Denon POA 4400A wirklich so gut (zur Entlastung des AVR)?

+A -A
Autor
Beitrag
Straight_Six
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mai 2017, 08:25
Hallo Leute,

ich betreibe einen Denon AVR 2310 Surround Receiver in einer 5.1 Konstellation zu Hause. Standlautsprecher vorne sind quadral phonologue C certo, ein recht gut passender Center und kleine Rear Lautsprecher. Ich habe nun begonnen Klassik zu hören und man merkt, daß der Receiver bei höheren Pegeln anfängt angestrengt zu klingen. Ich habe die Standlautsprecher schon im Bi Amping laufen, also die nicht benutzen Endstufen der Rear Kanäle. Trotz Entlastung des Bassbereichs durch einen sehr musikalischen Sub geht der Receiver bei Pegel wie gesagt in die Knie.

Nun hatte ich schon länger darüber nachgedacht, eine zusätzliche Endstufe zu kaufen, um zumindest die Stereo Kanäle zu entlasten.
Nun hatte mir ein Kollege seine Stereo Anlage angeboten. Bestehend aus zwei Denon POA 4400A Monoblöcken, dem DAP2500A Vorverstärker, CD Player und Tuner, sowie zwei Kassettendecks.
Der Preis ist angemessen. Problem nur, bis auf die Monoblöcke kann ich von dem Paket eigentlich nichts so richtig gebrauchen, da ich eigentlich beim Konzept "Heimkino" mit AVR bleiben möchte. Außerdem wäre es etwas kompliziert die Monoblöcke in die Platzverhältnisse zu integrieren.

Als Alternative hatte ich in den Kleinanzeigen eine Rotel RMB 1066 Endstufe gesehen, die brückbar auf drei Kanäle ist. Dies wäre eigentlich ideal für mich, die könnte ich für LCR nehmen und besser vor Ort integrieren. Dies zu einem Bruchteil der Kosten.

Nun die finale Frage: sind die Monoblöcke wirklich so gut, um sich diese Gelegenheit nicht entgehen zu lassen? Die Anlage ist aus Erstbesitz und makellos. Denkbar ist ja, daß ich irgendwann nur Stereo hören möchte und den DAP 2500 aktiviere. Aber ich sehe das eigentlich nicht in nächster Zukunft.
So wie ich mir das vorstelle, hat man mit den Monoblöcken doch "ausgesorgt" und ist gut gerüstet auch für evtl. andere Lautsprecher. Ein Teilverkauf der Anlage kommt nicht in Frage. Denkbar wäre das Paket zu kaufen und dann alle nicht benötigten Komponenten zu verkaufen. Aber der Aufriss lohnt sich nur, wenn die Monoblöcke wirklich so gut sind.

Freue mich auf Input.
CxM
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Mai 2017, 12:11
Hi,

ein AVR Receiver mit Features und Anschlüssen bis der Arzt kommt und das zu einem halbwegs erschwinglichen Preis.
Kein Wunder, das da an der Endstufe gespart wird.
Die POA-4400 haben mal 1800 DM gekostet - pro Stück.
Der AVR kostet umgerechnet vielleicht die Hälfte, wo soll also die hochwertige Endstufe herkommen?
Immerhin gibt's Pre-Outs, so dass Du externe Endstufen anschließen kannst.

Ich habe etliche AVR Receiver gehört - von den Mainstream Herstellern gibt es keine Endstufen, die klanglich im 2-Kanal Betrieb überzeugen können.
Und meine Hifi-Anlage wäre mir für TV/Kino zu dominant.

Vielleicht überdenkst Du Dein komplettes Konzept:
Quadral Phonologue Certo - Zierliche Standbox mit hochwertigem Echtholzgehäuse und edlem Bändchen-Hochtöner.
Klingt sehr fein und stimmig, mag nur keine allzu hohen Pegel.

Ob die POAs zu Deinen Boxen passen?
Mit denen konnte man damals Impedanzmonster wie die Infinity Kappa 8 befeuern.
Auf jeden Fall geht denen so schnell nicht die Puste aus...

Ciao - Carsten
Straight_Six
Stammgast
#3 erstellt: 07. Mai 2017, 12:38
Hallo Carsten,

mir ist schon klar, dass man einem AVR nicht so viel abverlangen kann. Er macht seinen Job ja gut, nur seit dem Wechsel auf die Quadral merkt man, dass er zunehmend angestrengt bei hohen Lautstärken spielt.
Glücklicherweise hat der AVR Pre Outs, welche ich jetzt auch nutzen will.
Ich habe auch das Gefühl, dass die POA schon üppig sind für die Certo. Die sollen aber bleiben. Ich mag den Klang.
Für zwei Anlagen haben ich keinen Platz.

Deshalb nochmal die Frage, sind die Monoblöcke wirklich so gut? Oder gibt es heutzutage vielleicht Passenderes, wo man nicht den Liebhaberpreis zahlt.
CxM
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Mai 2017, 13:22
Hi,

was hat man Dir denn angeboten?
Die POA-4400A werden für 400-600€ pro Paar gehandelt.
Sind ja keine POA-6600, für die noch vierstellige Summen gezahlt werden.

Sicher werden die POA-4400 Deinen AVR locker in die Tasche spielen.
Ist aber auch nicht so schwierig, weil die AVR Endstufen eher mau sind.

Für den restlichen Geräte hast Du eh keine Verwendung.
Der DAP-2500 ist noch nicht mal besonders gut - Ausnahme: der integrierte D/A Wandler.
Aber was willst Du mit einem externen D/A-Wandler und dem restlichen Zoo?
Wenn das keine DENON Player der 2700 und 3000er Klasse sind, gibt's noch nicht mal viel Geld dafür.

Deinen Boxen würde auch eine kleinere Endstufe auf die Sprünge helfen.
Eine DENON POA-800 dürfte schon Einiges ausrichten - um bei dem Hersteller zu blieben.

Generell: DENON baut(e) spitzenmäßige CD-Player und einige sehr gute Tape Decks.
Gute Plattenspieler waren wohl auch dabei, ist aber nicht meine Welt.
Der Rest - naja.
Endstufen und Vorverstärker können andere besser.

Fazit: nimm den Rotel...

Ciao - Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was sind die noch Wert? DENON POA
thxguru am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  2 Beiträge
Denon DAP POA Verbindungskabel
valvox am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  4 Beiträge
Monoblöcke Denon POA-8000
s.l.jones am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  5 Beiträge
Denon POA 4400-wie gut? Sonstige Fragen!
KimH am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  2 Beiträge
Habt Ihr Fragen zu den DENON POA 8000
Wotanstahl am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  46 Beiträge
Suche Vorverstärker für DENON POA-S10
lasko7 am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  4 Beiträge
denon poa 6600
klaus-billy am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  8 Beiträge
Denon POA 8000 !!!
LeLaLa am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  134 Beiträge
Denon Poa 2400 Bedienungsanleitung
Chris-Alex am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  5 Beiträge
Denon POA-800
bacherle am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedDerInformant
  • Gesamtzahl an Themen1.386.512
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.453

Hersteller in diesem Thread Widget schließen