Ist das die Zukunft?!

+A -A
Autor
Beitrag
Badhabits
Inventar
#1 erstellt: 14. Feb 2005, 04:50
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

Was haltet Ihr von dieser Preisentwicklung. Ist das eine Ausnahme? Ein Amerika-Phänomen? In Amerika wird ja alles vorweggenommen, was in ein pahr Jahren dann nach Europa kommt. Sind das die Preise der Zukunft?

Dann haltet mal Eure HiFi-Schätzchen fest und mietet Lagerhallen an.

Gruss Badhabits
Tommy_Angel
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2005, 10:45
was genau willst du jetzt damit sagen?

ein Lenco für 200 ist doch in Ordnung
Django8
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2005, 11:01

ein Lenco für 200 ist doch in Ordnung


Das ist ein Witz, oder? 200 für dieses leicht vergammelt wirkende Uralt-Teil? Wenn ich den irgendwo auf der Strasse hätte liegen sehen, hätte ich ihn vermutlich stehen lassen (das meine ich im Ernst!).
Röhrender_Hirsch
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2005, 13:15
Ich denke, dass die Freude an klassischen Geräten mit der hohen Technisierung der Umgebung und dem Wunsch nach Einfachheit zu tun hat. Das kann in Zukunft sicher noch zunehmen. Nicht jeder erfreut sich an einer 7.1 Anlage + 4 Subwoofer in DBA Anordnung und den damit zusammenhängenden vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten.
Ich arbeite in der EDV Branche und freue mich, wenn ich zuhause den alten 70'er Pioneer anwerfe um Musik zu hören, ohne mich schon wieder mit technischen Einzelheiten zu beschäftigen.
Vielleicht bin ich nicht der einzige, dem es so geht
Zweck0r
Moderator
#5 erstellt: 14. Feb 2005, 13:24
Nicht ganz Meine Klassiker-Anlage ist auch für Dolby Digital gut, es sind eben nur zwei Anlagen mit externem Decoder, bei dem Center und Sub auf die Frontboxen gemischt sind.

Das gleiche am PC: Audigy 2 und zwei Grundig-Anlagen als 4.0-Setup.
Wiesonik
Inventar
#6 erstellt: 14. Feb 2005, 13:42
Mahlzeit,

"Amerika" ist doch schon längst da...

Zumindest wenn man die Preise für Hifi im ebay beobachtet.

Da geht z.B. eine 15-20 Jahre alte Yamaha-Endstufe M 60 zwischen 400...500 Euro weg (Neupreis war damals 1500 DM).

Die Leute, die dabei mitbieten, haben einfach keine Ahnung, was so etwas wirklich wert ist (...nämlich vielleicht noch 50 Euro, wenn man als Verkäufer fair ist).
Röhrender_Hirsch
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2005, 13:42

Zweck0r schrieb:
Nicht ganz Meine Klassiker-Anlage ist auch für Dolby Digital gut, es sind eben nur zwei Anlagen mit externem Decoder, bei dem Center und Sub auf die Frontboxen gemischt sind.


Och nee



Das gleiche am PC: Audigy 2 und zwei Grundig-Anlagen als 4.0-Setup.


Ok, ich geb's zu. Am PC habe ich auch den Grundig RTV meines Vaters und meinen Konfirmations-DUAL Verstärker zum 4.0 Setup verdrahtet. Sogar 5.0 ist möglich, wenn ich die Plastik Aktivbox als Center hinzuschalte
marantz-fan
Stammgast
#8 erstellt: 14. Feb 2005, 16:31

Wiesonik schrieb:
"Amerika" ist doch schon längst da...

Zumindest wenn man die Preise für Hifi im ebay beobachtet.

Da geht z.B. eine 15-20 Jahre alte Yamaha-Endstufe M 60 zwischen 400...500 Euro weg (Neupreis war damals 1500 DM).

Die Leute, die dabei mitbieten, haben einfach keine Ahnung, was so etwas wirklich wert ist (...nämlich vielleicht noch 50 Euro, wenn man als Verkäufer fair ist).

Das kommt immer auf den Standpunkt an, ich kann das verstehen. Was bekomme ich denn heute neu für 400 - 500 Euro? Das ist doch der Vergleich, den ich anstellen muss. Was interessiert der damalige Neupreis? Ich habe für meinen 20 Jahre alten B285 gerade erst 750 Euro gezahlt. Was hätte ich denn neu dafür bekommen? Die knapp 200 Euro für einen klassischen Lenco finde ich auch nicht zu viel. Gute Qualität ist eben wertstabil.

Gruß, Dirk
Badhabits
Inventar
#9 erstellt: 14. Feb 2005, 18:16
Interessant von "würd ich nicht vom Strassenrand wegräumen" bis zu 200 sind OK sind anscheinend alle Meinungen vertreten.

Also bei einem echten Oldie ich sprech da mal von Geräten vor 1980 (also Vorplastikaera - ja ich weiss es gab auch damals schon Plastikdinger, die meine ich eben nicht), kann der Neupreis wirklich kaum eine Rolle spielen. Es fragt ja auch keiner nach dem Neupreis eines Bugatti Royal um den aktuellen Kaufpreis zu ermitteln.

Ich geh da mit marantz-fan einig und frage mich dann ebenfalls, was kriege ich für's gleiche Geld in einem der Blödmärkte oder Geiz ist Geil Ramschtempel dafür.

Aber 200 Dollar für eine gammligen Lenco-Klassiker find auch ich zuviel. Ich hab mich eben nur gefragt ob der nur in Amerika so teuer weggeht (Swissmade-Image?). Auf EBAY-Deutschland hab ich so einen Preis noch nicht beobachtet.

Gruss Badhabits
hammermeister55
Stammgast
#10 erstellt: 14. Feb 2005, 20:08
Hallo zusammen,

dafür geht hier in Deutschland bei ibäh ein NAD 3020 für 211 Eu. über den Tisch.
siehe http://cgi.ebay.de/w...d=1#ebayphotohosting

Das ist echt unglaublich 400 DM hat das teil mal gekostet.
Aber es gibt heute wirklich kaum Sachen die nicht hemmungslos über- oder unter-bewertet werden.
palucca
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Feb 2005, 20:45
hallo,

nicht nur die Amis zahlen diese Preise, die Japaner, Hongkongnesen und Taiwannesen bezahlen z.B. für alte Philips CD-Spieler (CD100 u.s.w.) fast jeden Preis. Auch die hohen Versandkosten schreckt nicht ab. Ich habe einen CD100 nach Japan verkauft. Verandkosten, weil ich schnellmöglichst liefern sollte (innerhalb von 3Tagen) 310,-EUR!!!!
dernikolaus
Inventar
#12 erstellt: 14. Feb 2005, 20:46
Oha! Jetzt haste mich ertappt.
palucca
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Feb 2005, 22:30
hallo dernikolaus,

ja, ja das schnöde Geld. Aber juckt ja schon, um das Vintagehobby/Lautsprecherbau oder das Reisen finanzieren zu können. Die Nächte werden bloß so kurz, ich warte gerade auf eine Antwort auf Taiwan. Die "spinnen", die Asiaten oder warum zahlen die soviel Geld, für 20Jahre alte "Klang".

P.S. aber wenn hier jemand aus dem Forum ein alten CD-Spieler haben möchte, liefere ich zu zivielen Preisen (wenn ich diese nicht hinterher bei ebay wiederfinde)


[Beitrag von palucca am 14. Feb 2005, 22:34 bearbeitet]
Badhabits
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2005, 00:49
Hi

Die "spinnen", die Asiaten oder warum zahlen die soviel Geld, für 20Jahre alte "Klang".

Vielleicht weil es im HiFi-Bereich in den letzten 30-40 Jahren nicht wirklich klangliche Fortschritte zu verzeichnen gab?

Gruss Badhabits
supremo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Feb 2005, 00:58
..Da halte ich meine 3 Uher Report 4400er Monitore mal schön fest. Wenn die Asics dann 2000 Dollar pro Stück bieten, werde ich kaltlächelnd ablehnen... Supremo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klassiker der Zukunft?
direktor74 am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  43 Beiträge
Alter Plattenspieler soll in die Zukunft
Schl@flos am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  15 Beiträge
Alte HiFi-Klassiker - Zukunft und neue Liebhaber?
classic70s am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  2 Beiträge
Was machen wir in Zukunft mit unseren tollen Receivern?
Barista am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  26 Beiträge
Welches aktuelle Gerät ist euer Anwärter auf den Klassiker der Zukunft?
blackblade85 am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  5 Beiträge
Wert Philips CD100 ?
bukongahelas am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  3 Beiträge
Maße des Akai GXC-725D [Antwort eilt]
Schmugges am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  4 Beiträge
Lohnt sich der Kauf einer Revox B710 MKII?
schober_66 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  4 Beiträge
Die besonderen Lautsprecher Klassiker gesucht ?
stern71 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  12 Beiträge
Brandgefahr?
Django8 am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.699 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedThadayDed
  • Gesamtzahl an Themen1.486.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.279.829

Hersteller in diesem Thread Widget schließen