Kenwood Receiver KR-810

+A -A
Autor
Beitrag
Holger_42
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Dez 2015, 13:33
Hallo zusammen,

ich habe gestern sehr günstig einen Kenwood Receiver KR - 810 erstanden. Das Gerät ist absolut gepflegt und in einem super Zustand. Beim Drehen des Lautsprecher-Potis und der anderen Regler kommt absolut kein knisterndes Geräusch aus den Boxen. Ich glaube, ich muss mir jetzt dazu sogar neue Lautsprecher anschaffen.

Und jetzt weiß ich nur sehr wenig über diesen Receiver, der nicht nur optisch (recht kleine Bauform), sondern auch akustisch einen super Eindruck hinterlässt. In welchem Zeitraum wurde er produziert? Und ist es ein höherwertiges Gerät? Eine Bedienungsanleitung habe ich nicht. Das erklärt sich ja auch alles von selbst. Auch leider keine technischen Daten. Im Internet finde ich nur mässige Infos zu dem Gerät. Wie sind Eure Erfahrungen?

Jetzt bedanke ich mich für Eure netten Antworten,

Gruss Holger
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2015, 14:32
Er hat 2x30 W Sinus Ausgangsleistung an 4Ohm. Mehr kann ich dir auch nicht sagen.

Ich glaube du bist aber im falschen Unterforum....oder willst du auch was reparieren?
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 23. Dez 2015, 17:33
Der Kenwood KR - 810 war der erste Quartz-Synthesizer Receiver von Kenwood überhaupt im preislichen Einstiegssegment. RMS hat er 2 x 23 Watt an 8 Ohm bzw. die bereits genannten 2 x 30 Watt Sinus an 4 Ohm. Im Kenwood-Programm war er von 1982 - 1984 und sein damaliger Verkaufspreis ist mit durchschnittlich etwa 500,-- DM anzusetzen.
Holger_42
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Dez 2015, 06:09
ich bedanke mich schon einmal sehr herzlich für die Antworten.

Neben meinem Plattenspieler (angeschlossen am Phono-Eingang) möchte ich jetzt noch einen CD-Spieler (CD-Deck) an den Kenwood Receiver KR-810 anschließen. Folgende Chinch-Anschlüsse stehen mir noch zur Verfügung: "Tape A" und "Tape B/AUX". Ist das wohl möglich?
highfreek
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2015, 08:33
solange du Tape IN benutzt ist es egal welchen du nimmst. Das sind hochpegeleingänge, du kannst jeden außer phono nehmen.
Holger_42
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Dez 2015, 14:36
Ich danke ganz herzlich für die schnellen Antworten! Dann habe ich jetzt auch erst einmal keine Fragen mehr zum Kenwood Receiver KR-810.

Viele Grüße

Holger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KR-3200 Receiver
FelixKurt am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  8 Beiträge
Kenwood KR- Serie (Receiver)
hifitheke am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  24 Beiträge
Kenwood Receiver KR 9508
Dertomists am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  7 Beiträge
Kenwood Receiver KR-65
One_Wing_Angel am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  5 Beiträge
Kenwood KR Receiver - Typologie
toddrundgren am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  20 Beiträge
Kenwood KR- 6200
Liquidmetall am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  9 Beiträge
Laptop an Kenwood KR-810 anschließen, aber wie?
träsh am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  6 Beiträge
Kenwood Receiver KR - 3130 Restauration
reimerdichter am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  6 Beiträge
Kenwood KR 9600
Jens1281 am 10.11.2019  –  Letzte Antwort am 11.11.2019  –  20 Beiträge
Kenwood KR-A4040
Ruganer am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedCiiPl
  • Gesamtzahl an Themen1.492.544
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.089

Hersteller in diesem Thread Widget schließen