Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte Accuphase C230 + ELAC BS123 + ? Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Hanhepiwi
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2011, 12:27
Hi sagt ein Neuling! Nachdem ich schon zig Themen hier durchgesehen hab beim HIFI-Teile suchen frag ich jetzt mal was...

ich krieg (papas) alte accuphase c 230 vorstufe geschenkt und will mir endlich ne gute anlage zusammenstellen. dazu hab ich mir jetzt gekauft weil ich versuch optisch abzustimmen:
-alten marantz st521 tuner, in champagner (ob der farbton genau passt seh ich erst wenn ich die accu da hab aber ich hoffe), um schlanke 30€
und weil alte lautsprecher net so gut sein sollen, und gute gebrauchte alte sind rar, und meine wohnküche ist klein:
-ELAC BS123 kompaktboxen, gefunden um 200€ beim MAXMONEY (2nd hand)

so und welche ENDSTUFE nehm ich jetzt??? die ELAC haben nur 50W Nennleistung bei 4 ohm, hab da schon ne (glaub haargenau) dazupassende accuphase P260 endstufe gesehen um 850 in nem onlineshop, aber die accuphase endstufen sind viel zu stark, oder nur unnötig stark!?
Normal Operation
4ohm:180 W/ch
8ohm:130 W/ch
16ohm:65 W/ch
Class-A Operation
4ohm:45 W/ch
8ohm:30 W/ch
16ohm:15 W/ch


soll ich die kaufen, auf class-a rennen lassen bis ich mir mal bessere, wahrscheinlich stärkere lautsprecher kaufen werd? die endstufe zieht halt:
Class-A Operation: 210W (at the time of an 8-ohm load Output power)
also da heiz ich mit 210W, recht viel im warmen sommer (im winter ists mir egal)

find da zb. eine alte mit 2x 75W:
Grundig MA 100
in silber, ob das passt? oder lieber schlicht was schwarzes? okay find jetzt nix auf springair oder HIFI leipzig als vorschlag...

Bitte um eure Meinung was ihr dazu meint und was für ne Endstufe wichtig ist in Bezug auf passend zu den Lautsprechern!

PS ich brauch nen optisch passenden CD spieler auch noch, eventuell DA-wandler (will auch vom PC reinfahren können, optisch), gesamtbudget ca. 2000€
detegg
Administrator
#2 erstellt: 14. Sep 2011, 12:24
Hi,

lassen wir die Lautsprecher erst mal außen vor - ich verschiebe Dich zu den Klassikern

;-) Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschoben: Marantz 5220 brummt - Hilfe!
Thorens Consequence-Komponenten Update?
Verschoben: AVM DAC
Verschoben: Ruhestrommessung McIntosh MC501
saba ultra-hifi center
Pioneer CT-777, passender Verstärker gesucht
Hersteller gesucht !
Stereoscope HF 8000 kennt den jemand?
Verschoben: Onkyo A-8850 repariert -> rechter Kanal defekt
1/2" Bandmaterial für R2R

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Denon
  • Heco
  • Marantz
  • Onkyo
  • Dali
  • Magnat
  • JBL

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmisaindia
  • Gesamtzahl an Themen1.195.497
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.068.448