Saba 9250 keine 45 V

+A -A
Autor
Beitrag
holger63
Inventar
#1 erstellt: 24. Aug 2018, 15:00
Hi,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:
Ich habe einen Receiver 9250, der auf der Netzteilplatine keine 45V erzeugt.
Ich habe bis auf ein paar Widerstände, die aber korrekte Werte haben, und die Spule L647 alle Bauteile ersetzt.
Folgendes fällt auf:
12V und 15V funktionieren.
Hinter R643 habe ich statt 58V ( Schaltplan ) ca. 65V.
An allen Punkten, an denen 45V anliegen sollten, habe ich ca. 17V.
Seltsamerweise messe ich am Widerstand R652 5,6 kOhm, wenn das Gerät eingeschaltet ist aber 0 Ohm?
Hat jemand eine Idee, was da das Problem sein kann?

Gruß,
Holger

20180824_150229[1]


[Beitrag von holger63 am 24. Aug 2018, 15:04 bearbeitet]
holger63
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2018, 15:09
20180824_150643[1]
DB
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2018, 15:35
Hallo,


holger63 (Beitrag #1) schrieb:

Seltsamerweise messe ich am Widerstand R652 5,6 kOhm, wenn das Gerät eingeschaltet ist aber 0 Ohm?
Hat jemand eine Idee, was da das Problem sein kann?

ja, das kann ich Dir sagen: Widerstand mißt man bei ausgeschaltetem Gerät und dazu ist das zu messende Bauteil abzulöten.
Zwecks Hilfestellung hätte ich gern von T646 und T647 UB, UC, UE.


MfG
DB


[Beitrag von DB am 24. Aug 2018, 15:35 bearbeitet]
holger63
Inventar
#4 erstellt: 24. Aug 2018, 16:09
Ähh.. ,ja war ne doofe Frage mit dem R..

Sehr ärgerlich, bin beim messen abgerutscht. .
An t646 hatte ich c 65V, an b und e je 17V gemessen. Nachdem ich jetzt mit der Messspitze zwischen b und c geraten bin, Messe ich 66V und an b 3,6V, an e 3V.
Am t647 messe ich jetzt e und b 0V, c3,6V.


[Beitrag von holger63 am 24. Aug 2018, 16:24 bearbeitet]
DB
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2018, 16:42

holger63 (Beitrag #4) schrieb:

Sehr ärgerlich, bin beim messen abgerutscht. .

Ganz schlecht.


holger63 (Beitrag #4) schrieb:
An t646 hatte ich c 65V, an b und e je 17V gemessen.

Zwischen B und E müssen bei funktionierendem Transistor ca. 0,6V meßbar sein.


holger63 (Beitrag #4) schrieb:

Nachdem ich jetzt mit der Messspitze zwischen b und c geraten bin, Messe ich 66V und an b 3,6V, an e 3V.

Somit könnte(!) T646 noch funktionieren.


holger63 (Beitrag #4) schrieb:

Am t647 messe ich jetzt e und b 0V, c3,6V.

Der wird hin sein, mit ein wenig Glück hast Du damit auch noch D647 erledigt.

Die drei Halbleiterbauelemente solltest Du jetzt auslöten und ihre Diodenstrecken prüfen.

MfG
DB
holger63
Inventar
#6 erstellt: 24. Aug 2018, 17:41
Wirklich dumm.. Vor allem, wenn ich jetzt diese Bauteile, soweit defekt, ersetzt habe, und ich dann wieder auf dem Stand von vorher bin.
Melde mich wieder wenn ich weiter bin, wird eher nächste Woche.
Aber schon mal Danke soweit!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
fragen zum saba 9250 :?
choegie am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  7 Beiträge
saba 9250 Klangregler
jogibär68 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  10 Beiträge
Saba 9250 verstummt! Hilfe!
am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  4 Beiträge
SABA 9250 elektronic Receiver
Weno am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  2 Beiträge
Saba 9250 electronic
Funger am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  8 Beiträge
Saba 9250 Din/Cinch-Verbindung zu leise
clauskr am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  8 Beiträge
SABA Receiver 9250 ??? Wer kennt den?
dr.dicht am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  8 Beiträge
Aux Quelle an Saba 9250 anschließen
RafaelKx am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  10 Beiträge
Frage an die Saba-Kenner
DB am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  4 Beiträge
SABA
Flash am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.455 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedBurki69
  • Gesamtzahl an Themen1.510.959
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.745.198

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen