Heco Interior 505 Plus Hörerfahrung

+A -A
Autor
Beitrag
M_arcus_TM88
Stammgast
#1 erstellt: 02. Okt 2018, 09:24
Hallo mal wieder.

Nachdem ich wieder Platz in meiner Hütte und Budget in der Geldbörse hatte, konnte ich natürlich mal wieder nicht widerstehen. Im Sozialkaufhaus meines Vertrauens standen ein paar Heco Interior 505 Plus rum. Also, flugs ans Telefon, Termin gekärt und Beute aus Erbmasse gemacht. Der Preis war unterirdisch, wobei mir der Verkäufer noch Wandlung anbot falls die Teile nicht in Ordnung wären. Respekt, aber das hatte ich schon überhört denn die Lautsprecher standen in einem verdammt guten Zustand da.

Zu Hause angekommen wurde erstmal das Objekt der Begierde in Augenschein genommen. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau, sogar Echtholzfurnier wurde verarbeitet. Alle Chassis sind mit Gummisicken versehen und die Hochtonkalotten sind vor Beschädigung geschützt. Die Bespannung ist solide, nichts wackelt oder klappert. Wenn man die Bespannung abmacht erblickt man zuerst den Hinweis auf einen integrierten Subwoofer und auf beschriftete Dustcaps der Tief- / Mitteltöner. So entblößt, machen die Hecos einen modernen techniklastigen Eindruck welcher ebenfalls Wohnzimmertauglich ist.
Schön ist, das die Lautsprecher einen recht filigranen Eindruck machen und nicht so omnipotent im Raum stehen. Ich persönlich stehe zwar mehr auf Vollfettstufe aber in Räumen mit ca. 20 qm sind diese Teile gut unterzubringen.

Jetzt nur noch Kabel dran und Ohren auf. Bin mal gespannt auf den sog. intergrierten Subwoofer. Man Bedenke, wir haben es hier nur mit 155mm Chassis für Tief- und Mittelton zu tun.
Kurz gesagt, es funktioniert und sogar sehr unaufdringlich. Bei Zimmerlautstärker ist immer ein gewisses Bassfundament vorhanden, ähnlich wie ein bisschen Loudness aber nicht so aufgedickt. Ich höre hier aber ausschliesslich im "Source Direct" Modus. Die Mitten präsentieren sich sehr volumiös und die Höhen sind nicht spitz, sondern seidig. Da kenne ich andere Hecos. Die Boxen spielen sehr angenehm, unaufgeregt und räumlich.

Es wird nun Zeit Gas zu geben, sprich Partymodus. Eines wird sehr schnell klar, bei 155mm Tieftönern ist mit Brachialbässen nicht zu rechnen aber man hat nie das Gefühl das ein Klangbereich fehlt. Es wird auch kein Klangbereich übertönt. Nichts dröhnt oder scheppert und die Lautsprecher kippen auch im Klangbild nicht um. Was fehlt, sind brutale Bassattacken mit Bauchfellmassage aber dafür wurden diese Boxen nie konzipiert.

Alles in allem hatte ich weniger erwartet. Ja, ich hatte sogar Vorurteile wegen des integrierten Subwoofers. Ich hatte mich schon im Geiste auf eine Discobox mit Wummerbass eingestellt. Nichts von dem ist eingetroffen.

Gehört habe ich diesmal neben Radio- und Fernsehmodus vorrangig mit B52's, Yello, Nightwish, Stranglers und Kasabian. Weiteres wird folgen.

Gruß
Markus


[Beitrag von M_arcus_TM88 am 02. Okt 2018, 09:27 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Stammgast
#2 erstellt: 03. Okt 2018, 09:35
Hallo miteinander,
beim Hören der Hecos würde mich interessieren wie dieser integrierte Subwoofer eigentlich arbeitet.
Frequenzweiche mit db-Anhebung?
Über Erklärungen würde ich mich freuen.
LG
Markus
Passat
Moderator
#3 erstellt: 03. Okt 2018, 18:08
Naja, das mit dem integrierten Subwoofer ist Marketinggeschwurbel.
Die Heco sind 2 1/2 Wege Lautsprecher.
Die Trennfrequenz des "integrierten Subwoofers" liegt bei 120 Hz.
D.H., unter 120 Hz arbeiten beide Tieftöner simultan, darüber nur noch einer der Tieftöner.

Grüße
Roman
M_arcus_TM88
Stammgast
#4 erstellt: 03. Okt 2018, 20:09
Hallo Roman,
danke für die Erklärung. Ich hatte auf ein 3-Wege System getippt wobei der Bereich unter 120Hz etwas angehoben wäre und nur von einem TT geliefert wird.
Gruß
Markus
M_arcus_TM88
Stammgast
#5 erstellt: 26. Nov 2018, 21:38
Hallo,
habe beim Wohnzimmertetris meine vor kurzem erworbenen Interior mal wieder ans Kabel gehangen.

Diesmal nicht nur zum kurzen durchprobieren sondern zum Dauerbetrieb. Sprich den ganzen Tag, egal ob Radio, TV, CD, Mp3, YouTube, mal als Hintergrund, mal in Zimmerlautstärke und ab und an im Vollgasmodus.

Zuerst musste ich aber das Klangbild der vorherigen LS aus den Ohren kriegen, man ist nunmal ein Gewohnheitstier. Am Anfang hatte ich das Gefühl das mir die Interior zu schlank wären und war geneigt immer ein bisschen lauter zu machen um Bass zu generieren. Dann bemerkte ich das die Dinger sehr transparent spielen und eine schöne Bühne aufbauen. Kein Ton bleibt am Chassis kleben.

Habe dann mal Kassabian (Fire), Anne Clark (Our Darkness) und Stranglers (Always the sun) eingelegt. Also, die Teile können Stimme und der Bass drückt nicht drüber. Auch die Höhen bleiben stets im angenehmen Bereich.

Die einzige Schwäche, wenn überhaupt, ist der leicht fehlende vehemente Bassdruck. Dafür sind die Tieftöner aber sehr differenziert in der Klangwiedergabe, nichts verschwimmt oder wäre matschig. Der Bass spielt sich im Ohr ab und nicht im Bauch. Je länger ich die LS höre desto angenehmer ist mir die Leichtigkeit mit der die Teile spielen.

Fazit:Die nächsten Wochen bleiben die mal am Kabel.

Gruß
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Interior
Kernspalter am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  6 Beiträge
HECO Interior Empfehlung?
absolutereinsteiger am 03.08.2018  –  Letzte Antwort am 19.08.2018  –  4 Beiträge
Heco Interior Reflex 20 Mk2
Alecexx am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  2 Beiträge
Saba 9241 an heco interior 300 Boxen ?
hawaii3 am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  3 Beiträge
HECO Interior 230 oder Grundig 860 ?
Schalud am 11.09.2017  –  Letzte Antwort am 18.09.2017  –  3 Beiträge
Heco Interior Reflex 35 MK2 mit "Sub-Problemen"?
the.pope am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  4 Beiträge
Heco ?
UriahHeep am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  15 Beiträge
Beomaster 2000 + Heco Interior + Was um mehr tiefe Töne zu bekommen?
panzerstricker am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  26 Beiträge
Heco Freaks????
leidenschaftiger am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  8 Beiträge
Heco D100
DerWanderer2013 am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedTuman
  • Gesamtzahl an Themen1.425.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.138.471

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen