YAMAHA Ca 1010 oder 2010

+A -A
Autor
Beitrag
hififreak1204
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jan 2006, 11:18
Hallo!

Wie groß ist der Unterschied zwischen den beiden?
Wo hoch ca. liegt der Marktpreis bei sehr gepflegten Modellen?
Wie ist er klanglich zum Denon PMA 790 einzuschätzen?

Ein frohes neues Jahr

Stefan


[Beitrag von hififreak1204 am 01. Jan 2006, 11:18 bearbeitet]
hififreak1204
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jan 2006, 09:08
HAllo!

Hat keiner einen von den beiden verstärker mal gehört oder so?

LG
Stefan
Albus
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2006, 14:30
Tag,

einen CA-2010 habe ich seit Jahrzehnten im Gebrauch. - Der Unterschied zum CA-1010 liegt in den Watts: bei Class A beim 2010 bis 30 W/8 Ohm, 18 W beim 1010; auch die Class B-Leistungen sind etwas abgestuft. Hier die BDA des CA-2010:
http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/av/english/IntA/CA-2010.pdf. Ein 1010 wiegt gleich schwer. Beiden gemeinsam ist die für heutige Verhältnisse schlechte Kanaltrennung, gegen 35 dB im Bereich der Tiefen und Mitten, 15 dB im Bereich um 10 kHz, bei Class A noch weniger Kanaltrennung (hoher Ruhestrom Class A : Class B = 12 : 1, 300 mV : 25 mV). Die Lautsprecherterminals (für blanke Kabelenden, Schrauben mit störendem Gewinde) sind in der Machart überholt. Der Klang des CA-2010 ist insgesamt "etwas dunkel". Schaltungslayout zeitgemäß mit viel interner Verkabelung, im Manual noch ein Wiring Scheme gezeigt. Lautstärke-Poti mit wenig Drehreserve (unglückliche Regelungslinie, jedenfalls nicht logarithmisch).

Die CA-2010 bzw. CA-1010 hatten einst "richtig Geld gekostet"; heute hat so ein Gerät, auch gut erhalten und neu justiert, Liebhaberwert (Erinnerungswert, unökonomisch gesprochen).

Ein AX-1070 ist entschieden vorzuziehen, aus technisch-praktischer Sichtweise. Für optimal (aus den letzten Jahren der Yamaha-Produktion) halte ich allerdings den AX-892. Die letzte Bemerkung ungefragt gesagt.

MfG
Albus

NS: Wenn's auch nicht mehr zu interessieren scheint, es sei doch gesagt. CA-1010 und CA-2010 sind annähernd gleich bestückt. Phono ist jeweils per IC, nicht diskret aufgebaut.


[Beitrag von Albus am 03. Jan 2006, 08:45 bearbeitet]
Der_Diablo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jan 2006, 10:49
und noch was zum "straßenpreis" bzw. ebay-preis

CA 1010: ca. 100 bis 250 euro
CA 2010: gibt's nicht zu kaufen
chino007
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mai 2010, 14:48
welchen dämpfungsfaktor hat der ca2010 denn?
weil über 45 steht überall-aber die ca6xx reihe hat ja schon
mehr-hat jemand einen genauen wert

und wieviel wäre denn ein originaler ca-2010 noch wert
mind 400€ oder eher weniger?

gruß daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha CA-2010 und CT-1010
Chris244 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  6 Beiträge
YAMAHA CA-2010
hardball4l am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
Yamaha CA 2010
hififriek am 25.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  2 Beiträge
Yamaha CA 2010 und Lautsprecherkabel
hififreak1204 am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  17 Beiträge
Yamaha CA-2010 was haltet ihr davon
slowmotion0701 am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  15 Beiträge
Yamaha CA 2010 BDA + Schaltplan Gesucht
sawesi am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  3 Beiträge
Rotel RP 1010 nervt
plymouth am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  2 Beiträge
Endstufe Rotel 1010
plymouth am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  5 Beiträge
Pioneer SX-1010 Schnäppchen ??
bodi_061 am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  31 Beiträge
Marantz 1010 Receiver
kaefer03 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.638 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedNuEra1337
  • Gesamtzahl an Themen1.486.641
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.277.641

Hersteller in diesem Thread Widget schließen