Luxman R 1500 welche Birnchen?

+A -A
Autor
Beitrag
berlidet
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2006, 09:29
Hi,

habe mir den Luxman R 1500 Receiver zugelegt. Bekomme ihn in ein paar Tagen. Infos dazu gibt es ja leider nicht sehr viele, bin hier fündig geworden:

http://telefunken.te.funpic.de/luxman78-2/lux78-02.jpg

Bei dem Gerät müssen ein paar Birnchen ausgetauscht werden. Weiß jemand welche da hinein kommen? Sind das die Pilotlämpchen, wie man sie auch in den Pioneer oder Marantz findet?

Wenn jemand schon Erfahrungen mit dem Gerät hat, wäre ich über weitere Infos, insbesondere Klangeindruck dankbar. Wenn ich ihn habe werde ich über meine ersten Eindrücke berichten.

Viele Grüße Detlef
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2006, 09:52
Hallo Detlef!

Zuerst einmal Gratulation zum Erwerb des Luxman R 1500!
Über die Birnchen kann ich dir leider nichts sagen, wohl aber ein paar Daten zum Lux liefern.

Quelle: HIFI-Jahrbuch 8 von 1976:

Sinusleistung: 2 x 75 W an 8 Ohm, 2 x 125 W an 4 Ohm
Musikleistung: 2 x 160 W an 4 Ohm
Frequenzgang: 5 - 75 000 Hertz
Klirrgrad: kleiner als 0,05 %
Fremdspannungsabstand: Niederpegeleingänge: größer als 66dB
Hochpegeleingänge: größer als 90dB
Kopfhörerausgang: 100 Ohm

Gewicht: 19,5 kg
Preis (1976): 2100, - DM

Dein Luxman hat also Leistung genug, was sich durch das Netzteil auch im Gewicht niederschlägt.
Auch an Eingängen mangelt es nicht.
Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber frage mal deine Eltern, wieviel 2100 Mark vor 30 Jahren Wert waren.
Das war schon eine Menge Geld damals!

Ich selber habe einen Receiver aus der Nachfolgerserie, den R 1050 und bin mehr als zufrieden mit meinem Luxman, da er neben einem überzeugenden Klang auch sehr gute Empfangseigenschaften aufweist.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
berlidet
Stammgast
#3 erstellt: 01. Aug 2006, 11:05
Hallo Raphael,

danke erstmal für die Info, die Leistungsdaten hatte ich schon (siehe link), trotzdem danke für deine Mühe.

Das das Gerät damals so viel wert war hätte ich jetzt nicht gedacht (bin selbst schon 40 und weiß den Wert ganz gut einzuschätzen). Die vielen Anschlüsse (2xAUX, 2xPhono u.a.) finde ich sehr gut, da ich so meine zwei Plattenspieler und auch meine anderen Zuspieler (CD und DVD) an ein Gerät anschließen kann. So ist ein direkter Vergleich sehr komfortabel möglich.

Ich hatte mal einen Luxman L190 und war damals (war mein erster Stereo Verstärker) schon von dem kleinsten Luxi sehr begeistert.

Viele Grüße

Detlef
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2006, 12:47
Hallo Detlef!

Zur Datenübermittlung: Offensichtlich bist du nicht so unfähig wie ich.
Bei mir wird nämlich beim Öffnen solch eines Links sofort alles klein und unleserlich und ich habe es noch nie geschafft, die Schrift zu vergrößern. Deshalb habe ich dir die Daten übermittelt.
Ich bin 55 und leider ein Digitalneandertaler, was aber meine Begeisterung für Vintagegeräte aus der Vordigitalzeit überhaupt nicht schmälert. Im Gegenteil!
Mich würde es auch sehr interessieren, ob es so etwas wie "Klangfamilien" gibt, anders ausgedrückt, ob sich der Klang, z.B. bei Luxman oder auch anderen Geräten über die Generationen verändert hat, und wenn, wie.
Das wäre fast einen eigenen Thread wert.
Mein R 1050 klingt klar und neutral, ich habe das Gefühl, da ist alles an seinem Platz, wie es sich gehört.
Keine Eindickung ( z.B. fetter weicher Bass), nichts Schrilles in den Höhen, die Gesangsstimmen sind schön, die Stereoabbildung ist weiträumig und detailreich, und das auch über die beiden Phonoeingänge.
Zur Zeit ist der Lux schon seit Wochen mein Lieblingsgerät.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
berlidet
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2006, 14:50
Hi Raphael,

ich bin schon gespannt darauf, das er bei mir ankommt. Ich hatte ja schon im Rahmen meines kleinen privaten Receivertets

http://www.hifi-foru...um_id=84&thread=3909

die Möglichkeit, verschiedene Klassiker miteinander und mit meinem heutigen Sony Surroundreveiver zu vergleichen.

Meinen Hörgewohnheiten am nächsten kam mir dabei der Pioneer SX-727.

Mal sehen wie sich da der Luxi im direkten Vergleich macht, denn den Pio habe ich noch.

Grad habe ich noch einen Kenwood KR-5200 hereinbekommen und hier steht auch noch ein Nikko 7070, den ich aber noch ein bischen aufmöbeln muss.

Werde dann berichten.

Grüße Detlef
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 01. Aug 2006, 23:19
Moin Detlef,

das wird ein interessanter Vergleich. Meiner Meinung nach klingen alle von Dir genannten Geräte völlig unterschiedlich. Der Lux klingt ganz anders als Dein Pioneer. Den 1500 hatte ich zwar noch nicht, wohl aber den 1030 (sind sogar noch zwei reparaturbedürftige in meinem Fundus) und den 1040. Die Lux-Familie klingt untereinander sehr ähnlich, sprich konstant. Als Pio habe ich als vergleichbares Model den SX 7730. Den Kr 5200 habe ich auch gerade wieder schön hergerichtet (bis auf das Gehäuse - muss ich neu furnieren ). Klanglich wieder ganz anders, aber enorm empfangsstark. Von dieser Baureihe habe und hatte ich schon sehr viele Exemplare. Zum Nikko kann ich leider nichts sagen. Irgendwann aber...

Von all den hier genannten bevorzuge ich jedoch die Lux-Familie - an den richtigen LS. Ein feiner, unaufgeregter Klang. Man kann stundenlang schwelgen und sich an den Klangfarben berauschen. Enorm detaillreich und fast neutral. Einfach schön.

Und der Preis ist auch nicht so schlecht. Hast Du auch das Manual von CAS geordert? Zu den Birnen kann ich nichts sagen, weil Luxman nicht durchgehend die gleichen Werte verwendet hat.


[Beitrag von aileena am 01. Aug 2006, 23:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman R 1500
csfalk am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  3 Beiträge
Luxman R 1500 + Bose 301II
jensboarding am 26.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  6 Beiträge
Endlich ist er da und schon instandgesetzt, Luxman R 1500
berlidet am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  8 Beiträge
Luxman r 1500 und WHD accuracy
julian# am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  3 Beiträge
Luxman R 1050
Morgan am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  10 Beiträge
Luxman R-1030
DeBaschtler am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  6 Beiträge
Luxman R-1030 brummt
pinkrobot am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  5 Beiträge
Kaufberatung Luxman R-1040
Stormbringer667 am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  9 Beiträge
Luxman R-1040 gekauft
doc_relax am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  3 Beiträge
Luxman R-800
dicko1 am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedOlaf_Niemczewski
  • Gesamtzahl an Themen1.492.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.236

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen