Onkyo A-8940

+A -A
Autor
Beitrag
aokorn
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2017, 10:57
Ich habe vor kurzem billig (für 25€) einen Onkyo A-8940 (Verstärker) erworben...
Der Sund ist soo gut, das ich gerne wüßte wann im welchem Jahr dieser Verstärker gebaut wurde. Im Internet habe ich es probiert, aber ich finde nichts.
Weiß einer von euch im welchem Jahr dieser Verstärker gebaut wurde und wieviel er damals gekostet hat?

Danke im Voraus!

Andrej
CaptainCoach
Stammgast
#2 erstellt: 09. Aug 2017, 17:39
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Onkyo_A-8940

Leider keine Info über das Baujahr. Aber würde sagen, rein von der Bezeichnung her sollte es der Nachfolger des A-8840 sein.
Würde so auf Anfang der 90er tippen.

Aber ist doch egal,du hast für das Geld was ordentliches bekommen.Freu dich einfach dran.
Kalle_1980
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2017, 17:52
Jo, Anfang bis Mitte der 90er, 1992 bis 1996 wurden die Onkyos in dieser Form mit 455mm Breite gebaut. Preislich würde ich mal so 600DM schätzen als treuer Freund der Marke seit 25 Jahren. Ist zwar keiner der dicken Onkyo Integra Amps, aber solide Mittelklasse, im Rahmen der Modelle damals. Hauptsache der Inputschalter spackt nicht rum, das ist eine Schwachstelle aller Modelle aus dieser Zeit, die aber ein geübter Bastler auch selbst beheben kann.
aokorn
Neuling
#4 erstellt: 09. Aug 2017, 21:02

CaptainCoach (Beitrag #2) schrieb:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Onkyo_A-8940

Leider keine Info über das Baujahr. Aber würde sagen, rein von der Bezeichnung her sollte es der Nachfolger des A-8840 sein.
Würde so auf Anfang der 90er tippen.

Aber ist doch egal,du hast für das Geld was ordentliches bekommen.Freu dich einfach dran.


Schönen Dank noch!

Andrej
aokorn
Neuling
#5 erstellt: 09. Aug 2017, 21:07

Kalle_1980 (Beitrag #3) schrieb:
Jo, Anfang bis Mitte der 90er, 1992 bis 1996 wurden die Onkyos in dieser Form mit 455mm Breite gebaut. Preislich würde ich mal so 600DM schätzen als treuer Freund der Marke seit 25 Jahren. Ist zwar keiner der dicken Onkyo Integra Amps, aber solide Mittelklasse, im Rahmen der Modelle damals. Hauptsache der Inputschalter spackt nicht rum, das ist eine Schwachstelle aller Modelle aus dieser Zeit, die aber ein geübter Bastler auch selbst beheben kann.


Auch dir schönen Dank. Mein Onkyo spukt nich herum...also er würde schon, aber ich habe ihn fix auf CD direct eingestellt. Und dazu noch in meiner Werkstatt konstant eingeschaltet und auf mp3 Radio stream angezapft!

Andrej
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo Verstärker damals und heute
-Christian- am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  20 Beiträge
Technische Daten Onkyo A-8230
Wholefish am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  7 Beiträge
Onkyo A-8870
lohns am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  4 Beiträge
ONKYO Verstärker
G.S.M. am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  3 Beiträge
Info Onkyo V8000 Verstärker
Stefan_V8000 am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  16 Beiträge
Probleme mit Onkyo A-45
Zookey am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  5 Beiträge
SCOTT A-436 Verstärker
MetroFun am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  3 Beiträge
Onkyo A-8650
Metalsoft am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  23 Beiträge
Onkyo Integra A-8290
Tycoon am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  6 Beiträge
Wieviel ist dieser Verstärker noch wert?
Kr0n05 am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedTaoro
  • Gesamtzahl an Themen1.382.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.337.997

Hersteller in diesem Thread Widget schließen