auf'em Hifi-Oldie-Markt

+A -A
Autor
Beitrag
Badhabits
Inventar
#1 erstellt: 25. Okt 2005, 02:28
Also Leute

Am Wochenende war in unserer Umgebung ein HiFi-Markt und ich möcht Euch kurz meine Eindrücke schildern resp. durchgeben was ich da alles gesehen habe.

Thorens: die Preise für den TD-124 haben sich innert Jahresfrist verdoppelt!!! Beispielsweise einen MK-I ohne Zarge mit irgendeinem allerwelts Tonarm - könnt ein Pioneer gewesen sein (auf jedenfall kein Original) wie der da drauf kommt keinen blassen Schimmer. Zustand stark gebraucht, dreckig. Der wollte 500 EURO für. Denke den hat er wieder mit nach Hause nehmen müssen. Das zum Thema Preisentwicklung bei HiFi-Oldies
weiter ein 126 mit SME 3005 für 350 EURO (sehr schön), der war sein Geld Wert. Ein TD-160 für 75 EURO (miserabler Zustand).

DUAL: einen recht schöner 701-er, Preis hab ich nicht angefragt, weil ich schon einen besitze.

Micro-Seiki MR-211 - mässiger Zustand für 60 EURO.

Marantz: weitestgehend Fehlanzeige; ausser einem Model 18 für 550 EURO (technisch OK aber mit optischen Mängeln).

Pioneer: hab ich keinen gesehen.

Kebschull-Röhrenverstärker für rund 1'000 EURO (war schon letztes Jahr zu haben).

Revox: stand einiges von rum. Wie gewohnt - kostet halt was. z.B. zwei PR99 einmal für 500 (gepflegt) und einmal für 750 EURO (revidiert/neuer Tonkopf). Einzig die G36 (das letzte Röhrentonband von Revox) war für kleines Geld zu haben (so um 100 EURO).

Mein Freund hat recht günstig einen Philips-CD-Player geschossen (30 EURO). Den silbernen Toploader Typ 101? Der macht allerdings keinen Mucks mehr. Mal schauen, wen er ihn wieder hinkriegt, dann war's ein Superschnäpchen.

Ich hab mir (nur) zwei Electro-Voice Bass-Chassis gekauft - waren laut Verkäufer in einem Kino verbaut.

Gruss Badhabits
Zweck0r
Moderator
#2 erstellt: 25. Okt 2005, 04:10
Hi,

die G36 hätte mich schon gereizt Aber bei mir ist sowieso Einfuhrstop angesagt, kein Platz mehr Insofern gut, dass ich nicht da war

Grüße,

Zweck
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2005, 05:55
Hallo Badhabits,
das sind natürlich Preise, die auf einem Oldimarkt gefordert worden sind, aber wer bezahlt sie. Träume der Verkäufer und die Realität prallen da doch meistens aufeinander. Vor ein paar Tagen bot mir ein neues Forumsmitglied einen Fisher Receiver für 500,-- Euro an, er hatte so viel von Vintage-Receivern hier im Forum gelesen. Wenn man das zum Maßstab nimmt.

Entscheidend sind die Preise, die letztendlich gezahlt werden und da ist ein Preisverfall innerhalb der letzten ca. 2 Jahre klar erkennbar (Ebay). Allerdings betrifft es in erster Linie die kleineren Geräte praktisch aller Hersteller, auch Marantz, die aber bei weitem nicht so stark wie z.B. Kenwood.

Es gibt natürlich überall Ausnahmen. Händler verkaufen ihre Geräte teilweise immer noch an unerfahrene Käufer für viel Geld. Einen Marantz 1060 kann man beispielsweise für 80,-- Euro ersteigern, oder für 198,-- Sofortkaufpreis bei einem Händler kaufen. Einer verlangt fast 300,-- Euro Startangebotspreis, welches ist der Normalpreis auf den man sich einigen kann? Wie gesagt nur ein Beispiel.

Gruß


[Beitrag von Schwergewicht am 25. Okt 2005, 06:04 bearbeitet]
marantz-fan
Stammgast
#4 erstellt: 25. Okt 2005, 09:44
Wo und wann gibt es solche Hifi-Oldie Märkte? Würde ich auch gerne mal hin. Gibt es irgendwo eine Übersicht? Oder können wir hier im Forum mal einen "Tipps und Termine"-Thread starten?

Gruß Dirk
Badhabits
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2005, 22:33
@Zweck0r: Ja, ich war überrascht wie günstig die G36 zu haben waren. Bei mir ist das Lager auch übervoll aber man kann ja nicht genug gute Oldies haben

@Schwergewicht: Ich war am ersten der beiden Tage da und weiss natürlich nicht was die am Schluss alles wieder nach Hause getragen haben. Mir ist aber aufgefallen, dass doch recht viel gekauft wurde (zu welchen Preisen auch immer).

Es hat ja auch keinen Sinn einen überissenen Preis zu verlangen um dann das Teil von Markt zu Markt zu schleppen.

@Marantz-Fan: nur ruhig es hat ja keine Marantz-Schnäppchen dabei gehabt. Nein Scherz beiseite. Schau einfach in den lokalen Zeitungen nach. Märkte in Deiner Umgebung sind immer ausgeschrieben. Aber sei nicht zu sehr enttäuscht es wird immer schwieriger ein Schnäppchen zu machen. Ich hab da ausser zwei Electro-Voice-LS auch nichts gefunden und ich war 20 Minuten vor Türöffnung da. Auf den "Fachmärkten" stellen meist die Profis aus und die wissen was sie haben (mit den entsprechenden Preisen) und auf einem Trödelmarkt ist 95% Plastikschrott. Schau, dass Du das Gerät vor Ort kurz testen kannst wenn das möglich ist.

Gruss Badhabits


[Beitrag von Badhabits am 25. Okt 2005, 22:34 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2005, 06:09
Hallo,
die Revox G 36 ist nun einmal 40 Jahre alt und die potentiellen Käufer, die sie noch aus ihrer Jugend kennen und sie hatten, oder, da sehr teuer, nur davon träumten, sind um die 60, oder noch älter. Das Interesse läßt dann wirklich sehr stark nach und es kommen gerade in dieser reizüberfluteten Zeit praktisch keine jüngeren Käuferschichten hinzu, die mit diesem Tonbandgerät noch etwas anfangen können, bzw. wo Jugenderinnerungen alleine schon beim Anblick ausgelöst werden.

Auch auf die A 77 trifft das schon zu, der Gebrauchtpreis ist in den letzten Jahren ganz klar gefallen. So ist nun mal der Lauf der Dinge, man kann die Zeit nicht festhalten, sie holt uns immer wieder ein.

Gruß
marantz-fan
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2005, 07:54

Badhabits schrieb:
@Marantz-Fan: nur ruhig es hat ja keine Marantz-Schnäppchen dabei gehabt. Nein Scherz beiseite. Schau einfach in den lokalen Zeitungen nach. Märkte in Deiner Umgebung sind immer ausgeschrieben. Aber sei nicht zu sehr enttäuscht es wird immer schwieriger ein Schnäppchen zu machen. Ich hab da ausser zwei Electro-Voice-LS auch nichts gefunden und ich war 20 Minuten vor Türöffnung da. Auf den "Fachmärkten" stellen meist die Profis aus und die wissen was sie haben (mit den entsprechenden Preisen) und auf einem Trödelmarkt ist 95% Plastikschrott. Schau, dass Du das Gerät vor Ort kurz testen kannst wenn das möglich ist.

Mir geht es eigentlich auch weniger ums Kaufen, würde mir aber gerne mal so einen HiFi-Oldie-Markt anschauen (deshalb ist's mir auch egal, wenn das Profis mit entsprechenden Preisvorstellungen sind ;)). Nur hier (Raum Aachen) hab ich aber noch nie von einem derartigen Markt gehört. Der Schrott auf den Trödelmärkten interessiert mich weniger. Da ich nicht zu den Leuten gehöre, die bei Öffnung um 6 Uhr morgens dabei sind, wird es mir wohl auch kaum gelingen, die ein oder zwei Rosinen rauszupicken...

Gruß Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 124 Zarge
bonneville1978 am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  3 Beiträge
Thorens TD 160 MK I
babysnakes2 am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  3 Beiträge
Pioneer Oldie: SA-500
Ars_Vivendi am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  7 Beiträge
Fragwürdiges Schnäppchen: Thorens TD-124
walo am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  33 Beiträge
THORENS TD 126 MK II Stroboskoplampe?
Maxihighend am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  3 Beiträge
"Hilfe für Ihren HIFI-Oldie"
Curd am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  6 Beiträge
TD124 unbekannte Thorens Zarge mit Verstärker
guemuc am 04.08.2020  –  Letzte Antwort am 07.08.2020  –  8 Beiträge
Thorens TD 160 Mk 2 Angebot
marco666 am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  12 Beiträge
Thorens TD 160 MKII
andy1966 am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  3 Beiträge
Wiederauferstandener HiFi-Oldie: Nachrüsttipps erbeten
youringer am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitglied-radfahrer-
  • Gesamtzahl an Themen1.485.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.264.876

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen