Coral: Was ist denn das für 'n Teil und was hat der für 'ne seltsame Skala?

+A -A
Autor
Beitrag
Django8
Inventar
#1 erstellt: 20. Jun 2006, 20:47
Da wir im Geschäft einen (möglichst billigen) Verstärker zwecks Anschluss von DVD-Recorder/Beamer benötigen (man will ja schliesslich auch was hören), habe ich mich auf die Suche gemacht und bei einem Trödler (bzw. "Brockenhaus" wie wir das in der Schweiz nennen) einen alten Receiver eines mir bis dato unbekannten Herstellers für Fr. 35.- (derzeit etwa 22 Euros) ergattert. "Wird wohl reichen" dachte ich mir, habe das Teil nachhause genommen und siehe da: Alles scheint ziemlich gut zu funktionieren (Holz anfassen....) – sogar die gesamte Beleuchtung – und der Receiver klingt auch sehr anständig. Werde mich morgen mal intensiver darum kümmern (reinigen etc.). Es handelt sich um einen "Coral Solid State Receiver TA-7700" (Fotos folgen), "Made in Japan" mit grüner Skala und Bedienelementen (ausser "Power", "Volume" und "Tuning"), die unter einer Klappe "versorgt" sind. Habe nie zuvor was von "Coral" gehört. Das Teil stammt (vermutlich) aus den späten 60ern/frühen 70ern und hat alles, was man so braucht (oder auch nicht): Anschlüsse für zwei Paar LS, Tape-Monitor, 2 x Phono (1 x MM, 1 x ;MC), AFC, High- und Low-Filter, Loudness, FM-Muting etc. Ich schätze mal, dass dieser Receiver etwa 25 Watt RMS pro Kanal leistet. Kann mir irgend jemand was zu diesem Corail TA-7700 sagen?
Das Seltsamste kommt aber noch: Die Tuning-Skala ist (bei FM) nicht linear. Es steht zwar was von "log" drauf – logarithmisch ist sie aber definitiv auch nicht: Mal sind die Abstände grösser, mal kleiner! Es hat Markierungen bei 88, 92, 96, 100, 104, 106(!) und 108 MHz, wobei die Abstände dazwischen wie Folgt sind: 23 mm, 20 mm, 20 mm, 23 mm, 13 mm und 24 (!) mm. So was habe ich ja echt noch nie erlebt! Was soll das? Ist das einfach 'ne ziemlich "trashige" Konstruktion (was zwar nicht ganz zur allgemeinen Anmutung des Receivers passt) oder hat so was System?
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2006, 21:00
Klingt ja interessant mach doch mal schnell ein Bild . Gruß Brötchen
Genau
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jun 2006, 22:39
Hallo
Ich weiß ja nicht, aber nichtlineare Skalen haben doch viele Receiver, vielleicht nicht so extrem wie es bei dir der Fall ist. Ich muß allerdings sagen, daß ich sie bisher nur bei Receivern aus deutscher Produktion gesehen habe z.B. mein Wega 3130 hat eine, bei Geräten von Braun und Grundig hab ich sie gesehen und selbst beim Saba 9260 ist die Skala nichtlinear.
hifi-collector
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jun 2006, 06:21
Hi Django8,

zu Deinem Coral Receiver kann ich nicht viel sagen, aber dafür etwas zur japanischen Firma Coral. Die haben in den 70ern Lautsprecher gebaut, von denen einige schon Kultstatus genießen. Insbesonders die Coral Breitbandchassis, erkennbar an ihren weißen Membranen und Sicken erzielen bei Ebay heutzutage sehr hohe Preise.

Gruß

Andreas
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 21. Jun 2006, 09:28
Ja das stimmt, Coral war unter "Kennern" und Selberbauern absolut angesagt. Aber die waren immer sehr teuer. Kann mich erinnern, dass ein Freund mal Coral Beta 8 verbaut hat. Die waren damals in einer anderen Farbe als schwarz - glaube einen roten Korb und die Magneten waren zum Teil verchromt (Wärmeableitung??). Aber das die Receiver gebaut haben, wußte ich auch nicht. Dann ist der doch ein sehr seltenes Stück und viel zu schade fürs Geschäft


[Beitrag von aileena am 21. Jun 2006, 09:37 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2006, 09:46
Moin auch,

Habe vor einiger Zeit schon mal im Coral Thread einen Verstärker vorgestellt:

http://www.hifi-foru...ad=1980&postID=72#72

aileena
Gesperrt
#7 erstellt: 21. Jun 2006, 10:09
Hallo Django8

In dem thread ist auch ein Hinweis darauf, dass Michael-Otto Prospekte und Specs zum TA 7700 hat. Wenn Du nicht gerade wie ich und einige andere auf seiner schwarzen Liste stehst , kann er Dir bestimmt helfen.
TSF
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jun 2006, 10:25
Zur Linearität der Skala:

Wenn man sich die Formel für die Resonanzfrequenz eines Schwingkreises anschaut -
f = 1/(2*(Pi) mal Wurzel aus L*C)
sieht man, dass das keine lineare Funktion der Kapazität des Drehkondensators oder der Induktivität der Abstimmspule (bei Variometerschaltung) ist.

Verwendet man einen Drehko, dessen Kapazität sich linear mit dem Drehwinkel ändert, sind die Frequenzen an einem Ende der Skala gestaucht. Das lässt sich vermeiden, wenn die Platten des Drehkos so geschnitten werden, dass sich ein linearer Frequenzgang ergibt.

Beim Variometer, bei dem ein Ferritkern in die Spule hinein oder aus ihr heraus bewegt wird, kann man versuchen, den Frequenzgang zu linearisieren, indem man zwei Spulen verwendet mit Kernen (manchmal aus unterschiedlichem Material), die an unterschiedlichen Stellen der Skala wirksam werden.
Das klappt nicht immer zu 100%. Man muss einen Kompromiss finden zwischen Aufwand und Ästhetik.

Gruss
TSF
Django8
Inventar
#9 erstellt: 21. Jun 2006, 12:18
Also, habe bei meinen Receivern mal nachgesehen: Beim Pioneer SX-424, 626 sowie beim Marantz 2230 ist die Skala 100% linear. Beim Kenwood KR-6400 nehmen die Abstände mit steigender Frequenz etwas und gleichmässig zu. Das ist ja das Seltsame bei diesem Coral: Die Abstände nehmen mal zu, mal ab – ohne jegliches System.

Hier sind noch ein paar Fotos des Coral TA-7700:


TSF
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jun 2006, 12:53
Da ist schon ein gewisses System drin.
Zunächst nehmen die Abstände ab, wie übrigens auch auf der Mittelwellenskala. Am oberen Ende, zwischen 100 und 108 MHz, ist die Skala stark gedehnt, zu hohen Frequenzen hin zunehmend. Da nehmen die Abstände wieder zu. So konnte man sich erlauben, von der 4-MHz-Teilung zu einer 2-MHz-Teilung überzugehen.
Verantwortlich dafür ist der Plattenschnitt des Drehkondensators.
Die UKW-Skalen alter Röhrenradios haben bisweilen auch einen solchen Frequenzgang mit Dehnung zu den hohen Frequenzen hin.

Gruss
TSF
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 21. Jun 2006, 12:58
Glückwunsch. Ist ja ein schickes Teil. Und sogar schon mit verdeckten Bedienelementen. Die Skala erinnert mich irgendwie an Trio-Receiver - ausser dass die nicht grün illuminiert waren.
detegg
Inventar
#12 erstellt: 21. Jun 2006, 18:39
@Django8

... habe mir erlaubt, Deinen Thread hierhin zu verlinken ... http://www.hifi-foru...1980&back=&sort=&z=1
Einen AMP von Coral gibt es auch noch - ich suche mal danach

Gruß
Detlef
Django8
Inventar
#13 erstellt: 22. Jun 2006, 19:42
Noch 'ne Frage: Auf den beiden linken Kondensatoren der Endstufe(?) (siehe unterstes Bild) steht "25 V 2200 uF", auf den beiden rechten "50V 3300 uF" (ich nehme mal an, dass zu jedem Kanal je einer von jeder Sorte gehört) – kann man aus diesen Werten schliessen, wie viel Leistung (Sinus) pro Kanal der Verstärker in etwa bringen kann?
detegg
Inventar
#14 erstellt: 22. Jun 2006, 20:43

detegg schrieb:
Einen AMP von Coral gibt es auch noch - ich suche mal danach ....


CORAL A-550



Gruß
Detlef
GandRalf
Inventar
#15 erstellt: 23. Jun 2006, 04:54
Moin Detlef,

Hatte ich oben schon verlinkt! -Aber danke fürs Foto!

aileena
Gesperrt
#16 erstellt: 29. Jun 2006, 08:55
Hier noch mal was zum Thema Coral in Sachen "Kernkompetenz" : -- URL entfernt --http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem[/url]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Skala Rörenradio
tyr777 am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  4 Beiträge
Was sind denn das für seltsame PIONEER-Receiver?
Django8 am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  13 Beiträge
MD70 Kalotten von Coral
wompat am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  11 Beiträge
Frage Coral Lautsprecher
wegavision am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  6 Beiträge
CORAL: "Datensammlung und Bauvorschläge"
Herbert am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2018  –  6 Beiträge
Verstärker Coral A-7 60-er Jahre
chrisradio am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  8 Beiträge
CORAL DX 11
UGFALEX am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  2 Beiträge
Leucht mittel für Skala gesucht!
Dem_Tommy am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  6 Beiträge
Wer kennt/hat Coral-Lautsprecher?
tazio am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  7 Beiträge
baugleich? Coral + Visaton
wompat am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedPhilipbat
  • Gesamtzahl an Themen1.486.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.267.816

Hersteller in diesem Thread Widget schließen