Alte und neue Geräte kombinieren

+A -A
Autor
Beitrag
Miggelito
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2012, 16:42
Hallo so einen Thread gabs zwar schon mal ist ,aber schon ein paar Jahre her . Vielleicht hat sich ja etwas geändert .

Ich wollte mir gerne einen Verstärker aus den 70zigern anschaffen weil ich die einfach schön finde zusätzlich möchte ich den Verstärker dann in meine bestehende Kinoanlage einbinden .

Ich kann durch einen zusätzlichen Leistungsverstärker aus einem 7.1 ein 9.1 System machen ( ich würde dann Front High /Wide anschließen )
Ich würde den Verstärker dann natürlich auch für den Stereobereich nutzen wollen.
Somit könnte ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen


Meine frage wäre jetzt worauf müsste ich achten macht das Sinn mit einem alten Verstärker der so ca. 30 Jahre alt ist so eine Konfiguration zu machen ?
Ich kenn mich mit technischen Sachen wenn es tiefer in die Materie geht nicht so gut aus oder gar nicht aus .

gruß
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2012, 19:08
Ahoi

Wenn der Verstärker techn. in Ordnung ist und sich Vor- und Endstufe trennen lassen, kannst du ihn natürlich als Unterstützung für deinen AVR nutzen. Spricht nix dagegen.

Ein Verstärker hat vor 30 Jahren auch nichts anderes gemacht als ein aktuelles Gerät. Was sich geändert hat, ist i.d.R der Komfort und der Materialeinsatz. Auch die Leistung der damaligen VV oder Endstufen reicht (bis auf wenige Exoten) natürlich locker, um auch moderne Lautsprecher treiben zu können

Dafür muss man übrigens auch nicht "tiefer" in die Materie einsteigen

Gruß
Ralf
Auditore
Stammgast
#3 erstellt: 26. Dez 2012, 21:59
Und das war es in der Tat dann schon. Der wichtigste Punkt ist die Auftrennbarkeit. Ansonsten lommen dann nur die persönlichen Präferenzen dazu: Marke, Aussehen, Ausstattung, Leistung etc.
onkel_böckes
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2012, 22:05
Auf der Seite gibt es über fast ale Geräte aus der Zeit gute Infos und Bilder!

Klassiker
rh_collie
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2012, 22:29
Da hab ich eine ähnliche Frage: ich würde gerne einen Stereoverstärker an den Fernseher anschließen und den Ton dann über Stereoboxen wiedergeben; muss der Verstärker auftrennbar sein und wenn ja, warum?

hab momentan die Wahl zwischen einem Electown AR 4000 C und einem Grundig R 2000-2
Auditore
Stammgast
#6 erstellt: 27. Dez 2012, 02:24
Soll nur ein Stereo-Receiver an den Fernseher? Dann muß nichts auftrennbar sein.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#7 erstellt: 27. Dez 2012, 03:15
Genau. Dein Receiver (Grundig oder Electown) braucht nur einen freien Hochpeleingang. Das ist entweder Tape oder AUX. Ob du da deinen TV oder einen CD-Player usw. anklemmst ist wurscht..............nur keinen Plattenspieler

Bei deinen Wunschgeräten wirst du allerdings mit CINCH-DIN Adaptern arbeiten müssen. Die gibt es für wenige € im Laden oder im Netz.
Welcher Ausgang am TV richtig ist sagt dir die Bedienungsanleitung der Flimmerkiste. Zumeist sind das 2 CINCH-Buchsen, die mit AUDIO-OUT bezeichnet sind.
burningtiger
Stammgast
#8 erstellt: 27. Dez 2012, 04:09
Es sei denn, Du hast einen Samsung, der nur nen optischen Ausgang hat, dann brauchts noch nen DAC.
Ich hab meinen Samsung über nen kleinen Goldkabel-DAC an nem Sony TA-F444 ES, geht wunderbar.


[Beitrag von burningtiger am 27. Dez 2012, 04:11 bearbeitet]
rh_collie
Stammgast
#9 erstellt: 27. Dez 2012, 12:51
Vielen Dank für eure Antworten;

natürlich handelt es sich, wie ihr richtig festgestellt habt, jeweils um einen Stereoreceiver;

ich glaub der Ausgang vom Fernseher ist eine kleine Klinke...auch kein Problem; ja die Cinch-Din Adapter, mal schauen ob ich noch einen überhab, wenn nicht brauch ich noch einen;

dann noch eine kleine Frage zum besseren Verständnis: wann brauch ich eine Auftrennbarkeit des Receivers und was bringt mir das?

Es soll nur Stereo wiedergegeben werden;
Ralf_Hoffmann
Inventar
#10 erstellt: 27. Dez 2012, 14:56
Ahoi

Wenn der Receiver/AVR ausreichend Ausstattung und Leistung bringt braucht man natürlich keine Trennung.

Gerade bei vollgestopften AVRs mit 5,7 oder mehr Kanälen, die auch noch viel und laut genutzt werden, kommt es gerne mal (nicht zuletzt durch die bauliche Enge / Probleme mit Abwärme) zu Hitzeproblemen. Da kann es durchaus Sinn machen den Rec./AVR durch eine zusätzliche Endstufe, die dann z.B. die Frontlautsprecher versorgt, zu entlasten.

Bei klassischen Receivern kann eine zwischengeschaltete Vorstufe mehr Komfort durch z.B zusätzliche Eingänge bringen. Eine Endstufe halt für mehr Leistung.
Ob das alles immer Sinn macht, ist natürlich fraglich........................................schadet aber auch nix, und wir probieren doch immer gerne mal was Neues aus, oder?

Gruß
Ralf
Miggelito
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Dez 2012, 15:12

Ralf_Hoffmann schrieb:
Ahoi

Ob das alles immer Sinn macht, ist natürlich fraglich........................................schadet aber auch nix, und wir probieren doch immer gerne mal was Neues aus, oder?

Gruß
Ralf


Da stimme ich Dir zu ob Sinn oder Unsinn , man kann es ja mal ausprobieren solle dabei nichts kaput geht ist ja alle ok.

danke für eure Antworten
gruß
Miggelito
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Dez 2012, 15:14

onkel_böckes schrieb:
Auf der Seite gibt es über fast ale Geräte aus der Zeit gute Infos und Bilder!

Klassiker



danke tolle Seite jetzt bin ich erst richtig heiß geworden auf etwas älteres

gruß
Marimba88
Neuling
#13 erstellt: 19. Aug 2021, 18:51
Hallo,

Ich kenne mich auch noch nicht gut aus. Deshalb eine dumme Frage:
Ich habe einen etwa 3 Jahre alten Denon Verstärker. Jetzt hab ich einen alten CD spieler von Harman Kardon 7300 geschenkt bekommen.

Lässt sich der problemlos an den Verstärker anschließen?

Danke für eure Antworten
EW_76
Stammgast
#14 erstellt: 19. Aug 2021, 19:04
Hallo

Im Normalfall, Ja.
Welchen Denon hast du, mach doch mal ein paar Foto´s von hinten und von vorne.
Damit man die Anschlußbuchsen sieht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alte und neue Geräte kombinieren
Gauloises am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  10 Beiträge
Oldtimer mit Neuem kombinieren?
F.Feuersten am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  7 Beiträge
DAB+ und Klassiker kombinieren?
50EuroKompaktanlage am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  3 Beiträge
Alte Geräte
Jogi_22 am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  4 Beiträge
Braun Atelier wie kombinieren
Dingi am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  4 Beiträge
Neue Kleider für alte Klassiker
vincent1958 am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  31 Beiträge
Alte Amps / neue Amps
Yorck am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  5 Beiträge
Neue (alte) Anlage?
scHl8ter am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  13 Beiträge
Alte Saba Geräte
Hörnschen am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  18 Beiträge
Alte Geräte - was tun?
djeses am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.754 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedötti
  • Gesamtzahl an Themen1.528.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.088.041

Hersteller in diesem Thread Widget schließen