MONARCH - Geräte - Thread

+A -A
Autor
Beitrag
UriahHeep
Inventar
#1 erstellt: 01. Nov 2009, 16:24
Ausgangspunkt zur Erstellung diesen Threads war einmal diese Aussage:

oldsansui schrieb:
David Byron - ääh Heep:
Monarch Receiver habe ich lange nicht mehr gesehen. Die sehen aber verschärft aus, Respekt! Sascha hat Recht: mindestens genauso scharf ist der Zustand der Knöppe.
Gruss Rainer

und mein vergebliches Bemühen im www Infos über diese schönen Geräte zu finden.Die Suchfunktion hier fördert nur Chassis zutage die wohl über Monacor vertrieben wurden.

So hoffe ich das hier viele Infos zusammen kommen.

Fange dann mal mit diesem kleineren Model an.
MONARCH MODEL 5300
Art und Aufbau lassen mich auf jeden Fall die 70er als Ursprung vermuten.

Ebenso eine Vermutung von mir das keine grossen Stückzahlen gefertigt wurden,dafür würde mE die handschriftlich eingetragene Seriennummer sprechen.

Ansonsten recht massiv aufgebaut,eigentlich fehlte zur Perfektion nur eine gravierte Frontplatte.Ausgestattet mit schön furniertem Woodcase.

Wunderschöne massive Aluknöpfe,klasse Beleuchtung.



Sicher kein Leistungsriese aber völlig ausreichend und optisch sicher schön anzuschauen.
Claus-Michael
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2009, 20:05
Moin,

UriahHeep schrieb:
.... fördert nur Chassis zutage die wohl über Monacor vertrieben wurden.

...


So ist es wohl auch.

Ich habe mir in den 70er Jahren auch einen Monarch-Receiver (fast gleich aussehend - Modellbezeichnung weiß ich i.M. nicht genau - muss morgen auf dem Speicher nachschauen) als Händler über Inter-Mercador gekauft, den ich immer noch besitze. Er diente Jahre lang als Werkstatt-Testverstärker und Dudelkiste.

Gruß
Claus-Michael

Nachtrag: das Nachschauen ergab, dass ich exakt das gleiche Modell 5300 habe.


[Beitrag von Claus-Michael am 02. Nov 2009, 11:30 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#3 erstellt: 06. Nov 2009, 22:58
MONARCH MODEL 5500







MONARCH STR-7000




Deutsche Beschriftung
oldsansui
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2009, 07:15
Einfach schöne Receiver und feinste Fotos. Warum sehen die Monarchs optisch wie neu aus? Sind die Gehäuse foliert oder furniert? Hast Du den Zustand so herstellt oder

Nach wie vor geben mir die Monarch Receiver mit Beschriftung in Deutsch ein Rätsel auf, habe die nie zuvor bewusst gesehen. In grossen Stückzahlen sind die offensichtlich nicht auf den Deutschen Markt gekommen. Immerhin gibt es hier eine Grundinfo Wiki
highfreek
Inventar
#5 erstellt: 07. Nov 2009, 10:50
Hallo,
kann leider nur so viel dazu bei tragen.

monarch = monacor

also made in germany

selbst hatte ich einen schönen Verstärker der 70 er, in silber mit schönen knöppen. modell 8000H

bild muß ich erst suchen......

gruß


[Beitrag von highfreek am 07. Nov 2009, 11:02 bearbeitet]
WinfriedB
Inventar
#6 erstellt: 07. Nov 2009, 11:10

highfreek schrieb:
Hallo,
kann leider nur so viel dazu bei tragen.

monarch = monacor

also made in germany


Nix da... Monacor war (und ist) zwar eine in D ansässige Firma, die haben aber hierzulande nichts produziert bzw. produzieren lassen. Alle ihre alten und neuen Geräte stammena aus japanischer bzw. taiwanesischer Herstellung.

Auch der Aufbau der Geräte (viele lange Kabel, vermessingtes Stahlblech usw.) ist typisch für Fernost-Billig-Geräte der 70er.
Maxihighend
Stammgast
#7 erstellt: 07. Nov 2009, 12:58
Aber optisch sind sie hübsch, die Monarchen .

Der 5500 erinnert mich von den Knöpfen/Schalter/Beleuchtung seeehr an Tandberg

oldsansui
Inventar
#8 erstellt: 07. Nov 2009, 13:33
optisch Tandberg, genau das habe auch gedacht
UriahHeep
Inventar
#9 erstellt: 07. Nov 2009, 14:02

oldsansui schrieb:
Einfach schöne Receiver und feinste Fotos. Warum sehen die Monarchs optisch wie neu aus? Sind die Gehäuse foliert oder furniert? Hast Du den Zustand so herstellt oder


MODEL 5300 + 5500 sind echtholzfurniert.STR-700 leider nur Folie.
Zustand? Meine Arbeit.


WinfriedB schrieb:

Auch der Aufbau der Geräte (viele lange Kabel, vermessingtes Stahlblech usw.) ist typisch für Fernost-Billig-Geräte der 70er.


Billig-Gerät kann ich so nicht stehen/gelten lassen.


oldsansui schrieb:
optisch Tandberg, genau das habe auch gedacht ;)


Das denke ich auch.Aus einem anderen Forum habe ich die Info (mit Bild gesehen) das die Tandberg Bandmaschinen die gleichen Knöpfe hat und die sind sogar noch neu käuflich zu erwerben.


highfreek schrieb:

selbst hatte ich einen schönen Verstärker der 70 er, in silber mit schönen knöppen. modell 8000H
bild muß ich erst suchen......

gruß


.....jetzt aber schnell


[Beitrag von UriahHeep am 07. Nov 2009, 14:03 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#10 erstellt: 07. Nov 2009, 17:59
Okay

das bild, leider nur als analog scanner copy.:

mit imageshack und co stehe ich auf kriegsfuß, schaun wer mal obs funzt.....
to be continue

<ahref="http://s12.directupload.net/file/d/1971/3lffiuiq_jpg.htm" target="_blank"><img src="http://s12.directupload.net/images/091107/temp/3lffiuiq.jpg" border="1" title="Kostenlos Bilder und Fotos hochladen"></a>

http://s12.directupload.net/images/091107/3lffiuiq.jpg


[Beitrag von highfreek am 07. Nov 2009, 18:01 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2009, 13:26
Schön sieht er aus der Amp.
Fehlt die Blende vom Balanceknopf?

Wenn du ihm kein Asyl mehr gewähren kannst-PN-du weisst schon.
db_powermaster
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Nov 2009, 13:39
Hallo,

Monarch, die große Unbekannte.....


Das hier ist auch schön.

Amp&Tuner Series 8

VG
Sascha
UriahHeep
Inventar
#13 erstellt: 08. Nov 2009, 13:56
Absolut,Sascha

deswegen kann ich diese Meinung
[b]"Auch der Aufbau der Geräte (viele lange Kabel, vermessingtes Stahlblech usw.) ist typisch für Fernost-Billig-Geräte der 70er."[/b]
auch nicht verstehen!


[Beitrag von UriahHeep am 08. Nov 2009, 13:58 bearbeitet]
S.T.A.L.K.E.R.-KOBAJASH...
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Nov 2009, 14:14
[/quote]

Auch der Aufbau der Geräte (viele lange Kabel, vermessingtes Stahlblech usw.) ist typisch für Fernost-Billig-Geräte der 70er.[/quote]

Und heute dürfen wir schon dankbar sein, wenn sogenannte Oberklassegeräte überhaupt noch sicht-und findbares Metall vorweisen.
NeNo
Stammgast
#15 erstellt: 08. Nov 2009, 14:39
In den 70er - Jahren war der Geräteaufbau mit vielen Kabeln, etc. generell verbreitet und hat nichts mit "Fernost- Billig -
Geräten" zu tun.





Gruß


Norbert
transatlantic
Neuling
#16 erstellt: 18. Jan 2010, 02:01
Hallo,
ich bin neu... Ist dieser Thread noch neu genug zum antworten, oder wie ist das bei Euch?

Jedenfalls habe ich den Verstärker Monarch 8000h auch. Erbstück von meinen Eltern. Seit ich 12 oder 13 bin, höre ich meine Musik darüber, und ich liebe diesen Verstärker. Ich bin von Beruf Musikproduzent, habe trainierte Ohren und verfüge im Studio über mehrere Highend-Abhörsysteme. Zuhause geht mir trotzdem immer noch nichts über diesen 70er-Japan-Amp. Ich mag ihn halt einfach, bin mit ihm aufgewachsen und habe mit ihm "hören gelernt"... Außerdem bietet er Möglichkeiten, die man bei den meisten Hifi-Amps heutzutage lange suchen kann, wie z.B. schaltbare EQ-Grenzfrequenzen oder vor allem den genialen Wahlschalter Stereo - Mono(L+R) - nur links - nur rechts - links und rechts vertauscht (!), der für mich als Arbeitswerkzeug von unschätzbarem Wert ist.

Leider zeigt er mittlerweile ein paar Alterserscheinungen. Fast alle Potis kratzen, Wackelkontakt im Kopfhörerausgang, uswusf. Ich würde ihn gerne mal gründlich überholen lassen und habe auch ein paar Leute bzw. Läden im Kopf, die ich diesbezüglich fragen könnte; dennoch einmal die Frage an das versammelte Forum-Knowhow: Habt ihr einen Tipp, wer sich in Norddeutschland besonders gut mit sowas auskennt? Die Radio-TV-Bastlerläden sterben ja alle langsam aus, aber noch gibt es ein paar. Vielleicht weiß jemand, wer meinen Amp reparieren kann (bevor ich ihn einfach irgendwohin bringe).

Danke und Grüße
Lasse
Holg_er
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2010, 10:39
Hallo Lasse,

frag doch mal hier an. Der Laden ist in Bremen (passend zu Monarch/Monacor) und ist auf Vintage- Hifi spezialisiert. Ich habe dort noch nichs reparieren lassen- hatte nur einmal kurz reingeschaut und mit dem Inhaber geklönt!

Gruß

Holger

P.S.: Solltest Du dort Hilfe bekommen, würde ich mich über einen kurzen Bericht freuen.
transatlantic
Neuling
#18 erstellt: 18. Jan 2010, 14:38
Hallo Holger,

danke für den Tipp! Das sieht doch nach einem Laden nach meinem Geschmack aus. Ich werde den mal kontaktieren.

Grüße
Lasse
charlymu
Inventar
#19 erstellt: 10. Nov 2010, 17:32
Ich habe hier noch einen 5700ér





Sind übrigens 2 verschiedene Receiver.
Der Untere ist von Manni - feathead - den ich zur Zeit ein wenig aufpoliere. Leider ist hier die Beschriftung an einigen Stellen verloren gegangen.

Ein Vergleich mit meinem:









Innenaufbau:




Dirk


[Beitrag von charlymu am 10. Nov 2010, 19:20 bearbeitet]
charlymu
Inventar
#20 erstellt: 11. Nov 2010, 21:45
Da an der Beschriftung nichts mehr zu retten war, habe ich noch ein paar Fragmente entfernt um ein stimmiges Gesamtbild zu erreichen.




Dirk
Feathead
Stammgast
#21 erstellt: 12. Nov 2010, 18:51
Hallo Dirk,

damit bin ich wirklich glücklich. Sieht gut so aus. Auch mein Luxman R-800 hat keine aufgedruckte Einteilung des Volume-Reglers.

Vielen Dank für deine mit viel Herzblut ausgeführten Arbeiten, einfach klasse!
Cookieman79
Stammgast
#22 erstellt: 07. Mai 2011, 18:06
Moin,ich habe gerade einen Monarch STR 7000 hier.Beim abnehmen der Frontplatte fiel mir auf,daß das Sichtfenster für die Skala lila getönt ist.
Ist die nicht im Original schwarz getönt?Oder ist das eine Alterserscheinung (schwarze T-Shirts werden durch viel Sonneneinstrahlung ja auch irgendwann lilastichig)?
Ich muß sagen,die Skalenbeleuchtung läßt sich gut austauschen:Platine losschrauben,alte Lampen raus,neue rein,Platine wieder fest machen.
Was mich am Monarch stört,ist die rote Diode am Pegel-Regler fürs Micro.Das paßt nicht zur grünen Skala.Wann benutzt man denn schon ein Microfon???
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 07. Mai 2011, 18:21
Schwarz getönt? Schwarz ist meines Wissens lichtundurchlässig. Macht bei einer Skala wohl eher wenig Sinn.
Cookieman79
Stammgast
#24 erstellt: 07. Mai 2011, 18:41
Ich meinte nicht blickdichtes schwarz, sondern wie die Pioneer Receiver der Serie SX x3x haben.Dort ist bei ausgeschaltetem Gerät duch das dunkle Glas die Skala auch nicht sichtbar.
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 07. Mai 2011, 18:46
Es gibt nur schwarz! Helleres oder dunkleres schwarz gibt es nicht. Das Skalen- oder Displaygläser violett gefärbt sind, ist bei CD-Playern z.B.schon seit Jahrzehnten Standard.
UriahHeep
Inventar
#26 erstellt: 07. Mai 2011, 19:10
Ist doch egal. Hauptsache es leuchtet schön grün beim 7000er.

DSC06964
killnoizer
Inventar
#27 erstellt: 08. Mai 2011, 06:47
ääääähhhmmm ??? wieso bitte sollte ein Glas nicht schwarz getönt sein dürfen ?? natürlich geht das , genau wie es Sonnenbrillen mit farbloser Dunkelfärbung gibt , nennt sich dann eben grau !

ich möchte auch gerne einen MONARCH röhrenreceiver haben !!


Wohnt jemand im Bereich Hannover der mir sowas mal zum Probehören leihen kann ??? Habe jede Menge Transistorgeräte bis 1980 zum austauschen !!!
UriahHeep
Inventar
#28 erstellt: 08. Mai 2011, 08:16
Nicht das es missverstanden wird, alle von mir hier vorgestellten sind Transistorengeräte, so auch auch der 7000er.

DSC06952
dettel
Stammgast
#29 erstellt: 08. Mai 2011, 14:31
Hab vor ner Weile auf'n Flohmarkt auch einen STR-7000 für kleines Geld geschossen. Völlig verdreckt und der Vorbesitzer hatte das Gehäuse schwarz lackiert - oder besser unfachmännisch angemalt.
Hab ihn die Tage fertig gemacht, wobei ich die Farbe mit Nitroverdünnung abgewaschen habe und die Folie draufgeblieben ist. Hab leider von "vorher" keine Fotos gemacht.

Monarch STR-7000

Monarch STR-7000 - 1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monarch SAE 1000
Picton16ft am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  3 Beiträge
Monarch SA 1600
norman0 am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  4 Beiträge
Receiver Neuzugang Monarch 5700
charlymu am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  14 Beiträge
Monarch eine Restauration.
charlymu am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  12 Beiträge
Hifi-Hersteller Monarch, Wer weiß etwas darüber?
am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  12 Beiträge
Monarch SA-800 Verstärker ? Monacor SA-800 ;-)
_Ecki am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  47 Beiträge
Monarch OR 8000 - Was ist das?
Rick_Sanchez am 15.06.2018  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  5 Beiträge
Der Geräte aufarbeitungs-thread
Geräteuser am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  10 Beiträge
Yamaha Geräte-Identifizierungs Thread
rh_collie am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  4 Beiträge
TELEFUNKEN THREAD
am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2017  –  598 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedJFKirchhoff_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.150.671

Hersteller in diesem Thread Widget schließen