Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Hier: Adressen Lautsprecher-Reparatur / Sicke !

+A -A
Autor
Beitrag
SdL
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mrz 2004, 17:31
Hallo Leute,

nachdem ich hier im Forum wie blöde nach Adressen von LS-Reparateuren gesucht habe, sollten hier mal ein paar
Adressen für diejeniegen hinterlassen, die ebenfalls auf der Suche nach guten Reparaturbetrieben sind...

Ich fange mal an:


Firma JH Electronic
www.lautsprecher-team.de
Omptedastr. 2
31535 Neustadt-am-Rbge
Tel:05073-925021

Repariert Lautsprecher-Chassis und Weichen aller namhaften Hersteller. Führt auch Ersatzteile, Reconing-Kits, Sicken...

Habe dort die Tieftöner meiner Quadral Montan "refoamen" lassen. Preis: 69 Euro / Stück. Hat eine Woche gedauert, super Qualität - kamen "wie neu" zurück und klangen auch so. Sickentausch auch mit Original-Teilen, in meinem Fall original Schaustoffsicken von Quadral.


Bitte fortführen! Andere User werde es Euch sicherlich danken!


Gruß

S d L
buckeln
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 24. Apr 2004, 13:44
Alles klar
Windsinger
Gesperrt
#3 erstellt: 13. Mai 2004, 18:26
Subba, Thanks.

Windsinger
sportluna
Neuling
#4 erstellt: 30. Nov 2004, 20:48
Habe bei der Firma JH-Elektronic 4 Lautsprecher
reparieren lassen (2 Aktiv und 2 Passivmembranen jeweils
mit defekter Sicke).

Sehr guter Service, hochwertige Arbeit und fairer Preis.

/Sportluna
Spock011983
Neuling
#5 erstellt: 27. Jul 2005, 22:17
Ich auch ein Paar Amun Boxen wo die Tieftöner komplett neu gemacht werden müssten. Also komplettes reconing und nicht nur die Sichen. Hab mich halt schon mal umgeschaut und hab die gefunden weiß aber nicht wer da der beste ist. Vielleicht kann mir einer weiterhelfen.

http://lup-berlin.de/reparatur_iso.htm
http://www.tuned-systems.de/indexrep.htm
http://www.riedservice.de/cms/t5.reparaturen_reparaturservice.htm
http://www.lautsprecher-team.de/

Oder vielleicht habt ihr ja noch einen anderen. Wäre cool wenn wir jemand weiterhilft.

Das ist einer der beiden hübschen



[Beitrag von Spock011983 am 27. Jul 2005, 22:27 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 28. Jul 2005, 12:47
Moin auch,

Hier noch eine Adresse hier gleich um die Ecke:

X!Max Lautsprechertechnik
Dirk Hahn

Iburger Str. 51
49082 Osnabrück
Deutschland

Fon +49 (541) 528 11 88
Fax +49 (541) 528 11 99

E-Mail info@x-max.de

(Eighteen-Sound Deutschland-Vertrieb)

Gut und günstig!!

klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2005, 08:09
Hallo,

www.lautsprecher-manufaktur.de

Viele Grüsse

Volker
Friend_of_Infinity
Inventar
#8 erstellt: 29. Jul 2005, 08:20
Nicht zu vergessen die magischen Hände von Jörg Trümper (der nicht nur bei Infinity weiterhilft):

http://www.anello.de/forum_neu.html

Die Kontaktaufnahme erfolgt am besten über Handy!
ukw
Inventar
#9 erstellt: 30. Jul 2005, 12:23
Ich empfehle LUP Dirk Lange und Partner in Berlin.
Zahlreiche Chassis (Ebay Leichen) habe ich dort reconen lassen.

Schneller und guter Service.
Austausch mit Originalteilen oder auf Wunsch auch mit Gummisicke anstelle von Schaumstoffsicke. Die Parameter ändern sich dadurch nur äußerst geringfügig (Mms erhöht sich um 2-3 Gramm)
Beschichtungen...

Besonders gut ist LUP im Umgang mit Isophonchassis (Quadral, Teufel)
Aber auch ein Dynaudio W 24 / 100 Basschassis wurde in meinem Fall tip top restauriert.

Besonders hervorzuheben: Bei LUP wird bei Isophon Chassis immer Sicke, Membran, Zentrierspinne und Schwingspule getauscht. Anschließend auf dem Prüfstand durchgemessen.

Die Chassis werden also neuwertig zurückgeschickt. Dann hat man nicht nur ein gutes Gefühl sondern weiß das alles Top ist.
Spock011983
Neuling
#10 erstellt: 31. Jul 2005, 16:31
Danke werde sie dann denke ich mal nach berlin schicken. Der ist auch der preiswerteste.
M8-Enzo
Stammgast
#11 erstellt: 04. Aug 2005, 18:42
Hallo zusammen,

ich kann mich nur SdL anschließen!!!

Wenn es um eine Sicken- und/oder Lautsprecherreparatur geht kann auch ich nur JH Electronic www.lautsprecher-team.de empfehlen!!! Schnell, zuverlässig, hilfsbereit, freundlich, preiswert und vor allem absolut korrekte und saubere Arbeit.

Ich mußte bei meinen Infinity Kappa 9 alle 4 Baßsicken sowie Quadral Vulkan MK3 und MK4 alle Baßsicken erneuern lassen. Jedes mal wurde die Instandsetzung von dieser Firma einwandfrei durchgeführt.

Gruß aus Werne

Guido
HinzKunz
Inventar
#12 erstellt: 17. Aug 2005, 21:40
Hallo,

Friend_of_Infinity schrieb:
Nicht zu vergessen die magischen Hände von Jörg Trümper (der nicht nur bei Infinity weiterhilft):

http://www.anello.de/forum_neu.html

Die Kontaktaufnahme erfolgt am besten über Handy!


Hab auch nur gutr Erfahrung mit ihm gemacht
Ich hab damals ca. 2 Stunden mit ihm Telefoniert, der Mann weiss, wovon er spricht.

mfg
Martin
M8-Enzo
Stammgast
#13 erstellt: 17. Aug 2005, 22:40
Hallo Martin,

ja, ich habe die Arbeiten von ihm auch schon gesehen und kann nur bestätigen was Du bereits geschrieben hast.

Das einzige was mich zu einem Wechsel veranlaßt hat waren die Preise für die Sickenreparatur die bei ihm höher sind als bei JH-Electronic.

Gruß aus Werne

Guido
mipp1
Neuling
#14 erstellt: 20. Aug 2005, 16:52
und noch einer, der meine Dynaudio 24W100AC Bässe bestens repariert hat (Schaumgummisicken gegen besonders weiches Gummi getauscht, klanglich kein Unterschied feststellbar): Allkus, Richard Pfeiffer, Weinheim, http://www.allkus.de. Bezahlt habe ich faire 80 Euro für beide Chassis.

mipp1
dansker
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 02. Sep 2005, 07:39
Klangmeister-Service in Lemgo (Dieter Fricke) hat meine beiden Montan-Basssicken für 100,- Euro zu meiner vollsten Zufriedenheit repariert.

Gruß Thomas
Dynacophil
Gesperrt
#16 erstellt: 08. Sep 2005, 12:17
Hi

Um die Adressen mal zusammenzufassen und noch einige hinzuzufügen, ohne Anspruch auf alfabetische Reihenfolge:


D.Lange und Partner GbR
http://lup-berlin.de/
D.Lange und Partner GbR
Bürknersfelder Str.5A
13053 Berlin
info@lup-berlin.de



Allkus
Entwicklung, Vertrieb und Reparatur
http://www.allkus.de/index.html
Innovative Lautsprechersysteme
Entwicklung, Vertrieb und Reparatur
Richard Pfeiffer
Bissingerstraße 1
D-69469 Weinheim
Germany



Peiter-Akustik
Reparatur, Ersatzteile, Kleber
http://www.akustikpeiter.de/
75173 Pforzheim
Weiherstr.25
Tel./Fax 07231-24665
email:akustikpeiter@aol.com



JH Electronic
www.lautsprecher-team.de
Omptedastr. 2
31535 Neustadt-am-Rbge
Tel:05073-925021
Repariert Lautsprecher-Chassis und Weichen aller namhaften Hersteller. Führt auch Ersatzteile, Reconing-Kits, Sicken...



Klangmeister-Service
http://www.klangmeister.de
An der Bega 10+14
D 32657 Lemgo
oder
Postfach 226
32632 Lemgo
Telefon: +49 (0) 5261-5810
Telefax: +49 (0) 5261-10327
E-Mail: info@klangmeister.de



TUNED SYSTEMS oHG
http://www.tuned-systems.de
Nordring 30,
65719 Hofheim/Ts.
Telefon: +49 6192-961081
Telefax: +49 6192-961083
E-Mail: info@tuned-systems.de



Ried GmbH
http://www.riedservice.de/
Kölner Str. 34
70376 Stuttgart
Tel.: 0711/ 550493-0
Fax: 0711/ 560458
service@riedservice.de



X!Max Lautsprechertechnikhttp://www.x-max.de
Dirk Hahn
Iburger Str. 51
49082 Osnabrück
Deutschland
Fon +49 (541) 528 11 88
Fax +49 (541) 528 11 99
E-Mail info@x-max.de



Lautsprecher Manufaktur
http://www.lautsprecher-manufaktur.de/
Gesellschaft zur Herstellung
elektroakustischer Bauelemente mbh
Floßwörtstr. 3-9
68199 Mannheim
Germany
Tel: 0621 - 29 11 70


Dipl.Ing. J.Truemper / anello
http://www.anello.de/forum_neu.html
Telefon: 0049 / (0)208 / 6 29 41 54
Fax: 0049 / (0)208 / 8 84 27 74
Mobil: 0049 / (0)172 / 6 09 59 39
eMail: webmaster@anello.de
oder Dipl.Ing.J.Truemper@gmx.de



Speakerbits
Ersatzteile, Sicken, Kleber etc
http://www.speakerbits.com

Unit F51 / 63 Turner Street
Port Melbourne VIC 3207
Phone: +61(03) 9647 7000
Fax: +61 (03) 9681 8207
ortofon@labyrinth.net.au
Send all post to:
Speakerbits
P.O.Box 63
Port Melbourne VIC 3207



Newfoam The Speaker Place
Reparaturkits, Sicken, Cones, Kleber
http://www.newfoam.com/kits_ge.asp
3047 WEST HENRIETTA ROAD
ROCHESTER, NY 14623-2531
USA





Hilfen bei der DIY Reparatur:

http://www.myhometheater.homestead.com/speakerrepair.html
http://www.antik-radio.de/radio/tipps/infotipp_laut.htm


[Beitrag von ehemals_hj am 02. Aug 2007, 06:19 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#17 erstellt: 08. Sep 2005, 12:42
Moin auch,

Wenn das nicht schon "gepinnt" wäre, müsste man das jetzt tun!!!

an Dynacophil

Dynacophil
Gesperrt
#18 erstellt: 08. Sep 2005, 14:28
Hi
kann man nicht sowas wie Brett-FAQs erfinden, wo solche Sammlungen gepinnt sind? U uU auch erweitert werden? dann müsste es natürlich nen Brett-FAQ Bevollmächtigten geben, der die Sachen pflegt
Helge
plz4711
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Sep 2005, 07:41
... und man hat mich in einem führenden Elektrodiscounter der Lüge bezichtigt, als ich einem Kunden, von seiner alten aber defekten Box eigentlich überzeugt, riet, seine Tieftöner für <100€/Chassis reparieren zu lassen.
Werde nächstens sofort auf das HiFi-Forum als kompetenten Ansprechpartener verweisen.
Dynacophil
Gesperrt
#20 erstellt: 09. Sep 2005, 08:13

mich in einem führenden Elektrodiscounter der Lüge bezichtigt

echt? vielleicht hättst du es nicht vor den Ohren der Angestellten tun sollen.. der wollte halt was verkaufen
für 100€ bekommst du 2 30er Bässe neu gesickt. Ob ein chassis reparabel ist und ob nur die Sicke erneuern reicht ist aber so ne Sache. Wenn jemand nen LS mit kaputter Sicke weiterbetreibt, kann es zu folgeschäden kommen... und ob sichs lohnt hängt auch vom Lautsprecher ab. Aber - das die nicht wissen das Reparatur möglich ist passt in das Bild was ich von den "Fachverkäufern" aus diesen Märkten so habe.
Helge
performance807
Neuling
#21 erstellt: 18. Sep 2005, 09:33
Hallo,

habe mal die Firma JH angeschrieben. Mal sehen, was die bieten. Ich selbst suche für meine Standboxen MB QUART 720 einen einzelnen Tieftöner (30 cm). Vielleicht hat ja jemand auch kplt. Boxen dieser Art zu verkaufen oder eine andere Lösung

Gruss
Seppi
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 21. Sep 2005, 16:00
Ich kann wie nur weiter empfehlen

www.akustikpeiter.de

haben bei mir schon einige Sicken und Schwingspulen (e-voice,Altec,KEF) kostengünstig und professionell repariert. Kann nur weiterempfehlen.

Gruß!
chrissy157
Neuling
#23 erstellt: 23. Sep 2005, 08:35
Die Liste ist prima. Hier noch die Adresse der Firma, die meine BOSE 901 Serie III repariert hat:

http://www.klang-stark.de
Tel. 06403 6098893

Ich hatte die 901 kürzlich von meinem Vater übernommen. Ich war total enttäuscht als nach dem Anschliessen nur ein Kratzen zu hören war. Als ich dann die Abdeckung entfernte fielen mir die Sickenreste schon entgegen. Jetzt sind sie wieder neu und haben den tollen Klang, den ich noch von früher kannte.
GrafSpee
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Sep 2005, 08:54
Wollte hier nur mal erwähnen das es mit dem Sickentausch nicht so einfach ist wie es klingt.
Die Sicke ist ein wichtiges Teil mit viel Einfluss und muss zum Chassi passen.
Sie viel Einfluss auf die technischen Daten des Lautsprechers und kann nicht einfach gegen eine andere ausgetauscht werden.
GandRalf
Inventar
#25 erstellt: 23. Sep 2005, 10:09
Moin auch,


GrafSpee schrieb:
Wollte hier nur mal erwähnen das es mit dem Sickentausch nicht so einfach ist wie es klingt.
Die Sicke ist ein wichtiges Teil mit viel Einfluss und muss zum Chassi passen.
Sie viel Einfluss auf die technischen Daten des Lautsprechers und kann nicht einfach gegen eine andere ausgetauscht werden.


Das wurde hier schon mehrfach diskutiert (ggf. Suche-Funktion bemühen). Die meissten der genannten Firmen setzen entsprechende Originalersatzteile oder z.B. Sicken mit entsprechender "Shorehärte" ein, um die Parameter nicht oder nur sehr gering zu beeinflussen.



[Beitrag von GandRalf am 23. Sep 2005, 10:09 bearbeitet]
GrafSpee
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Sep 2005, 10:17
Es wird aber selten darauf hingewiesen.
Und die Realität ist meißt anders.
Oftmals wird sich bedeckt gehalten welche Hersteller verbaut werden.
AllyMB
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 04. Okt 2005, 21:22
Hallo Ich habe seit über 20 Jahren ein paar Heybrook HB1. Na ja, ich kenn mich nicht so gut aus wie vielleicht manch einer hier, aber ich bin sehr zufrieden mit den Teilen. Nun ja, nach einer so langen Lebensdauer haben die Sicken auch hier schlapp gemacht. Die haben sich komplett aufgelöst. Dann bin ich über dieses Forum and die Firma JH Elektronic gekommen. Ich hab mich mit dem netten Herrn in Verbindung gesetzt und er hat die Teile innerhalb von 2 Tagen wieder hinbekommen
Er sagte mir auch wie ich die Tieftöner aus- und wieder einbauen muss und wie sie verpackt werden müssem. Ich will damit sagen, dass er nicht nur gute Arbeit leistet, sondern auch noch sehr hilfsbereit ist.
Mit Reparatur der Sicken war allerdings nisch. Die mussten ersetzt werden. Aber.... ich hab wieder einen wunderbaren Klang und das ganze für einen Preis von 30 Euro pro Sicke.
Ich kann nur einen Tipp geben, habt ihr Probleme, dann seid ihr bei ihm sehr gut aufgehoben.

Was mir gerade hier noch aufgefallen ist.....
Dynacophil hat in seiner Link-Liste "JH electronic" geschrieben. Die Firma wird vorne mit "k" und hinten mit "c" geschrieben. Er legt grossen Wert darauf
Sollte ursprünglich so nicht sein, wurde dann aber doch so übernommen wegen der einzigartigkeit


[Beitrag von AllyMB am 04. Okt 2005, 21:25 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#28 erstellt: 04. Okt 2005, 21:32
@Ally


Mit Reparatur der Sicken war allerdings nisch. Die mussten ersetzt werden. Aber....


genau das seh ich als Reparatur an, oder erwartetest du dass die aufgelöste Sicke geflickt wird...?


ich hab wieder einen wunderbaren Klang und das ganze für einen Preis von 30 Euro pro Sicke.


das ist doch schön


Dynacophil hat in seiner Link-Liste "JH electronic" geschrieben. Die Firma wird vorne mit "k" und hinten mit "c" geschrieben. Er legt grossen Wert darauf

das ist nicht mehr zu ändern... und hab ich von M8Enzo kopiert
ich hab nur eine Liste aus den einzelnen postings gemacht

Helge
AllyMB
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 04. Okt 2005, 21:54
Ja ich dachte die kann ma reparieren lol

Ok, das mit dem Namen is ja nicht so wichtig. ich wollte es nur mal erwähnt haben :-)
Dynacophil
Gesperrt
#30 erstellt: 05. Okt 2005, 07:42
Hi

Die Möglichkeit einen Artikel zu korrigieren ist zeitlich limitiert. Ein MOD könnte das ändern.

Helge
Sh0rtCut
Stammgast
#31 erstellt: 28. Okt 2005, 11:30
hallo, ich such zwar keine adresse wo ich meine sicke reparieren kann, aber würde gerne wissen was ich mit dem hier am besten machen soll:



einfach lassen oder irgend so nen kleber draufschmiern und das wieder abdichten??

hab auf die schnelle bei der forums-suche keinen gescheiteren thread gefunden.. sry^^^


g simon
Friend_of_Infinity
Inventar
#32 erstellt: 28. Okt 2005, 11:57

Thorin_2 schrieb:
hallo, ich such zwar keine adresse wo ich meine sicke reparieren kann, aber würde gerne wissen was ich mit dem hier am besten machen soll:



einfach lassen oder irgend so nen kleber draufschmiern und das wieder abdichten??

hab auf die schnelle bei der forums-suche keinen gescheiteren thread gefunden.. sry^^^


g simon


Selbstverständlich reparieren lassen (neue Sicken)!!!

Wenn das Teil so weiter läuft, kann es sein, dass die Schwingspule scheuert und irgendwann der ganze Tieftöner defekt ist. Es ist wichtig, dass die Schwingspule exakt zentriert ist, damit sie sich berührungsfrei innerhalb des vorgesehenen Luftspaltes bewegen kann!
Dynacophil
Gesperrt
#33 erstellt: 28. Okt 2005, 12:10
Hi
na, was denn wohl? Neue Sicken - selbstverständlich beide Chassis....

da ist speziell negative Sickenwölbung und von hinten mit dem Konus verklebt... freut sich der reparateur sicher



HH


[Beitrag von Dynacophil am 28. Okt 2005, 12:11 bearbeitet]
ukw
Inventar
#34 erstellt: 31. Okt 2005, 02:14
Das Teil sieht nicht sehr teuer aus (war ich im Fettnapf? :D)

Ich habe mal völlig zerstörte Sicken

mit selbstgefertigten Silikonsicken "Reconed"
Dünner Stoff und schwarzes Silikon über ein Elektrokabel als Form.





Ging wunderbar, nur - ich hätte die Pappe am Rand mit Lack tränken sollen. Durch die Kraft der Chassis gab es dort immer wieder Einrisse in der Pappe.
Da ich mit der kostengünstigen Lösung die Qualität der Lautsptrecherchassis erleben konnte habe ich sie später von Lange & Partner reconen lassen. Den Alu Dustcap wollte ich auch nicht mehr.


@ Friend_of_Infinity

Wichtig ist die Zentrierspinne. Die ist aus getränktem Gewebe und eigentlich immer in Ordnung. Ich habe die Membrane mit Distanzklötzen (20ziger Proppen) am Außenrand gegen den Korb fixiert. Dann die "custom made" Silikonsicke draufgeklebt (ebenfalls mit Sille)
Da hat hinterher nichts gekratzt - bin ja kein Grobmotoriker
Dynacophil
Gesperrt
#35 erstellt: 31. Okt 2005, 08:25
@UKW

echt innovativ.
Ich wäre etwas weiter gegangen, aus mdf fräsen und ne negativ-form giessen und dann flüssigkautschuk nehmen

da könntest du dann ne kleine Serienfertigung aufnehmen

HH
Friend_of_Infinity
Inventar
#36 erstellt: 31. Okt 2005, 10:11

@ Friend_of_Infinity

Wichtig ist die Zentrierspinne. Die ist aus getränktem Gewebe und eigentlich immer in Ordnung. Ich habe die Membrane mit Distanzklötzen (20ziger Proppen) am Außenrand gegen den Korb fixiert. Dann die "custom made" Silikonsicke draufgeklebt (ebenfalls mit Sille)
Da hat hinterher nichts gekratzt - bin ja kein Grobmotoriker



Du vielleicht nicht...

Andere schon...
Dynacophil
Gesperrt
#37 erstellt: 31. Okt 2005, 10:32

Wichtig ist die Zentrierspinne. Die ist aus getränktem Gewebe und eigentlich immer in Ordnung. Ich habe die Membrane mit Distanzklötzen (20ziger Proppen) am Außenrand gegen den Korb fixiert. Dann die "custom made" Silikonsicke draufgeklebt (ebenfalls mit Sille)
Da hat hinterher nichts gekratzt - bin ja kein Grobmotoriker


einfacher und sicherer ist es die Staubkappe abzunehmen und im Lufspalt zu fixieren.

Helge
rainersboxen
Neuling
#38 erstellt: 07. Nov 2005, 09:32

Nicht zu vergessen die magischen Hände von Jörg Trümper (der nicht nur bei Infinity weiterhilft):

http://www.anello.de/forum_neu.html


Hallo zusammen,

kann ich auch bestätigen. Habe 4 TT-Chassis VIFA 10" aus T+A TMR 160 II bei ihm mit neuen Schaumstoff-Sicken (original wie vom Hersteller) ausrüsten lassen. Er weiss wovon er spricht und weiss wie es geht.
Habe diese nach Revision der Weichen letzte Woche wieder eingebaut und kann eine hervorragende Arbeit bestätigen. Klingen super wie original und sehen super aus. Wenn die jetzt auch wieder 15 Jahre halten (Hr. Trümper gibt 7 Jahre Garantie auf die Sickenrep.) bin ich voll zufrieden.

Gruss Rainer
rayy
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 11. Nov 2005, 16:30
ukw
Inventar
#40 erstellt: 11. Nov 2005, 19:25
Will hier noch jemand Webung schalten?
Anscheinend haben es gewisse Firmen nötig
rayy
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 14. Nov 2005, 14:58
nein will hier keine Werbung machen!
Finde die Seiten nur sehr hilfreich.
Vor allem die Methode Sicken mit Seidenpapier und Tapetenkleister zu flicken.
ukw
Inventar
#42 erstellt: 14. Nov 2005, 20:58
Wo kommen denn so viele Neulinge her
Ich habe ja schon viel gesehen hier im Forum

Aber gleich 5 Neulinge auf der letzten Seite
Das hatten wir noch nicht

Dabei habe ich die Halbe Seite mit meinem interessanten Bericht gefüllt - sonst würde die Bilanz noch höher ausfallen - zu Deinen Ungunsten

Langsam wird es nur noch peinlich
Marco_P.
Stammgast
#43 erstellt: 24. Nov 2005, 10:31
hallo,

Sickenreparatur bei JH-elektronic!

habe vor 2 wochen die sicken meiner infinity tieftöner bei jh-elektronic reparieren lassen und mit dieser firma die besten erfahrungen gemacht.
sofort nach der reparatur wurde mir ein digitalfoto der erfolgreichen und äußerst sauberen arbeit zugesandt. beim auspacken der rückgelieferten tieftönner staunte ich nochmals, wie sorgfältig alles verpackt war. alles perfekt und ein sehr, sehr fairer preis.
tecborg
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 25. Nov 2005, 02:15
Hallo !

Erst mal Dank an die fleißigen "Adressen-Poster" die mich vor einem größeren Shock bewart haben, nach dem ich feststellte dass von meinen geliebten T+A TRM160 die Schaumsicken dahin bröselten.

Für mich wäre D.Lange und Partner interessant, da ich mir den Versand und die aufwendige Verpackung sparen könnte.
Meine Anfrage wurde umgehend beantwortet und ein Preis von 50 Euro pro Chassis genannt.

Für die verbauten Seas-Woofer würde ich ein passendes "nachfolge Modell" für 135 Euro bekommen.

Nun bin ich schwer am Grübeln und frage mich wie es sich eigentlich mit den "altern" der Magneten so verhält.
Verliert ein 18 Jahre Alter Permanentmagnet mit der Zeit seine Kraft und der Lautsprecher hat nicht mehr so viel "Power" wie ein Neuer?
Der Support von T+A hat mir jedenfalls zu Neuen geraten, allerdings wollten die dafür auch gleich 160 Euro kassieren.
Nun ist guter Rat teuer, gern würde ich mir die 85 Euro je Chassis sparen, aber 50 Euro für ein bisschen neuen Schaumstoff und hinterher ärgern das die "schlaffen Schwabbelmänner" nicht mehr den richtgen "Bums" haben, möchte ich auch nicht.
Mir kam das in letzter Zeit mämlich so vor als ob da nicht mehr so die Dynamik rüber kommt, was aber auch andere Gründe haben kann. (Verstärker ist auch nicht mehr der Jüngste)

Was sagen denn die Fachmänners hier ? reparieren lassen ?
ukw
Inventar
#45 erstellt: 25. Nov 2005, 02:49

Was sagen denn die Fachmänners hier ? reparieren lassen ? :.

Ganz klar: JA
Magnetschwund ist echt gering, da mach Dir keine Sorgen.
Das T&A lieber neu verkaufen will war doch klar, oder?
Quadro-Action
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 30. Nov 2005, 12:49
Ich habe bei Dr. Lange & Partner in Berlin bei 4 Baß-Chassis (Isophon 320/400 OEM) die Sicken einschl. Membran und Schwingspule erneuern lassen für € 90,-- das Stück. Anstelle der ursprünglichen Sicken aus Schaumgummi habe ich jetzt welche aus Gummi (um mal den Ärger für die nächsten Jahre los zu werden). Die Eigenresonanz würde sich lt. Herrn Lange um ca. 3 dB erhöhen, was aber letztlich nicht so viel ausmacht - bis auf Meß-Fetischisten. Fühlbar sind die Gummi-Sicken auch durchaus "strammer" gegenüber den alten aus Schaumstoff (Original 23 Hz). Aber da die bei kleinster Berührung bereits ausfransten bzw. bröselten, war deren Eigenresonanz bei diesem Zustand sicherlich weiter unter "Neuwert" gesunken auf vielleicht 15 Hz (?). Auf jeden Fall klingt der Baß jetzt weiterhin sehr tief und sauber. (Meßtechnisch bis ca. 40 Hz runter bei vollem Pegel, allerdings nicht Disco-Power spektakulär, da die dafür übliche Überhöhung bei ca. 80 Hz fehlt. Ich meine. Dr. Lange & Partner kann man durchaus empfehlen.
rayy
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 02. Dez 2005, 15:23
Kennt jemand in Wien oder in näherer Umgebung eine Firma die Reconing durchführen? Ich will nicht unbedingt nach Deutschland fahren um mir die Bässe erneuern zu lassen. und mit der LS mit der post schicken ist mir zu teuer und ein bisschen riskant.
Dynacophil
Gesperrt
#48 erstellt: 02. Dez 2005, 16:43
So, die Liste mal wieder etwas überarbeitet...

D.Lange und Partner GbR
http://lup-berlin.de/
Dirk Lange
Sonnenallee 255
12057 Berlin
Tel. 030 68055008
mobil 0171 7441940
info@lup-berlin.de



Allkus
Entwicklung, Vertrieb und Reparatur
http://www.allkus.de/index.html
Innovative Lautsprechersysteme
Entwicklung, Vertrieb und Reparatur
Richard Pfeiffer
Bissingerstraße 1
D-69469 Weinheim
Germany



Peiter-Akustik
Reparatur, Ersatzteile, Kleber
http://www.akustikpeiter.de/
75173 Pforzheim
Weiherstr.25
Tel./Fax 07231-24665
email:akustikpeiter@aol.com



JH Electronic
www.lautsprecher-team.de
Omptedastr. 2
31535 Neustadt-am-Rbge
Tel:05073-925021
Repariert Lautsprecher-Chassis und Weichen aller namhaften Hersteller. Führt auch Ersatzteile, Reconing-Kits, Sicken...



Klangmeister-Service
http://www.klangmeister.de
An der Bega 10+14
D 32657 Lemgo
oder
Postfach 226
32632 Lemgo
Telefon: +49 (0) 5261-5810
Telefax: +49 (0) 5261-10327
E-Mail: info@klangmeister.de



TUNED SYSTEMS oHG
http://www.tuned-systems.de
Nordring 30,
65719 Hofheim/Ts.
Telefon: +49 6192-961081
Telefax: +49 6192-961083
E-Mail: info@tuned-systems.de



Ried GmbH
http://www.riedservice.de/
Kölner Str. 34
70376 Stuttgart
Tel.: 0711/ 550493-0
Fax: 0711/ 560458
service@riedservice.de



X!Max Lautsprechertechnikhttp://www.x-max.de
Dirk Hahn
Iburger Str. 51
49082 Osnabrück
Deutschland
Fon +49 (541) 528 11 88
Fax +49 (541) 528 11 99
E-Mail info@x-max.de



Lautsprecher Manufaktur
http://www.lautsprecher-manufaktur.de/
Gesellschaft zur Herstellung
elektroakustischer Bauelemente mbh
Floßwörtstr. 3-9
68199 Mannheim
Germany
Tel: 0621 - 29 11 70


Dipl.Ing. J.Truemper / anello
http://www.anello.de/forum_neu.html
Telefon: 0049 / (0)208 / 6 29 41 54
Fax: 0049 / (0)208 / 8 84 27 74
Mobil: 0049 / (0)172 / 6 09 59 39
eMail: webmaster@anello.de
oder Dipl.Ing.J.Truemper@gmx.de


Lautsprecherklinik
Norman Hannß
http://www.lautsprecherklink.de
Am Weißen Berg 27
96193 Wachenroth
Telefon: 09548 / 980529
E-Mail: info@lautsprecherklinik.de


Speakerbits
Ersatzteile, Sicken, Kleber etc
http://www.speakerbits.com

Unit F51 / 63 Turner Street
Port Melbourne VIC 3207
Phone: +61(03) 9647 7000
Fax: +61 (03) 9681 8207
ortofon@labyrinth.net.au
Send all post to:
Speakerbits
P.O.Box 63
Port Melbourne VIC 3207



Newfoam The Speaker Place
Reparaturkits, Sicken, Cones, Kleber
http://www.newfoam.com/kits_ge.asp
3047 WEST HENRIETTA ROAD
ROCHESTER, NY 14623-2531
USA



Hilfen bei der DIY Reparatur:
http://www.myhometheater.homestead.com/speakerrepair.html
http://www.antik-radio.de/radio/tipps/infotipp_laut.htm
Dynacophil
Gesperrt
#49 erstellt: 02. Dez 2005, 16:51

und mit der LS mit der post schicken ist mir zu teuer und ein bisschen riskant.


Hi
wenn dir das Verschicken zu teuer ist, was glaubst du dennn was die Reparatur kostet?
für 30er Bässe zwischen 50 und 100 EU/Stück, da fällt doch 30 EU Porto nicht mehr auf, oder? Od das Risiko ist bei guter verpackung gleich null. 2 Bässe schraubat du auf ein Quadratisches Brett Multiplex. dann FESTER Karton drum gefaltet, das ganze mittig fixiert in nen Doppelt so grossen Karton, hohlraum mit flocken verfüllen, aber richtig voll, nicht so ne Handvoll dazuwerfen...

ansonsten selber machen. mit einer linken Hand sollte es gerade noch gehen, grössen unter 20cm seh ich als unproblematisch an.

HH
Friend_of_Infinity
Inventar
#50 erstellt: 02. Dez 2005, 17:29
Das Brett erübrigt sich obendrein, wenn man die Chassis gegeneinander legt und die Körbe eng mit Strapsen (die für Kabel) verbindet.
ukw
Inventar
#51 erstellt: 02. Dez 2005, 19:40
Mit Brett ist ganz klar besser.
Viele alte TT haben eine Aufkantung am Rand - die kann man nur schlecht mit Kabelbindern gegeneinander verzurren.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Reparatur eines älteren Hornlautsprechers, Sicke
Zeiner-Rider am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  18 Beiträge
Lautsprecher Tieftöner Reparatur? Wie?
One_Wing_Angel am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher Reparatur
Strapet am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  9 Beiträge
LAUTSPRECHER/- SICKE REPARIEREN
deephouse am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  3 Beiträge
Lautsprecher Reparatur JBL
Max am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher durchgebrannt -> Reparatur sinnvoll?
michi_007 am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  5 Beiträge
Sicke kleben
DasEndeffekt am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 17.11.2012  –  3 Beiträge
Reparatur Tieftöner Onkyo SC-570 MKII
any am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  11 Beiträge
Reparatur defekter Lautsprecher
Expressless am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher Reparatur Membranbeschichtung
drroman am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedTransrotor_93
  • Gesamtzahl an Themen1.423.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.095.957