Interphon-collection

+A -A
Autor
Beitrag
cosinus1
Neuling
#1 erstellt: 02. Okt 2010, 12:24
Liebe Forums-User,als neu angemeldeter Nutzer grüße ich erst einmal freundlich in die Runde der Fachleute.
Ich bin überzeugt, dass sich meine Frage hier klären lässt.
Anläßlich einer Haushaltsauflösung in der Familie stellt sich bei uns die Frage: wer kann etwas zu einer Phonokombination sagen? Bezeichnung INTERPHON-COLLECTION HIGH-FIDELITY. Sie besteht aus einem Tonband, einem Plattenspieler und einem Radio. Das Gerät (ca. 120cm x40cm mit Plexiglashaube)wurde Anfang der 70-er Jahre von der IFA in Berlin unmittelbar ausgeliefert (Erstbesitz) und war bis heute Teil einer Einrichtung in einem Designerhaus und ist funktionstüchtig. Es scheint aus einzelnen Kombonenten verschiedener Hersteller zusammengestellt worden zu sein. Dazu gehört ein Unterschrank mit Einteilungen für die Plattensammlung. Das Gerät macht einem sehr wertigen Eindruck, ist schwarz und weiß, Regler Alu.
Für jeden Hinweis zum guten Stück oder dessen Geschichte, u.U. auch mit einer Wertschätzung, bin ich sehr dankbar, da selber Laie.
Mit nettem Gruß!
cosinus1
PS. Fotos vorhanden
semmeltrepp
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Okt 2010, 12:25

cosinus1 schrieb:

PS. Fotos vorhanden


Zeigen!
cosinus1
Neuling
#3 erstellt: 03. Okt 2010, 11:27
Klar, hier (endlich) ein paar schnelle Bilder, die für den technischen Fachmann mäßig tauglich sind, aber vielleicht einen Tipp zu meinen Fragen ermöglichen.
Falls ihr eine "Spur" habt, mache ich gerne im Verlauf der Woche bessere.
D A N K E!
cosinusIMG_0271IMG_0267IMG_0270
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 03. Okt 2010, 11:38

cosinus1 schrieb:
Falls ihr eine "Spur" habt, mache ich gerne im Verlauf der Woche bessere.


"Von oben" braucht es keine besseren mehr. Das Tonbandgerät ist ein Uher Royal de Luxe; der Plattenspieler ist ein Lenco L75. Beides solide Geräte der gehobenen Klasse aus dieser Zeit (1970-75). Von vorne wäre tatsächlich ein Foto wünschenswert, auf dem man etwas erkennen kann.

Ich würde "Interphon" in die Kategorie (Ton-)Möbelhersteller einordnen, ähnlich wie Rosita.

Gruß

Thomas
cosinus1
Neuling
#5 erstellt: 03. Okt 2010, 11:55
WOW, ich bin beeindruckt- da beginnt sich ein Rätsel zu lösen. Vielen Dank für die ersten Hinweise zu den Komponenten. Ich mache weitere Bilder (wie angefragt)auch von vorne etc. mit Details, denn offensichtlich kommen wir so dem ganzen Gerät doch auf die Schliche.
Die Rückseite zeigt verschiedenste Anschlüsse, knips ich auch, ist ev. auch interessant.
Der Spur "Ton-" Möbelhersteller geh ich einmal per google nach; müssten als den Korpus für die Zusammenstellung der Geräte geliefert haben.
Bis dahin und Dank
cosinus1, alias Jan
the_maltese
Stammgast
#6 erstellt: 04. Okt 2010, 09:03
Und am Uher fehlen die Drehregler für die Klangeinstellung, wenn ich das richtig sehe. Wenn nur die Drehknöpfe fehlen kein Problem, kann man bekommen. Hoffentlich ist es nichts Ernsteres.
Tolle Kombination! Spulen-Tonband statt CC Deutlich mehr Platz als auf einer C90 oder C120
Habe gerade mal in meinem Design-Atlas nachgesehen....768 Seiten und kein Wort von Interphon

cosinus1
Neuling
#7 erstellt: 04. Okt 2010, 18:21
Lieber User, vielen Dank auch für Deine "Beurteilung". Am kommenden Donnerstag mache ich noch ein paar Detailbilder, die ich hier zeigen werde. Ich bin mir sicher, dass auch das Tonbandgerät vollständig ist, da es sich um ein im Gebrauch befindliches Liebhaberstück handelt. Kläre dies aber über Bilder- mit Eurer Hilfe. Boxen gibt es übrigens auch dazu- zumindest welche, die aktuell an die Anlage angeschlossen sind. Die Nachricht, dass selbst ein so umfangreicher Katalog nichts hergibt, relativiert meinen Frust auf google-Ebene rein gar nchts selbst gefunden zu haben.
Nun gut, weitere Bilder folgen, und so wird sich wohl klären lassen, welchen tatsächlichen oder ideellen Wert das gute Stück darstellt, denn bei uns haben wir keine Verwendung dafür. Um es zu diesem Zweck beschreiben zu können, muss ich halt erfahren, um was es sich handelt... . Komme mir streckenweise wie ein Biologe vor, der eine seltene Spezies bestimmen soll
Soweit mit Dank.
jan
db_powermaster
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Okt 2010, 19:29

the_maltese schrieb:

Habe gerade mal in meinem Design-Atlas nachgesehen....768 Seiten ....


Hi,

kannst Du da mal ins Detail gehen? Was ist das für ein Werk?

VG
Sascha
Sankenpi
Gesperrt
#9 erstellt: 04. Okt 2010, 20:11
Interessante Anlage...
the_maltese
Stammgast
#10 erstellt: 04. Okt 2010, 20:57

db_powermaster schrieb:

the_maltese schrieb:

Habe gerade mal in meinem Design-Atlas nachgesehen....768 Seiten ....


Hi,

kannst Du da mal ins Detail gehen? Was ist das für ein Werk?

VG
Sascha



Ach Sascha, sooo wild ist es nun auch nicht:
Das Teil ist vom Taschen-Verlag und heißt "Design des 20. Jahrhunderts". Kein wirkliches Special-Interest- oder Fach-Werk.
Aber ich dachte, weil da so nette Teile aus der Audio-Ecke drinstehen, vielleicht auch etwas über Interphon...

Sankenpi
Gesperrt
#11 erstellt: 04. Okt 2010, 21:21

the_maltese schrieb:
Und am Uher fehlen die Drehregler für die Klangeinstellung, wenn ich das richtig sehe. Wenn nur die Drehknöpfe fehlen kein Problem, kann man bekommen. Hoffentlich ist es nichts Ernsteres.
Tolle Kombination! Spulen-Tonband statt CC Deutlich mehr Platz als auf einer C90 oder C120
Habe gerade mal in meinem Design-Atlas nachgesehen....768 Seiten und kein Wort von Interphon

:prost



Bei mir sind es nur 767 Seiten...

Unter Interphon kann da auch nichts stehen - die Ordnung geht nach Designern.


[Beitrag von Sankenpi am 04. Okt 2010, 21:34 bearbeitet]
the_maltese
Stammgast
#12 erstellt: 04. Okt 2010, 21:28
Dann fehlt bei dir die entscheidende Seite

Nee, im Ernst, ist wirklich schwierig in diesem Buch, aber ich habe alles durchgeblättert und bei jedem Audio-Produkt genau geschaut.
Dabei waren Ron Arad (One-Off Concrete Stereo), Esslinger, Rams und vor allem Castiglioni (Brionvega) aber auch ganz nett anzuschauen.
Seite 768 ist bei mir übrigens die letzte Seite des Bildnachweises. Kann eine Frage der Auflage sein, meine ist eine aus 2005, aber das Teil kam ja schon 2000 raus.



Edit: Und in "German Design" von Schönwandt ist auch nichts zu finden


[Beitrag von the_maltese am 04. Okt 2010, 21:32 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#13 erstellt: 04. Okt 2010, 21:36
Öhem,

bei mir haftete die letzte Seite am Rücken an. Sind ebenfalls 768 Seiten...

Auch in den Jahrbüchern 5-9 steht nichts drin.


[Beitrag von Sankenpi am 04. Okt 2010, 21:38 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 05. Okt 2010, 16:10

Sankenpi schrieb:
Auch in den Jahrbüchern 5-9 steht nichts drin.

Kann gut sein, dass es Interphon und/oder diese Anlage nie gegeben hat. Dafür spricht dieses:

cosinus1 schrieb:
Das Gerät (ca. 120cm x40cm mit Plexiglashaube)wurde Anfang der 70-er Jahre von der IFA in Berlin unmittelbar ausgeliefert

Gut möglich, dass hier eine Designstudie oder ein Prototyp direkt von der IFA weg verkauft wurden.

Gruß

Thomas
Sankenpi
Gesperrt
#15 erstellt: 05. Okt 2010, 16:36
Auf jeden Fall eine sehr ungewöhnliche Anlage.
cosinus1
Neuling
#16 erstellt: 07. Okt 2010, 21:09
Liebe Interessierte und Fachleute,
wie versprochen reiche ich noch ein paar Bildchen nach, die ich heute gemacht habe. Dank Eurer Unterstützung ist Ursprung und Ausstattung ja schon ein wenig entsrätselt.
Vielleicht bringen die Ansichten noch den ein oder anderen Hinweis durch Euch. Fakt ist, dass anlässlich des Räumens des Hauses die Frage des Verbleibs der Anlage dringlicher wird.
Daher mein Bemühen etwas beschreiben zu können, was ich kaum in Wert und Seltenheit beurteilen kann.

Danke noch einmal für weitere Hinweise zu diesen Fragen.
Die Anlage soll verkauft werden.

Netter Gruß003Rückseite007006
Sankenpi
Gesperrt
#17 erstellt: 07. Okt 2010, 21:32
Die beste Vermutung ist tatsächlich der Hinweis auf ein Einzelstück...
the_maltese
Stammgast
#18 erstellt: 09. Okt 2010, 07:10
Da bin ich mir inzwischen sogar ziemlich sicher:
Wie von mir vermutet, fehlen am Uher die Regler für die Klangregelung - nicht unlogisch, da über den Verstärker geregelt wird. Aber: Zwar hat man die Beschriftung entfernt, aber dafür gähnt da ein unschönes Loch, das man in einer Serienfertigung m.E. nicht so hätte lassen können. Ok, möglich auch, daß da mal eine Plastikkappe drauf war...
Dennoch glaube ich mehr denn je an ein Einzelstück.
Die Frage, ob jemand so etwas kauft, stellt sich vermutlich nicht so sehr (Sammler gibt es sicher), vielmehr aber die Frage nach einem fairen und reellen Preis. Ich möchte das nicht bewerten, auch wenn die Anlage unter'm Strich aus "Stangenware"-Geräten besteht.

cosinus1
Neuling
#19 erstellt: 10. Okt 2010, 12:18
Liebe User, bis hier her: vielen Dank für die netten Rückmeldungen und Überlegungen. Unter dem Strich bleibt für mich: Kenntnis der Komponenten, die verbaut sind, die Verifizierung der Vermutung zur Herkunft (Ausstellungsstück IFA Anfang 70-er)und der Hinweis, dass es sich wohl um eine Ausstellung eines Phonomöbelherstellers INTERPHON handelt.
Da ich, was ich kaum verbergen konnte, nicht "vom Fach" bin, wir aber wie beschrieben noch mehr Dinge der 60-er, /70-er-Jahre zu veräußern haben außer Technik (Hausräumung Möbel, Lampen etc.), bleibt die Bitte an Euch: wo biete ich dieses Gerät nun am besten an (Geschäft, privat, www)und was wäre nicht unangemessen dafür aufzurufen... .
Also: schon wieder Fragen von mir.... .

Netter Gruß
jan
the_maltese
Stammgast
#20 erstellt: 10. Okt 2010, 15:41
Mir kommt da so eine Idee: Schon mal bei "Kunst und Krempel" nachgefragt? Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß Josef Strasser und Arthur Floss (die beiden für Design-Artikel zuständigen Experten) etwas dazu sagen könnten. Also sowohl über Herkunft, als auch über einen (angenommenen) Wert und Verkaufsmöglichkeiten.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braun Design Collection
GregorRobert am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  2 Beiträge
High Fidelity
Xenion am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  6 Beiträge
Marantz RX263 - Wer kann etwas dazu sagen?
Il_Bastardo am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  4 Beiträge
WEGA high precision? Wer hat so was?
Vintage_Sound am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  15 Beiträge
Frage zu Plattenspieler
malthor am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  9 Beiträge
Siemens-Radio von 1955
acholzer am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Philips High Fidelity Laboratories 572 / 578 / 673
Pfilip am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  34 Beiträge
Altes Tonband
DrLettort am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  10 Beiträge
Lautsprecher Frage: Visaton/Videoton TS-70
paulh0815 am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  8 Beiträge
Verschenke Telefunken Tonband-Maschine
zonebattler am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.493 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedlipfy
  • Gesamtzahl an Themen1.486.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.272.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen