Jamo Power 300R 200Watt Sinus 4Ohm Passender Receiver gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Lars.Jessen
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2018, 20:21
Hallo liebes Forum,
Hier einmal das setup meiner Jamo Boxen :
2x 160L Bass-Reflex
Pro Box sind verbaut: 2x25cm Sub Bässe, 1x Horn 30cm.lang für Mitten, 2xTweet Hörnchen für die Höhen. Die Frequenzweiche teilt deutlich hörbar die Frequenzen zwischen den Bässen und Mitten und Höhen auf.. Und mit 200watt Sinus und 4 Ohm Impendanz kann ich da einen Receiver mit richtig Watt Power dran hängen.
Jetzt meine Frage: Welchen Vintage Receiver könnt ihr speziell für meine Jamo's empfehlen? Ich dachte an mindestens 250watt Sinus, aber auch mit 400 Watt sinus wäre ich auch noch gut bedient, was meint ihr? Zz. Habe ich einen Marantz Modell 2200 2x15watt (klingt nett aber viel zu wenig Power) und ein Marantz SR4400 6x80watt für surround sound. Beides passt mir nicht.. Hatte letztens den Yamaha 396 von nem kumpel getestet, geht schon in die richtige Richtung aber auch noch zu schwach für die Kisten.
Bin dankbar für gute Vorschläge.
superxross
Stammgast
#2 erstellt: 08. Aug 2018, 12:03
mein Technics SA-5760 hat noch alles angetrieben bekommen, aber du brauchst aber sehr viel Glück einen zu ergattern.
viel Spass, falls du einen erwischst.

2x165 RMS an 8Ohm.....


[Beitrag von superxross am 08. Aug 2018, 12:04 bearbeitet]
Lars.Jessen
Neuling
#3 erstellt: 08. Aug 2018, 12:41
Super, danke für die Antwort..
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2018, 23:10
Nabend !

@superxross:

Protz doch ! Und wisse denn, daß nach DIN berechnet relevantere, geringere Werte rauskommen.

Dein Glück, daß Du bisher wahrscheinlich impedanzunkritische Lautsprecher betrieben hattest. Kenne aber das Verhalten des Technics nicht.

@ Lars:

Budgetrahmen ? Wieso Reciever, wenn es DAB+ zum Radiohören gibt ?

Die Gesamt-BELASTBARKEIT Deiner Tröten sagt nix darüber aus, wieviel z. B. Deine Hochtöner vertragen. Da kann sehr schnell der Exitus kommen.

MfG,
Erik
Lars.Jessen
Neuling
#5 erstellt: 10. Aug 2018, 00:00
Hi Erik,
Es ist leider nicht wirklich einfach Infos zu den verbauten Hochtönern oder dem Horn LS für die mitten. Über die kleinen Varianten der Jamo's gibt's schon mehr Infos aber ich hab nunmal die 300R und es handelt sich wohl um echte Hörner, aus Aluminium. Das grosse Horn ist ca. 30cm lang, hab mal alles auseinander gebaut. Budget ist so bis 250€ evtl. auch etwas mehr, bin da nicht so eingefahren, ich möchte "weichen" und Druckvollen Klang und das gerne auch schon bei adäquater Lautstärke, aber auch gerne mal alarm machen können wenn ich Bock drauf hab. Budget ist da also nicht der ausschlaggebende Punkt.
Lars.Jessen
Neuling
#6 erstellt: 10. Aug 2018, 00:07
Natürlich muss es auch kein Receiver sein. Ein Verstärker ohne verbautes Radio ist natürlich genau so gerne gesehen, da hab ich mich falsch ausgedrückt..
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2018, 01:45
Servus.


Ich dachte an mindestens 250watt Sinus, aber auch mit 400 Watt sinus wäre ich auch noch gut bedient, was meint ihr?


Für 250€ bekommst Du keinen Monster Receiver oder auch nur einfachen Vollverstärker, der nicht vollständig revidiert werden muss.

Du hast auch gefragt: Was meint ihr?

Ich meine, 2x richtige 100 Watt würden vollkommen für die Lautsprecher ausreichen.
Wenn alles in einem normalen Zimmer betrieben wird. Zur lauten Beschallung einer Turnhalle reicht das aber nicht.

Gruß
Georg
.JC.
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2018, 07:38
Moin,

gut und noch günstig.
DB
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2018, 08:10

Lars.Jessen (Beitrag #1) schrieb:
Jetzt meine Frage: Welchen Vintage Receiver könnt ihr speziell für meine Jamo's empfehlen? Ich dachte an mindestens 250watt Sinus, aber auch mit 400 Watt sinus wäre ich auch noch gut bedient, was meint ihr?

Marantz 2500 oder 2600. Ansonsten nimm halt einen separaten Leistungsverstärker, Yamaha P2200 / P2201, Crown DC300A, Altec 9440A.

MfG
DB
Lars.Jessen
Neuling
#10 erstellt: 10. Aug 2018, 18:43
Danke für eure Antworten, sind 2x100 Watt denn wirklich ausreichend für die LS? Nach den Werten her hätte ich geschätzt das 250 Watt schon eher hin kommen. Hatte bis jetzt eher Vintage receiver / Verstärker mit deutlich weniger Watt von Marantz und Yamaha.
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2018, 20:12
Servus.


sind 2x100 Watt denn wirklich ausreichend für die LS?


Dann nimm halt den von DB vorgeschlagenen Marantz 2500.
Da bist du dann auf der ganz sicheren Seite.

Gruß
Georg
Lars.Jessen
Neuling
#12 erstellt: 10. Aug 2018, 21:16
Marantz habe ich schon, zwar den kleinen 2200 aber dürfte ja vom Klang ähnlich sein.. Also mit 250watt liege ich nicht falsch? Ich dachte mehr so an Saba, Strato bzw. NIKKO oder sowas. Ist ja auch Geschmack Sache, nur will ich mich nicht mit der Leistung vertun, ich will halt auch mal ordentlich laut machen und gucken was die Jamo's können
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2018, 21:42

Also mit 250watt liege ich nicht falsch?

Des Menschen Willen ist sein Himmelreich.

Aber nochmals:
Du bekommst für 250€ keinen Vintage-Verstärker, der pro Kanal richtige 250 Watt liefert.
Falls wirklich, dann nur defekt.

Von SABA, NIKKO ist mir kein Gerät bekannt, das solche Leistung bereitstellen kann.

Gruß
Georg
Lars.Jessen
Neuling
#14 erstellt: 10. Aug 2018, 21:51
Okay, also den Hitachi HMA 6500 bekommt man bei Kleinanzeigen für 200€ und der hat 450watt
Lars.Jessen
Neuling
#15 erstellt: 10. Aug 2018, 21:57
250€ wäre auch gar nicht mein Limit, die frage ist eigentlich mit wieviel Watt kann ich meine Boxen am besten betreiben, dann kann ich mir schon mal ein Modell ausgucken. Was machen die denn wohl so mit? 200watt Sinus und 4 ohm auf 160L Bass-Reflex 2x25cm Bässe.
Lars.Jessen
Neuling
#16 erstellt: 10. Aug 2018, 22:01
Jamo power 300R
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 10. Aug 2018, 22:04
Nabend !

Saba, Nikko, Strato und diverses anderes aus den 70zigern ist untauglich.

Bitte Blick gen Pioneer A-656, wie von J.C. erwähnt. Oder - Modell vergessen - ein Yamaha AX-596 oder so ähnlich. Sony TA-F630 aufwärts.

Die Hitachi HMA-6500 macht nur ca. 2x 55 Watt sinus an 8 Ohm.


Je nach Frequenz werden die Chassis sowieso irgendwann bei zu viel Saft Verzerrungen produzieren und hoffentlich nicht kaputtgehen.

Bis auf wenige Monsterreciever mit sehr hoher Ausgangsleistung sind die Endstufen von klassischen Recievern nicht für solche Leistung konstruiert worden.

Besonders hifidel sind die Jamo auch nicht. 2x BR-Öffnung für die Tieftöner. Nun gut. AHA, Schallverteilerlinsen vor den HT fehlen.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 10. Aug 2018, 22:08 bearbeitet]
Lars.Jessen
Neuling
#18 erstellt: 10. Aug 2018, 22:17
Ja das stimmt, die fehlen leider.. Aber nichts desto trotz klingen die LS auffällig differenziert, die weiche verteilt sehr genau die Frequenzen auf die Hörner auf, die Bässe schwingen nie mit, haben auf den Punkt enormem Druck. Was daran deiner Meinung ist nicht besonders Hifi?
Lars.Jessen
Neuling
#19 erstellt: 10. Aug 2018, 22:19
Deinen tip bezüglich pioneer werde ich beherzigen.. Die Yamaha's sind mir generell etwas zu straff abgestimmt,hab ich schon getestet
Lars.Jessen
Neuling
#20 erstellt: 10. Aug 2018, 22:21
Ist dir denn der equilizer in den LS auch aufgefallen? Man kann ja auch mal das schöne erwähnen
RocknRollCowboy
Inventar
#21 erstellt: 10. Aug 2018, 23:33
Servus.


Okay, also den Hitachi HMA 6500

Der hat aber nur 2 x 55 Watt, wie von Wuhduh schon gesagt.
Das ist aber eine reine Endstufe. Benötigst Du keinen Vorverstärker dazu?
Wie kommst Du auf 450 Watt?

Wie groß ist Dein Raum, in dem die Lautsprecher stehen?
Wie weit sitzt Du beim Musikhören von den Lautsprechern entfernt?


Marantz habe ich schon, zwar den kleinen 2200

Um mal eine Vorstellung von Deiner "Wattmanie" zu bekommen.
Wie viel Watt hat der denn?

Gruß
Georg
Wuhduh
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2018, 01:24
@ Lars:

Die 2 Regler sind nur trendige Spielereien von damals und sind die Stromfluß innerhalb der Weiche abträglich. Könnten auch schon korridiert sein.

Schade, daß die Schallverteilerlinsen nicht mehr vorhanden sind. Haben angeblich lt. Entwickler Sinn gemacht.

450 Watt gemäß Beschreibung auf der Rückseite ist der maximale Energieverbrauch.

Ich weiß nicht, wie Du auf die globale Aussage der " straffen " Wiedergabe kommst, aber wennde Yamaha ausschließen willst, guggste halt nach etwas anderem.

Harman kardon HK 6500 / 6550 oder höher ? Man sagt , sie machen u. U. im Baß ordentlich Schub.

MfG,
Erik
.JC.
Inventar
#23 erstellt: 11. Aug 2018, 06:11
Moin,


Lars.Jessen (Beitrag #5) schrieb:
.. es handelt sich wohl um echte Hörner, aus Aluminium.
...
ich möchte "weichen" und Druckvollen Klang ...


aus Alu !
...
den Klang macht der Lautsprecher, nicht der Verstärker !!!
Lars.Jessen
Neuling
#24 erstellt: 11. Aug 2018, 08:54
Nein Erik, da ist nichts korodiert! Was ist das denn für ne Aussage..? Warum muss man alles schlecht reden was man nicht kennt. Bleib mal beim Thema
DB
Inventar
#25 erstellt: 11. Aug 2018, 10:27
@TE: Zu den von Dir gewünschten Leistungen: es hat schon einen Grund, weshalb Verstärker höherer Leistung so aussehen. Aus dem Hifigedöns bekommt man die Wärme bei Dauerlast überhaupt nicht vernünftig weg. Selbst dieser (konvektionsgekühlte) Brocken wird, wenn man ihn fordert, enorm warm.
Sowas bekommt man nicht für einen Appel und ein Ei.
Wenn Du was Betriebssicheres mit ordentlich Schmackes haben willst, solltest Du eher nach älteren PA-Verstärkern schauen.
https://www.ebay.de/...3:g:ERkAAOSw1dJbayzH
https://www.ebay.de/...8:g:fcYAAOSwuj5bZt1c
https://www.ebay.de/...2:g:aewAAOSwKLVbXx5R
https://www.ebay.de/...0:g:CUYAAOSwE9RbLQd~


MfG
DB
büsser
Stammgast
#26 erstellt: 11. Aug 2018, 10:35
Ich betreibe meine Klipsch KLF-30 (102dB) mit einem 2x50 Watt Pioneer SX-750.
Das reicht völlig!
DB
Inventar
#27 erstellt: 11. Aug 2018, 10:36
Ich betreibe hier völlig zufriedenstellend einen Lautsprecher an einem 3W-Verstärker. Aber darum ging es nicht, oder?
büsser
Stammgast
#28 erstellt: 11. Aug 2018, 10:46
Ab und zu mit einer Parasound HCA-2200 (2 x 220 Watt RMS/8Ohm) ... und höre keinen Unterschied!


[Beitrag von büsser am 11. Aug 2018, 10:47 bearbeitet]
DB
Inventar
#29 erstellt: 11. Aug 2018, 10:56
Schau mal, der TE hatte eine bestimmte Fragestellung. Er hat alte Jamoboxen und sucht einen passenden Verstärker dazu. Ihn wird nicht die Bohne interessieren, was Du mit Klipschboxen veranstaltest.
Oder, noch anders: wenn es in einem Autoforum um das Stroken eines 350er Chevy Smallblock geht, ist es für den Fragenden auch wenig zielführend, wenn jemand kommt und erzählt, daß auf irgendeine 1,2L-VW-Halfengine ein Turbo draufpaßt.


MfG
DB
büsser
Stammgast
#30 erstellt: 11. Aug 2018, 10:58
Das mag sein! ich bin nicht von gestern.
Ich habe auch noch alte JAMO 400 die ich mit diversen Verstärkern (laut und leise) betreiben kann. Tönt alles gut!

Was mischt du dich überhaupt ein?


[Beitrag von büsser am 11. Aug 2018, 11:02 bearbeitet]
Lars.Jessen
Neuling
#31 erstellt: 11. Aug 2018, 11:31
Ja, mit welchen Verstärkern denn? Das wäre toll zu erfahren
büsser
Stammgast
#32 erstellt: 11. Aug 2018, 11:46

Lars.Jessen (Beitrag #31) schrieb:
Ja, mit welchen Verstärkern denn? Das wäre toll zu erfahren


Parasound HCA-2200, Yamaha AX-1090, Pioneer SA-8800, JVC JA-S71 und Pioneer SX-750.


[Beitrag von büsser am 11. Aug 2018, 11:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jamo Power 200 und 350
XqZi am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  3 Beiträge
PASSENDER UNIVERSUM VERSTÄRKER GESUCHT
oppario am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  5 Beiträge
Passender CD-Spieler gesucht
rosenbaum am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  5 Beiträge
Passender Cd Player gesucht
Lars_Lagisse_ am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  4 Beiträge
passender kopfhoerer für SABA 9241digital gesucht
singapur am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  29 Beiträge
Passender Tuner für Pioneer SA-510 gesucht
Titus_G. am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  11 Beiträge
CANTON LE 500 Lautsprecher. Passender Verstärker gesucht.
alex-t-de am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  5 Beiträge
Passender Verstärker für Celestion SL6 gesucht.
Mxlptlk am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  15 Beiträge
Dual CL 730 reparieren & passender Amp gesucht
kopfhörer_boy am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2017  –  14 Beiträge
Pioneer CT-777, passender Verstärker gesucht
jubluga am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedMilistar
  • Gesamtzahl an Themen1.420.298
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.042.327

Hersteller in diesem Thread Widget schließen