Harman/Kardon

+A -A
Autor
Beitrag
Snaip
Stammgast
#1 erstellt: 29. Apr 2005, 17:10
Da die Suche nichts sinvolles ergeben hat jetzt als Frage:
Habe nen alten Harman/Kardon gebraucht gekauft!
Habe ihn noch nicht angeschlossen, ist der gut?
Lohnt es sich das Gerät zu überholen oder ist das nur Schrott?
Hörbert
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2005, 17:42
Hallo!
Du gibst uns hier einfach zuwenig Informationen, so kann dir niemand deine Fragen beantworten. Schreibe doch bitte welcher Harman? Was darann funktioniert nicht mehr?
MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 29. Apr 2005, 17:43 bearbeitet]
Snaip
Stammgast
#3 erstellt: 29. Apr 2005, 18:11
Jaja was man nicht im Kopf hat...
Ist natürlich ein PM650!
Badhabits
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2005, 23:20
Hallo Snaip

Der PM650 ist ein durchaus gutes Teil. Aber warum willst Du ihn überholen? Läuft was nicht respektive nicht richtig? Solange der einwandfrei spielt würd ich nichts dran machen.

Wenn Du nicht sicher bist ob Dir das Teil beim Einschalten um die Ohren fliegt oder Dir Deine Boxen zerschiesst, dann lass ihn kurz bei einem Fachmann prüfen.

Gruss Badhabits
Michael-Otto
Stammgast
#5 erstellt: 30. Apr 2005, 05:07
Hallo,

hier noch ein paar Infos aus meinem Archiv.
Quelle: Harman Kardon Prospekt von 1984/85

Wenn man den gleichen offenen, transparenten Klang des PM660 erhalten möchte, aber nicht dessen reichlich dimensionierte Leistungsreserve benötigt, kommt der PM650 in Betracht.
Wie beim PM660, ist auch die Nennleistung des PM650 konservativ bewertet. Dank der HCC-Auslegung bedeutet die Nennleistung von 50 Watt pro Kanal, daß kurzzeitig bis zu 200 Watt entwickelt werden können, wenn eine niedrige Lautsprecherimpedanz dies erforderlich macht. Unter hoher Last, wenn andere Verstärker weniger als die Nennleistung produzieren, schafft der PM650 bedeutend mehr.
Auch bietet der PM650 eine Ausstattung für ernst hafte HiFi-Liebhaber. Er hat 2 getrennte PhonoEingänge-eine für Standard-Tonabnehmer mit Dreheisen oder Drehmagnet (MM), den anderen für MC Tonabnehmer mit niedrigem Ausgangspegel. Der Schaltkreis für Standard-Tonabnehmer enthält einen Trimmerkondensator zur Wahl des korrekten Anschlußwertes und der präzisen Anpassung des Verstärkers an jeden gängigen Typ von MM-Tonabnehmer. Auf diese Weise wird eine absolut präzise Höhenwiedergabe gewährleistet.
Der moving coil-Eingang ist mit einem eingebauten Vorvorverstärker ausgestattet; man spart somit eine zusätzliche Anschaffung.
Zur Ausstattung des PM650 gehören loudness contour, tone defeat, Schalter für Mono/Stereo/StereoReverse und Anschlußmöglichkeiten für
2 Tape Decks und 2 Lautsprecherpaare. Des gleichen ist ein Höhenfilter und eine 2-Weg-Überspielfunktion für Cassetten vorgesehen.
Darüber hinaus ermöglicht der Tape Ausgangs-Wahlschalter die Aufnahme von einem Quellengerät (z.B. Tuner), während man beispielsweise eine Schallplatte anhört.
Der PM650 bietet einiges, was der Audiofreund auf lange Sicht braucht.

Ausgangsleistung Sinusleistung pro Kanal bei 2-Kanal-Betrieb an 8 Ohm von 20 bis 20.000 Hz 50 Watt Sinus, weniger als 0,03% Klirrfaktor, primär niederwertige Oberwellen
Ausgangsleistung Sinusleistung, 2-Kanal-Betrieb an 1 kHz (DIN) 80 Watt pro Kanal, an 8 Ohm
Ausgangsleistung (IHF) Impulsleistung 2 Kanal, 2 Ohm, 1 kHz 140 Watts
H.C.C..(hohes Kurzzeit-Stromvermögen 40A
Leistungsbandbreite bei halber Nennausgangsleistung an 8 Ohm 10 Hz-80 kHz
Frequenzgang 4 Hz-140 kHz +0, -3 dB
Rechteckwellen-Anstiegszeit 2 µsek
Anstiegsgeschwindigkeitan 8 Ohm bei Nennausgangsleistung, 2-Kanal-Betrieb 80 V pro µsek
Dämpfungsfaktor Größer als 40
FremdspannungsabstandIHF. Abewertet. Bzg. 1W Ausgang Aux: 0.5V Eingang 92 dB
Phono MM: 5mV Eingang 80 dB
Phono MC :500µV Eingang 73 dB
Eingangsempfindlichkeit/Impedanz Aux: 135 mV/22 k Ohm
Phono (MM): 2,2 mV/47 k Ohm
Phono (MC): 120 µV/56 Ohm
Phono-Überlastpegel MM: 220 mV
MC: 4,0mV
Phono-Eingangskapazität 100 pF
Schaltbare Stellung 150 pF
Schaltbare Stellung 200 pF
Schaltbare Stellung 300 pF
Höhenfilter 6 kHz, 12 dB/Oktave
Subsonic-Filter 15 Hz, 12 dB/Oktave
Loudness Contour (50 Hz/10 kHz) -40 dB +10 dB/+3 dB
-15 dB +5 dB/+1.5 dB
Rechteckwellen-Überhang (20 Hz) Weniger als 5%
Abmessungen Breite x Höhe x Tiefe mit Füßen, Reglern, Anschlußbuchsen440 x 130 x 403 (mm)
Gewicht Netto 11,8kg

Gruß

Michael-Otto
Snaip
Stammgast
#6 erstellt: 30. Apr 2005, 11:57
Vielen Dank!
Ich habe ihn kurz angeschlossen und ein Kanal war sehr leise (ich glaube der linke)
lolking
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2005, 20:59
Was könnt ihr mir über den Harman Kardon PM-660 sagen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon HK 6800
axel001 am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  7 Beiträge
Suche Harman Kardon 930
Undertaker88 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  3 Beiträge
HARMAN / KARDON PM 645
gismo4 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  7 Beiträge
Harman Kardon HK 990VXI
Feuerhahn am 20.12.2017  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  5 Beiträge
Harman Kardon A300
nikkijoka am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  3 Beiträge
Harman Kardon Citation 16
bluetoons am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  6 Beiträge
Harman Kardon Gerätetyp
devau am 27.06.2018  –  Letzte Antwort am 28.06.2018  –  7 Beiträge
Harman Kardon HK3300
dust2 am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  3 Beiträge
Harman Kardon 825 + 870 gekauft
koekje am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  5 Beiträge
HARMAN/KARDON PA2400 SIGNATURE
SoCKe1984 am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.878 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedPerfektionist98
  • Gesamtzahl an Themen1.493.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.386.086

Hersteller in diesem Thread Widget schließen