Röhren Verstärker + Röhren CD ?

+A -A
Autor
Beitrag
typ86
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2017, 09:58
Hallo Zusammen,
nachdem ich schon lange hier mitlese habe ich micht jetzt endlich angemeldet und auch schon die erste Frage:
Ich bin seit mehr als 20 Jahren begeisterter Besitzer eines alten Luxman LV-104u (Hybrid-)Röhrenverstärkers.
DIe Diskussionen um Sinn und Unsinn von Röhrenverstärkern kenne ich und verstehe ich, mir persönlich gefällt der Klan des Verstärkers (zusamnen mit einem Paar Infinity Reference 60) sehr gut. Ist sicherlich Geschmackssache.
Nun steht die "Neuanschaffung" eines CD Players an. Es gab von Luxman damals ja auch Röhren CD-SpielerD- 103u und D-105u. Meine Frage an die "Röhrenfreuned": Mach die Kombination von Röhren CD Player und Röhrenverstärker Sinn, oder sollte man die beiden nicht kombinieren weil sonst der Klang zu stark "röhrengefärbt" ist ?
Alternativ denke ich über einen Pioneer PD-S707 nach, gefällt mir bzgl. Ausstattung und Optik sehr gut.

Ich freue mich auf Eure Meinungen.

Gruß

Martin
Django8
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2017, 11:10
Willkommen im Forum

Ich habe den D103u und ganz ehrlich... ich finde nicht, dass man da irgendeinen "Röhrenklang" bemerkt Okay, ich habe nie einen Direktvergleich gemacht, aber für mich klingt dieser Röhren CD-Player wie jeder andere CD-Player. Lediglich optisch macht er halt was her . Von daher könnte man das Teil wohl gut mit einem Röhren-Verstärker kombinieren ohne einen "Overkill" zu verursachen. Allerdings: Weshalb einen Röhren CD-Player besorgen, wenn man bereits einen Röhren-Verstärker hat? Denn entweder hört man den Röhrenklang des CD-Players eh' nicht (so wie ich finde) - dann bringt der Röhren CD-Player nichts. Oder man hört den Röhrenklang des Players doch hinaus und hat einen klanglichen "Röhren-Overkill". Und das will man ja wohl auch nicht. Also macht eine Röhren CD-Player so oder so keinen Sinn (und falls die Frage aufkommt, wieso ich so ein Teil habe: Habe es als vermeintlich defekt mal geschenkt gekriegt. Das Teil lief aber bei mir ohne die geringste Störung )


[Beitrag von Django8 am 20. Dez 2017, 11:10 bearbeitet]
tomtiger
Administrator
#3 erstellt: 20. Dez 2017, 13:10
Hi,

im Hifi Bereich gilt, dass man ordentlich gemachte Röhrengeräte kaumstens von ordentlich gemachten Transistorgeräten klanglich unterscheiden können wird, so sie im vorgesehenen Bereich benutzt werden.

Von daher spricht nichts gegen einen CD Spieler mit Röhrenausgangsstufe. Es spricht auch nichts unbedingt dafür, kann man aber bedenkenlos nutzen.

LG Tom
Geruchsneutral
Stammgast
#4 erstellt: 20. Dez 2017, 19:33
Gegen die Röhren Luxman CDPs spricht nichts. Ich besitze einen D-103u der hier täglich läuft, aber ganz ehrlich, einen wirklichen Unterschied zu einem DZ-112 und auch anderen Playern kann ich bei bestem Willen nicht hören.
Aber schön sehen sie ja aus..!
Am besten passt aber zum LV-104u der D-107u. Er hat ebenfalls die leicht gelbliche Schrift, wie der LV-104u. Er unterscheidet sich zum D-103u/D-105u darin, dass er keine Digitalausgänge besitzt, ein orange-gelb leuchtendes Display und "Output-Transformer" hat (damit habe ich mich nicht genauer beschäftigt...). Von den Funktionen her ist er wie der D-105u.

Und die Kombination von Luxman Röhrenverstärker und Röhren-CDP ist zumindest optisch top. Dass es klanglich irgendwie "zu stark röhrengefärbt ist" stimmt nicht - hatte einige Zeit einen LV-103 mit dem D-103u in Betrieb.
typ86
Neuling
#5 erstellt: 20. Dez 2017, 20:53
Vielen Dank für die Antworten.
Dann werde ich mal die Augen offen halten.
@Django:
Du willst Deinen nicht zufällig loswerden ?

Eine Frage hätte ich dann doch noch:
Ich habe schon einige Geräte gefunden, die angeboten werden als "liest keine CDs" oder "liest CDs manchmal nicht". Nach mehreren Jahrzehnten auch nicht wirklich schockierend, dass Laser oder Mechnanik nachlassen.
Ist das eine "bezahlbare Standardreparatur" oder ein "wirtschaftlicher Totalschaden" ?
Geruchsneutral
Stammgast
#6 erstellt: 20. Dez 2017, 21:37
In den Luxman Röhren CDPs ist der Laser KSS-152A verbaut. Der ist nur noch für so um die 150€ zu bekommen.
Meiner hatte vor 1-2 Jahren auch Einlese und Laufwerksprobleme. Reparatur hat bei luxman-forever knapp über 170€ gekostet. Meist ist es aber mit Laserlinse reinigen getan.

Was aber auch sein kann, ist das der Fehler nicht am Laufwerk sondern in der Elektronik liegt...so nen Fall hab ich gerade hier - das ist dann wieder ne andere Geschicht'.
Django8
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2017, 09:32

Du willst Deinen nicht zufällig loswerden ?

Leider (für Dich) nein...


Meist ist es aber mit Laserlinse reinigen getan.

Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Meiner läuft jedenfalls seit Jahren problemlos. Lediglich den Riemen der Schublade musste ich schon ersetzen (was zwar einigermassen aufwändig ist aber gut ohne Spezialkenntnisse machbar ist).
robernd
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jan 2018, 19:50
Hi,
hier kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Wenn es einen Röhrenklang gibt, dann nur bei Endverstärkern.
Bei kleinen Signalen liefern weder Röhren noch Transistoren spezielle Klänge. In diesem Fall sehe ich Röhren nur als Show-Objekt. Falls hier doch jemand einen Röhrenklang realisiert, zeugt das von schlampiger Konstruktion oder (aus meiner Sicht böser) Absicht.

Ach ja, in jungen Jahren habe ich reihenweise Elektronik mit Röhren selbst gebastelt. Z.B. Radio, Tonbandgerät oder Endverstärker. Auch mein Endverstärker hat damals am Ausgang nichts anderes geliefert als spätere Transistor- oder IC-Verstärker. Auch beim Übersteuern haben meine Röhrenendstufen nichts "weich geklippt". Da waren die Spitzen eines Sinus sauber abgeschnitten wie mit einer Rasierklinge.

Gruß RoBernd


[Beitrag von robernd am 02. Jan 2018, 19:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman Dz03 Röhren Cd Player
f348 am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  4 Beiträge
Röhren für alte Musikboxen Verstärker
kaefer03 am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  3 Beiträge
Röhren-Tonbandgerät
Bastelwut am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  5 Beiträge
Alte Röhren
ratfink am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  11 Beiträge
Röhren-CD~Player, aber welcher ist das?
Compu-Doc am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  5 Beiträge
Alte Röhren erkennen
ratfink am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  4 Beiträge
Günstige alter Röhren-Pre?
ThrustSSC am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  6 Beiträge
Zeigt eure (Röhren-)Radios
Elos am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  20 Beiträge
Grundig Röhren-Receiver
nostalgiker am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  5 Beiträge
Grundig Röhren-Receiver
nostalgiker am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedryankapoor
  • Gesamtzahl an Themen1.419.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.939

Hersteller in diesem Thread Widget schließen