feinfühlig, elegant!

Ich werde sehen, den in meinen Denon einzuschleifen, so dass er als Endstufe läuft.

Also behalte das Teil nur, denn Du hast sogar ja das höherwertige Teil. Über defekte oder was kaputt gehen könnte, sollte man sich dann Gedanken machen, wenn es soweit ist!

Gruß
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nikko 8085 welche Lautsprecher?
lenaya am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  3 Beiträge
NIKKO ???
dr.dicht am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  159 Beiträge
NIKKO
sagenwirmalso am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  6 Beiträge
Suche Ersatzbirnen für Nikko Receiver
ooooops1 am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  8 Beiträge
ALTER RECEIVER NIKKO TRM750 VOLLVERSTÄRKER
GERYXYZ, am 06.04.2018  –  Letzte Antwort am 08.04.2018  –  6 Beiträge
Allgemeine Frage zu Kalotten
stefstoned am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  6 Beiträge
Nikko STA 5050
egonblase am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  5 Beiträge
Größter NIKKO Amplifier
-Fabio- am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  24 Beiträge
Nikko STA 7070
Mamisch am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  9 Beiträge
Nikko NR-700
ollenschipper am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.845 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRogerInord
  • Gesamtzahl an Themen1.438.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.381.287

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen