Acoustat oder Wigo - Kennt jemand diese Standboxen?

+A -A
Autor
Beitrag
2FastRobby
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2011, 12:06
.
.
Hallo liebe HiFi-Forum-User,
ich habe diese Standlautsprecher. Ich brauche technische Details, weil einer der Basslautsprecher kaputt ist. Kennt einer von euch diesen Standlautsprecher oder ist es ein Eigenbau?

Acoustat Vollbild

Da ich einen neuen Bass benötige, weiss einer von euch, was ich da kaufen kann? Bilder der Weiche habe ich auch gemacht.

Acoustat Weiche 1

Acoustat Weiche 2

Bass Foto Magnet

Bass Durchmesser

Es würde mir auch weiterhelfen, wenn ich weiss, welchen Ersatzlautsprecher ich dort einbauen kann. Deswegen auch die Bilder von der Weiche. Bei Bedarf gibt es noch mehr Bilder!

Schon mal recht herzlichen Dank.
.
.


[Beitrag von 2FastRobby am 18. Okt 2011, 13:23 bearbeitet]
lallimall
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Okt 2011, 13:55
ich würde sagen, spar dir dein geld für ein neues basschassis!
das sind irgendwelche billigheimer u. haben mit high end nichts zu tun.
lens2310
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2011, 15:33
So billig sehen die garnicht aus.
Die Bilder sind allerding mit Verlaub besch...... unscharf.
ooooops1
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2011, 16:47
Moin,

eigentlich macht die Firma ACOUSTAT nur Elektrostaten

Entweder ist das eine andere Firma ACOUSTAT oder da hat sich jemand die Aufkleber besorgt und auf seine "Selbstbaulautsprecher" geklebt.....zumindest vermute ich, dass eine ENGLISCHE Firma keine Frequenzweichen mit INTERTECHNIK Spulen verwendet. Die Weiche sieht SEHR SEHR aus wie aus deutscher Fertigung: Beschriftungen: Intertechnik / Elko glatt etc.

Andererseite sieht die Verarbeitung nicht nach SELBSTBAU aus.

Wünsche dir viel Glück bei deiner Recherche

Ooooops1


[Beitrag von ooooops1 am 18. Okt 2011, 16:51 bearbeitet]
Pitz78
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Okt 2011, 17:17
Das Chassis sieht nach WIGO aus. Aber dafür Ersatz zu bekommen dürfte schwer werden.

beste Grüsse,

Sebastian
kadioram
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2011, 11:14
Hi,

scharfe Bilder wären echt sehr praktisch. Mach mal Bilder von dem Basschassis in ausgebautem Zustand (Seite, Totoale, von oben etc.).



lallimall schrieb:
ich würde sagen, spar dir dein geld für ein neues basschassis!
das sind irgendwelche billigheimer u. haben mit high end nichts zu tun.


Sehe ich nicht so, zudme müsste dei Weiche neu angepasst werden und überhaupt erst mal ein 30er gefunden werden, der in dem Geäuse sinnvoll arbeiten kann.

Wenn der Bass ein massiver Alu-Druckguss ist, dann könnte er wirklich von Wigo stammen. Vergleiche deinen mal mit dem in diesem Beitrag aus dem Visatonforum.
Und lass dich von "Universum" nicht erschrecken, WIGO gilt als sehr wahrscheinlicher Hersteller deshalb.
Sind die Hochtöner deiner LS auch mit kleinem Exponentialhorn versehen?

Falls es wirklich diese Bässe sein sollten, wird es imo unmöglich, Originale zu bekommen, da sowohl die WIGO XL als auch die Universums sehr sehr selten vorkommen. Allerdings kenn ich da ein Forenmitglied, das eine einzelne 1800er hat und seit Jahren eine zweite verzweifelt sucht. Evtl. hat er aufgegeben und würde dir da helfen können.


ooooops1 schrieb:

Andererseite sieht die Verarbeitung nicht nach SELBSTBAU aus.



Schreiner im Bekanntenkreis oder selbst?


Also: mehr (scharfe) Bilder!!!


Grüße
2FastRobby
Neuling
#7 erstellt: 27. Nov 2011, 15:12
Hier scharfe Fotos von dem Tieftöner. Ich brauche unbedingt einen vergleichbaren zweiten um die Boxen wieder fit zu bekommen. Soll nicht viel kosten, wenns geht. Kennt jemand diese Tieftöner und weiss welche techn. Daten der hat?

PB251775 PB241769 PB241770 PB251792 PB251782


Und hier ist der defekt des zweiten Töner, was ich reparieren werde.
PB251778
kadioram
Inventar
#8 erstellt: 28. Nov 2011, 10:34
Hi,

am besten wäre, du schickst den defekten TT an eine entspr. Firma zum Reparieren, scheint ja nur die Litze zur Schwingspule abgegangen zu sein.
Kostet nicht die Welt und mit dem Original fährst du am besten.
Ganz nebenbei, das Chassis ist eher hochwertig, adäquaten UND günstigen Ersatz zu beschaffen dürfte imo unmöglich sein, da ja
erstens von einem Tausch-Chassis die Parameter passen müssen (TSPs) und
zweitens wenn dann beide getauscht werden müssten, damit beide LS gleich klingen.
Da bist du mit einer prof. Reparatur am günstigsten dran.
Mr._Universum
Stammgast
#9 erstellt: 28. Nov 2011, 14:18
Hallo,

wie kadioram schon deutlich gemacht hat, handelt es sich hier tatsächlich um die gleichen Tieftonsysteme, die auch in der UNIVERSUM LED 1800 zum Einsatz kamen. Sie haben ein durchgehend massives Chassis: Alu-Druckgußkorb und Einbauring sind aus einem Guß. Der Magnet ist zudem sehr groß dimensioniert. Prinzipiell für die Ewigkeit gebaut. Auch die Gummisicke sieht noch gut aus.

Allerdings kann ich auch keine Beschaffungsquelle nennen - immerhin handelt es sich hier um Systeme, die in den Jahren 1978 bis 1980 produziert wurden. Ich würde auch versuchen, ihn irgendwie aufzubereiten. Nach meiner Erfahrung ist es sehr schwer, diese Systeme "abzuschießen". Wenn die Schwingspule noch in Ordnung ist, hättest du vielleicht noch Chancen auf eine Widerherstellung.

Zu technischen Daten kann ich nur soviel sagen. 4 Ohm (logisch, steht ja hinten auf dem Magneten) und als Belastbarkeit wurden im Falle der UNIVERSUM LED 1800 folgende Werte genannt:

Sinus: 120 Watt
Musik: 180 Watt

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 28. Nov 2011, 14:20 bearbeitet]
2FastRobby
Neuling
#10 erstellt: 18. Jan 2012, 16:44
Herzlichen Dank für die Infos.

Der Defekt am TT ist wirklich nur das Kabel, weil es zu kurz war und von Paul Kalkbrenner abgerissen wurde. (Album Superimpose, Track 2)

Ich würde beide Kabel entfernen, mit längeren (1-2 cm länger) austauschen und wieder anlöten. Ist das zu schaffen oder ratet ihr ab? Löterfahrung auf Platinen habe ich aber.

UNIVERSUM LED 1800 - sehr guter Tipp und vielen Dank für die techn. Daten. Da ich nur noch EINEN der TT habe, muss ich da wirklich einen passenden Ersatz finden oder beide austauschen oder einen Speaker ohne TT betreiben. Was davon ist am besten, insb. weil wenn nur ein Speaker mit TT bestückt ist, wird doch auch der Widerstand verändert, oder? Ich bin da recht unerfahren.

Da ich beide Speaker vor dem Speermüll gerettet habe und ich nicht immer krösus bin, darf es nicht viel kosten.

Auch wenn jetzt viele Audiophile aufschreien, bei Conrad habe ich diese hier gefunden:
http://www.conrad.de...NER/1312034&ref=list
oder
http://www.conrad.de...NER/1312034&ref=list
oder
http://www.conrad.de...NER/1312034&ref=list

Davon zwei neue und es würde gleichmäßig (schlecht - ist aber nur Bass) klingen, denke ich.
kadioram
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2012, 17:21
Hi,

such mal den User "Chickenmilk", der hat eine einzelne Universum LED 1800 (den hatte ich obe schon indirekt erwähnt).

Schreib ihm mal eine PM, ob er seinen TT evtl. abtreten würde, sofern die TTs WIRKLICH identisch sind.

Die Chance steht auch nicht schlecht, denn ich hab ihn (wieder) darauf aufmerksam gemacht, dass aktuell wieder ein Paar der 1800er auf ebay zu finden ist(das letzte Paar hatte er verpasst). Alternativ kannst auch du da mitbieten, aber diese LS zu schlachten wäre schlichter Frevel !!!

Und bevor du dir diese Conrad-Dinger holst, versuch lieber die Litze selbst wieder anzulöten. Und teuerer als die verlinkten dürfte eine prof. Reparatur auch nicht sein.

Ich bin eh der Meinung, das die Kabel, die zur Schwingsule führen, nicht original sind sondern ihrersweits schon eingebastelt wurden, zumindest sehen sie nicht sehr professionell verlötet aus, und isolierte Leitungen habe ich an solcher Stelle auch noch nie gesehen.

Grüße

EDIT: Da hat wohl jemand dem VK hintenrum ein unablehnbares Sofortkaufangebot für die 1800er gemacht...


[Beitrag von kadioram am 18. Jan 2012, 17:23 bearbeitet]
Mr._Universum
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jan 2012, 22:56
Hallo 2FastRobby,

ich muss meine Aussage von oben ein wenig korrigieren:
In der Universum LED 1800 ist der hier diskutierte Tieftöner in der 8 Ohm-Ausführung verbaut. Auf deinen Fotos ist hingegen auf dem Magneten ein Aufdruck zu sehen, der das System als 4 Ohm-Variante kennzeichnet.

@kadioram:

diese schwarzen Zuleitungen zur Schwinspule sind auch an den Universum Tieftönern vorhanden - sie sehen aus wie auf den Fotos von 2FastRobby.



Gruß,

Hansi
Andi44
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Dez 2012, 13:47
Hallo!

Evtl. hilft es weiter;

Exakt dieses Chassis wurde auch in den Boxen:

SABA ULTRA HIFI PROFESSIONAL 1300 verwendet.

Ich habe gerade 2 Stück für 60 Öcken in der Bucht bekommen :-)

Und Billigheimer sind das sicher nicht, habe welche seit 1978 spielen und tun es immer noch recht gut :-)
2FastRobby
Neuling
#14 erstellt: 23. Mrz 2013, 22:03
Hey Folk,

danke für eure Infos, insb. der Tipp mit dem Wigo und Saba Modell sind hilfreich. Um einen Ersatztöner habe ich mich wegen Umzug und Faulheit noch nicht gekümmert.

Aber beim kaputten Töner habe ich das Kabel angelötet. Deshalb ist im Moment nur eine Box am B-Speaker Anschluss rechts des Denon 1080R angeschlossen damit ich die bei Bedarf (tagsüber) als dritte Box zuschalten kann. Mittig freistehend im Raum positioniert ergänzt sie den Sound meiner beiden kleinen A-Speaker aufs Übelste und ich bin dann nicht die Ecke, sondern sitze in der Mitte des Stereodreiecks.


[Beitrag von 2FastRobby am 23. Mrz 2013, 22:05 bearbeitet]
LEECH666
Stammgast
#15 erstellt: 25. Mrz 2013, 13:26
In der Bucht gibt es zur Zeit zwei Saba professional 1300 Tieftöner (aus Dänemark).

Such mal nach Angeboten von Nutzer dyrhav. (Kann gerade nicht linken.)

Hab aus Jux allerdings bis 20€ mitgeboten, da ich mir letztens ein Paar der oben genannten Boxen gekauft habe.

Gruß,
Florian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt noch Wigo-Lautsprecher?
Airwalker1 am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  2 Beiträge
Wigo A13 frontgitter abmontieren
Closer am 18.10.2018  –  Letzte Antwort am 19.10.2018  –  3 Beiträge
Suche Infos zum Bausatz "Wigo B 150" v. wigo acustic
dRunks am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  4 Beiträge
WIGO Boxen welche Chassis???
naphtalin am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  7 Beiträge
Wigo A11 Lautsprecherboxen
mumpf am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Wigo Acustic , Daten Baupläne gesucht
bmw323 am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecher von Wigo
pusch am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  7 Beiträge
Wigo A3-S. Halleluja!
beamer082 am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2018  –  8 Beiträge
Wiedermal, wer kennt sich mit Wigo Lautsprechern aus ?
Nospheratu am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
Wigo Acusitc A16x - Frontgitter abmachen
reiser81 am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.339 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedwittel44
  • Gesamtzahl an Themen1.492.360
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.372.589

Hersteller in diesem Thread Widget schließen