Wigo A11 Lautsprecherboxen

+A -A
Autor
Beitrag
mumpf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2006, 20:15
Habe gerade einen thread zur Wigo A16 gesehen. Habe neulich ein paar A11 vor dem Verschrotten gerettet und bin begeistert von dem Klang. Hat da zufällig jemand Details dazu (z.B. einen Test)?

Vielleicht bilde ich mir den (für mich) schönen Klang auch nur ein. Habe die Boxen an eine Telefunken Kompaktanlage 4040 angeschlossen und sie klingen deutlich wärmer und druckvoller als die ollen Heco (Typ weiss ich nicht) von 1973, die zur Anlage meiner Eltern gehören.
crazy_gera
Stammgast
#2 erstellt: 18. Okt 2006, 08:28
in der HI-FI-Bibel HI-FI-Stereophonie gab's einen Test.
Hier ein Auszug:
WIGO 11:
Die A11 ist eine sehr gedrungene Zweiweg Regalbox, bestückt mit einem Tieftöner von 160mm Korbdurchmesser, der bis 1600Hz angesteuert wird.Für die Höhen sorgt ein 25mm Kalottenhochtöner.Die Nennbelastbarkeit 45W und die Musikbelastbarkeit 70W........die praktische Betriebsleistung beträgt 3W bei beiden Exemplaren.
.........Hinsichtlich der Baßwiedergabe ist sie zur A12 merklich abgestuft......die harmonischen Verzerrungen im Baß sind recht beträchtlich, der Präsenzbereich ist etwas zurück genommen...das Rundstrahlverhalten ist übrigens bei stehender Box günstiger als bei liegender.
FAZIT:
eine sehr gute, klanglich um eine Geschmacksnuance zur A12 abgestufte, im Baß schon merklich schwächere,kompakte Regalbox, deren Preis-Qualitäts-Relation man günstig bezeichnen kann.

PS: der Preis wird mit etwa 250DM angegeben.
Mit freundlichen Grüssen gera


[Beitrag von crazy_gera am 18. Okt 2006, 08:29 bearbeitet]
mumpf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2006, 08:58
Vielen Dank für den Testauszug. Habe sie stehend aufgestellt. Wenn ich hier manche Berichte zu irgendwelchen alten Saba-Chassis (oder waren es Philips?) sehe, dann frage ich mich, ob diese alten Teile im Vergleich zu neuen Lautsprecher wirklich so gut sind. Die Computersimulation von Boxen, präzisere Fertigungsmethoden und neue Materialien müssten eigentlich ja schon einen hörbaren Fortschritt bringen (ich kenne niemand mit guten neuen Boxen, daher kann ich's nicht beurteilen).

Andererseits ist der 0815-Verstärker aus den 80'ern meines Vaters immer noch an die riesigen ovalen Braun-Lautsprecher eines Monstrums von Röhren-Plattenspieler-Radio Kombination aus dem Jahre 1957 angeschlossen, weil die so schön warm klingen.

Noch etwas zum Test der wigo a11:

Vielleicht ist das Hörempfinden meiner Ohren verzerrt, denn gerade den Bass der a11 empfand ich als kräftig und angenehm (im Vergleich zur etwas grösseren Heco-Box).

im wikipedia hierhabe ich folgendes gefunden:

"In der Akustik kennt man vor allem harmonische nichtlineare Verzerrungen, die mit Klirrfaktor bezeichnet werden. Für Klirr (THD) gibt es zahlreiche in der Psychoakustik gesicherte Wahrnehmungsschwellen, die von einem idealen Lautsprecher unter allen Hörbedingungen (Pegeln) zu unterschreiten sind. Im Bassbereich (20 bis 200 Hz) ist das Gehör für Klirr relativ unempfindlich, bis zu 5% kann unhörbar bleiben."

Das ist für mich ein Widerspruch, denn dann würde ich die harmonischen Verzerrungen gar nicht hören können. Oder geht es hier um harmonische Verzerrungen bei höherer Lautstärke laut Teufel hier:

"In den Träumen eines Lautsprecher-Entwicklers gibt es Chassis, die bei jeder Lautstärke gleich gute Wiedergabequalitäten aufweisen. In der Praxis sieht das jedoch leider ganz anders aus. Mit zunehmendem Wiedergabepegel verhält sich ein Lautsprecher leider immer unkontrollierter. Die elektromechanische Belastung von Membran, Schwingspule und passiver Frequenzweichenbauteile nimmt derart stark zu, dass sich das Wiedergabeverhalten dementsprechend stark verändert."

Was soll das mit dem Präsenzbereich? Meint der Tester, dass einzelne Stimmen bzw. Instrumente hervortreten? Habe mit google das hier gefunden (Suche mit Stichworten "Präsenzbereich" und "Lautsprecher".

Habe nicht so viel Ahnung von dem Fachjargon, daher die vielleicht etwas naiven Fragen.
crazy_gera
Stammgast
#4 erstellt: 18. Okt 2006, 09:51
im Unterschied zu Dir habe ich die Box noch nie gehört und kann daher auch kein eigenes Urteil über den Klang darüber abgeben.Jeder Mensch hat ein unterschiedliches Hörverhalten dem einem ist die Box zu baßlastig dem anderen ist die gleiche Box zu hell (besonders bei Autoradioanlagen zu bemerken)abgestimmt. Kleines Beispiel dazu.Wenn Du deine Hände hinter die Ohrmuschel hälts, sind die Höhen viel besser zu erkennen.Im Test meinte der Tester der Bereich(Präsenz) in dem das menschliche Ohr, Frequenzen besonders gut wahrnimmt,wäre herunter gepegelt um mehr Baß und Höhen zu haben.
Leider hab' ich auch ein Vorurteil bzgl. neuer Boxen (meine Boxen sind sehr alt und hab mich an ihren Klang gewöhnt).Wegen der harmonischer Verzerrung muß ich erwähnen, daß dies ein grosser Streitpunkt bei den HI-FI-Fans ist.
Meine Meinung zu Deinen Boxen , gefällt Dir der Sound von den Boxen, so sind sie für Dich Ok und auf Messergebnisse(ausser den technischen Werten die man für den Anschluß an den Verstärker braucht) oder Meinungen Anderer brauchst Du nicht zu gucken, Dein Messgerät ist ja Dein eigenes Gehör.Mit freundlichen Grüssen gera


[Beitrag von crazy_gera am 18. Okt 2006, 10:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung gewünscht: Wigo, Braun, Heco, Universum Lautsprecher
mike197410 am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  6 Beiträge
WIGO Boxen welche Chassis???
naphtalin am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher von Wigo
pusch am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  7 Beiträge
NAD 3020i oder 3100 oder 3240 PE gebraucht?
mumpf am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  5 Beiträge
Wigo A3-S. Halleluja!
beamer082 am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2018  –  8 Beiträge
Boxen von Wigo Acustic Typ A2
klaus.jenny10102 am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  12 Beiträge
Suche Infos zum Bausatz "Wigo B 150" v. wigo acustic
dRunks am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  4 Beiträge
Acoustat oder Wigo - Kennt jemand diese Standboxen?
2FastRobby am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  15 Beiträge
Wer kennt noch Wigo-Lautsprecher?
Airwalker1 am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  2 Beiträge
Wigo A13 frontgitter abmontieren
Closer am 18.10.2018  –  Letzte Antwort am 19.10.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAudEric
  • Gesamtzahl an Themen1.485.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.265.811

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen