Seltsames Problem mit Bassregler bei Grundig RTV600 (kein Kontaktproblem!)

+A -A
Autor
Beitrag
CyberSeb
Inventar
#1 erstellt: 03. Feb 2006, 19:45
Hallo zusammen!

Ich habe vor einiger Zeit einen Grundig RTV600-Receiver geschenkt bekommen, ein wahrer Bolide!!! Ich möchte das Gerät wieder herrichten und meinem Opa schenken, der freut sich schon drauf!

Leider ist irgend etwas an der Klangregelung kaputt. Sobald man den Bassregler über 1/3 (geschätzt!) aufdreht, macht die Endstufe dicht - d. h. es kommt kein Ton mehr aus den Lautsprechern, auch kein (Endstufen-) Rauschen - absolut nichts. Beide Kanäle verstummen glaube ich am gleichen Reglerpunkt, dabei gibt es keine Geräusche (Krachen, Rauschen, o. ä.), nur die LS-Membran wird deutlich langsam hin und her geschoben. Der Reglerpunkt ist "scharf" und nicht fließend.

Ich habe zunächst auf ein defektes Poti getippt, aber nein, es lässt sich brav von 0 - 100 Ohm und 0 - 30 Ohm (?) regeln (eingebaut gemessen). Es ist also nicht unterbrochen ... Scheinbar ist die Klangregelung auch nicht für beide Kanäle separat, sondern wird nur über einen "Schleifweg" und eine Elektronik gesteuert.

Hat vielleicht jemand einen Tipp was das sein könnte oder einen Ratschlag, wonach ich suchen sollte? Ich wäre sehr dankbar.

Einen anderen Fehler habe ich schon gefunden: Das Radio ging nicht, Gleichrichter oder Transi ist kaputt. Werde ich mal austauschen ...

Viele Grüße,
Sebastian
hf500
Moderator
#2 erstellt: 03. Feb 2006, 20:30
Moin,
die Klangsteller funktionieren noch ganz herkoemmlich,
elektronische Klangsteller haetten einen hohen Aufwand erfordert.

Es scheint, dass der Klangregelverstaerker instabil wird und schwingt.
Das laesst sich aber nur mit Schaltbild und Oszilloskop herausfinden.

73
Peter
Zweck0r
Moderator
#3 erstellt: 03. Feb 2006, 20:46

nur die LS-Membran wird deutlich langsam hin und her geschoben.


Bewegt die sich mit der Reglerdrehung ? Und auch wenn nicht: wird einfach alle Elkos in der Stufe raus. Die sind am häufigsten kaputt.

Grüße,

Zweck
CyberSeb
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2006, 20:57
Hallo Peter, hallo Zweck!

Vielen Dank für eure schnelle Hilfe! Peter - das mit der schwingenden Stufe wäre schon möglich, ich kann dazu nichts sagen, da mir soetwas noch nicht untergekommen ist ...

Komisch ist halt, dass ab dem Punkt absolut tote Hose ist, es kommt auch kein Rauschen mehr durch, gar nichts. Als ob das Gerät ausgeschalten ist.

Zweck0r: Ja, die Membran meines Testlautsprechers bewegt sich tatsächlich in unterschiedliche Richtungen - je nachdem, von wo ich mich an den "Reglerpunkt" annähere. Ganz sicher kann ich das jetzt nicht sagen, da ich schon alles wieder weggeräumt habe.

Wenn ich es geschickt mache, kann ich den "Schalter" sogar kippeln lassen, wie bei einem Lichtschalter bei dem dann die Lampe flackert und man ein "Bzzrrrzzz" hört ...

Eigentlich wollte ich mir nicht die Arbeit machen, alle Elkos (und Tantals ...) zu tauschen, da das Gerät auch optisch nichtmehr der Renner ist (Note 3-?). Aber vielleicht mach ichs doch, schaun kann ich ja. Vielleicht kann ich noch einen Schaltplan auftreiben. Wäre schade um das Gerät!

Danke nochmal und

Gruß,
Sebastian
CyberSeb
Inventar
#5 erstellt: 03. Feb 2006, 21:08
Nachtrag:
Was mir noch gerade eingefallen ist: Wenn ich auf "Contour" stelle, kommen aus dem Gerät Bässe, die ich auf "Linear" mit der defekten Regelung nicht erreiche. Hm, da müsste ich wieder wissen, wie das verschaltet ist. Ich sehs schon, ich brauch nen Schalplan

Gruß,
Sebastian
hf500
Moderator
#6 erstellt: 03. Feb 2006, 21:11
Moin,
Contour: Loudness ein, Linear: Loudness aus.

73
Peter
CyberSeb
Inventar
#7 erstellt: 03. Feb 2006, 21:40
Genau

Was ich damit sagen nur wollte, ist, dass die Loudnessfunktion keinerlei Auswirkung auf den Fehler hat ... Ist sie drinnen, liefert auch die Klangreglerstufe (kann aber auch eine andere sein ...) mehr Bässe.

Vielleicht hängt der Fehler auch noch mit der Stromversorgung zusammen, die ja noch nicht geht. IMHO versorgen die 15V und 16V nur den Tunerteil, aber mal schaun ...

Ich werde den Fehler weiterhin suchen und werde euch berichten!

Viele Grüße,
Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
GRUNDIG 8040 Schalter
nostalgiker am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  4 Beiträge
Seltsames Onkyo-Gerät
Mechwerkandi am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  5 Beiträge
Grundig Stereomeister 3000 Problem
Viskoplex am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  18 Beiträge
Grundig R 2000 Problem
am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  3 Beiträge
GRUNDIG Audiorama 7000 Problem
muellermoxx am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  3 Beiträge
Problem mit Grundig R3000-2
verve71 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  9 Beiträge
Problem Grundig Monolith 120
Kisses am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  5 Beiträge
Grundig RT40 Problem- Schaltplan?
apfelrechner am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  10 Beiträge
Problem Grundig Receiver R45
gyros-komplett am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  38 Beiträge
grundig XV5000 problem mit powerschalter
serian am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied_Ichhierwerda
  • Gesamtzahl an Themen1.486.427
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.274.481

Hersteller in diesem Thread Widget schließen