UHER Reference No.1 LA-1000 Preamp,LA-1200 Amp

+A -A
Autor
Beitrag
smashing-simon
Neuling
#1 erstellt: 09. Nov 2019, 21:42
Hallo Leute,

ich habe von meinem Vater einen
UHER Reference No.1 LA-1000 Pre Amp
und einen
UHER Reference No.1 LA-1200 Power Amp
überlassen bekommen.
Da ich eigentlich schon eine ganz gute Anlage habe , wollte ich euch nun mal fragen,
ob dass denn gute Teile sind!?, die ich behalten sollte!?Für später mal, wenn zu viel Platz im Musikzimmer ist, oder ob man die auch guten Gewissens verkaufen kann, weils nix besonderes ist.

Und falls ich sie verkaufen würde, was man dafür ungefähr verlangen kann?
ich würde die ungern zu billig verscherbeln.

Die Amps laufen einwandfrei.

Über ein paar Ratschläge würde ich mich sehr freuen.


[Beitrag von smashing-simon am 09. Nov 2019, 21:43 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2019, 01:43
Sind von harman kardon.

Sofern im superben Zustand:

Sofortkauf: 700,00 Euro , Mindestpreis : 450,00 Euro. ( Nicht erreicht ? EGAL ! )

MfG,
Erik
CHICKENMILK
Inventar
#3 erstellt: 11. Nov 2019, 14:03

Wuhduh (Beitrag #2) schrieb:
Sind von harman kardon.

Sofern im superben Zustand:

Sofortkauf: 700,00 Euro , Mindestpreis : 450,00 Euro. ( Nicht erreicht ? EGAL ! )

MfG,
Erik


Sorry, aber woher nimmst du diese Preise?

Zwischen € 450,- - 700,- bekommt man schon um einiges bessere Endstufen.
(Onkyo M-*** , etc...)
Vorweg:

Diese * Uher / Life / Palladium (und unter welchen Namen es diese Dinger noch so gibt..) sind nichts Schlechtes, bitte nicht falsch verstehen.
Aber es sind nun mal gewöhnliche Hybrid-Endstufen und deshalb nichts besonderes.

Der realistische Marktwert liegt bei zirka € 200,- +/- ( nur für die Endstufe, funktionsfähig und gut erhalten, versteht sich).
Diesen Wert hat die Endstufe den großen VU-Anzeigen zu verdanken.

Am 9.10.19 hat bei einer Auktion eine solche Uher Reference No.1 um €191,- den Besitzer gewechselt.


[Beitrag von CHICKENMILK am 11. Nov 2019, 14:03 bearbeitet]
childofman
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2019, 14:25
Hi
muss Chickenmilk Recht geben. Die Endstufe sieht zwar ganz schnuckelig aus, verspricht aber mehr als das Innenleben halten kann. Vor allem - was zu berücksichtigen ist: Wenn die Hybrid Endstufe mal hopps geht ist es mit Ersatz recht schwierig. Ich würde ganz nüchtern sagen die Teile sind zwar nichts extrem Wertvolles oder super Seltenes - aber Sammlungswert und sehr gute Mittelklasse aus der Zeit um 1980 - 1990.
Einfach ganz hübsch und sicher jedem Mittelklasse Verstärker von heute bis etwa 600 Euro ebenbürtig. Risiko Altersausfall ist aber gegeben.
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2019, 14:34
wenn ich die Bilder im WWW sehe, dann wird in der Endstufe wohl ein SANYO STK4048XI Modul verwendet.
das gehört von den Daten schon zu den deutlich besseren Teilen:
Klickmich

an den TE:
wenn Du den Platz hast, die Teile noch optisch gut in Schuss sind und die Technik ohne Probleme geht, würde ich die behalten.

Aufgrund des Alters sehe ich keinen höheren Marktwert als €300,- - 400,- für beide.
Chiefmate07
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2019, 14:43

Wuhduh (Beitrag #2) schrieb:
Sind von harman kardon.


Sorry. aber die sind noch nicht von harman. (ich glaube von Otto)

Für harman wurden UMA 200/400 und die Vorstufen UPA200/400 sowie später die Nachfolger

UMA 2000/4000 und UPA 1000 gefertigt.

(Baujahre 1989 bis 1994)
childofman
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2019, 15:40
Ähm die gabs doch unter fast 100 Namen: Alle möglichen Varianten

Das mit dem Hinweis auf den Hybrid war nicht negativ gemeint (ich gehöre auch nicht zu den pauschalen Hybridablehnern) - aber im Sinne eines Servicefalles ist das ein wichtiger Aspekt. Habe erst vor kurzem mit viel Heckmeck und Zollbesuch für mich ein paar STKs zur Reserve importiert. Natürlich gibt es gute STKs und sie müssen auch nicht kaputtgehen. Aber wenn es passiert gibts heute nur selten ungefälschte Ersatzzteile
smashing-simon
Neuling
#8 erstellt: 11. Nov 2019, 18:52
waauu ,


leute vielen dank für eure Antworten!

ich werde mir jettz mal überlegen , was ich mit den Teilen mache. Scheinen ja doch ganz Hot zu sein.
Sockenpuppe
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2019, 20:00

Ähm die gabs doch unter fast 100 Namen:


Ja.


Dieses Gerät wurde in Südkorea hergestellt und unter vielerlei Marken und Bezeichnungen baugleich oder zumindest sehr ähnlich angeboten. Als Beispiel Lenco AF3302, Palladium LA1200, Han-Tor - Prof.Line LA1200, Life Profi Line LA 1200 und Philips PA1200B.


Quelle: Reference No.1 LA-1200

mit frdl. Gruß
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 11. Nov 2019, 21:08
Na gut, dann habe ich halt den Hersteller verwexelt. Soll vorkommen.

Die Preisangabe ist einfach nur ein nicht ernstzunehmender ( ! ) Gedankenschnipsel. Und ein indirektes Ja-Ja an alle Wunschtraumpreisanbieter, die auch diese Weihnachten bei mir ein Schmunzeln erzeugen werden.

Es wird doch so viel Unsinn getextet und publiziert, damit die Leute ja weiterklicken.

Spielt auch keine Rolle, wenn ein Gerät mal zu einem überraschend niedrigen Gebot versteigert wird. Falsche Beschreibung, falscher Tag, falsche Uhrzeit, kurz vor Monatsende, was auch immer.

MfG,
Erik
Sockenpuppe
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2019, 21:31

Na gut, dann habe ich halt den Hersteller verwexelt. Soll vorkommen.


So falsch liegst du gar nicht, bezüglich Harman.


„In den Achtzigern hatte Assmann den Markennamen Uher an verschiedene HiFi-Anbieter lizenziert, was für einige Verwirrung sorgte. So brachte etwa Harman eine Reihe hochwertiger HiFi-Komponenten unter dem Uher-Logo, während der Otto-Versand billige Importware (unter anderem zum Beispiel Radiowecker und Mini-Türmchen) mit dem bekannten Schriftzug schmückte.


Quelle: Uher

mit frdl. Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Uher LA-1000
lasgo am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  2 Beiträge
Reference No 1
balduinhd am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  4 Beiträge
Uher Reference No.1
Jimbob48 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  4 Beiträge
Uher Reference No 1,
highfreek am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  8 Beiträge
Kaufberatung für UHER LA 1200 usw
audiofreak21 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  44 Beiträge
Uher Reference No 1 / Laststabilität?
tallauscher_ am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  11 Beiträge
uher reference no 1 (vorverstärker) problem
tom17 am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  4 Beiträge
Uher Reference No. 1 Lautsprecher was wert?
koncentrate am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  11 Beiträge
Uher UMA 400 oder Uher Reference No.1?
hermann39 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  2 Beiträge
Suche Schaltplan für Uher Reference No.1 Endstufe
MediMan am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.564 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHohmar
  • Gesamtzahl an Themen1.492.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.379.830

Hersteller in diesem Thread Widget schließen