Kenwood KR- Serie (Receiver)

+A -A
Autor
Beitrag
hifitheke
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Sep 2009, 17:37
Hallo,
ich bin momentan auf der Suche nach einem chicen und gutklingenden Receiver (+ evtll Günstig) und bin dabei auf die Kenwood KR - Serie gestoßen. Was ist von denen zu halten? Gibts da Receiver die besonders empfehlenswert sind?

Ich möchte damit 2 Sonab-boxen (Raumklangboxen aus den 70ern) betreiben die einen hohen Wirlungsgrad haben, bisher laufen sie an einem Pioneer SA-710 und die Kombi verrichtet ihren Dienst ziemlich gut.

Besonders ins Auge sind mir der KR-4200, der KR-4140 und der KR-5200 gefallen - erinnern mich optisch an die Sansui-Geräte, schön puristisch (ich besitze bisher einen Sansui 300L, der mir aber leider zu stark Rauscht, und bei dem seit dem Versuch dies durch einen Kondensatortausch zu ändern, ein Kanal nichtmehr funktioniert )

also dann legt mal los, falls ihr sonst anderweitig gute Receiverempfehlung habt, ich bin für alles offen.

danke schonmal
die Hifitheke


[Beitrag von hifitheke am 15. Sep 2009, 17:37 bearbeitet]
semmeltrepp
Gesperrt
#2 erstellt: 15. Sep 2009, 17:42
KR-5200 ist schon ganz ordentlich.
bulletlavolta
Stammgast
#3 erstellt: 15. Sep 2009, 17:49
Ich hatte mal einen KR-6200, der mir sehr gut gefallen hat. Tolle Optik mit gestanzter Beschriftung, echtholzfurniertem Gehäuse und auch sonst sehr solider Verarbeitung. Hat Spaß gemacht, die Serie ist wirklich sehr zu empfehlen.
Feathead
Stammgast
#4 erstellt: 15. Sep 2009, 17:49
Dem kann ich nur zustimmen: Der KR-5200 ist ein in sich stimmiges Gerät mit guter Empfangsleistung, ebenso gutem Klang und mit dem wohl besten Preis/Leistungsverhältnis dieser Serie bei 321..deins...
stefan_4711
Inventar
#5 erstellt: 15. Sep 2009, 18:15

Feathead schrieb:
Dem kann ich nur zustimmen: Der KR-5200 ist ein in sich stimmiges Gerät mit guter Empfangsleistung, ebenso gutem Klang und mit dem wohl besten Preis/Leistungsverhältnis dieser Serie bei 321..deins...


Die Kenwood Receiver haben bis auf wenige Ausnahmen ein gutes oder besser gesagt 'normales' Preisleistungsverhältniss. Hier als Beispiel der dickste, ein KR-9600

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEDWX:IT


[Beitrag von stefan_4711 am 15. Sep 2009, 18:16 bearbeitet]
hifitheke
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Sep 2009, 18:25
vielen dank erstmal an alle, weitere Infos und Erfahrungsberichte sind natürlich sehr gern gesehen

der KR-9600 wäre auch nicht so ganz mein Beuteschema, wie gesagt, ich suche eigendlich nach nach was puristischem mit schlichter Eleganz, also die Ära vor dem Receiver-Wettrüsten der Hersteller (wer braucht einen Receiver mit 2*160 Watt?!).

Alternativ hab ich in der selben Preisklasse noch die NADs im Auge, über die ich hier auch einiges gutes gelesen habe.

Harman Kardon twenty eight wär natürlich ein traum, hab ich aber noch nicht bei ebay gesehen und in welcher Preisklasse die spielen weiss ich leider auch nicht.

in dem sinne vielen dank erstmal und immer weiter so
Feathead
Stammgast
#7 erstellt: 15. Sep 2009, 18:56
Ebenfalls empfehlenswert ist der KR-4070. Schnörkellos mit 2x40W und einem schlichtem, klassischem Design. Gebaut ab 1977 und öfter in der Bucht zu finden.

KR-4070
Tommy_Angel
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2009, 07:29
6600

Er hat, wie fast alle Kenis, ein sehr gutes UKW-Teil, und von der Leistung her mehr als genug. Von der Optik schlägt er auch den 6200...
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Sep 2009, 09:37
Eine Kenwood KR-Serie existiert nicht. Sämtliche Kenwoodreceiver bis in die neueste Zeit tragen die Bezeichnung KR (Kenwood-Receiver).
semmeltrepp
Gesperrt
#10 erstellt: 16. Sep 2009, 09:46

andisharp schrieb:
Eine Kenwood KR-Serie existiert nicht. Sämtliche Kenwoodreceiver bis in die neueste Zeit tragen die Bezeichnung KR (Kenwood-Receiver).



Bis auf ein paar Vorkriegsmodelle, die TK hießen.
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Sep 2009, 09:51
Von Trio existieren noch andere Bezeichnungen.
HisVoice
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2009, 11:14
Tach die Herren

Das ist recht einfach

Bei Kenwood ist die Nomenklatur wie folgt

KR = Kenwood Receicer

KA = Kenwood Amplifier

KT = Kenwood Tuner

KX = ? Tapedeck

KL = Kenwood Loudspeaker

KH = Kenwood Headphone

usw

Zu Zeiten von Trio hat sich mir dies mir noch nicht "erschlossen"

Denn hier sieht es wie folgt aus

Receiver,Amps als auch Tuner liefen zB als TK ebenso gab es das Kürzel KW (Tuner und Amp)und AFX Als Tuner

recht undurchsichtig .............. gerade für einen Sammler


[Beitrag von HisVoice am 16. Sep 2009, 14:49 bearbeitet]
HisVoice
Inventar
#13 erstellt: 16. Sep 2009, 11:25
Nachtrag

Die Serie KR 3200 - KR 7200 kann man uneingeschränkt empfehlen ( durch die Bank gut , interessant wird es ab KR 5200 )

Aber Receiver dieser Reihe sind absolut kein Fehlkauf ,stehen alle hier und nicht einer lässt grobe "Schnitzer" erkennen

Hier ein paar Infos http://kenwood.pytalhost.eu/1973/
Ludger
Inventar
#14 erstellt: 16. Sep 2009, 14:24
Hallo,
ich kann Feathead nur zustimmen, der 4070 klingt und empfängt in seiner (damaligen) Preisklasse sehr gut. Ich hatte neulich noch einen zu Hause. Sehr empfehlenswert. Und bezahlbar.
Gruß
Ludger
logoist
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 28. Sep 2009, 19:45
ich kann dir uneingeschränkt die luxman r 1030, oder 1040, 1050 empfehlen. selbst der kleine klingt an meinen mirschs umwerfend gut. eine wahre freude!

gruss
michael
Sankenpi
Gesperrt
#16 erstellt: 28. Sep 2009, 21:23
Das stimmt schon, aber sie klingen völlig anders als die Kennies. Und nach Luxman war an sich nicht gefragt.

Weiterhin zu empfehlen:

KR 6400
KR 6050, KR 7050
KR 4400
KR 5150, KR 6160
KR 5030, KR 6030
KR 5170, KR 6170
TK 88, TK 140 in allen Versionen.
logoist
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 28. Sep 2009, 22:21

hifitheke schrieb:


also dann legt mal los, falls ihr sonst anderweitig gute Receiverempfehlung habt, ich bin für alles offen.

danke schonmal
die Hifitheke



Sankenpi
Gesperrt
#18 erstellt: 28. Sep 2009, 22:27
Touché!
Django8
Inventar
#19 erstellt: 29. Sep 2009, 05:35
Ich habe einen KR-6400. Tuner sowie Leistung (Klang) sind wirklich toll. Leider ist meiner nicht im "perfekten" Zustand - stand offenbar auch länger im Keller rum. Die Beleuchtung macht immer wieder Probleme und auf beiden Kanälen macht sich ein erhöhtes Grundrauschen bemerkbar. Zudem musste ich das Relais überbrücken, da es defekt war und nicht mehr schaltete. Hinzu kommt, dass der Vorbeseitzer leider die furnierten Seitenteile entfernt und die Alu-Front seitlich etwas gekürzt hat, damit das Teil ins HiFi-Rack passte....
Wenn Du also nach 'nem Kennwood Ausschau hältst, ist ein KR-6400 sicher eine gute Wahl. Mir persönlich sagen aber die Pioneer-Receiver insbesondere aus optischen Gründen etwas mehr zu. Das ist allerdings Geschmackssache.
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#20 erstellt: 29. Sep 2009, 05:48
Ich habe einen KR-7200. Das Design finde ich etwas...altbacken. Aber die Haptik ist sehr gut.
Die Räumlichkeit ist ausgeprägt, dafür aber auch ein etwas prägnanter, brummeliger Bass. Leider ist kein 75-Ohm Antennenanschluss vorhanden.
Django8
Inventar
#21 erstellt: 29. Sep 2009, 08:53

Leider ist kein 75-Ohm Antennenanschluss vorhanden.

Ähmm doch.... Wie man hier auf dem Bild des KR-4200 (habe leider keins des KR-7200 gefunden - der Antennenanschluss sieht aber gleich aus) erkennen kann, hatten die Kennies der 1970er (so auch mein KR-6400) 4 Schrauben für den Antennenanschluss, die je nach Belegung für 75 oder für 300 Ohm verwendet werden können: http://www.oaktreeen...Receiver_collage.jpg
Will man eine 75 Ohm-Antenne dranhängen, so kommt der Antennendraht an den oberen linken Anschluss und die Isolation ("ummantelnde Kabelerdung") an den unteren linken. Ist etwas fummelig zum Anschliessen, funktioniert aber einwandfrei.
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#22 erstellt: 29. Sep 2009, 13:27

Django8 schrieb:

Leider ist kein 75-Ohm Antennenanschluss vorhanden.

Ähmm doch.... Wie man hier auf dem Bild des KR-4200 (habe leider keins des KR-7200 gefunden - der Antennenanschluss sieht aber gleich aus) erkennen kann, hatten die Kennies der 1970er (so auch mein KR-6400) 4 Schrauben für den Antennenanschluss, die je nach Belegung für 75 oder für 300 Ohm verwendet werden können: http://www.oaktreeen...Receiver_collage.jpg
Will man eine 75 Ohm-Antenne dranhängen, so kommt der Antennendraht an den oberen linken Anschluss und die Isolation ("ummantelnde Kabelerdung") an den unteren linken. Ist etwas fummelig zum Anschliessen, funktioniert aber einwandfrei.


stimmt, Du hast recht. Die Anschlussklemmen hatte ich nicht gesehen. Aber ich dachte eher auch an diese Art "Steckdose". Weiß nicht ob man das bei den Antennen auch Cinch nennt.
Django8
Inventar
#23 erstellt: 29. Sep 2009, 14:04

Weiß nicht ob man das bei den Antennen auch Cinch nennt.

Koax, wobei die heute gebräuchlichen Stecker bei HiFi-Geräten erst ab Ende der 1970er verbaut wurden. Vorher mussten die Antennenkabel i.d.R. "separiert" und am Terminal angeschraubt (Kenwood) oder angeklemmt (Marantz) werden. Eine interessante Lösung hatte Pionner ab den Receivern der SX-x2x-Reihe:

Dort wurde der Draht mit einer Schraube befestigt, während die Isolation mit einer darunterliegenden Klammer umfasst wurde. So war das Ganze einigermassen stabil und einfach zu montieren.
niewisch
Stammgast
#24 erstellt: 27. Jan 2016, 14:25
Hallo zusammen,

was könnt ihr zu den Receivern sagen, die Kenwood gegen Ende der 70er Jahre gebaut hat, z.B. KR-4010 und KR-5010 oder die Modelle KR-6050, KR-7050, KR-8050, KR-9050? Ich bin klanglich mit meinem Pioneer SX 636 sehr zufrieden, liebäugle aber mit einem dieser Kenwood-Geräte wegen der hübschen Zappelzeiger...

Sind diese Geräte sowohl vom Klang, als auch von der Verarbeitung und Haptik her so gut, dass sie mit dem älteren Pioneer mithalten können?

Grüße,
Steve
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood Receiver KR 6200
Tommy_Angel am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  5 Beiträge
Kenwood KR-3200 Receiver
FelixKurt am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  8 Beiträge
Kenwood KR 4400 Receiver
mdh am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  37 Beiträge
Kenwood KR Receiver - Typologie
toddrundgren am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  20 Beiträge
Kenwood Receiver KR 9508
Dertomists am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  7 Beiträge
Kenwood Receiver KR-65
One_Wing_Angel am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  5 Beiträge
Kenwood Receiver KR-810
Holger_42 am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  6 Beiträge
Kenwood Receiver KR - 3130 Restauration
reimerdichter am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  6 Beiträge
Suche Kenwood KR 4140
tevioner am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  10 Beiträge
Kenwood KR-4050
Michael-Otto am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedHcset
  • Gesamtzahl an Themen1.492.545
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.122

Hersteller in diesem Thread Widget schließen