Braun LS 150 - wie sind die einzuordnen

+A -A
Autor
Beitrag
Schwarze_Magie
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2006, 00:08
Hallo zusammen,

ich bin gerade kostenlos an zwei Braun LS 150 Standlautsprecher gekommen. Die Dinger sehen einwandfrei aus. Die Chassis weisen keinerlei BEschädigungen (Sicken beim Bass oder so) auf. Ich überlege ob ich die Dinger selbst nutze oder verkaufe.

Hat jemand Erfahrungen mit den LS 150 und kann mir sagen, wie diese so in etwa klanglich einzuordnen sind? Hab schon im Forum gesucht und gegoogelt, find aber wenig dazu.

Kennt jemand Spezialisten die sich auf die Überprüfung/Tuning von Braun LS verstehen?

Rainer
teleton
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2006, 13:15
Hallo Rainer,

Braun gibt es bekanntlich nicht mehr. Während die HIFI-Komponenten immer so etwas wie Kultstatus hatten - obwohl mir das Design niemals gefiel - sind die Boxen nichts dolles und sind nicht auf ein langes Leben ausgelegt.

In meiner Verwandschaft hatte auch welche Braun-Boxen, die sich schon bald sickenmäßig auflösten - ich hatte dann ein passendes Bass-Chassis aus dem Elektronikhandel in gleicher Größe eingebaut um die Box erst mal wieder benutzbar zu machen. Auch innnen nicht dolles - eher Kaufhauswarenqualität.

Erst als die kleinsten CANTON-Standlautsprecher ERGO SC-L die Braun ablösten, war die Klangüberraschung perfekt und hat zur absoluten Zufriedenheit des Verwandten geführt.
Er war froh die Braun los zu sein.
S.P.S.
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2007, 21:45
Auch wenn der Beitrag schon was älter ist:

Die würd ich nicht hergeben wollen.
Ich habe vor 2 Wochen noch ein Paar gerettet.

Ich finde diese LS genial.
Ich hab selten einen solchen Raumklang erlebt.
Wenn du sie noch hast, behalte sie.
Du musst mal hinten die Abdeckung abmachen.
Dort kannst du einstellen, wie du sie ansteuern willst(Bi-Wiring/Amping) und die Hochtoneinheit kannst du auch dämpfen.

Hüb'
Moderator
#4 erstellt: 26. Apr 2007, 06:27

S.P.S. schrieb:
Auch wenn der Beitrag schon was älter ist:

Die würd ich nicht hergeben wollen.
Ich habe vor 2 Wochen noch ein Paar gerettet.

Ich finde diese LS genial.
Ich hab selten einen solchen Raumklang erlebt.
Wenn du sie noch hast, behalte sie.
Du musst mal hinten die Abdeckung abmachen.
Dort kannst du einstellen, wie du sie ansteuern willst(Bi-Wiring/Amping) und die Hochtoneinheit kannst du auch dämpfen.

:prost

Volle Zustimmung!

Wolfgangs Pauschalaussage zu Braun möchte ich mich keinesfalls anschließen.
Die LS 150 ist aufgrund von Gummisicken absolut alterungsbeständig. Klanglich wird der LS durchaus auf dem Niveau aktueller Produkte liegen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 26. Apr 2007, 06:28 bearbeitet]
SirAlex92
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jul 2008, 18:38
Die LS 150 von Braun sind die besten Lautsprecher, die ich je gehört habe. Wir haben 2 paar von denen im Haus
golf
Stammgast
#6 erstellt: 28. Dez 2008, 21:54
Hallo miteinander,
bin zufällig über diesen treat gestolpert.Und als Besitzer eines Paar Stand LS von Braun (irgendeiner Sonderedition,gekauft ca.`93) muß ich sagen die Dinger waren jeden Pfenning wert!!!!Anschaffungspreis 1000DM
Die mußten jetzt zwar ein paar B&W`s weichen aber kommen immer noch regelmäßig zum Einsatz
Die sind so gut wie es die alte D-Mark war.
Gruß Golf
eismeergarnele
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2008, 22:02
Hallo,
wenn der Zustand gut ist, behalte sie.
Mein Vater besitzt ebenfalls Braun LS (M15).
Laufen mittlerweile gut 20 Jahre ohne Ausfallerscheinungen und der Klang ist einfach super.
Meine damaligen Canton M80DC Jubilee kamen nicht an den Klang der Braun heran.
Behalte sie. Viel Geld bekommste wahrscheinlich eh nicht.
Gruß Martin
golf
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2008, 13:18
@ eismeergarnele,
vielen Dank für den Rat,aber bevor ich meine Braun verhöcker müßte man mir aufs Trommelfell scheißen
Ich glaube nämlich das ich für die Qualität die die Braun besitzen heute nicht unter 1500 € davon kommen würde.Vieleicht liegts auch an der Kombi mit Kenwood das das so harmoniert.Mir egal hauptsache es funzt
So,und jetzt hab ich nachgesehen,es sind M 90 mit goldenem "Letzte Edition" Aufkleber.
Also, GUTEN RUTSCH EUCH ALLEN
Gruß Golf
-Fabio-
Inventar
#9 erstellt: 19. Apr 2009, 20:57
Ich würde diese Lautsprecher so gerne Besitzen, liegen momentan leider nciht in meiner Preisklasse
Falls jemand seine abgeben möchte könnt ihr euch an mich wenden.
Ich nehme auch welche in sehr schlechtem zustand an
Macgywer
Neuling
#10 erstellt: 06. Okt 2009, 14:32
Moin Moin
Suche einen Mitteltöner für LS 130
Kann mir einer weiter helfen von euch
Mfg
Sascha
-Fabio-
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2009, 15:40

teleton schrieb:
Hallo Rainer,

Braun gibt es bekanntlich nicht mehr. Während die HIFI-Komponenten immer so etwas wie Kultstatus hatten - obwohl mir das Design niemals gefiel - sind die Boxen nichts dolles und sind nicht auf ein langes Leben ausgelegt.

In meiner Verwandschaft hatte auch welche Braun-Boxen, die sich schon bald sickenmäßig auflösten - ich hatte dann ein passendes Bass-Chassis aus dem Elektronikhandel in gleicher Größe eingebaut um die Box erst mal wieder benutzbar zu machen. Auch innnen nicht dolles - eher Kaufhauswarenqualität.

Erst als die kleinsten CANTON-Standlautsprecher ERGO SC-L die Braun ablösten, war die Klangüberraschung perfekt und hat zur absoluten Zufriedenheit des Verwandten geführt.
Er war froh die Braun los zu sein.



Mir ist klar, dass der Beitrag schon etwas älter ist, aber du hast wohl einen komplett falschen Eindruck dieser Firma.
Braun hat früher sehr gute Lautsprecher und andere Geräte gebaut.
Meine kleinen Lautsprecher von Braun (L420/1) sind schon über 30 Jahre alt und es sind keine Mängel zu entdecken und sie klingen sehr gut.

Jetzt habe ich ein Paar Braun LS130 und die können es klanglich selbst mit moderneren Lautsprechern aufnehmen. auch an diesen Lautsprechern gibt es von der Qualität nichts auszusetzen.

Außerdem was soll in den Lautsprechern schon großartig drin sein. In modernen ist auch nicht mehr drin als die Treiber und die Frequenzweiche (ausgenommen aktive Lautsprecher), genauso wie in den Brauns.
Mehr brauchen Lautsprecher ja eigentlich auch nicht.
soleria
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Dez 2012, 12:22
Ich will hier auch nochmal eine Lanze für die Braun LS brechen. Habe vor 10 Jahren die Anlage meines Vaters übernommen der sie in den 80ern (außer den Wechsler) für teuer Geld gekauft hatte.
Komponenten sind Kenwood C1, M1, einen 6fach Panasonic PD-M610 und dazu die schwarzen Braun LS-120.
Nun ist die Anlage ca. 30 Jahre alt.
Gerade läuft die aktuelle Seed CD und die Kombi klingt schlicht hervorragend, satt, dynamisch knackig und klar genau das richtige HiFi-Erlebnis im Wohnzimmer.
Ich weiß, dass mein alter Herr anfangs mal die Hochtöner zerschossen hatte aber seither kein Ausfall alles perfekt. Die Boxen haben nun vier Umzüge mitgemacht.
Also von wegen Kaufhausqualität oder kein langes Leben keine Spur ich will die Dinger nicht mehr hergeben.
natal17
Neuling
#13 erstellt: 13. Jan 2017, 12:30
Guten Morgen und hallo,

das ist mein erster Beitrag hier...
allerdings lese ich hier seit einiger Zeit immer mal wieder mit.

Bin gewissermaßen "Anfänger" und gerade dabei, mir wieder eine Ausrüstung zuzulegen.

Als ich jünger war, habe ich in meiner ersten eigenen Wohnung die schönen Canton Boxen meines Vater mit DnB zerlegt. Das ging ganz gut. Danach einige Jahre mit Stückwerk durchgeschlagen.

Nun bin ich seit einiger Zeit Vater und genieße es, zu Hause meine alten Alben durchzuhören... von Nina Simone und Ray Charles bis Reggae, Dub und dieses und jenes ist vieles (nicht alles) dabei. Angesichts der Tatsache, dass ich keinen CD Player und keinen TT mehr hatte, hörte ich meistens die Alben bei YouTube über den Laptop, der an meiner Anlage angeschlossen war.

Damit soll jetzt Schluß sein! Habe eine "Sammlung von ca 100 LPs, 150 7" Singles und einen Berg CDs.


Ich habe seit ca 17 Jahren (m)einen Denon PMA (880 glaube ich) Verstärker.
Kenwood 2055 Plattenspieler mit preisgünstigem System.

Nun fehlen Boxen:

Ich habe ein paar Braun LS 120 für 150€ gefunden. Der Besitzer kann allerdings nicht sagen, ob alle teile noch original sind. Kann man das irgendwie bei abgenommenem Gitter erkennen?

Und wenn ich diesen Faden richtig lese, scheinen die ja durchaus empfehlenswert zu sein.

Also: Wie verhindere ich den kauf der Katze im Sack? Was sagt ihr zu Verstärker / Boxen Kombination?

Freue mich auf Antworten.

Natal
Schwergewicht
Inventar
#14 erstellt: 13. Jan 2017, 19:27
Hallo,

sicherlich würden die "alten Hasen" unter uns bei abgenommenem Gitter erkennen, ob es sich um die Originalchassis handelt.


Der Besitzer kann allerdings nicht sagen, ob alle teile noch original sind.


Solche Aussagen würden mich speziell als wie in Deinem Fall Uninformierter, schon grundsätzlich davon abhalten, mich näher mit diesem Angebot zu beschäftigen, da die Wahrscheinlichkeit der "Originalbestückung" nicht so hoch zu seien scheint. Das sind allerdings nur meine Erfahrungswerten mit solchen oder ähnlichen Aussagen.

Die LS 120 stehen unter Google allerdings einige Male ohne Abdeckung im Netzt, somit wäre ein Vergleich schon damit möglich

Selbst Im klasse Zustand der Boxen wären 150,00 € allerdings schon grenzwertig, zumindest für mich.

Zuerst einmal würde ich meine "Klangvorlieben" erklären, z.B. neutral, warm, höhenbetont, basstark usw. damit man überhaupt weiß, "wie" Du es Dir letztendlich klanglich vorstellst. Außerdem würde ich mich erst einige Zeit mit Informationen von anderen Boxenherstellern und deren Boxen berieseln lassen und viel im Forum stöbern, bevor man sich uninformiert gleich auf das 1. Paar stürzt.


[Beitrag von Schwergewicht am 13. Jan 2017, 19:28 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 13. Jan 2017, 20:35
Laß Dir vom Verkäufer einige Bilder mit abgenommenem Schutzgitter schicken und lad die Bilder dann hier hoch.

Falls alles original und ein Kauf möglich wäre, vor Ort vorführen lassen, ob alles funktioniert.
Mit dem Ohr nah an die einzelnen Treiber ran und hören, ob sie noch spielen.
Kann oder will er nicht vorführen, dann würde ich nicht kaufen.

Ansonsten halte ich es wie Schwergewicht: Mir wären 150€ auch zu viel.
Wenn nicht mehr Original, dann komplett die Finger weg.

Gruß
Georg
natal17
Neuling
#16 erstellt: 13. Jan 2017, 23:05
Vielen Dank SG und Georg!

Habe Abstand von den Boxen genommen... auch die anderen angebotenen Artikel ließen nun nicht gerade auf einen Liebhaber schließen.


Bezüglich meiner Hörgewohnheiten bedanke ich mich für den Hinweis! Ich werde mal ein paar "Was-soll-ich-mir-kaufen"-Threads durchstöbern.

Danke jedenfalls für Eure Zeit und Anregungen.

LG
Bel-81
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Dez 2018, 22:02
Auch wenn der Beitrag schon 12 Jahre alt ist, gebe ich jetzt mal mein Senf dazu.
Ich bin selber stolzer Besitzer der Braun LS150, und ich kann nur sagen das dass wirklich gute Lautsprecher sind. Die Lautsprecher sind jetzt schon über 30 Jahre alt und ich bin mir sicher das sie auch noch heutzutage viele LS in den Schatten stellen. Tolle Höhen, tolle Mitten und vorallem ein Knochentrockener Bass. Ich betreibe sie derzeit mit einem Braun atelier R4 und kann mich absolut nicht beschweren. Gerade die voneinander getrennten Tieftöner und das geschlossene Gehäuse wirken sich sehr Positiv auf den Bass aus. Wem die LS150 zu groß sind, dem Empfehle ich die LS130, ist indem Sinn der kleine Bruder der LS150.
Ich hoffe ich konnte manchen mit diesem Beitrag helfen.

Grüße
Bel-81
M_arcus_TM88
Inventar
#18 erstellt: 05. Jan 2019, 18:52
Hallo,
ich hänge mich auch noch dran.
Die Braun LS 150 sind schon gute LS. Die wurden von der Stereoplay (ich weiß!) damals in Spitzenklasse 3 eingruppiert.
Ich würde sie auch empfehlen, allein weil sie Kultstatus haben.
Gruß
Markus
Martin1970?
Neuling
#19 erstellt: 13. Jan 2020, 22:34
Habe heute die Braun LS150 bekommen!! Kann nur sagen absolute Spitzenklasse!!!!Da waren meine B&W 683s2 Blechbüchsen gegen
oneforall
Stammgast
#20 erstellt: 14. Jan 2020, 19:02
Aus irgend einem mysteriösen Grund wird hier immer um die Jahreswende gepostet.


[Beitrag von oneforall am 14. Jan 2020, 19:03 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Inventar
#21 erstellt: 14. Jan 2020, 20:02
Ich sag's ja, Kultstatus. Ist halt Braun.
Martin1970?
Neuling
#22 erstellt: 14. Jan 2020, 20:04
Die gebe ich auch nieeee wieder an 👍👍👍
Thowie
Inventar
#23 erstellt: 14. Jan 2020, 20:17
Da ich mit meinen 57 Jahren die größere LS 200 als „Spät-Teen“ schon hatte (mein Vater arbeitete bei Braun), sind sie sogar schon deutlich älter als 30!

Klanglich ganz tolle, souveräne Lautsprecher, wenn sie noch in Ordnung sind.

Allerdings leiden viele unter sich ablösendem Kunststoffurnier, aufplatzenden Kanten.

Auch ist der HT, wenn ich mich richtig erinnere Ferrofluid-gekühlt, was heute zu Problemen führen kann, wenn das Zeug austrocknet.
Und natürlich immer bei Boxen dieses Alters: Weichen prüfen. Sicken auch, da hier aber aus Gummi, ist das nur kritisch, wenn sie lange ohne Gitter in Sonneneinstrahlung standen.

Wenn das alles gut ist, sind das LS, die auch heute noch richtig gut klingen.

Gruß Thomas
8erberg
Inventar
#24 erstellt: 14. Jan 2020, 20:42
Hallo,

zieht man den Kultstatus ab bleiben anständige aber nicht überragende Boxen.

Da viele Entwickler von Braun zu bekannten anderen Herstellern wechselten (Canton, Heco) ist seit den 70er Jahren nix besonders mehr drin & dran.

Hifi scheint immer mehr eine Ersatz-Religion zu werden.

Peter
M_arcus_TM88
Inventar
#25 erstellt: 14. Jan 2020, 20:50
@Peter #24
Stimmt, ist auch viel Nostalgie mit drin.
Ich höre auch gerne auf meinen alten Schätzchen.
Bin auch Liebhaber großer Chassis und Standlautsprecher. Auge hört halt mit.
Gruß
Markus
Thowie
Inventar
#26 erstellt: 14. Jan 2020, 20:56
Moin Peter,

Also die 150 habe ich nie gehört. Aber für die LS 200 in einem passenden Raum größer 30qm würde ich klar sagen, dass ich sie heute noch z.B. Canton Vento 890, Ergo 695 oder ähnlichen „Verdächtigen“ in der Klasse vorziehen würde.
Wenn sie vollständig in Ordnung sind.

Natürlich gab es damals und gibt es erst recht heute Besseres. Ne Menge! Ich würde mir auch keine mehr kaufen.

Allerdings ist eine gut erhaltene Braun LS 200 für angemessene, wenige, kleine Scheine heute eine super günstige Gelegenheit, einen ernstzunehmenden Einstieg in echtes HiFi zu bekommen.

Wenn „Braun-Kult-Status“ bezahlt werden soll, gilt das natürlich nicht! Klar!

Gruß Thomas
Martin1970?
Neuling
#27 erstellt: 14. Jan 2020, 21:09
Ich habe B&W's, Amhion Neon +, Teufel ,Yamaha NS1000 und schon einiges gehabt , die Braun klingen schon um einiges besser. Das hat auch nix mit Kutltstatus zu tun . Ist halt Geschmackssache .LG
M_arcus_TM88
Inventar
#28 erstellt: 14. Jan 2020, 21:23
Du hast die NS1000 verkauft?!
Martin1970?
Neuling
#29 erstellt: 14. Jan 2020, 22:13
Ja ist aber schon lange her
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braun LS 150
SirAlex92 am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  6 Beiträge
Braun LS 150 vs. LS 200
fryfan am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  2 Beiträge
Braun LS 150 versus Braun L710
humsler007 am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  9 Beiträge
Welche Frequenz-Elkos für Braun LS-150?
yawara am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  6 Beiträge
Passender Verstärker für Braun LS 150.
Zehbeh am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker/Receiver an Braun LS 150?
humsler007 am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  9 Beiträge
LS BRaun L 1030
SamB am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  6 Beiträge
Braun LS 80 - Weiche restaurieren?
dschaen81 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  10 Beiträge
Braun LS 65
CarstenO am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  17 Beiträge
Braun LS 150 Frage zum absenken des Hochton
Bobofussball am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.288 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedMusicfreak_
  • Gesamtzahl an Themen1.477.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.097.054

Hersteller in diesem Thread Widget schließen