Loewe Opta LO 50 Konzertbox ?

+A -A
Autor
Beitrag
telefunken-high-end
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2015, 12:16
Bei Ebay ist gerade eine Aukton am laufen von einem Set
Loewe Opta LO 50 Konzertbox

http://www.ebay.de/i...473803362%26_rdc%3D1

Kennt jemand dieses Modell ? Laut Radiomusuem org. gibt sollen angeblich röhren in den Boxen sein ? oder habe ich das ganze mal wieder falsch verstanden und was darf ich für dieses model an Geld ausgeben ? ich habe zur Zeit Telefunken RB45 Lautsprecherboxen

Land: Deutschland / Germany

Hersteller / Marke: Loewe-(Opta); Deutschland
anderer Name


Löwe Radio
Jahr: 1965–1968 Typ: Lautsprecher (Lautspr. oder Kopfhörer)
Röhren ECC85 ECH81 EF89 EAF801 EMM803
Prinzip ZF/IF 0/0 kHz
Wellenbereiche - ohne
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Keine Stromversorgung / 0 Volt
Lautsprecher 2 Lautsprecher
Ausgangsleistung
von Radiomuseum.org Modell: Stereo-Konzertbox LO50 - Loewe-Opta; Deutschland
Material Gerät mit Holzgehäuse
Form Regalgerät wie HiFi-Komponente für Bücherwand.
Abmessungen (BHT) 600 x 240 x 220 mm / 23.6 x 9.4 x 8.7 inch
Bemerkung Speziell für das Stereo-Luxus-Steuergerät LO50TR gedachte LS-Box. Übertragungsbereich 40···20000 Hz, Grenzbelastbarkeit: 20 W, Impedanz: 4 Ohm.
Nettogewicht 7.2 kg / 15 lb 13.7 oz (15.859 lb)
Monohuhn
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Aug 2015, 17:24
Ich kenne die Boxen nicht persönlich, aber...

Da sind mit Sicherheit keine Röhren drin. Das würde auch der Aussage "keine Stromversorgung" widersprechen. Da hat das Radiomuseum Mist geschrieben.
8bitRisc
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2015, 23:31
Die Lautsprecher wurden wahrscheinlich vom Loewe Steuergerät Typ LO50TR betrieben.
Dabei handelte es sich um ein Gerät mit einem Röhrentuner und einer Transistorendstufe.
Bei Telefunken gab es den Opus 2650 zu jener Zeit und auch SABA bot solche "Misch- oder Hybridgeräte" an (z.B HIFI Studio II).
Es wurden PNP Germaniumtransistoren in den Endstufen eingesetzt. Die Ausgangsleistung lag bei ca. 15-20 Watt pro Kanal. Der Laiutsprecher wird daher mindestens diese Belastbarkeit bieten.
Vorher boten die deutschen Vollröhrensteuergeräte in d.R. eine maximale Ausgangsleistung von ca. 8 Watt. Die oft verbauten Endröhren ELL80 oder ECLL800 gaben halt nicht mehr her.

Gruß Johannes
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2015, 00:17
Was mir so auf Schlag bei den angebotenen Lautsprechern auffällt , es wurden die Zuleitungen ausgetauscht und da die Lautsprecher keine
Terminals haben , wurde also umgelötet .

Wenn ich sowas sehe , würde ich sofort nachfragen ob das die einzigen Änderungen sind , die vorgenommen wurden oder ist da das
restliche Innenleben vielleicht auch "verbessert" worden .
telefunken-high-end
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Aug 2015, 00:36
jetzt wäre meine Frage .....konkret

ich habe einen Telefunken Opus 2550 den ich aber nicht so gut finde wie mein zweit Gerät
Telefunken Concerto 2500....
Also heißt das ! das die konzertbox LO 50 mehr kann als meine RB 45 oder kann man das so nicht vergleichen ? Wie gesagt noch mal die Frage , was darf man dafür überhaupt so ausgeben ? sind sie 100 ,-€ Wert , als Gebot ?
killnoizer
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2015, 16:10
Manche von diesen Kisten klingen großartig !
Muss man sich allerdings auch "einhören" , ich kenne deine anderen Boxen nicht .

Aber sowas finde ich bei Flohmärkten und Kleinanzeigen für max. 40 € .

Für meine eigenen Phillips habe ich 20,- bezahlt ...
Monohuhn
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Aug 2015, 18:30

Haiopai (Beitrag #4) schrieb:
Was mir so auf Schlag bei den angebotenen Lautsprechern auffällt , es wurden die Zuleitungen ausgetauscht und da die Lautsprecher keine
Terminals haben , wurde also umgelötet

Da die Boxen fest montierte Anschlusskabel haben, brauchen sie auch keine Terminals. Und woran siehst du, dass die Anschlussleitungen ausgetauscht wurden?
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 08. Aug 2015, 21:27

Curlew (Beitrag #7) schrieb:

Da die Boxen fest montierte Anschlusskabel haben, brauchen sie auch keine Terminals.


Awa , hätte ich ja jetzt nie gedacht Sprich wenn die Kabel nicht mehr orginal sind wurde umgelötet .


Curlew (Beitrag #7) schrieb:

Und woran siehst du, dass die Anschlussleitungen ausgetauscht wurden?


Wenn du dir Bild 2 der Auktion anschaust , am besten mit der Lupe und die Frage dann immer noch stellen musst ,
solltest du dir mal ein paar feste Lautsprecherzuleitungen aus den 70er Jahren anschauen , dann kommst du auch drauf .
Wuhduh
Gesperrt
#9 erstellt: 09. Aug 2015, 00:33
Die Gehäuse sind reichlich lädiert und die Strippen haben eine eklige Patina.
Monohuhn
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Aug 2015, 00:56

Haiopai (Beitrag #8) schrieb:

Curlew (Beitrag #7) schrieb:

Da die Boxen fest montierte Anschlusskabel haben, brauchen sie auch keine Terminals.


Awa , hätte ich ja jetzt nie gedacht Sprich wenn die Kabel nicht mehr orginal sind wurde umgelötet .

Ja, okay. Nach nochmaligem Durchlesen deines Beitrags habe ich verstanden, wie du es gemeint hast. Das Wort Terminal hatte mich in dem Zusammenhang etwas verwirrt...
telefunken-high-end
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Aug 2015, 13:36
also wenn ich eine Telefunken RB45 oder eine Saba V,Saba IV für 30,-€ auf´m trödelmarkt bekomme ( welcher trödel, hier bietet jemand nie sowas an.....) , dann nehme ich sofort 3 und lager sie ein
Schwergewicht
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2015, 21:40

Also heißt das ! das die konzertbox LO 50 mehr kann als meine RB 45 oder kann man das so nicht vergleichen ? Wie gesagt noch mal die Frage , was darf man dafür überhaupt so ausgeben ? sind sie 100 ,-€ Wert , als Gebot ?


Die RB 45 wurden auf den gesoundeten 2550 "abgestimmt" bzw. umgekehrt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die LO 50 da an einem 2550 oder Concerto 2500 bessere Klangerlebnisse liefern können. Dies wäre übrigens umgekehrt mit beiden Loewe-Komponenten im Zusammenspiel mit ziemlicher Sicherheit genau so.

Ich war mit den RB 45 bzw. WB 70 in Verbindung mit dem 2550 klanglich zufrieden, sah und sehe aber bei diesen doch recht preiswerten Chassis in Verbindung mit der ovalen Form beider Chassis gewisse Klanggrenzen, also gewisse klangliche Einschränkungen, wenn es beispielsweise um einen Tiefbass (auch nur im Ansatz) geht, oder um eine wirklich gute Höhenauflösung.

Sicherlich habe ich nicht sehr viele Boxen an diesem Steuergerät ausprobiert und mit "neuen" Boxen keine guten Klangerfahrungen gemacht. Mit 2 kleinen Heco Superior 620 habe ich aber einen Klangbild erzeugen können, an dem die RB 45/RB 70 überhaupt nicht heranreichen konnten. Obwohl klein, war jetzt ein Tiefbass vorhanden und der Kalottenhochtöner löste wunderbar auf. Mindestens so warm wie die RB 45 spielten die Heco auch noch auf, machten aber mehr Druck.

Leider habe ich aber, nachdem ich mit der Kombination Telefunken 2550 und 2 Heco Superior 620 viele schöne Hörstunden verbracht habe, den 2550 irgendwann verkauft. Ein Fehler, wie ich schon seit vielen Jahren feststellen muss.
Schwergewicht
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2015, 07:36
Mein Fazit habe ich noch vergessen.

Wenn man mit diesem sehr warmen einlullenden Klang, der sich mit den RB 45 und RB 70 (die ich beide hatte) zufrieden ist, prima, ich finde den Sound dieser Kombination auch gut.

Wenn man aber neben der Wärme auch noch speziell im Hochtonbereich Wert auf eine bessere Auflösung legt, lohnt sich m.M.n. kein Wechsel auf andere "Raumklangboxen" aus diesem Zeitraum Anfang bis Mitte der 60er., sondern auf hochwertiger/besser bestückte Boxen vielleicht aus der Zeit von etwa 1975 - 1990. Die Superior 620 ist eine davon.

Ich habe mit diesen kleinen Heco Boxen in Verbindung mit dem 2550 einen Klang erleben dürfen wie ich ihn an keinem anderen Verstärker, auch beispielsweise keinem "teuren" Accuphase mit diesen Boxen erleben durfte. Natürlich war es ein sogar extrem gesoundetes Klangbild, aber es entsprach meinen "Vorlieben" und war einfach nur entspannend schöööön.


[Beitrag von Schwergewicht am 10. Aug 2015, 09:53 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#14 erstellt: 11. Aug 2015, 03:30
Kann ich ungefähr bestätigen .
Boxen aus den 70/80ern mit weicher aufgehängten Bässen klingen in so einer Kombi saftig und rund .

Sehr schön . Die härteren alten "Pappen" tendieren eher in Richtung analytisch .
shabbel
Inventar
#15 erstellt: 13. Aug 2015, 10:52
Der Loewe LO 50 ist einer der besten Lautsprecher mit Ovalhochtöner. Lebhaft, luftig, spritzig. Kann sogar Heavy Metal spielen.

Die LO 55 und LO 60 sind völlig anders konzipiert.

loeweLO500158
telefunken-high-end
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Aug 2015, 18:14
also der opus 2550 ist zwar in seiner lautstärkt genial, aber ich muss sagen das mich der Telefunken Concerto2500 irgendwie von der Dynamik mehr anspricht
ich habe mir die Loewe opta 50 mal reserviert, im hinterkopf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LOEWE OPTA Konzertbox B50 - Informationen?
Multimediateufel am 13.05.2020  –  Letzte Antwort am 16.05.2020  –  3 Beiträge
Taunussound ? benötige Amp für Loewe Konzertbox LO 55
borowka am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  5 Beiträge
Musiktruhe Loewe Opta
Ondollo am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  9 Beiträge
LOEWE OPTA Lautsprecher
nostalgiker am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  2 Beiträge
Loewe Opta Stereo Röhrenradio
ratfink am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  9 Beiträge
OPTA Loewe 237 GW
rob_bee am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  3 Beiträge
Loewe St 220 Opta
backinblackbbka am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  5 Beiträge
Wert -> Loewe Opta Rheingold 3852
Superlaie am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  3 Beiträge
Loewe Opta Latsprecher, besonderer Wert?
dee-jay am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2018  –  6 Beiträge
Schlechter Senderempfang Loewe Opta bella
meerbecker83 am 30.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.896 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedThomas6644
  • Gesamtzahl an Themen1.525.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.017.819

Hersteller in diesem Thread Widget schließen