Problem mit Technics SL DL-5

+A -A
Autor
Beitrag
harhuettne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jul 2005, 16:14
Hallo!
Habe einen Tangentialplattenspieler von Technics, der zwar an sich noch ganz gut funktioniert, aber in letzter Zeit doch einige Macken zeigt.
Er hat ja ein kleines Hebelsystem links hinten, um festzustellen, ob eine Single oder LP eingelegt ist. Beim Schließen des Deckels wird ein Stift in Richtung des Plattentellers gedrückt. Wenn er auf eine Platte stößt, weiß der Spieler, daß eine LP eingelegt ist und somit wählt er 33 Umdrehungen. Wenn er auf nichts stößt, ist eine Single drin und er schaltet auf 45.
Soweit die Theorie. Bei LPs kommt es aber in letzter Zeit öfter vor, daß die LP beim Drehen irgendwie Kontakt zu diesem Stift hat, es entsteht ein Schaben, mal mehr, mal weniger deutlich hörbar. Bei manchen Platten kommt das nie vor, bei anderen eigentlich immer. Dieses Schaben wird natürlich auch von den Lautsprechern wiedergegeben, stört also teilweise enorm, jedenfalls bei leisen Passagen. Was kann man da machen? Optisch kann ich keinen Defekt feststellen.

Das zweite Problem:
Mir fiel in letzter Zeit auf, daß die Platten mit leicht verminderter Geschwindigkeit abgespielt werden. Man merkt den Unterschied, wenn man ein Album auf CD und LP hat. Von LP klingt jeder Titel langsamer, nicht extrem, daß sich die Tonlage hörbar verringert, aber in der Geschwindigkeit doch festsellbar. Leider kann bei diesem Plattenspieler die Drehgeschwindigkeit nicht einfach feinjustiert werden. Was könnte hier defekt sein?

Sind wahrscheinlich Alterserscheinungen. Ich weiß nicht genau, wie alt der Plattenspieler ist, aber ich nehme an so aus den frühen 80ern wird er schon sein.


Gruß,
harhuettne
Hörbert
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2005, 17:55
Hallo!
Zu 1.´das Schaben am Plattentaster kommt bei verwellten Platten schon mal vor (Dafür steigt dein Technics wesentlich später aus als viele Tonarmdreher)
Zu 2. das ist eher ein Dynamik als ein Geschwindikeitsproblen ich denke nicht daß des Tatsächlich einen Geschwindikeitsunterschied gibt, der Dl 5 ist Quarzgeregelt, allerdings solltest du über ein neues System nachdenken. Soweit ich mich an den DL 5 erinern kann brauchst du ein T4P System, Qualitativ kommen da nur die OM Systeme von Ortofon in der T4P ausführung in Frage ansonsten gibt es glube ich nur noch ein Shure T4P.
Hoffe dir geholfen zu haben
MFG Günther
harhuettne
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jul 2005, 21:56
Hallo!
Ja, das hat mir weitergeholfen. Ich dachte wegen Problem I zunächst an irgendeinen Defekt am Plattenspieler. Aber da es nur bei manchen Platten auftritt und auch nicht immer liegt es wohl wirklich irgendwie an den Platten.

Zu Problem 2: Habe grade nochmal in der Bedienungsanleitung nachgesehen, der Sl DL-5 ist nicht Quartz- sondern Servogesteuert. Was genau heißt das? Kann es doch ein Drehzahlproblem geben? Doch eine Frage habe ich noch: Du hast mir ja ein neues Tonabnehmersystem empfohlen. Hat das etwas mit der subjektiv niedriger empfundenen Geschwindigkeit zu tun? Daß der Tonabnehmer dafür verantwortlich sein könnte, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Kann man das also wirklich lösen durch den Einbau eines neuen Tonabnehmers?

Das System ist in der Tat T4P, momentan ist das Technics P24 drin. Laut Bedienungsanleitung gibt es Tonabnehmer für den SL DL-5 von Ortofon, Shure, Audio Technica und Technics selbst. Bei eBay habe ich auch noch andere gefunden, verschiedene von Grado (green bis gold, ziemlich teuer) und noch einen von Sony.

Ich verstehe leider nicht allzu viel von diesen Dingen. Habe den Plattenspieler auch erst seit ca. 9 Monaten. Vorher hörte ich nur CDs, daher kenne ich mich mit den Eigenarten dieser Geräte nicht gut aus. Finde das aber alles sehr faszinierend und interessant ;-)

Wie können sich diese Tonabnehmer im Klang unterscheiden? Kann man generell sagen, daß sich eine bestimmte Marke eher so anhört und eine andere so? Welche würdest du nehmen? Ortofon hast du ja bereits lobend erwähnt, wie sieht's bei den anderen aus?


Gruß,
harhuettne


[Beitrag von harhuettne am 05. Jul 2005, 22:14 bearbeitet]
Hörbert
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2005, 11:00
Hallo!
Also du kannst natürlich nie ganz ausschließen das der Plattenspieler tatsächlich zu langsam Läuft teste es doch mal mit einer Stroboskopscheibe, die kannst du hier runterladen:
www.enjoythemusic.com/freestuff.htm
Du brauchst die Scheiben für 100 Hz und eine normale Glühlampe (Birne) Zimmer leicht Abdunkeln Ausgedruckte und Ausgeschnittene Scheibe auf eine Platte Legen, normal Starten und dann mit der Lampe die Scheibe Anleuchten, die einzelnen Striche müssten nun in einem grauen Ring scheinbar stillstehen, wenn sie sich gegen die Laufrichtung
bewegen läuft der Plattenspieler zu Langsam, ach ja das ganze kann durch die Servoregelung ein wenig schwanken, aber das ist kein Manko des Plattenspielers sondern leichte Ungenauigkeiten im 'Netzsinus Servogesteuert bedeutet übrigends das ein Taktgeber IC den Motor regelt ist im Endeffekt das gleiche wie eine Quarzregelung, nur halt mit Rückkoppelung. T4P-Systeme von anderen Herstellern als Shure und Ortofon habe ich persönlich nicht ausprobiert es ist schon eine ganze weile her seit ich den Technics hatte, aktuell benutze ich wieder einen Plattenspieler mit Drehtonarm.
MFG Günther
PS. nach neuen T4P-Systemen kanst du hier schauen:
www.Phonophono.de
G


[Beitrag von Hörbert am 06. Jul 2005, 11:31 bearbeitet]
Django8
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2005, 11:23
Die (mir bekannten) servogesteuerten ("Frequency Generator Servo") Technics-Plattenspieler haben alle eine Einstellmöglichkeit für die Drehzahl (separat für 33 und 45 U/Min.). Diese befindet sich bei einigen Modellen "auf" dem Gerät (hier zu erkennen: http://www.oaktreeen...rntable_collage_.jpg), bei anderen jedoch z.B. unter dem Plattenteller (mit dem Schraubendreher zu justieren). Am besten, Du suchst mal danach. Zuerst würde ich aber, wie von Hörbert vorgeschlagen, mittels eine Stroboskopscheibe prüfen, ob die Drehzahl tatsächlich falsch ist.
cervin_vega
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jul 2005, 11:49
Hi Ihr Fachleute,

hab mal wieder eine Bitte. Es geht um ein anderes Modell und wollte nicht extra ein Tread aufmachen. Da es hier um einen Techniks-Turntable geht bin ich wahrscheinlich auch richtig. Ich suche die Papiere für einen Techniks SL Q1. Kennt von euch jemand ne Seite wo man die evtl. runterladen kann????


Ich grüße Euch

Gerald
harhuettne
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jul 2005, 21:58
Hallo!
Das mit der Stroboskopscheibe werde ich bei Gelegenheit mal machen. Allerdings stört mich das eigentlich gar nicht so sehr, daß ich das "Problem" jetzt um jeden Preis beheben wollen würde.

Aber der SL DL-5 ist tatsächlich nicht justierbar. In der Anleitung steht explizit (ich zitiere):
"Hinweis zur Drehzahl-Justierung:
Es besteht keine Notwendigkeit zur Drehzahl-Justierung.
Der Plattenspieler wurde im Werk optimal justiert."

Daher würde es wohl auch nicht viel bringen, mithilfe der Stroboskopscheibe festzustellen, daß die Drehzahl vielleicht wirklich minimal langsamer ist als vorgesehen. Denn tun kann ich dagegen eh nichts.

Naja.
Werde mir wohl mittlefristig ohnehin einen Zweit-Plattenspieler kaufen müssen, weil ich mit diesem hier 10"-Platten nur mit einem speziellen Adapter für den Plattenerkennungshebel abspielen kann, den ich leider nicht mehr habe. Mit dem werde ich dann auch die Platten abspielen, bei denen ein Schaben an ebendiesem Hebel auftritt.


Gruß,
harhuettne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme Technics SL-P1200
doppeldietergti am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  11 Beiträge
technics sl d3
cheesefoot am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  7 Beiträge
Technics SL-PG2000A
saschmax am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  2 Beiträge
Problem mit Technics SL-P550 CD-Player
Velvet am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  3 Beiträge
Problem mit technics sl-bd3 Plattenspieler
raconteur am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  4 Beiträge
Technics SL Q3 - Problem mit der Automatik
quatrix am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Technics SL-P8 CD Player
doppeldietergti am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  3 Beiträge
Technics SL-B3 Erfahrungen
Lupin_IV am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  3 Beiträge
Technics sl 1300
Mike_neu am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  2 Beiträge
Technics SL-P10 / Transportsicherung
doppeldietergti am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedMikederEchte
  • Gesamtzahl an Themen1.486.280
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.272.031

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen