SONY TA-F 7B

+A -A
Autor
Beitrag
wegavision
Inventar
#1 erstellt: 30. Jul 2005, 13:27
Da ja mein Rotel schwächelt, habe ich mir gleich einen neuen Verstärker zugelegt. Zumindest nach der Masse ist das kein Leichtgewicht.
Kennt jemand das Teil? Laut einer Ebay-Beschreibung soll er 130 W haben. Recht häufig ist der Sony nicht, habe ihn nur 3 mal in meiner Datenbank über Ebayverkäufe in den letzten 20 Monaten gefunden.
Hieraus auch das Foto geklaut, das Innere sieht doch schon beachtlich aus.



[Beitrag von wegavision am 30. Jul 2005, 13:38 bearbeitet]
doc_relax
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2005, 15:48
Eine Augenweide, sowohl innen als auch außen Könnte das Verstärker-Gegenstück zum Receiver STR-V7 sein! Ähnlich diesem hier: http://cgi.ebay.de/w...item=7534690903&rd=1
Vielleicht wurden die gleichen Endstufen verbaut und du kannst vom V7 ein paar Daten bekommen. Herzlichen Glückwunsch, wieviel hast du gezahlt?
Und dein Rotel? Was hat der denn?
Gruß
doc
-scope-
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jul 2005, 15:58
Hallo,

hab den passenden Tuner dazu.

http://galerie.hifi-...9c9495946f9d597ea3cc

Schöner Verstärker, gut aufgebaut.

Wenn du das Gerät länger behalten solltest, würde ich vielleicht andere Lautsprecherterminals montieren.

Darauf hat man damals nicht so viel Wert gelegt.
Ralph735
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2005, 16:07
Feines Gerät.

Ein Freund bei mir im Haus hat das Teil als
Vorverstärker (sieht von vorn genauso aus), die Endstufe und den Tuner.


Ralph


[Beitrag von Ralph735 am 30. Jul 2005, 16:08 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2005, 16:31
Hallo,

der Sony STR-V 7 war der stärkste aus der 3 Receiver umfassenden Baureihe aus 1978 bestehend aus STR-V 5, STR-V 6, STR-V 7.

Leistung: 2 x 150 Watt Sinus an 8 Ohm. Abmessungen: 525 x 195 x 450 mm, Gewicht: 21,0 kg.

Den Receiver hatte ich schon und obwohl er einen hervorragenden inneren Aufbau hat, gehört zu den wenigen großen Receivern aus der Zeit, die mich klanglich leider nicht überzeugen konnten und das nicht wegen eines Vergleichstestes, wo er ziemlich schlecht abgeschnitten hat. Ich konnte klanglich selbst zu der wesentlich preiswerten STR Serie aus der Zeit (STR-414 L) keine Klangverbesserung erkennen.

Die Leistung und das imposante Äußere gehörten natürlich in eine andere Liga. Preislich wurde er bei uns im Ruhrgebiet für ca. DM 2.000,-- angeboten. Er ist wohl auch ziemlich selten, weil damals praktisch alle auf große Marantz Receiver abgefahren sind und eventuell noch Sansui und Yamaha ins Auge gefaßt hatten.

Gruß
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2005, 16:46
Hallo,

sorry, im Alter sollte man erst 2 x hinsehen. Es ist natürlich der Verstärker TA-F 7 B und kein Receiver, den hatte ich leider noch nicht. Er steht im Jahrbuch 9 (1978), zusammen mit der von mir erwähnten Receiverserie.

Leistung lt. Jahrbuch und Sony Prospekt 1978: 2 x 70 Watt Sinus an 8 Ohm (komisch, der "kleinere" TA-F 6 B hat 2 x 100 Watt Sinus an 8 Ohm) Abmessungen 43 x 17 x 42 cm, Gewicht: 20,3 kg.

Gruß
wegavision
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2005, 17:24
Ich danke für die Beiträge. Klanglich kann ich ihn noch nicht beurteilen, er hat noch einige Macken, also erst mal die Potis und Kontakte reinigen. Optisch finde ich ihn nicht so gelungen, stehe mehr auf puristische Knöpfe und kein eckiges Schaltergedöns. Auch hat er dieses typische Sony-Metall, das irgendwie billig aussieht. Muss mal prüfen, ob das noch Alu ist, oder doch Stahl.
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jul 2005, 17:32
Hallo,

es ist silbergrau eloxiertes Aluminium.


[Beitrag von -scope- am 30. Jul 2005, 17:32 bearbeitet]
musicus66
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jul 2005, 18:48
Der Ta-f7b ist imho das Nachfolgemodell zum Ta-8650 und ebenso wie dieser mit diesen sehr exotischen selbstleitenden (!) V-Fet Transistoren ausgestattet; die sind im Falle eines Defekts praktisch nicht mehr aufzutreiben, also Obacht beim Reinigen, Messen und Basteln.
Der Ta-f6b ist von der Optik sehr ähnlich, hat aber eine bipolare Endstufe mit Treiber-IC. Exotisch ist bei diesem Modell das Schaltnetzteil zur Stromversorgung.
wegavision
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2005, 20:03
Manchmal sollte man vor dem Schreiben wirklich in den eigenen Unterlagen nachschauen. Und da finde ich doch einen Sony-Katalog von 1978 (werde den Katalog die nächsten Tage ganz einscannen und auf meiner Seite veröffentlichen).
Scheinbar ist der Verstärker wirkich das Spitzenmodell, und hat er wirklich weniger Leistung als das nächst kleinere Modell. Das Besondere sind an ihm die Vertikalen Feldefekt Transitoren. Man beachte die Wattangabe in den beiden Texten. Immerhin hat er eine halb so große Eingangsleistung wie der TS8650, ist also ein Energiesparer!
http://mitglied.lycos.de/legoit/PS-Forum/sony78.jpg
http://mitglied.lycos.de/legoit/PS-Forum/sony78b.jpg

PS: @doc_relax was mein Rotel hat, kan man in einem anderen Beitrag lesen.

edit: irgenwie stimmt der Katalog nicht, was schon peinlich für eine damals aufstrebende Weltfirma ist, der F7 hat natürlich einen MC Eingang und diverse Filter. Vielleiht war er eben so neu, dass die Schreiber dasnoch nicht wussten?


[Beitrag von wegavision am 30. Jul 2005, 20:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA-F 30
highlander774 am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  4 Beiträge
Sony TA F 470
Kheldar am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  10 Beiträge
Sony TA-F 55_Cartridge Load?
gromp am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  5 Beiträge
Sony TA-F 590 ES
prollpopper am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2016  –  26 Beiträge
Sony Ta 3200 f überholen!
Casiemir am 28.12.2020  –  Letzte Antwort am 28.12.2020  –  2 Beiträge
Sony TA-F 3000 ES - kennt den jemand?
MHz1 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  11 Beiträge
Sony TA-F 870 ES
casirot09 am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  2 Beiträge
Onkyo A-8670 oder Sony TA-F 700 ES?
oddKanapee am 11.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  6 Beiträge
Sony Ta-F 555ES MK2, als Vorstufe?
onkel_böckes am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  12 Beiträge
RFT 'Cascada' an Sony TA-F 270 ?
°chester° am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.878 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedBauderjoh
  • Gesamtzahl an Themen1.493.201
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.387.563

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen