Passende Klassiker gesucht - Die Qual der Wahl

+A -A
Autor
Beitrag
VinylUndKoffein
Neuling
#1 erstellt: 30. Jan 2019, 19:16
Guten Abend ihr lieben,

ich muss mich gleich mal im Voraus dafür entschuldigen, den gefühlt fünfundzwanzigsten Subthread zum Thema aufzumachen, habe mich aber bereits durch viele andere Threads geklickt und bin nur noch unschlüssiger als vorher
Ich bin glücklicher Besitzer eines geerbten SABA 9240s electronic, den ich vor Kurzem anhand eines tollen Blogposts von "ichwillinsindernet" erfolgreich restauriert und gewartet habe. Derzeit hängen 2 Pioneer CS 575 dran, die ich mal irgendwann vom Sperrmüll retten konnte. M.E. ziemlich billige Lautsprecher, die aber wenigstens nicht nervig klingen und mir die letzten 2 Jahre reichten. Nun ist das Studium erfolgreich abgeschlossen und ich habe etwas mehr Zeit und vor allem auch etwas mehr Kleingeld, um wieder mehr Musik zu hören und mich auf die Suche zu begeben

Ursprünglich hatte ich vor, nach SABA Professional 1300 zu suchen, da sie optisch recht schön zum Receiver passen. Nach einigen Recherchen war ich aber doch erstaunt, wie schlecht diese teils doch recht teuer gehandelten LS in den Foren wegkommen. Gerade der von vielen beschriebene dumpfe Klang schreckt mich ab, weil mich der "muffige" Klang der aktuellen Pioneers stört. Also habe ich mich in alle möglichen anderen Richtungen umgesehen.

Nun sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht: Hier gibt es viele tolle Threads und Antworten, die für sich alle schlüssig und fundiert klingen, aber zu völlig unterschieldichen Ergebnissen führen. Für mich liest sich immer wieder "hinstellen, testhören, vergleichen" heraus. Das würde ich liebend gerne, aber so viel Zeit und Geld habe ich dann leider auch nicht. Deswegen wollte ich einmal ganz ungeniert in die Expertenrunde hineinfragen, an welchen Modellen ich mich grob orientieren könnte. Schon einmal ein ganz großes Danke dafür!

Preislage: Bis 350€
Hörraum: Wohnzimmer einer Mietwohnung, etwa 20 m²
Zuspieler: SABA 9240s electronic, Technics SL-7, Raspberry Pi mit DAC und Volumio
Musikgenres: Hauptsächlich schöne Frauenstimmen (Florence and the Machine, Marina and the Diamonds, Skott, usw.) und Elektronisches (Depeche Mode, Todd Terje, Lindstrøm, French 79, usw.).
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2019, 19:38
Servus.

An meinem SABA 9240 spielen Canton Quinto 540. (zur vollsten Zufriedenheit.)
Noch einen Tick lieber sind mir die Heco Precision 400. (Sind aber voll hässlich )
Die genannten Lautsprecher haben Gummisicken. Also kein Problem mit zerbröselten Schaumstoffsicken.

Es gibt aber noch viele andere gute Lautsprecher aus dieser Zeit.

Gruß
Georg
M_arcus_TM88
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jan 2019, 21:36
Hallo und willkommen hier.
Das Hobby das wir hier pflegen ist leider ziemlich zeitintensiv. Ob man Musik hört oder sich in die Materie reinliest bzw. reinhört, Zeit geht ins Land.
Du wirst also ums Testhören und Vergleichen nicht wirklich herumkommen. Es kann aber gut sein das du mit dem ersten Equipment schon zufrieden bist und dich dann nur dem Musik hören widmest.
So ist es mir während meiner Berufsphase ergangen.
Aber wenn das Virus zuschlägt ...
Bei der Wahl der LS müssen deine Ohren entscheiden. Ich kaufe mir meist gebrauchte LS innerhalb eines Budgets und wenn sie mir gefallen behalte ich sie erstmal und wenn nicht, verkaufe ich wieder. Einen großen Wertverlust wirst du nicht haben, der bleibt den Neukäufern vorbehalten.
Bei den bekannten renommierten Marken wirst du viele gute LS finden. Also suchen, kaufen, hören und entscheiden.
Gruß
Markus


[Beitrag von M_arcus_TM88 am 30. Jan 2019, 22:20 bearbeitet]
VinylUndKoffein
Neuling
#4 erstellt: 30. Jan 2019, 21:36
Hi Georg,

vielen Dank für die Empfehlung, die Quinto sehen echt gut aus (bei den Hecos stimme ich dir allerdings zu).
In diese Richtung sollte es auf jeden Fall gehen. Eher große Bookshelf-LS als Standlautsprecher. Bei mir in der Umgebung werden gerade 2 Technics SB-X500a angeboten, recht exotisch mit Disk-Membranen. Echt hübsch, aber wenn ich mich nicht verlesen habe mit Schaumstoff und sehr schwierig zu reparieren. Laut Anbieter sind sie aber voll funktionsfähig.

Was ist von denen zu halten? Wären die was, oder lieber Finger weg?

@Markus: Ganz neu im Thema bin ich nicht und habe auch schon eine kleine Sammlung Auch meine Freizeit investiere ich gerne in HiFi-Geräte. Allerdings muss ich momentan leider mehr planen, lesen und in der Umgebung suchen, als ich testhören und herumreisen könnte. Daher wollte ich mir hier mal ein paar Infos holen, in welche Richtung es am besten gehen könnte


[Beitrag von VinylUndKoffein am 30. Jan 2019, 21:44 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jan 2019, 21:43
Hallo,
ich würde Standlautsprecher nicht kategorisch ausschließen. Rein physikalisch bieten Standlautsprecher die besten Voraussetzungen für guten Klang. Natürlich sind 20 qm ein Problem, aber wie lange?
Mit den Technics betritts du sehr wahrscheinlich Kultland.


[Beitrag von M_arcus_TM88 am 30. Jan 2019, 21:48 bearbeitet]
Gleitbahn
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jan 2019, 21:51
Die Pioneer CS 575 sind ja nicht soooo schlecht !
Vielleicht die Weichenteile erneuern ?
Sonst auch :
Saba B 150 :
https://www.ebay.de/...SwMpFcSdl3:rk:3:pf:0
SABA 25 G :
https://www.ebay.de/...wlv9alChA:rk:10:pf:0

Generell sind Dali ausgezeichnete Lautsprecher im klassischen Design gelungen.


[Beitrag von Gleitbahn am 30. Jan 2019, 21:54 bearbeitet]
VinylUndKoffein
Neuling
#7 erstellt: 30. Jan 2019, 21:52
Da hast du auch Recht, komplett ausgeschlossen sind die auch nicht.
Jedoch werde ich voraussichtlich die nächsten Jahre in meiner Wohnung bleiben, da ich bald berufsbegleitend weiterstudiere und mich hier obendrein sehr wohl fühle. Winzig müssen sie ja nicht sein, aber große Säulen könnte ich z.B. nicht richtig stellen. Große, rechteckige LS wie eben die SABA, Yamaha NS, Onkyo SC, usw. ließen sich aber bestimmt noch irgendwie unterkriegen.
VinylUndKoffein
Neuling
#8 erstellt: 30. Jan 2019, 21:58
@Gleitbahn: Nein, unheimlich mies sind sie nun auch nicht, aber sie wirken auf mich doch sehr auf Budget getrimmt und passen nicht wirklich zum schweren, hochwertigen SABA. Ich habe das Gefühl der Wert neuer Kondensatoren würde den Wert der Lautsprecher übersteigen

Danke für den Tipp, die schau ich mir auch mal an!
paul1
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jan 2019, 22:10
Vielleicht ältere von T+A wie zum Beispiel die Helios oder Stratos
M_arcus_TM88
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jan 2019, 22:15
Ich werfe dann mal die Fa. Arcus ins Rennen, speziell die TM-Serie aber schwer zu bekommen.
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2019, 22:15
Servus

Marcus hat es im Post #3 sehr gut beschrieben.

Du musst Deinen Lautsprecher finden.
Das geht nur durch intensives Probieren.

Wenn du die Speaker nicht überteuert kaufst, dann bekommst du sie auch gut wieder los, falls es mal nicht passt.

Ich hab mal total gelobte Grundigs (keine Ahnung mehr von der Bezeichnung) für kleines Geld gekauft. War aber absolut nicht mein Ding im Vergleich zu den Hecos oder Cantons, die hier stehen.

Die Grundig M, oder als Standlautsprecher SM Serie mag ich aber sehr gerne hören.
Haben zwar ein billig anmutendes Plastikgehäuse, der Klang ist aber, für den Preis, für den sie meistens angeboten werden, als gut bis sehr gut, zu bezeichnen.

Auch die Grundig Audioprisma Serie kann ich empfehlen. Haben zudem noch ein zeitgenössisches Design mit der Streulinse, das mir optisch gut gefällt.

Gruß
Georg
VinylUndKoffein
Neuling
#12 erstellt: 31. Jan 2019, 09:55
Vielen Dank für die Tipps!
Dann werde ich mich einfach mal in der näheren Umgebung umschauen und mich durchtesten.

Eine Frage noch @Marcus: Was meinst du mit dem Begriff "Kultland"? Einfach, dass die Technics kultig aussehen, oder meinst du, dass die LS von treuen Fans schöner geredet werden als sie (messbar) sind? Mir gefällt das Design, passt recht gut zu meinem SL-7, und sie stehen nicht weit weg. Ich werde sie mir also auf jeden Fall mal ansehen.
Alternativ könnte ich mit ein wenig Glück und Penetranz auch an 2 gut erhaltene KEF Calinda kommen. Mir gefällt das außergewöhnliche Konzept mit den Passivmembranen, ich bin mir aber nicht sicher ob der SABA mit seinen 2x70 Watt genug Dampf machen kann. Was meint ihr dazu?

Danke für eure Vorschläge, ihr seid mir eine große Hilfe!
M_arcus_TM88
Stammgast
#13 erstellt: 31. Jan 2019, 12:04
Ich glaube nur das die Technics einen gewissen Kultfaktor haben. Habe ich mal irgendwo gelesen. Wie gut die sind weiss ich allerdings nicht, aber chic sind sie allemal.
Die KEF Calinda hatte ich mal aber das ist jetzt fast 40 Jahre her. Die hatten einen schönen Bassbereich bei einem warmen Klangbild. Wenn ich mich richtig erinnere.
Gruß
Markus
Blueline56
Stammgast
#14 erstellt: 31. Jan 2019, 12:52
Der Kult kommt von den Honycombe Chassis die Technics eine Zeitlang verbaut hat, die waren damals recht Revolutionär, hat sich aber nicht durchgesetzt, warum auch immer. Die Technics SB-10 und SB-7 findet man heute noch gebraucht, die SB-7 habe ich selber noch und damit 20 Jahre Musik gehört, die SB-10 ist von beiden die deutliche bessere, die habe ich vor 2 Wochen bei einen Bekannten in München gehört, richtig gut was da aus dem LS kam....
VinylUndKoffein
Neuling
#15 erstellt: 31. Jan 2019, 15:04
Danke, das hilft beim Einschätzen.
Also gehe ich mal davon aus dass die SB-X500A unterhalb der SB-7 angesiedelt waren. Bin mal gespannt, wie die klingen.

Btw. kommt jemand von euch zufällig aus dem Raum Paderborn und hätte Lautsprecher abzugeben, die zu meinem Gesuch passen würden? Wäre ja Quatsch wenn ich die ganze Gegend absuche und habe jemanden vor der Tür wohnen, der LS abzugeben hat
WBC
Inventar
#16 erstellt: 02. Feb 2019, 14:54
Hi,

ich komme aus der Nähe von PB, habe aber leider keine LS für Dich.
Was ich jedoch für Dich habe, ist eine LS-Empfehlung.

Halte mal die Augen nach ITT Hifi 8092 auf - sehr gute Kompakt-LS aus der Zeit Deines SABA. Sollte eigentlich gut harmonieren...

Ich bin gerade an einem 9260 dran - sollte der Deal klappen, wird dieser demnächst an meinen ITT spielen...(habe ich vor einiger Zeit in der Nähe von PB geschossen... )

20181103_102234
VinylUndKoffein
Neuling
#17 erstellt: 02. Feb 2019, 16:57
Hi WBC,

Vielen Dank für die Empfehlung. ITT hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.
Den Hersteller habe ich bisher immer nur mit Kofferradios und billigen VHS-Recordern in Verbindung gebracht und wusste gar nicht, dass die mal hochwertige Komponenten gebaut haben. Man lernt immer wieder dazu.

Ich bin mitterlweile über einen entfernten Bekannten an einen ortsansässigen HiFi-Sammler gelangt, der sich wohl ein Wenig verkleinern möchte. Um die Monatsmitte kann ich dort mal vorbeischauen. Ich bin gespannt!
WBC
Inventar
#18 erstellt: 02. Feb 2019, 17:09
Gern geschehen...

Und wenn Du mal dort warst und der Sammler gut bestückt ist, kannst Du mir gerne mal per PM die Adresse rüberschicken...einen Besuch dort würde ich auch riskieren...
VinylUndKoffein
Neuling
#19 erstellt: 02. Feb 2019, 19:23
Selbstverständlich!
VinylUndKoffein
Neuling
#20 erstellt: 06. Feb 2019, 19:03
Bin heute im Netz über 2 Canton LE 600 in meiner Nachbarschaft gestolpert.
Die weiße Version, montiert auf etwas schrullige aber stabil wirkende Alu-Tulpenfüße. Am Wochenede gehe ich Probehören. Bin mal gespannt, hier im Forum liest man ja überwiegend gutes über diese Serie und das Design scheint mir mit Gummisicken und Blechgittern recht solide.

Mich irritiert allerdings das Typenschild noch ein wenig: Dort ist "expert Canton" zu lesen. Hat Expert Canton in den Anfangsjahren exklusiv vertrieben, oder handelt es sich etwa um eine abgespeckte "OEM-Variante"?

@Georg, du hattest mir die ja die Quinto 540 empfohlen. Die LE 600 scheint ihr als direkte(?) Vorgängerin ja ziemlich ähnlich zu sein. Oder liegen Welten dazwischen?

Danke für euren Rat!


[Beitrag von VinylUndKoffein am 06. Feb 2019, 19:06 bearbeitet]
tallauscher_
Inventar
#21 erstellt: 06. Feb 2019, 19:18
Ich gebe selten Tipps, aber schaue mal hier:
Infinity
Das würde bestimmt passen - da bin ich mir sicher.
tinnitusede
Inventar
#22 erstellt: 06. Feb 2019, 20:20

VinylUndKoffein (Beitrag #20) schrieb:

@Georg, du hattest mir die ja die Quinto 540 empfohlen. Die LE 600 scheint ihr als direkte(?) Vorgängerin ja ziemlich ähnlich zu sein. Oder liegen Welten dazwischen?

Danke für euren Rat! :)



Hi,

die Empfehlung von Georg hat wirklich Hand und Fuß,

mit deiner Annahme, die LE 600 sei eventuell die Vorgängerin der Quinto 540, liegst Du aber ganz schön daneben, am ehesten käme da die LE 900 mit 280er TT in Frage. Zwischen diesen beiden Serien liegt allerdings auch noch die GLE Serie, die Größte, die GLE100 kann man mit der Quinto 540 zumindest bezüglich der Bestückung fast gleichsetzen, bei den beiden wurde sogar ein 310er TT verbaut. Die nächst kleineren wären dann die GLE 70 u. Quinto 530, auch noch mit 26er TT aber mit sehr augenfreundliche Abmessungen.

Die LE Serie ist min. 45 Jahre alt, die würde ich sausen lassen, zumal die berühmt-berüchtigte Taunus Abstimmung bei dieser Serie noch besonders ausgeprägt war.

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 06. Feb 2019, 20:23 bearbeitet]
busch63
Stammgast
#23 erstellt: 06. Feb 2019, 20:27

VinylUndKoffein (Beitrag #20) schrieb:

Mich irritiert allerdings das Typenschild noch ein wenig: Dort ist "expert Canton" zu lesen. Hat Expert Canton in den Anfangsjahren exklusiv vertrieben, oder handelt es sich etwa um eine abgespeckte "OEM-Variante"?

@Georg, du hattest mir die ja die Quinto 540 empfohlen. Die LE 600 scheint ihr als direkte(?) Vorgängerin ja ziemlich ähnlich zu sein. Oder liegen Welten dazwischen?


Ja, in der Tat ist es die OEM Variante. Ich habe davon noch einige Chassis und Teile liegen. Sind ähnlich aber nicht gleich.

Die Quinto 540 sind dazu „Welten“ oberhalb. Ich empfehle eher die Quinto 530 oder GLE 70 weil diese etwas aus meiner Sicht harmonischer abgestimmt sind.
Allerdings würde ich hier eher bei Braun als bei Canton schauen, da diese etwas angenehmer im Hochtöner und Midrange sind (vgl. die Übergangsfrequenzen zwischen GLE / Quinto und L730/L830 bzw. SM1004/1005).
tallauscher_
Inventar
#24 erstellt: 06. Feb 2019, 20:38
Warum habe ich hier meinen Senf dazu gegeben?
Canton LE600 oder Quinto 540...…
Beides tolle LS
Alles Gute bei deiner Auswahl...
Liebe Grüße Axel
VinylUndKoffein
Neuling
#25 erstellt: 06. Feb 2019, 20:40
Oha, da lag ich ja mal voll daneben. Wenigstens war meine Skepsis bzgl. des Typenschildes angebracht.
Dann lasse ich die LS mal besser dort wo sie sind. Es sei denn, jemand von euch sucht noch Tulpenfüße. Die hole ich natürlich gerne ab

Vielen Dank für die Aufklärung!
VinylUndKoffein
Neuling
#26 erstellt: 06. Feb 2019, 20:42
@Axel Vielen Dank auch für deine Empfehlung! Die Infinity sehen ja sehr ungewöhnlich aber auch sehr interessant aus. Im Netz kann ich leider nicht viel dazu finden. Für den Moment stehen sie nur leider zu weit von mir entfernt, was das Probehören unmöglich macht. Aber wer weiß, vielleicht taucht ja nochmal etwas ähnliches in meiner näheren Umgebung auf
VinylUndKoffein
Neuling
#27 erstellt: Gestern, 15:02
So, wollte einmal ein kurzes Update zu meiner aktuell leider noch erfolglosen Lautsprechersuche da lassen.

Zunächst war ich beim bereits erwähnten Sammler, einem netten älteren Herren, dessen Kontaktdaten ich leider nicht weitergeben darf. Das würde sich jedoch leider auch nicht mehr lohnen, denn dort stieß ich lediglich auf viele halb zerrupfte Ersatzteilspender. Seine Tochter ließ im Gespräch durchblicken, dass ein anderes Familienmitglied sich entgegen einer Abmachung bereits "bedient" hätte. Habe nicht mehr weiter nachgehakt, da war dicke Luft.
Über Bekannte bekam ich daraufhin die Adresse eines Händlers. Ebenfalls ein sehr netter, HiFi-begeisterter Mensch, dessen Angebote sich preislich jedoch in für mich unerreichbaren Sphären bewegen. Trotzdem war es eine tolle Gelegenheit zum Anschauen und Anhören Eine ebenfalls unerhoffte Gelegenheit bot sich mir in der Zentrale einer kleineren Firma, die ich von der Arbeit aus besuchte. Dort standen zwei (leider Gottes unverkäufliche) Yamaha NS-690, in die ich mich sofort verguckt habe. Diese LS gefallen mir klanglich sehr sehr gut und die 690er und die kleineren 670er stehen jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste.

Die Suche geht also heiter weiter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Qual der Wahl
stanijurk am 16.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  2 Beiträge
Die Qual der Wahl (Kassettendeck)
Nachtmahr am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  28 Beiträge
Sansui Amps - Qual der Wahl
sedum am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  6 Beiträge
Die Qual der Wahl, Thorens oder Dual
Horst_B am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  14 Beiträge
Marantz 2238 - Lautsprecher qual der Wahl
*Bedlam* am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  12 Beiträge
Klassiker mit Stationstasten gesucht
mawilty am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  52 Beiträge
Hifi Klassiker gesucht.
Lord-Senfgurke am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  13 Beiträge
HIFI-LAUTSPRECHER KLASSIKER GESUCHT
Superknuffl am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  13 Beiträge
Preiswerte "Klassiker-Boxen" gesucht
diff am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  7 Beiträge
Kaufberatung: Tapedeck Klassiker gesucht
-schmock- am 14.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCelica_TS
  • Gesamtzahl an Themen1.433.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.494

Hersteller in diesem Thread Widget schließen