Pioneer A-Z470 links fast stumm

+A -A
Autor
Beitrag
eynhaender
Neuling
#1 erstellt: 11. Jan 2021, 22:19
Hallo und guten Abend,

ich bin der Kevin. Ja, die 90er waren nicht immer einfach mit diesem Namen.

Normalerweise bastle ich gern an Flipper- und Arcadeautomaten und habe mir in diesem Zuge auch schon einiges an Werkzeug und Know-How angeeignet. Heute brauche ich aber Hilfe aus der Hifi-Fraktion und hoffe, dass ich hier richtig bin

Aaaalso, ich habe gestern bei ebay Kleinanzeigen ein schickes 90er-Jahre-Pioneer-Rack ergattert, welches ich mir früher nicht erlauben konnte (Rechnung von 1993 lag noch dabei). Der Turm ist voll bestückt, super gepflegt und quasi bereit mir zu dienen,... ABER...

Beim Testen der diversen Quellen habe ich folgendes Fehlerbild:

Tuner, Tape, LD - Rechter Kanal gut, links quasi nix
VCR - Beide Kanäle nix
CD - Beide Kanäle einwandfrei

Ein Blick ins Service Manual hat mir dann auch verraten, dass CD (Optisch) und der Rest unterschiedlich aufbereitet werden und erst im DSP zusammen kommen. Da bei CD beide Kanäle laufen, wird die Endstufe ok sein.

Als nächstes habe ich mir eine CD mit einem Sinussignal (1kHz) gebrannt und meinen alten Technics CD-Player an den LD-Eingang gehängt. Jetzt bin ich in der Lage mit meinem alten Hameg den Signalweg von den Cinch-Buchsen an abzuhören und stelle fest...

dass das Signal bereits hinter dem ersten Widerstand (R219) praktisch weg ist. Am VCR-Eingang verhält es sich ganz ähnlich, da sind halt nur beide Kanäle direkt hinter R223/R224 weg. Da die anderen Komponenten so einen komischen proprietären Stecker haben, habe ich sie nicht mit im Test-Setup.

Offensichtlich zieht mir also irgendetwas mein Signal auf Masse, aber was? Ist es möglich, dass der Eingangs-Umschalter (MC14052) der Übeltäter ist?

Das Service-Manual habe ich hier gefunden: https://elektrotanya.com/pioneer_az470.pdf/download.html

Ich hoffe, dass ich mich einerseits verständlich ausgedrückt und andererseits die Netiquette des Forums nicht mißachtet habe

Viele Grüße und Dank im Voraus
Kevin

P.S.: Das ist der Gute Einen neuen Antriebsriemen habe ich schon bestellt und suche jetzt nur noch "ordentliche" Lautsprecher.


az470
eynhaender
Neuling
#2 erstellt: 13. Jan 2021, 00:49
Wir halten für die Nachwelt fest, es war der 4052 Multiplexer/Demultiplexer. Das Schwierigste an der ganzen Reparatur war die Zerlegung der Kiste. Vielleicht bin ich ja verwöhnt aber wartungsfreundlich is anders Die kratzenden Potis habe ich auch direkt gereinigt. Jippie, er läuft wieder

Da ich leider noch keinen Ersatz-IC hier habe, habe ich einfach einen Eingang festverdrahtet

Sockel verdrahtet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer A 66 X
Steve_X am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  2 Beiträge
Pioneer A-90
Siamac am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  52 Beiträge
Pioneer A 717 nach fast 30 Jahren ersetzen?
-schon50- am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  4 Beiträge
Pioneer Amplifier A-441
Bassmonster am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  5 Beiträge
Pioneer A-88X
sakly am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  25 Beiträge
Pioneer Reference A Serie
Paradise am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  3 Beiträge
PIONEER A 304 R
modula am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  3 Beiträge
A-27 Pioneer
Siamac am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  6 Beiträge
Pioneer A 858
Def-Rock am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2018  –  33 Beiträge
Pioneer A-676
J.Bond am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedrmsooo
  • Gesamtzahl an Themen1.513.888
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.797.979

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen