Nakamichi PA-7EII vs. Yamaha R-N803D: Kurzer Ausflug ins High-End der 80er

+A -A
Autor
Beitrag
Sher-Khan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Okt 2017, 10:49
Hallo Leute.

Ich bin erst seit kurzem wieder HiFi angefixt - Ursache war wohl HiRes: Sony NWZ-A15 mit Sony MDR1-ADAC auf die Ohren...
YAMAHA Musiccast hat es mir ebenfalls angetan.
Meine Frage ist einfach:
Kann ein High-End Gerät aus den 80ern, Nakamichi PA-7EII, immer noch gegen einen sehr guten, Yamaha R-N803D Top-Art, bestehen?

Hintergrund:
Ich bekomme einen Nakamichi PA-7EII mit AVM Vorverstärker (aus der Familie als "Dauerleihgabe") und Mission 775 Boxen.
Ist das den Aufwand Wert oder soll ich einfach einen R-N803D (oder meinen aktuellen R-N602) an die Mission775 anschliessen? (Bi-Wiring können beide)
Andere Möglichkeit wäre ein Yamaha WXC-50 zum ansteuern des Nakamichi, dann kommen meine FLAC files (vom NAS) beinahe direkt im Verstärker an

Was meint Ihr?

Gruss

Armin
dieselpilot
Stammgast
#2 erstellt: 11. Okt 2017, 19:27
Wenn die Geräte in gutem Zustand sind, wovon ich in der Familie mal ausgehe, dann nimm die, lehn dich zurück und freuen, freuen, freuen.
Ganz ausreizen würde ich die Nak wohl nicht, aber da geht schon einiges.
Ich würde die Kombi, bestehend aus der Nak, dem AVM (welcher eigentlich) und den Mission nicht von der Bettkante stoßen.
Sher-Khan
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Okt 2017, 14:10
Tja das war dann wohl nix - zu 66%

66%: Der Vorverstärker AVM Evolution V1 sagte zunächst mal gar nichts: Sicherung erneuert OK, jedoch brummt der Trafo :-)
OK, hab mir dann zum ansteuern des Nakamichi von YAMAHA die Musiccast Vorstufe WXC-50 geholt, um dann festzustellen dass ein Kanal des Nak wohl defekt ist. Hört sich an, als ob dieser dauernd übersteuert ist. Mal schauen, ob ich den reparieren lassen kann.

33%: Immerhin: die Mission 775 laufen jetzt an einem YAMAHA RX-V679 und sind gigantisch: schöner kräftiger, beinahe harter, Bass auch bei niedrigen Lautstärken ohne nach oben hin aufdringlich zu wirken. Schön ausgewogen, das passt.

Nächster Schritt: YAMAHA RX-V679 durch R-N803D ersetzen, das Heimkino-Surround Zeugs ist nichts für mich, lieber ehrliches Stereo.
Der YAMAHA WXC-50 sucht dann eventuell auch noch eine gute Endstufe.

Gruss

Armin
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2017, 14:37
das ist halt das Problem bei solch alten Geräten.
ich möchte nicht wissen wie viele Leute genau das tun: "lehn dich zurück und freuen, freuen, freuen"
obwohl die Geräte eigentlich schon lange einen schleichenden Tod sterben. Da stimmt kein Arbeitspunkt mehr, Elkos trocknen langsam aus (um eine untere Grenzfrequenz von möglichst <10Hz in die technischen Daten schreiben zu können, werden die auch gerne mal direkt im Signalweg als Koppel-Kondensatoren eingesetzt) usw.
aber die Leute bilden sich halt ein, dass sie da High-End stehen haben und automatisch auch High-End Klang...
insofern sei froh, dass die Defekte so offensichtlich sind.

der Unterschied zwischen RX-V679 und R-N803 dürfte zu vernachlässigen sein.
Sher-Khan
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Okt 2017, 14:51
Richtig!
Nun so ein Nakamichi sieht schon wichtig aus... - die Meinung meiner Frau weicht hier stark von meiner ab
Der recht hohe Ruhestrom hätte mich auch gestört. Es hat sich eben doch was getan in den letzten Jahren.

Den YAMAHA RX-V679 habe ich direkt mit meinem R-N602 verglichen: ich bilde mir ein, einen Unterschied zu hören.

Was solls. BtW: braucht jemand einen YAMAHA WXC-50 Musiccast Vorverstärker?

Gruss

Armin
dieselpilot
Stammgast
#6 erstellt: 21. Okt 2017, 15:16
Dennoch, volle Funktionalität vorausgesetzt, wäre es für lau aber absolut ein breites Grinsen wert gewesen.
Optik ist Geschmackssache, das ist natürlich klar. Und dass das Teil Stromhungrig ist, nun ja, das ist halt so.


Carsten


[Beitrag von dieselpilot am 21. Okt 2017, 15:17 bearbeitet]
Sher-Khan
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Okt 2017, 15:24
Absolut!
Ich hab die Kombi Nakamichi+Mission 775 ja früher gehört.
Danach waren die Mission an einem Mark Levinson 532H angeschlossen - OK das war dann noch mal eine Nummer.
Egal, es macht Spass sich mit dieser Materie zu beschäftigen.
Gruss
Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vintage VS. High End
captainchaoshund am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  14 Beiträge
Unterschied Nakamichi OMS 7E und 7EII ?
Schookbaer am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  14 Beiträge
High End Tapedecks
blauescabrio am 11.02.2017  –  Letzte Antwort am 14.02.2017  –  19 Beiträge
80er Hi-End
asvid am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  4 Beiträge
Nakamichi PA-7E
King_Crimson am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  4 Beiträge
Verstärker v. Revox, Yamaha etc. Vs. Receiver v. Nakamichi
Classical_Hifi am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  4 Beiträge
High End CD-Player gesucht!!
nomatterwhat2 am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  11 Beiträge
Kistenschieber der 80er ?
Stullen-Andy am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  110 Beiträge
High-end Stereo Verstärker
henk1 am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  3 Beiträge
Wert alter High - End - Komponeneten
miro_J am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied/Steffi/
  • Gesamtzahl an Themen1.386.427
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.518

Hersteller in diesem Thread Widget schließen