Schönbohm Audiolive mit HPD 385A

+A -A
Autor
Beitrag
kads
Neuling
#1 erstellt: 28. Apr 2011, 08:02
Hallo, habe diese wunderbaren Teile aber außer einigen wenigen Bildern bei Hilberlink aus NL keine Informationen zu den Schönbohm Audiolive Gehäusen. Gut, das Prinzip ist klar, aber Daten und sonstige Infos sind kaum vorhanden. Hat jemand noch etwas an Informationen oder solche seltenen Stücke. Infos wären nett.

Dies sind ja fast geschlossene Gehäuse und gehen sehr tief in den Keller, da auch ordentlich Volumen vorhanden ist. Eventuell müßten mal die Dämpfer getauscht werden, da schon sehr alt und ich nicht behaupten kann dass diese noch Ihre Eigenschaften von damals haben. Wo gibts Ersatz?


[Beitrag von Hüb' am 28. Apr 2011, 13:42 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2011, 14:17
Moin ich denke du meinst die Sicken , verschiedene Firmen bieten Sickentausch an .

Wer jetzt speziell und günstig für deine Tannoy chassi gut wär weiß ich leider nicht , aber wir können ja zusammen suchen .

Dein Lautsprecher

http://www.hilberink.nl/speaker.htm

Hier mal ein Thread mit Tips zu Firmen die Sicken tauschen.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-225-10.html

Eventuell bist du handwerklich geschickt dann kannst du es selbst reparieren , hier eine Videoanleitung dazu

http://www.youtube.com/watch?v=hzaoW3vp_40

Die im Video scheinen für deine Lautsprecher die richtigen zu sein http://www.sicke.de/...icle&id=61&Itemid=65


[Beitrag von hifibrötchen am 28. Apr 2011, 14:53 bearbeitet]
kads
Neuling
#3 erstellt: 28. Apr 2011, 20:10
Hallo,
nein nicht die Sicken sondern die Dämpfer der Rückwand. Dies sind Schaumstoffpolster, kreisrund mit ca. 3 cm Durchmesser und je ca. 2cm Dicke. Die kann mann auch bei Hilberink bei der geöffneten Rückwand sehen. Sicken für die HPD´s habe ich schon erfolgreich gewechselt und sind top.

Gruß
Klaus
detegg
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2011, 20:16
Hi Klaus,

die KU (bei Dynaudio = Variovent) sind unkritisch - evtl. mal mit dem Staubsauger reinigen

;-) Detlef
kads
Neuling
#5 erstellt: 28. Apr 2011, 20:50
D?mpfer der Sch?nbohmsHallo, nein es handelt sich nicht um KU sondern um eine schwingende Rückwand welche über Puffer gedämpft wird und mittels Schraube gespannt wird.


[Beitrag von kads am 28. Apr 2011, 20:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann reconen? - Tannoy HPD
ClownyBastard am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  5 Beiträge
SANSUI B2101 mit Surround ??
pedaq am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  3 Beiträge
Tonarm ausbalancieren mit Hindernis...
doc_relax am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  3 Beiträge
Marantz 2235b mit Fernbedienung
Tommy_Angel am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  5 Beiträge
Problemen mit grundig CN1000
Toyowilly am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  4 Beiträge
Problem mit Plattenspieler
Morgon123 am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  4 Beiträge
Problem mit Braun A1
ChaoZKater am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  3 Beiträge
Probleme mit Grundig V7500
joken24 am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  2 Beiträge
Probleme mit Dual 621
howardmanson am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  4 Beiträge
problem mit beogram 1000
christian377771 am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedTscheeses123
  • Gesamtzahl an Themen1.420.506
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.969

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen