Rank Arena T3200

+A -A
Autor
Beitrag
basti111
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2004, 20:47
Hallo zusammen,

ich habe im Keller meines Vaters einen alten Receiver der Marke "Rank Arena", Typ T3200 gefunden. Ich kenne das Gerät noch vom Platten hören aus meiner Kindheit (70er) und habe es nun meinem Vater abgeluchst um es in meinem Wohnzimmer zu betreiben. Leider existieren der Plattenspieler und die Boxen von damals nicht mehr ... Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich an dem Gerät Boxen und Lautsprecher der "heutigen" Zeit anschliesse, da ich das Format der jeweiligen Aus/Eingänge nicht kenne. Gibt es hierfür Adapter, oder bin ich jetzt aufgeschmissen? Die Lautprecherausgänge sind 2-polig, und der eine ist etwas breiter als der andere. Der Plattenspielereingang ist 7-polig und die Pole sind kreisförmig angeordnet. Man kann an dem Gerät auch ein Tape anschliessen, wenn ich die Symbole richtig deute.
Vielen Dank vorab für Eure Hilfe.

Grüße aus Hamburg
Basti
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2004, 06:33
Die Lautsprecherbuchsen passen zu sogenannten DIN-Lautsprechersteckern, gibt es im Fachhandel oder Elektromarkt. Der 7-polige ist auch ein DIN-Stecker, vermutlich dauert es bei dem etwas länger zum finden.

Oliver
Django8
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2004, 07:26
Sei froh, dass die Boxen nicht mehr exisiteren. Ich habe nämlich selbst ein paar alte Rank-Arena Boxen und die tönen wirklich nicht gut. Der Klang ist hart wie ein Stein und kalt wie Eis.
Bei den Steckern handelt es sich um DIN-Stecker. Die LS-Stecker kriegst Du im Fachhandel. Bis Du aber sicher, dass der Plattenspielereingang 7-Polig ist (und nicht 5-polig?).
basti111
Neuling
#4 erstellt: 06. Apr 2004, 17:35
Vielen Dank für die Tips!
Richtig, der Stecker für den Plattenspieler ist 5-polig. Zumindest schonmal gut, dass es diese Stecker noch gibt, auch wenn die Suche etwas länger dauern könnte. Es geht mir in erster Linie auch um die Nostalgie, der Klang ist eher sekundär. Danke nochmals,

Grüße
Bastian
Oliver67
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2004, 17:40
Ein 5poliger DIN-Stecker ist eigentlich auch überall erhältlich. Ich dachte Du brauchst wirklich einen 7poligen (sowas gab es nämlich auch)

Notfalls unter www.conrad.de

Oliver
TakerOne
Neuling
#6 erstellt: 07. Apr 2004, 12:47
Habe selbst 1968 von meinem ersten Lohn mir diesen Receiver gekauft. Auch wurden mir dazu 2 10Watt-Boxen verkauft (liegen glaube ich noch im Keller).
Zu der Zeit waren 2X15 Watt gewaltig. Es gab einen GrundigVerstärker mit 2X50 watt, um Hallen zu beschallen.

Dazu wurde ein Dual-Plattenspieler angeschafft.

Jaja, die gute Alte Zeit.
helm.helm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Apr 2004, 20:46
ich habe heute am flohmarkt einen arena t2400 reciever erstanden. war sogar ein schaltplan dabei! ein wirklich interessantes gerät. klingt gar nicht schlecht - wenn auch sehr frühsiebziger-mäßig! aber das mag ich eh... :-) hat mich sehr erstaunt, dass der receiver über VIER eingäge verfügt - noch dazu mit unterschiedlicher empfindlichkeit! sehr unüblich für die zeit! übrigens - @ TakerOne - weisst du, wofür der schalter mit dem "treppen"-symbol (ganz rechts) gut ist? und weiß irgendwer wo man infos über die firma herbekommt? google lieferte recht wenig, ausser dass der reciever 1968 einen design-preis erhielt, und dass es im dänischen industriemuseum eine arena-abteilung gibt. da ich nicht dänisch kann und die englische version erst im werden ist hat mir der text dort leider nicht viel weitergeholfen... @basti111 - ja, das sind ganz normale 5-polige din-stecker, adapter von cinch auf din sollten problemlos zu kriegen sein. auch die lautsprecher-stecker, da muss man dann halt ein bisserl löten... oder man kauft am flohmarkt ein paar alte boxen aus der zeit (mit selbigen steckern!!), und geniesst den GANZ originalen klang dieser zeit... übrigens - @ TakerOne - was kostete der receiver damals?
TakerOne
Neuling
#8 erstellt: 20. Apr 2004, 09:37
Hi Basti111,

Ich habe damals 1968 glaube ich 898.- DM bezahlt. kpl. mit Boxen und Plattenspieler 1400.-.
Zu der Zeit eine Menge Geld, das mir meine Eltern geliehen haben. Habe glaube kaum 1000.- DM verdient.

Da ich den Verstärker vor 25 Jahren an einen Kollegen verkauft habe, ist mir die Bedeutung des Knöpfchens nicht mehr bekannt. Kann sein, daß das der Sendersuchlauf war. Spielte glaube ich jeden gefundenen Sender mehrer Sekunden an.

Sa schick aus damals in seinem Teak-Gehäuse.

ja, ja....


[Beitrag von TakerOne am 20. Apr 2004, 09:38 bearbeitet]
nagelteknik
Neuling
#9 erstellt: 15. Mai 2004, 21:52
Im 1928 begann ein Mann namens Ove Hede Nielsen in Horsens, Dänemark, Produktion von Radiogeräte unter den Namen "Herofon"

Im 1555 begann Produktion von Fernseher mit dem Name "Arena"

1970 brennt der Fabrik

1971 wird ein neues Fabrik gebaut und 80% von den Gesellschaft ist finanziert von den Britishen Rank-Konzern.
Von jetzt heisst das Firma und die Produkte Rank-Arena.

1975 wird Rank-Arena geschlossen.

Grüssen aus Dänemark
th3vIL
Neuling
#10 erstellt: 24. Okt 2004, 20:17
Guten Tag!

Verzeihung, dass ich dieses alte Thema wieder ausbuddel ... bin per google drauf gestossen, weil ich hier Boxen stehen habe auf denen Arena steht und wissen wollte was das für dinger sind...

Diese Boxen haben auch diesen 2-Pol Anschluß und ich werde sie mal probehalber an meinen Receiver anschließen... sofern ich einen passenden Adapter finde...

Finde es nur schade, dass diese Boxen hier keine sonderlich gute Kritik erhalten...

Falls noch jemand was über die Dinger weiß.. (kann keine Modell-Angaben oder so machen, da auf den Dingern nix steht) bitte melden...

Mein Dad sagt, dass er die damals mit seinem Sansui-Receiver gekauft hat (der immernoch im Einsatz ist...)

Bis dann!!

th3vIL
silberfux
Inventar
#11 erstellt: 24. Okt 2004, 21:09
Hi das war bzw. ist ein guter Receiver in typisch nordischem Teakholz-Styling, entfernt verwandt mit B&O. Von den LS gab es mehrere Ausführungen, so schlecht waren die auch wieder nicht, aber natürlich kein HiEnd und man darf sie nicht mit Aktuellen Produkten vergleichen, wenn es auch heute eine Menge Schrott gibt. Mein Schwiegervater betreibt noch Receiver + Boxen im Schrebergarten.
th3vIL
Neuling
#12 erstellt: 24. Okt 2004, 21:14
Ui! Eine Antwort... danke

Naja... überlege mir grade sie Übergangsweise... (bis zu meinem nächsten bzw. ersten Gehalt) anzuschließen, weil ich sonst alles über meine PC-Boxen oder die Fernsehboxen betreiben muss... was ja absolut HighEnd is

Habe nun doch (ganz klein auf der Rückseite) eine Artikel bezeichnung gesehen: HT 20 - das Internet gibt aber keine Auskunft...


Egal

Schönen Abend, gute Nacht
channy8
Neuling
#13 erstellt: 10. Mrz 2005, 20:51
th3vIL > Was wolltest du jetzt eigentlich wissen zu den HT 20ern? Das sind einfache Zweiwege-Lautsprecher mit 4 Ohm Impedanz und 30 Watt sinus Belastbarkeit, zwei Peerless-Systemen drin, noch wirklich von Arena Anfang der 70er gebaut, also sehr solide, wenn auch nicht hyperbrilliant im Klang, da nur so ein Hochtöner in der Art, wie sie in früheren Transistor-Radios drin waren verbaut wurde und ein anständiger Tieftöner, der ganz schön Wumms hat. Ich finde den Klang eigentlich ganz ok bzw. sogar RELATIV gut, wenn man das Alter bedenkt, und sie sind gut geeignet für Retro-Anlagen mit wenig Leistung. Oder natürlich für Gartenhausbeschallung gleichermaßen, logo. Würd ich nicht wegtun, wenn die Sicken von den Baß-Membranen noch ok sind, aber die waren eigentlich nie zerbröselanfällig. Werden auf eBay für vielleicht 10 - 15 Euro plus Versand gehandelt.
hf500
Moderator
#14 erstellt: 19. Apr 2006, 18:54
Moin,
ich werde das Thema mal etwas aufwaermen.
Zum T3200:
Ich muss wissen, welchen Wert die Trimmpotis
der Ruhestromeinstellung fuer die Endstufen haben.

Waere schoen, wenn das jemand in Erfahrung bringen koennte.

73
Peter
heldifon
Neuling
#15 erstellt: 05. Nov 2007, 21:32
hey bin neu im forum und versuche hierdurch ein wenig weiterzukommen.wir haben glaube ich alle das gleiche problem mit dem rank arena.ist nicht mein erstes gerät dieser firma,aber leider hatte ich mit der t serie nur pech.die r serie war etwas besser.ich kenne den t 3200 von meinem opa damals,der leider spätre durch ein gerät der firma rising ? ausgetauscht wurde.nun habe ich selber einen erstanden,nur fehlt mir leider der passende schaltplan,um den fehler zu beheben.die endstufe läuft nur auf einen kanal.habe schon sämtliche elkos ausgetauscht.brachte etwas erfolg,aber als ich
den schalter für die lautsprecher-umschaltung betätigte fing ein widerstand an zu qualmen.wer kann mir da weiterhelfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rank Arena MR20 Boxen / L75
Mc.Guyver am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  2 Beiträge
Rank Arena R 2125
mawilty am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  5 Beiträge
Rank Arena Lautsprecher ?
Supermatschi am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  4 Beiträge
Rank Arena R950
Neugraben am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  4 Beiträge
Rank Arena Lautsprecher!70-80er Jahre?
Don-Cordon am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  10 Beiträge
Rank Arena Compact Power
olou am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  6 Beiträge
Rank Arena CR 4025
silberfux am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  7 Beiträge
Rank Arena AS3614 Wert ?
krisskates am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 27.12.2018  –  3 Beiträge
Rank Arena R 1010
itacky am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  8 Beiträge
Rank Arena R5000 Quadroschaltung
Tolbert am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliediboT90
  • Gesamtzahl an Themen1.486.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.280.357

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen