Verstärker: SOUND 1003 ( System 1000 ). Wer hat´s vertrieben ?

+A -A
Autor
Beitrag
CHICKENMILK
Inventar
#1 erstellt: 29. Apr 2014, 00:01
Hallo Leute.

Hat bitte jemand Infos zu folgenden Gerät?
http://s237.photobucket.com/user/Zerth44/media/DSCF5556.jpg.html

Leistungsaufnahme 300 Watt
Doppel-Mono
Din-Anschlüsse und deutsches Typenschild
Aufbau ist aber typisch japanisch.
2SB557 sowie 2SD427 Leistungstransistoren von Toshiba

Hat einen guten Sound und geht ganz gut ab.

Wer hat das Gerät vertrieben und wer war der Hersteller.


Danke für eure Hilfe.
CHICKENMILK
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2014, 20:38
So Leute, hab da mal zufällig gefunden, wer das Teil gebaut hat.

TEC System 4003 ist der nahezu ( bis auf die Frontplatte ) baugleiche Bruder des Sound 1003

Hier der Sound 1003
DSCF5556

Der TEC 4003
https://www.google.a...%253D339%3B640%3B256

CHICKENMILK
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2014, 01:33
TEC hat sich bestätigt.

http://www.radiomuse...cfm?company_id=10610

Selbes Logo ist auf der Front des Sound System 1003 Verstärker zu sehen.
Des weiteren ist im Katalog von 1982/83 bei TEC weiteres Hifi-Zeugs, welches an der Front nur mit "Sound" deklariert wurde.

Mr._Universum
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2014, 02:23
Hi Chickenmilk,

sauber recherchiert!

Vermutlich bist du bei deiner Suche auch auf folgende Bilder gestoßen:

TEC Verstärker 3003

Diese Collage habe ich vor Jahren hier einmal eingestellt. Von innen sollte erkennbar werden, dass es sich um Geräte mit denselben Genen handelt, wie dein Sound 1003.

Es gab von TEC zusätzlich den Verstärker 4003. Der hatte fast das gleiche Gehäuse wie der 3003, verfügte jedoch über einen weiteren Eingang und folglich auch eine weitere Umschalttaste auf seiner Front. Laut der Technischen Daten war seine Ausgangsleistung auch geringfügig höher.

So, und wenn es hier um die TEC Geräte geht, dann sollte auch der Universum V2686 aus dem Hifi System 8000 nicht unerwähnt bleiben. Der hat eindeutig auch dieselben Gene, die die TEC-Modelle in sich haben.

Wer genau der Hersteller dieser Geräte war, konnte hier im Forum bis heute nicht eindeutig geklärt werden. Es kursieren da unter anderem Namen wie Otaki. Zumindest gab es auch unter dieser Bezeichnung Geräte, die vermeintlich aus derselben Fertigungfabrik gekommen zu sein scheinen.

Definitive Bauähnlichkeiten gab es zudem zwischen dem Universum Hifi System 3000 sowie dem TEC System 5000.

Auch noch erwähnt sei, dass der Tuner und das Tape Deck des Universum Systems 8000 ebenfalls über dieselben Konstruktionsmerkmale verfügen - vermutlich also alles vom selben Zulieferer.

Gruß,

Hansi
CHICKENMILK
Inventar
#5 erstellt: 29. Mai 2014, 11:24
Hallo, danke für die tolle Info.
Die zumindest optische Parallelität zu den Universum System 8000 geräten ist mir auch aufgefallen.
Insbesondere beim Tuner war mein erster Gedanke der Universum 8000.

Wolle es jedoch bewusst noch nicht posten.

Danke, daß du den TEC 3003 noch ins Spiel gebracht hast.
Auf Grund dessen hab ich auch das Kassettendeck von diesem System entdeckt.
tec-system_358606


Und jetzt zum Vergleich die Studio 2000 Anlage, welche von SANYO gebaut wurde
dsc08681_289511


Ich seh das Kasettendeck und sofort kommt mir das der Studio 2000 in den Gedanken.
Also los in den Keller gegangen und siehe da, es ist doch eindeutig der selbe Mechanismus der Klappe und auch die Anordnung der Regler, Knöpfe ist nahezu ident.
Nur an der Optik wurde gefeilt.


Tjo, somit muß ich TOYO aus Korea noch ins Spiel bringen.
Auch von Sanyo hat man mal was gehört.
Die Studio 3000 Anlagen sind zumindest von TOYO:
http://www.hifi-foru...d=18123&postID=80#80

LG,
Flo


[Beitrag von CHICKENMILK am 29. Mai 2014, 18:34 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2014, 11:41
Leistungsaufnahmen :

SOUND 1003: 300 Watt
TEC 3003: 300 Watt
TEC 4003: 350 Watt
Mr._Universum
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mai 2014, 21:02
Hallo Flo,

ich habe unter anderem das TEC System 3000, also den Tuner 3002, den Verstärker 3003 und das Tape Deck 3004.

Zum Tape Deck muss ich sagen, dass dieses Gerät von einem anderen Zulieferer zu stammen scheint. Im Innern sieht es völlig anders aus und auch die Gehäusemerkmale passen bei genauer Analyse nicht exakt zu den übrigen beiden Geräten. Wenn ich es beurteilen sollte, würde ich die Gehäusequalität des Tape Decks geringwertiger einstufen, als Tuner und Verstärker. Es wirkt alles in allem weniger solide und auch das Finish ist weniger gelungen.

Es gab auch ein TEC Tape Deck 4004. Wie das einzustufen ist, kann ich nicht sagen. Die mir ansonsten noch bekannten TEC Tape Decks machen einen sehr ordentlichen Eindruck:

Das TEC 5000 Deck ist sehr schick. Es hat ein vollkommen elektronisch gesteuertes Laufwerk und es ist stark verwandt mit dem Universum System 8000 Deck. Beide Geräte haben solide Gehäuse und auch die mir ebenfalls bekannten TEC Tape Decks M125 und M300 reihen sich in diese Liga ein.

Hier noch ein paar passende Bilder:

Das TEC System 5000 Deck:

TEC Tape Deck System 5000

Hier das Universum System 8000 Tape Deck:

Universum CT2687

Das TEC M125:

TEC Tape Deck M125

und letztlich das Tape Deck M300:

TEC M300 Tape Deck

Gruß,

Hansi
CHICKENMILK
Inventar
#8 erstellt: 29. Mai 2014, 21:27
Hallo Hansi,

ich meine mich zu erinnern, daß es sich beim Tape um Sanyo handelt.

Hmm, so einen TEC3003 oder 4003 werd ich mir auch noch schnappen.

Jetzt habe ich mir die letzten 3 Sound 1003 bei eBay ergattert.
N° 1 bleibt original
N° 2 wird modifiziert
N° 3 ( total heruntergekommen ) wird komplett umgebaut und aufgewertet.

Jetzt ist´s genug

Möchte dich noch zu diesem Thread verweisen, welchen ich nun erstellt habe:
http://www.hifi-foru...ead=24372&postID=8#8


Kennst du die genaue Schaltung der TEC3003/4003 bzw. Sound 1003 Verstärker ?
Ich werde bez. Serive-Manual nicht fündig.



LG;
Flo


[Beitrag von CHICKENMILK am 29. Mai 2014, 21:29 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2014, 00:19
Kleine Korrektur, das Tape ist von Hitachi.
Habs gefunden:

http://www.radiomuse...tape_deck_d_230.html

CHICKENMILK
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2014, 20:53
Weiß jemand etwas über das System 5000 ?
Wer war da der Hersteller.
Verdammt, mir kommt die Endstufe so bekannt vor.


Übrigens,
Bei den SOUND 1003 verabschieden sich wohl gerne die Enststörkondensatoren.
Habe 3 von diesen Verstärker, wobei bei 2 dieser Kondi komplett zerplatzt war, beim 3. hatte er bereits Risse.

Hab heute Nr.3 repariert, an dem sich schon jemand vergangen hat ( Reparaturversuch ).
Dieser welcher hat aber wohl den Entstörkoni als einzige Fehlerquelle übersehen.

LG,
Flo
gsa8500
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jun 2014, 23:25
Hallo

Kurze Frage:
Kennt jemand die Schaltung dieser Sound 1003, TEC 3003/4003 Verstärker.
Irgendwie eigenartig, daß im Gegensatz zu anderen Verstärkern die Siebung nur mit 1en Elko erfolgt ( 4700µF )
Jedoch sitzen links neben dem Gleichrichter noch zwei Elkos mit je 3300µF.

Welche Elkos sind nun für was ?

Hat da bitte jemand Ahnung ?

Danke und liebe Grüße!
CHICKENMILK
Inventar
#12 erstellt: 28. Dez 2016, 23:50


[Beitrag von CHICKENMILK am 28. Dez 2016, 23:51 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#13 erstellt: 29. Dez 2016, 00:52
Interessant ist diese Schaltung durchaus.
Kann da ein Profi bitte weiter helfen?

Ganz unten im Bild befindet sich der ELKO C609 (4700µF/ 63V), dessen Funktion ich nicht ganz durchschaue.
Gleiches gilt für die beiden Elkos C801 und C851, auch unten im Bild.

Mich irritieren diese dicken Punkte, welche wohl mit einem X durchgekreuzt sind.

Kann bitte jemand erkennen, um welchen Verstärkertyp es sich handelt?
Ich überhole das Ding gerade und deshalb stellt sich die Frage, ob eine Kapazitätserhöhung der o.g. Elkos sinnvoll wäre.
Denn die verbauten Typen waren wohl damals ziemlich groß geraten für den besagten Wert.
Für einen Verstärker mit 300Watt Leistungsaufnahme ist EIN Pufferelko mit 4700µF wohl auch nicht gerade groß gewählt. Mehr war aber damals wohl auf Grund der Größe einfach nicht drinnen, schätze ich.

LG,
Flo


[Beitrag von CHICKENMILK am 29. Dez 2016, 00:53 bearbeitet]
detegg
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2016, 02:46
Moin Flo,

der "Schaltplan" ist wahrlich gewöhnungsbedürftig

Der AMP hat eine einfache Versorgung <=60VDC - der C609 nach der D-Brücke ist zwar knapp, aber ausreichend dimensioniert. Wenn Du ihn ersetzen willst, bitte die Spannungsfestigkeit gleich auf >80V erhöhen.

Am Ausgang der (linken) Endstufe liegt am Mittelpunkt R715/716 die halbe Betriebsspannung - ohne C801 (C851 für Rechts) dann ebenfalls an den entsprechenden LS-Ausgängen. Die C´s dienen als Auskoppelelkos - wegen nix DC an den LS
Obwohl mir deren Wert mit 3300µF etwas sehr groß vorkommt.

Detlef
CHICKENMILK
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2016, 12:54
Hallo Detlef,

danke für deine Hilfe.
Die Spannungsfestigkeit aller Elkos erhöhe ich immer um mindestens einen Wert. Auch bei diesen Verstärker ist die Netzspannung mit 220V angegeben und es gibt keinen Schalter für 240V. > Ich weiß, was du meinst
Werde den Elko gegen 10000µF 80V ersetzen. Der passt dann auch haargenau da rein. Die beiden 3300µF werde ich dann wohl so belassen.

LG,
Flo
CHICKENMILK
Inventar
#16 erstellt: 15. Sep 2019, 15:49
Hat bitte jemand einen Schaltplan zum TEC System 4003?

Möchte diesen gerne mit dem des Sound 1003 vergleichen.

Danke und LG,
Flo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PRA-1003/ POA-1003
Siamac am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  13 Beiträge
Wer kennt: SOUND SAQ-501 Amplifier ?
Siamac am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  3 Beiträge
Wer war "Sound"?
Matthias_M! am 08.08.2021  –  Letzte Antwort am 10.08.2021  –  9 Beiträge
TEC / SOUND Thread
CHICKENMILK am 07.05.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2021  –  18 Beiträge
Weiß wer was zu Nytech?
Monolith am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  10 Beiträge
Sharp Verstärker System 7700
mix am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  3 Beiträge
Sansui S-1000
nismo2000 am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  4 Beiträge
Marantz TT-1000 Esotec - Welches System?
ESOTEC_001 am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  7 Beiträge
Universum Hifi-5000 Wer kennt diesen Verstärker
sappa666 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2018  –  11 Beiträge
Naim Audio Verstärker System
werfer am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedSimon_Rübesam
  • Gesamtzahl an Themen1.529.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.083

Hersteller in diesem Thread Widget schließen