Welche JBL Boxen sind das ?

+A -A
Autor
Beitrag
Nussfunk
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2019, 12:54
Kann mir jemand weiterhelfen , muss wissen was das für Boxen sind oder wie die heißen , der Tieftöner hat sich verabschiedet und suche nun Ersatz der zum System passt

Danke Schonmal D668901D-4F0F-447A-B94F-08B993F95977
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2019, 13:04
Das wird so (wahrscheinlich) nix. Das JBL Schild sieht irgendwie nur aufgeklebt aus; wenn dem so ist, kann die Box auch von X, Y oder Z sein.

Also: Was steht auf dem Typenschild ? Dazu Bild ohne Frontbespannung und den (womöglich) kaputten Tieftöner ausbauen. Was steht bei dem auf der Rückseite?
M_arcus_TM88
Stammgast
#3 erstellt: 05. Mrz 2019, 13:04
Welches Modell das ist weiß ich leider auch nicht, aber ich würde mal den Tieftöner ausbauen. Denn da stehen sehr wahrscheinlich die wichtigen Daten drauf.
Gruß
Markus
Nussfunk
Neuling
#4 erstellt: 05. Mrz 2019, 13:15
Danke , werd heut abends mal weitere Bilder nachreichen

Hab die Box schon ausgebaut , stehen nur zahlen oben aber eben nix wo mir weiter hilft
Weis nur das der Tieftöner 6 Ohm hat und 30cm im Durchmesser
M_arcus_TM88
Stammgast
#5 erstellt: 05. Mrz 2019, 13:31
Also, ich habe so eine JBL noch nie gesehen (soll aber nichts heißen). Aber ich meine eine solche Box mal gesehen zu haben.
Wo hast du die her?
Evtl. auch mal die anderen Chassis ausbauen. Vielleicht gibt das einen Hinweis.
bassboss77
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mrz 2019, 13:35
Stell mal ein Bild ohne die Bespannung ein... Dann kann man Dir sagen ob das was von JBL ist. Meiner Meinung nach aber nicht. Da hat jemand nen ausgeschnittenes Papierschildchen unten draufgeklebt... So sieht das zumindest aus.

Grüße
WBC
Inventar
#7 erstellt: 05. Mrz 2019, 14:23
Dieses JBL-Logo ist aus einem Prospekt/aus einer Zeitschrift ausgeschnitten - das wurde m.W.n. so nie von JBL auf einem LS angebracht...
lens2310
Inventar
#8 erstellt: 05. Mrz 2019, 20:24
Das scheint mir auch keine JBL zu sein. Aber ohne Bilder bringt das eh nix.
Nussfunk
Neuling
#9 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:04
So bin jetzt darauf gekommen das sind 30 Jahre alte Boxen aus der jbl 100t Serie mit den verbauten JBL 2214H Tieftöner
Eben so schwer zu bekommen , weis jemand was darüber ?
Nussfunk
Neuling
#10 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:09
53C191C6-AAE2-4D7C-85C5-3E2E5762AEC02AAC5276-62D6-4C54-A2EF-9D98C9F06D53EACB6B65-BF15-46B2-AD84-1CD8C0D38252
bassboss77
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:27
Das sind tatsächlich JBL Chassis. Ob das Gehäuse so original ist, sieht man schlecht... Die verbauten Lautsprecher sind auf alle Fälle hochwertig und erhaltenswert!

Lass an den Bässen die Sicken reparieren (bitte ohne Erfahrung NICHT selbst machen!! Wäre schade um die Lautsprecher...) und nutze sie weiter.

Je nachdem woher Du kommst, ist vielleicht sogar ein Sickenreparateur in der Nähe.

Oder ist der Bass schon "totgespielt" durch den Betrieb mit kaputter Sicke?

Dann wirds schwierig mit Ersatz...

Grüße.

Sascha


[Beitrag von bassboss77 am 05. Mrz 2019, 22:29 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:40
Ich würde die Sicken der Tieftöner neu machen lassen, sofern sie sonst noch ok sind. Die Lautsprecherchassis waren sehr teuer.
Zu den Boxen bzw. dieser Serie würde ich mal auf der Lansingheritage nachschauen und fragen.
M_arcus_TM88
Stammgast
#13 erstellt: 05. Mrz 2019, 22:49
Ob du die Sicken selbst reparieren willst oder reparieren läßt ist eine Preisfrage.

Wenn die LS dir gefallen haben und du keine Erfahrung mit Sickentausch hast, lass sie reparieren.
Sicken austauschen ist zwar keine Raketentechnik aber erfordert ein wenig Geschick.

Wenn dir die Dinger nicht viel bedeuten, kannst du selbst Hand anlegen und viel Geld sparen.
Wäre aber bei Misserfolg schade drum.
lens2310
Inventar
#14 erstellt: 05. Mrz 2019, 23:14
Sicken selber machen ist nicht einfach. Ich hab das mal bei einem Paar JBL LE 10A gemacht.
Hab ich 4 lange Abende für gebraucht. Das schwierige ist das Zentrieren der Schwingspule. Dafür braucht man nen Sinuston um die 100 Hz oder niedriger und ein gutes Ohr. Hört man Kratzgeräusche muß man die Sicke verschieben bis es weg ist und dann die Sicke am Korb fixieren.
Ich habe die Sicke erst an die Membran geklebt, über Nacht trocknen lassen und dann mit Sinusgenerator und Verstärker am Lautsprecherkorb festgeklebt und wieder über Nacht trocknen lassen.

LE 10A RF1
Nussfunk
Neuling
#15 erstellt: 06. Mrz 2019, 01:08
Eben der Sound aus den Dingern ist einfach echt gewaltig, und trotz den ca 30 Jahren schauen die aus wie neu , die beschallen mein Haus einfach gewaltig , hab noch nie Boxen gehabt die so gut klingen zwischen Bass und laut und das einfach so gut und dann machen die noch optisch so was her
Wäre eben schade die gehen zu lassen

Hab selber leider gar keine Erfahrung dazu , kann mir da jemand was empfehlen zur Nähe Tirol oder wo ich so etwas her bekomme ?

Danke
bassboss77
Stammgast
#16 erstellt: 06. Mrz 2019, 11:26
Moin,

wie schon gefragt: Sind nur die Sicken außen kaputt und tut der ausgebaute Tieftöner noch, allerdings mit Kratzgeräuschen oder ist er schon tot, also kaputtgespielt?

Der andere, sodenn er noch funktioniert, muss auch neu besickt werden. Mach die Bespannung ab und schaus Dir an.

Googel im Internet nach "Sickenreparatur" und Du weißt um was es geht.

Dann suchst Du Dir einen, der das macht, beredest das mit demjenigen, schraubst beide Bässe gegeneinander, polsterst das gut und schickst die zum reparieren dorthin. Kosten sollten um oder knapp unter 100 Euro bleiben für alle beiden Bässe. Und alles bleibt original!

Alles andere ist Quatsch. Da müssen immer die Bässe mit den passenden elektrischen Werten verbaut sein, sonst klingts nicht mehr wie vorher. Vom totalen Wertverlust mal ganz abgesehn...

Grüße

Sascha
Nussfunk
Neuling
#17 erstellt: 06. Mrz 2019, 11:47
Nein soweit wurden die Boxen nicht tot gespielt , Kratz Geräusche hatte der nicht , sicke hat sich unter betrieb aufgelöst und dann wurde der Lautsprecher eben sofort ausgeschalten .
Hoffe mal das reicht nicht das die kaputt gehen ?
CHICKENMILK
Inventar
#18 erstellt: 06. Mrz 2019, 13:18

lens2310 (Beitrag #14) schrieb:
Sicken selber machen ist nicht einfach. Ich hab das mal bei einem Paar JBL LE 10A gemacht.
Hab ich 4 lange Abende für gebraucht. Das schwierige ist das Zentrieren der Schwingspule. Dafür braucht man nen Sinuston um die 100 Hz oder niedriger und ein gutes Ohr. Hört man Kratzgeräusche muß man die Sicke verschieben bis es weg ist und dann die Sicke am Korb fixieren.
Ich habe die Sicke erst an die Membran geklebt, über Nacht trocknen lassen und dann mit Sinusgenerator und Verstärker am Lautsprecherkorb festgeklebt und wieder über Nacht trocknen lassen.

LE 10A RF1

Sorry, aber so macht man das nicht.
Wie willst du so rausfinden, ob die Spule wirklich zu 100% zentriert ist?

Ich habe die Spule IMMER mechanisch zentriert. Alles andere ist meiner Meinung nach Pfusch.

LINK

Super Anleitung


[Beitrag von CHICKENMILK am 06. Mrz 2019, 13:22 bearbeitet]
bassboss77
Stammgast
#19 erstellt: 06. Mrz 2019, 13:57
Also ums Dir mal leichter zu machen in dem Dickicht der Anbieter:

Ich selbst war schon mehrfach bei Rainer Rihm von der Soundgarage in Leingarten bei Heilbronn in Deutschland hier.

Google hilft Dir.

Immer top! Arbeit abgeliefert und absolut fair preislich! Kannst ihn auch einfach mal anrufen und beschwätzen. Die 25er Chassis von JBL sinds wert professionell gemacht zu werden. Für gute Sicken und Kleber zahlst inkl. Versand auch 30 Euro ca. Da legst paar Euro drauf und weißt, dass es richtig gemacht ist und ärgerst Dich hinterher nicht über verpfuschte Chassis, welche nicht zentriert sind, überall mit Kleberesten voll sind oder einfach nur sch... aussehn.
lens2310
Inventar
#20 erstellt: 06. Mrz 2019, 19:33
CHICKENMILK,

Bei mir hats damals ganz gut geklappt mit der "Sinusmethode".
Heute würde ich die Wäscheklammern nehmen und trotzdem auch mit dem Sinussignal nachprüfen.
Die Kalotte rausschneiden wäre mein letzte Weg, es sei denn die ist eh eingedrückt oder kaputt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche alten JBL Boxen sind das?
raphael.t am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  22 Beiträge
JBL - Boxen L 220 (???)
Benedetto am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  3 Beiträge
JBL Boxen c.a. 1963
buat am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  4 Beiträge
Informationen zu JBL TLX20 (Boxen)
Daniel.B am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  6 Beiträge
Welche Boxen sind besser?
hilux_4x4 am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  7 Beiträge
JBL-Boxen TLX 30 (HiFi)
napoleon.hill.007 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  2 Beiträge
Welche Boxen sind es?
doc_relax am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  11 Beiträge
JBL LX166 ? Wert?
Franziska99 am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  7 Beiträge
JBL HP 430
koenig_appel am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  3 Beiträge
JBL Radiance R 103
hidodi am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.585 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMorrisunsot
  • Gesamtzahl an Themen1.436.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.338.319

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen