Klitsch Heresy 1, womit betreiben (historisch)

+A -A
Autor
Beitrag
meinOhr
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2019, 11:38
Guten Tag alle miteinander!

Es hat sich herausgestellt, dass mein Schwager ein schönes Erbstück zuhause hat: Eine echte, alte Klitsch Heresy 1 (Baujahr/Seriennummer unbekannt, wohl aus den 60ern). Die Dinger haben im Moment ein eher kümmerliches Dasein oben auf dem Kleiderschrank, und werden von irgendeinem komischen Verstärker aus den Achtzigern betrieben.

Womit würde diesen Boxen gerecht, wollte man sie ihrer Zeit entsprechend antreiben? Scott? Marantz? Heathkit? Gibt es sowas wie eine Traumkonfiguration aus der Zeit?
Angesicht ihres Wirkungsgrades empföhle sich ja ein kleiner SE-Röhrenverstärker, aber—passt das? Oder doch eher ein früher Transistor-Verstärker?

Herzlichen Dank für die Anregungen!

David
highfreek
Inventar
#2 erstellt: 07. Feb 2019, 06:11
Moin,
da die Heresy im originalzustand eher wenig (wärme, Grundton) im Bass Produziert wäre ein Gerät was eine dunkle, warme Abstimmung hat passent.
Geräte der 60er/70er sind meist dort zu finden. Eine gute Wahl wäre z.B. der Quad 303, 405 , oder Receiver dieser Baujahre , warum nicht auch Amerikanische wie : the Fisher ? Der Wirkungsgrad ist ja ordentlich, sodas die Leistung an sich eher unwichtig ist.
Auch sollten die Boxen auf dem Boden stehen und nicht auf dem Schrank liegen !

P.S.Info : die Heresy ist als "Center" Lautsprecher entwickelt worden und sollte mittig auf der Bühne stehen, links und rechts war die größere Cornwall vorgesehen, deshalb der eher zurückhaltende Bass zur besseren Sprachverständlichkeit. Natürlich gab es damals kein Surround , es sollten nur große Bühnen bzw Hörsähle beschallt werden.


[Beitrag von highfreek am 07. Feb 2019, 06:13 bearbeitet]
busch63
Stammgast
#3 erstellt: 07. Feb 2019, 07:01
Hmm, ein US Gerät würde schon hübsch dazu sein. Z.b. HH Scott 636s/ 637s oder auch ein R75/R77.
Marantz machen natürlich was her, kosten aber einiges bzw. sollten etwas Wartungskosten einplanen.

Imho würden aus den 70ern auch frühe Sansui, Kenwood, Pioneer gut passen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch Heresy, wieviel Modelle?
sigma6 am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  3 Beiträge
Klipsch Heresy brauche euren Rat :-)
nonogoodness am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  8 Beiträge
AV-Receiver für Klipsch Heresy
KuerbisKadaver am 15.12.2016  –  Letzte Antwort am 15.12.2016  –  3 Beiträge
Klipsch Heresy - wie teuer dürfen sie sein?
wolleaa am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  3 Beiträge
klassischer Röhrenverstärker für Klipsch Heresy III
max_samhain am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  2 Beiträge
Klassiker - womit aufnehmen ?
fly_hifi am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  58 Beiträge
Anfaenger: Womit beginnen?
El_Chupacabra am 16.08.2018  –  Letzte Antwort am 02.09.2018  –  50 Beiträge
Womit bekomme ich Nikotin weg...
sealpin am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  36 Beiträge
Womit füttert ihr eure Klassiker?
Stormbringer667 am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  16 Beiträge
Monsterreceiver weiter gefahrlos betreiben?
Substrom am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFichtenflitzer
  • Gesamtzahl an Themen1.433.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.513

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen