Marantz 2330 Frage !

+A -A
Autor
Beitrag
klaus94469
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Nov 2005, 00:25
Hallo, super Forum. Heute erst gefunden.
Also ich hab seit über 10 Jahren einen 2330 ( ohne B!!! ) bei mir im Einsatz.
Hatte das Gerät mit defekten Netzteil-Elkos und einer def. Endstufe für damal ca 100DM bekommen.
Habe damals org. Marantz Elkos und Endst. Trans ( schweineteuer) eingebaut und seitdem läuft das Teil.
Und ich bin immer noch absolut begeistert davon.
Mittlerweile wurden noch div. Kondesatoren in der Phonostufe durch neue hochwertigere Typen ersetzt und er wurde noch etwas besser. Ansonsten ein Traum !!!
Hatte jahrelang Infinit 9.2 damit angefeuert. War eine optimale Kombination. Mittlerweile jedoch aus Platzmangel nur 601 Bose :(((

So jetzt aber zu meinem Problem.:

Die Eingangswahlschalter sowie der Schalter für Stereo/L/R usw haben starke Aussetzer, Hat da jemand eine Idee oder passende Ersatzteile? Kontaktspray hilft nicht mehr viel. Irgendwann gehts halt nimmer.



Bye
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2005, 02:23
Hallo Klaus,

klanglich und optisch einer der schönsten Marantz Klassiker und einer der rarsten Modelle, Dein 2330 - ohne B.
Leider ist das Austauschen des Programmwahlschalters nicht so ganz einfach - selbst wenn man noch ein original Ersatzteil auftreiben könnte.
Welche Art von Kontaktspray wurde denn reingesprüht?

Gruß, Helmut
lolking
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2005, 13:53
Du kannst ja mal versuchen den Regler mir KontaktWL komplett auszuwaschen und dann eine Ballistol behandlung zu starten.
klaus94469
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Nov 2005, 19:08
Hi, Danke für die Tips. Aber in den letzten Jahren hab ich schon einige Dosen KontaktWL/60 usw. durchgejagt.
Und jetzt hilfts halt nicht mehr viel. Ein paar Tage aber dann krachts wieder.
Balistol??? Ist doch eigentlich doch nur Öl oder?? Gibts da nicht Übergangswiderstände an den Kontakten??
Der Wechsel ist nicht einfach das weis ich schon daher weollte ich es auch vermeiden ihn auszubauen wenn ich keine Aussicht auf vernünftige Lösungen habe. ! Tag is da gleich vorbei.
Ich werd mir mal über die Wheinachtsfeiertage die Arbeit machen und evtl. versuchen dii einzelnen Ebenen der Schalter zu zerlegen und die Kontakte vielleicht mit Leitsilber o.ä. auszubessern. Die Frage ist nur wie lange die Schicht hält.
ruesselschorf
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2005, 21:38
Hallo,

Kontakt 60 ist natürlich übel für die feinen Kontakte und mit WL kriegst Du es auch nicht 100 %ig raus. Und ich denke das mit dem Leitsilber kannst Du vergessen!
Ne andere Frage: Kannst Du 100%ig ausschliesen das nicht etwa das Lautsprecherschutzrelais an den Kanalaussetzern beteiligt ist? Dieses Relais ist für mich immer Verdächtiger Nr. 1 bei solchen Fehlern - bevor Du weitersuchst solltest Du dieses Relais auf alle Fälle erneuern!

Gruß, Helmut
klaus94469
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Nov 2005, 21:51
Also, Relais kann ich 10000%ig ausschliessen, weil seit meiner Leistungsmessung ein richtig großes,fettes Hochlastrelais drinnen ist ( Gibt seitdem bim Einschalten ein richtiges fettes "KLACK").
Org. Relais hat die Messung mit 1khz an 4Ohm nicht ganz überlebt. Da war danach nur noch ein Metallklumpen statt der einzelnen Kontaktzungen drinn, Die Endstufe hats aber überlebt. Hab für ca 10sec. eine Sinusleistung (1khz/4Ohm) von knapp 400W unverzerrt gemessen.
Es sind definitiv die Schalter "mode" und "tone mode" Die werden zwar eigentlich nie benutzt aber es nervt mich trotzdem wenn so ein Teil rumsteht bei dem was nicht funktioniert.
Irgendwie muss es doch möglich sein die Teile kpl. zu restaurieren. Auch wenns eine mordsarbeit wird.

PS: Gibts evtl. noch ein org. LS Relais???? Würde gerne wieder den orginal Zustand herstellen.

Gruß
Klaus


[Beitrag von klaus94469 am 12. Nov 2005, 21:53 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2005, 01:56
Hallo Klaus,

na da sieht man dass das alte Relais schon vorgeschädigt war sonst hätte es den Leistungstest unbeschadet überstanden.
Wenn nur der Tonemode und Mode Schalter zicken macht besteht ja noch Hoffnung, die Schalter sind ja noch recht übersichtlich. Beim Tonemode Schalter kann intern die Kunststoff achse brechen, von Außen merkt man das nicht, der Schalter rastet ganz normal aber innen drehen sich die Kontakte nur noch teilweise mit, was zu komischen Aussetzern führt.
Eventuell werde ich demnächst einen 2325 'notschlachten' - das Tone-board samt Schalter könnte auch im 2330 passen - nur falls alle Reparaturversuche fehlschlagen.

Übrigens, auch ich messe bei diesen Receivern also 2325, 2330, 2330B, immer Ausgangsleistungen von um die 180W an 4 Ohm, pro Kanal, beide Kanälegleichzeitig betrieben. Das sind hochgerechnet 853456 Watt PMPO
lolking
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2005, 10:06
ich würde sogar fast sagen 1000000 W PMPO
klaus94469
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Nov 2005, 10:41
Vielen Dank für den Tip mit der Achse das klingt logisch. Werd mir mal einfach die Zeit nehmen und meinen Marantz sezieren hilt ja nix. Ich hab mich bis jetzt ja eigentlich nur immer vor der Arbeit gedrückt.
Das mit dem Relais kann auch sein, daß es vorher schon keine sauberen Kontakte mehr hatte. Welches Ersatzrelais verwendest Du dafür eigentlich?

Was sind PMPO Watt???? Sorry aber meine aktiven Jahre als RF-Techniker sind schon einige Zeit vorbei. Und ich kann mich auch nicht erinnern das jemals gehört zu haben.
lolking
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2005, 10:48
PMPO Watt sind die Phantasieangabe die den Hirnen mancher Entwickler von billigen Plastikanlagen entsprungen zu sein scheint...

http://de.wikipedia.org/wiki/Pmpo


(edit: ohje, man(n) sollte noch nicht so früh im Forum unterwegs sein wenn am Vorabend Livekonzert in der Stammkneipe war und die Freundin gefahren ist... da passieren dann so Sachen wie Phantasie mit F zu schreiben )


[Beitrag von lolking am 13. Nov 2005, 11:05 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2005, 10:50

klaus94469 schrieb:
Was sind PMPO Watt???? Sorry aber meine aktiven Jahre als RF-Techniker sind schon einige Zeit vorbei. Und ich kann mich auch nicht erinnern das jemals gehört zu haben.


Als RF-Techniker gehört das auch nicht zu Deinem Kenntnisstand. Der Begriff kommt aus dem Marketing für die "Geiz ist Geil"-Generation.

Technisch gesehen: Das Perpetuum Mobile ist da! Man stecke 5 Watt per Steckernetzteil hinein und erhalte 1000 Watt PMPO.


Gruss
Herbert
klaus94469
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Nov 2005, 10:59
Danke für die Aufklärung. Da bin ich ja froh, dachte schon mein Gedächtnis lässt nach.
Da kann ich mich auch an einige Kunden erinnern, die ganz stolz mit einer 1KW Kompaktanlage gekommen sind und ganz verwunderlich auf die riesen 400W Endstufenteile gestarrt haben. "Was soll da denn mehr drinn sein als in meiner??? Hat ja weniger als die halbe Leistung. Alles Geldmacherei," Org. Zitat eines Kunden.
Hab damals noch versucht das ganze zu erklären dass hinten nicht mehr raus kommen kann als vorne reingeht, aber das war zwecklos. Ich habs dann aufgegeben.

Gruß
Klaus
ruesselschorf
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2005, 12:52
Hallo Klaus,

ich verwende ein Relais Typ Finder Serie 56 (24Vdc 600 Ohm)gibts bei Fa. Buerklin www.buerklin.de. Direkt passt das Relais nur mit dem optionalen Printsockel auf die Platine des 2330

@ Lolking: Ich glaube die 1000000 W PMPO erreicht der Marantz 2330 nur bei Vollmond!

Gruß, Helmut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MARANTZ 2330
UBV am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  6 Beiträge
Marantz 2230 vs. Marantz 2330
Schwergewicht am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  26 Beiträge
Marantz 2330 b
wegavision am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  22 Beiträge
Marantz 2330 b Bedienungsanleitung
megasus1 am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  5 Beiträge
Marantz 2330 bei Ebay!
Flowi am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  16 Beiträge
MARANTZ 2330 ODYSSEE
Siamac am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  76 Beiträge
Marantz 2330 als Endstufe?
digitalo am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  8 Beiträge
Marantz 2330 + JBL L86
horst98 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  4 Beiträge
Ersatz für Marantz 2330
digitalo am 20.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  14 Beiträge
Marantz CD-95 Anschluß an Marantz 2330
dopro am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.699 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedThliach
  • Gesamtzahl an Themen1.486.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.277.919

Hersteller in diesem Thread Widget schließen