Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


dual cs 505-3 für 99€

+A -A
Autor
Beitrag
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2010, 13:59
Hallo,
ich habe gestern einen CS 505-3 für 99€ gekauft. Im Laden fand ich ihn auch echt noch gut un wunderschön. Zuhause hab ich dann Probleme bekommen. eine Seite (Box) klang total spitz und viel lauter als die andere.
Heute habe ich eine Erstatznadel gekauft muss sie aber noch ausprobieren. Kann es noch andere Fehlerquellen geben und sien 99€ mit einem Jahr Garantie gerchtfertigt. Spielt der 505-3 wirklich, wie vom Händler behaubtet, in der oberen Mittelklasse und einen besseren bekäme ich nur für ungleich viel mehr Geld?

Anstellungsprobleme habe ich auch mit dem Antiskating. Laut Verkäufer sollte beim Antikskating die Anzeige immer etwas weniger als beim Auflagegewicht stehen. (seltsamer Satz )
Jetzt gibt es da aber zwei Verschiedene Anzeigen die in im Kreis angeordentet sind und einmal ein Oval un ein mal ein Kreis, als "Bezeichnung" haben. Wie gehe ich damit um?

Viel Grüße
Patrick
Compu-Doc
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:16
Hallo Patrick,

mein-heisser-Tipp:

Zurück mit dem DUAL, die € 99,- einstecken und für´s gleiche Geld einen anderen Dreher gekauft.

Hoffentlich kannst Du die neue Ersatznadel ebenfalls zurückgeben.

Zur weiteren Info:

Geh mal bei ibeh in die Rubrik "erweiterte Suche" und gebe DUAL CS505 ein, dann "beendete Angebote" ankreuzen.

P.S. Wenn der Händler auf eine Reparatur des DUALs besteht, schriftlich fixieren, was repariert wurde => Garantie!!!

Kohle zurück ist jedoch besser. viel Erfolg
kadioram
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:28
Hi,

ob die 99€ gerechtfertigt sind...?


Falls du den Dual behalten willt, findest du HIER die Bedienungsanleitung.
Aber "obere Mittelklasse" lt. deinem Händler stimmt schon, manch anderer hätte ihn wohl als "HighEnd" angepriesen, nur weil was von "Audiophile" draufsteht.



eine Seite (Box) klang total spitz und viel lauter als die andere.

Muss nicht an der Nadel liegen, können auch oxidierte Kontakte am Tonabnehmer-System sein. Einfach mal Käbelchen abziehen und schauen, ob die kleinen "Stifte" schwarz verfärbt sind, wenn ja reinigen.

Tip von mir:

im Forum bekommst du alternativ gerade für das gleiche Geld einen Technics SL-Q3, ob der nun "besser" ist ist allerdings eher Geschmackssache.
Pilotcutter
Administrator
#4 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:44
Ist jetzt vielleicht auch etwas psychologisch, aber der 505-3 war mein 2. Dreher nach dem dual 1214 hifi. Er ist schon ein toller Spieler mit recht robuster Anfassqualität, wenn er wirklich tipp topp ist und man noch Gewährleistung in Anspruch nehmen kann beim Händler halte ich 99 Euro für nicht unbedingt zuviel. Nicht jeder gehört zu dieser ibeh Klientel wo man keinen Händler im Rücken hat.

Diese Ortofon oder Dual Nadeln DN165 oder wie sie heißen kann man wunderbar mit den Ortofon OMB-20 oder so ersetzen und dann macht der Dreher richtig Spaß.

PS: Von meinem 505-3er habe ich noch einen nagelneuen Riemen liegen. Wenn Bedarf besteht, PM
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:48
Im Laden lief er ja richtig gut, und klang mit nem kleinen Marantz und Braun Boxen auch für meine alten 60er jahre Platten gut. Zuhause hat er dann rumgesponnen, mein alter Fisher Mt-650 lief noch so wie vorher.

Ich wieß net. Zurückgeben und was neues kaufen... Beim dem Dschungel der selbst, hier im Forum undruchdringbar wirkt, wüsste ich gar nicht wonach ich suchen soll.
eigentlich wollte ich einen 701 aber da reicht das Geld wohl nicht.



Hmm den Technics finde ich leider zimelich hässlich. Tortzdem danke für den Tipp

Werde jetzt erst mal heute abend die frische Nadel testen und nach den Kabeln schauen.

Danek für die Mühe.


Ja die liebe Suchfunktion macht mich leider auch nicht schlau. Da gehen die Meinungen immer soooooooooooooooooooooooooo weit ausseinander
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:54

Pilotcutter schrieb:
kann man wunderbar mit den Ortofon OMB-20 oder so ersetzen und dann macht der Dreher richtig Spaß.

PS: Von meinem 505-3er habe ich noch einen nagelneuen Riemen liegen. Wenn Bedarf besteht, PM


hab eine Ortofon 5 E. Steht direkt auf der Nadel. Das System ist Schwarz.

Für den Riemen werde ich mich melden.

Kann ich als Anfänger auch noch selber etwas verbessern?
Pilotcutter
Administrator
#7 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:54

Hutmitkopf schrieb:

Ja die liebe Suchfunktion macht mich leider auch nicht schlau. Da gehen die Meinungen immer soooooooooooooooooooooooooo weit ausseinander :?


Schau mal hier Dual Board da ist's etwas konzentrierter.
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:58
Ich habe einen 505-3 in OVP (da war er 20 Jahre im Karton) vor drei Jahren für 100,- gekauft...das mal zum Preis.
In meinem ist das 163er verbaut, dem 165 nicht unähnlich. Klingt aber recht schlapp, finde ich. Im Tiefton tut sich recht wenig.
Schlecht ist der Dreher allerdings nicht.
Die beiden Antiskating-Einstellung unterscheidet zwischen sphärischem Schliff (Kreis) und biradialem Schliff (oval).
Dein System ist mit einer biradialen Nadel versehen.
Beachten müßtest Du dann höchstens noch, ob Du die Platten naß oder trocken fährst. Aber wer fährt heute schon noch naß...
Pilotcutter
Administrator
#9 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:58

Hutmitkopf schrieb:
Kann ich als Anfänger auch noch selber etwas verbessern?


Ne. Vernünftig einstellen (lassen), je nach Geschmack und Budget ein ordentliches System drauf (bei den Ortofon/Dual Systemen kannst Du das vordere Teil abziehen und durch höherwertige ersetzen).

Ansonsten gibt's kein tuning.

Viel Erfolg.
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:03

The-Luxman schrieb:
In meinem ist das 163er verbaut, dem 165 nicht unähnlich.


Und wie heißt meines jetzt genau?
Ein stellen wollte ich mit einer Hifi Test Platte selber. Da ist eine schöne Beschreibung dabei wie es funktionieren soll.

Also halte ich mich an die "ovale" Skala
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:06
In der Bedinungsaleitung steht das zum Lieferumfang eine Stroboskopscheibe gehörte. Falls jmd noch ein besitzen sollte bitte Melden
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:29
Ich kann eine abgeben; bitte PM
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:30

Hutmitkopf schrieb:

The-Luxman schrieb:
In meinem ist das 163er verbaut, dem 165 nicht unähnlich.


Und wie heißt meines jetzt genau?
Ein stellen wollte ich mit einer Hifi Test Platte selber. Da ist eine schöne Beschreibung dabei wie es funktionieren soll.

Also halte ich mich an die "ovale" Skala



Normalerweise wurde in den 505-3 das "Dual DN 165 E" verbaut mit Nadel 18 x 8 µm (warum das bei meinem nicht der Fall war, weiß ich nicht).
Empfohlene Auflagekraft ist 15 mN. Die Strob-Scheibe dazu habe ich noch, aber Du kannst Dir sowas auch aus dem Netz herunterladen, ausdrucken, ausschneiden, fertig
Compu-Doc
Inventar
#14 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:36

aber Du kannst Dir sowas auch aus dem Netz herunterladen, ausdrucken, ausschneiden, fertig

Klar geht die Kopie auch , aber original ist und bleibt ORIGINAL!



.......und für €32,99 + Porto+Verpackung ein.....Schnäppchen, oder?


Spässle
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:38
Oh, Du hast noch die schöne, silbrige ältere Variante mit 78 UPM

Aber dafür mit Knick

Die, die ich mir mal runtergeladen habe, hat auch 78...aber da steht PE drauf


[Beitrag von The-Luxman am 04. Mrz 2010, 15:39 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#16 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:43
PE? Die passt nicht! Nicht systhemkompatibel. Fremdprodukt.



P.S.:......natürlich ein Spass!!! die geht genau so


[Beitrag von Compu-Doc am 04. Mrz 2010, 16:02 bearbeitet]
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Mrz 2010, 15:57

The-Luxman schrieb:
Normalerweise wurde in den 505-3 das "Dual DN 165 E" verbaut mit Nadel 18 x 8 µm (warum das bei meinem nicht der Fall war, weiß ich nicht).
;)


Ist meine Nadel eine Ortfon Om E ? und ist die ausreichend für den 505-3? Eine noch bessere würde wahrscheinlich hier keinen Sinn machen, oder?

Danke an alle die sich Mühe mit Anfängern und unwissenden geben
Pilotcutter
Administrator
#18 erstellt: 04. Mrz 2010, 16:52

Hutmitkopf schrieb:
Eine noch bessere würde wahrscheinlich hier keinen Sinn machen, oder?


Wenn er dann smoothy läuft, der Dreher, kann man schon über eine Aufwertung des Tonabnehmers nachdenken. Sinn macht das, weil's dann besser klingt, da die Auflösung feiner wird.

Es ist immer eine finanzielle Sache. Das Tonabnehmersystem oder eine neue Originalnadel kann dann schon mal einiges mehr kosten als der Plattenspieler selbst.

Man wechselt aber erst die Nadel oder das System, wenn der Dreher gut läuft und man ihn behalten möchte.
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Mrz 2010, 12:38
Hallo,
mit der neuen Nadel läuft er schon mal ganz gut.
Allerdings spinnt noch was bei der Testplatte.

Es gibt zwei Tests die zur Einstellung dienen sollen.
Beim ersten wird die Auflagekraft und das(?) Antiskating eingesellt. Es läuft ein Ton der Unverzehrt aus klingen soll un wenn er Verzzehrt dann in beiden Boxen gleichzeitig.
´Der läuft hörmässig gut durch.

Beim zweiten Test werden Schnellen(?) in drei verscheiden Arten abgespielt und die Nadel soll, für ein zufriedenstellendes Ergbniss, bei den ersten beiden in der Rille bleiben.
Bei meinem Dreher läuft leider nur die erste gut durch.
Nun weiß ich aber nicht ob die Geschwindigkeit richitg eingstellt ist da mir noch eine Stroboskopscheibe fehlt.
Ich denke das ich diesen Test erst mit eingestellter Geschwindikeit machen sollte. Denke ich hier richtig?

Zum ersten Test: Reicht da Hörmässig? oder brauche ich schon einen Versuchaufbau.

Danke für die Hilfe
Patrick#

PS: Der Teller eiert auch leicht. Hörbar allerdings nicht. Ab wann kann ich von eiern sprechen und was kann ich dagegen tun?
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Mrz 2010, 12:59

Hutmitkopf schrieb:

Beim zweiten Test werden Schnellen(?) in drei verscheiden Arten abgespielt und die Nadel soll, für ein zufriedenstellendes Ergbniss, bei den ersten beiden in der Rille bleiben.
Bei meinem Dreher läuft leider nur die erste gut durch.
Nun weiß ich aber nicht ob die Geschwindigkeit richitg eingstellt ist da mir noch eine Stroboskopscheibe fehlt.
Ich denke das ich diesen Test erst mit eingestellter Geschwindikeit machen sollte. Denke ich hier richtig?

Zum ersten Test: Reicht da Hörmässig? oder brauche ich schon einen Versuchaufbau.

Danke für die Hilfe
Patrick#

PS: Der Teller eiert auch leicht. Hörbar allerdings nicht. Ab wann kann ich von eiern sprechen und was kann ich dagegen tun?



Damit wird die Abtastfähigkeit der Nadel bei extrem hohen Pegeln geprüft. Es gibt auch andere Möglichkeiten, dies zu prüfen, z.B. die TELDEC-Aufnahme von "1812", für die originaler Kanonendonner aufgenommen wurde.
Ist ggf. auch für die Boxen ein netter Test

Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Plattenteller eiert Eher wohl die Plattentellerauflage, weil sie nicht exakt geschnitten wurde...schau nochmal nach.

Wenn doch der Teller eiert, hast Du ohnehin ein Problem...
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Mrz 2010, 13:05

The-Luxman schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Plattenteller eiert Eher wohl die Plattentellerauflage, weil sie nicht exakt geschnitten wurde...schau nochmal nach.

Wenn doch der Teller eiert, hast Du ohnehin ein Problem...


Ich habe das Gefühl das der Teller nicht rund läuft, also eine Unwucht hat.
Bei 45rpm und voll aufgedrehtem Pitch schleift auch etwas.
Ich kann sehen wie etwas (Teller oder Auflage) sich auf und ab bewegt.
Pilotcutter
Administrator
#22 erstellt: 05. Mrz 2010, 13:14

Hutmitkopf schrieb:

Bei 45rpm und voll aufgedrehtem Pitch schleift auch etwas.


Nimm mal den Teller ab (durch drücken und gleichzeitig drehen auf den Bajonettring in Tellermitte) und lass ihn dann mal drehen und wechsel die Geschwindigkeiten und beobachte den Riemen.

Links (von vorne) siehst Du den weißen Riemenüberwerfer aus Kunstoff, der den Riemen für die jeweilige Geschwindigkeit umlegt. Wenn der ausgeschlagen ist (innen nicht mehr eckig sondern rund), klappt der Riemen beim Geschwindigkeitswechsel einmal in sich um und es kommt zur Reibung/Schleifen des Riemens an nebenliegenden Teilen. Klappt die Geschwindigkeitsumstellung nicht mehr reibungslos, den Spieler umgehend wieder zum Händler bringen und vom Widerrufsrecht Gebrauch machen.
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Mrz 2010, 13:21

Pilotcutter schrieb:


Nimm mal den Teller ab (durch drücken und gleichzeitig drehen auf den Bajonettring in Tellermitte) und lass ihn dann mal drehen und wechsel die Geschwindigkeiten und beobachte den Riemen.

Links (von vorne) siehst Du den weißen Riemenüberwerfer aus Kunstoff, der den Riemen für die jeweilige Geschwindigkeit umlegt. Wenn der ausgeschlagen ist (innen nicht mehr eckig sondern rund), klappt der Riemen beim Geschwindigkeitswechsel einmal in sich um und es kommt zur Reibung/Schleifen des Riemens an nebenliegenden Teilen. Klappt die Geschwindigkeitsumstellung nicht mehr reibungslos, den Spieler umgehend wieder zum Händler bringen und vom Widerrufsrecht Gebrauch machen.


Alles klar werde ich probieren, sag dann morgen Bescheid wie ausschaut.
Compu-Doc
Inventar
#24 erstellt: 05. Mrz 2010, 13:28

Hutmitkopf schrieb:
Ich habe das Gefühl das der Teller nicht rund läuft, also eine Unwucht hat.
Ich kann sehen wie etwas (Teller oder Auflage) sich auf und ab bewegt.


Eine Unwucht erkennst Du nur, wenn Du den Teller ausbaust und ihn vertikal überprüfst; ähnlich/gleich dem Radauswuchten beim KFZ.

Dieser Teller hat evtl. einen Höhenschlag, oder die Mittelachse/Dorn ist verbogen; daher kann auch das-zyklisch(?)-auftretende "Schleifgeräusch" herrühren.



Wo er...siest Du denn, daß der Teller eiert?
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Mrz 2010, 13:56

Compu-Doc schrieb:

Eine Unwucht erkennst Du nur, wenn Du den Teller ausbaust und ihn vertikal überprüfst; ähnlich/gleich dem Radauswuchten beim KFZ.

Dieser Teller hat evtl. einen Höhenschlag, oder die Mittelachse/Dorn ist verbogen; daher kann auch das-zyklisch(?)-auftretende "Schleifgeräusch" herrühren.

Wo er...siest Du denn, daß der Teller eiert?[/center]


Das Bild beschreibt das eiern ziemlich gut. Allerdings ist das Eiern nur schwer erkennbar. Zeigt sich zwischen Teller und Chassis(?)
The-Luxman
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 05. Mrz 2010, 14:34
Ah ok, also keine Eiern, wie ich mir das vorgestellt habe (Dezentrierung des Tellers), sondern wohl ein Höhenschlag (dann wohl auch durch einen verbogenen Dorn).
Habe ich auch schonmal erlebt...allerdings in Kindertagen an einem Mister Hit...
Da klinke ich mich aus, keine Ahnung, was man da macht.

Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Mrz 2010, 14:47
Ok,
also ein Höhenschlag. Ich glaub mich trifft auch noch ein Schlag.
Danke für die Hilfe Luxman
detegg
Administrator
#28 erstellt: 05. Mrz 2010, 15:36

Hutmitkopf schrieb:
Ok, also ein Höhenschlag

... auch nicht schlimmer, als eine verwellte Platte.

Die ganze Diskussion bringt Dich doch nicht weiter - gebe den PS zurück und höre erst mal über einen (geliehenen) definitiv funktionierenden PS. Dann hast Du auch einen Vergleich ...

:-) Detlef
Hutmitkopf
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Mrz 2010, 16:27
Also
mehr Spass wie die beiden Vorgänger (Fisher Mt- 650, Jaytec Plastik 1210) macht er schon.

Wenn ich nur das Geld für etwas gescheides hätte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Dual CS 505-3
#Leo# am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  7 Beiträge
Dual CS 505-4 Anlaufprobleme
legeppi am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  3 Beiträge
DUAL CS 505-4 lohnt die Reparatur?
Wolf23 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  8 Beiträge
Dual 505-1 Plattenspieler
pawelslize am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  10 Beiträge
Dual CS 505-1 - Eigenschwingung der Nadel normal?
misteg am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  6 Beiträge
Dual CS 5000
Mephisto650 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  3 Beiträge
Dual CS 5000
theo2212 am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  12 Beiträge
DUAL CS 728 Q
manollo139 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  13 Beiträge
Dual CS 5000
hacky00 am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  9 Beiträge
Dual 721 cs?
unenfantperdu am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied*manni58*
  • Gesamtzahl an Themen1.361.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.122