Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Der Timer-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
mhenze
Inventar
#1 erstellt: 05. Nov 2006, 18:42
Nachdem ich heute mit Erschrecken festgestellt habe dass ein Timer passend zur nicht besonders hoch gehandelten Fisher 7000er Serie für 25,49 + 14 Versand = fast 40 Euro wegging (war mir zuviel im meinen FM-7000/CA-7000 zu ergänzen) und das Thema Timer im Forum ja fast gar kein Thema ist mache ich jetzt einfach mal einen Thread dazu auf

Timer scheinen ja bei "modernen" Geräten kein Thema mehr zu sein, eigentlich wusste ich bis vor kurzem noch gar nicht dass es sowas überhaupt gibt.

Nicht ganz passend (weil nur 40cm vs 44,5cm breit) zu einem Kenwood KT30 Tuner hatte ich einen Kenwood AT-80 Timer erworben weil ich den als Ersatz für die mehr oder wenigen induskutablen Radiowecker benutzen wollte bzw. jetzt auch benutze.

Was mich daran stört:
- 12 Stunden-Anzeige
- Helligkeit nicht regelbar bzw. umschaltbar, das Uhrdisplay geht schon als Nachtlicht durch.

Ansonsten ging die Umstellung gut, Bedienung ist ja idiotensicher und nicht wirklich schwierig, einzig die "versuchs in ein paar Minuten nochmal"-Taste für Morgenmuffel fehlt aber das war wohl nicht der Einsatzzweck dieser Timer.

Also wer hat Timer, werden die nur zur optischen Komplettierung der Sammlung benutzt oder auch als Radioweckerersatz? Welche können letzteres besser als andere und warum?

mh
Stormbringer667
Gesperrt
#2 erstellt: 05. Nov 2006, 18:58
Vor ein paar Wochen ist ein Pioneer-Timer mit Klappzahlen bei Ebay angeboten worden.Ich wäre fast schwach geworden,wäre da nicht der Startpreis von 69 Mücken gewesen.....

Bin auch noch auf der Suche.Leider haben viele der angebotenen Timer nur amerikanische Steckdosen.Jedenfalls die,die mir gefielen.

Absolutes Ziel aber ist der DT-400 von Pioneer.
DrNice
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2006, 19:04
Moin!

Interessantes Thema, das fehlt hier wirklich. Vielleicht gibt es hier ja den einen oder anderen Timerspezialisten.

Bei einem Timer aus deutscher Produktion und mit brauner Metallfront könnte ich durchaus schwach werden. Weiß nur nicht, ob es sowas gegebe hat
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 05. Nov 2006, 19:30
ITT hatte da eine schöne Systemlösung für die 80**-Reihe!
tobitobsen
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2006, 19:33

mhenze schrieb:
Nachdem ich heute mit Erschrecken festgestellt habe dass ein Timer passend zur nicht besonders hoch gehandelten Fisher 7000er Serie für 25,49 + 14 Versand = fast 40 Euro wegging (war mir zuviel im meinen FM-7000/CA-7000 zu ergänzen) und das Thema Timer im Forum ja fast gar kein Thema ist mache ich jetzt einfach mal einen Thread dazu auf

mh


Da mit dem CA-7000 stimmt. Habe meinen kürzlich für enttäuschende 25 Euro verkauft.

Dafür habe ich beim Erwerb einer Naim Vor-Ende-Kombi noch einen Technics-Timer als Geschenk mit dazu bekommen. Ich dachte mir ich stell ihn bei Gelegenheit bei Ebay ein. Das die Dinger teilweise richtig Geld bringen hätte ich nicht gedacht. Aber der ein oder andere will vielleicht seine Serie kompletieren.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand die Dinger noch ernsthaft nutzt, z.B um Radioaufnahmen starten zu lassen. Aber vielleicht liege ich hier auch falsch.

Als wenn noch einer einen Technics-Timer sucht kann er mir ja ne PM schreiben.

Gruß

Tobias
Stormbringer667
Gesperrt
#6 erstellt: 05. Nov 2006, 19:39

Aber der ein oder andere will vielleicht seine Serie kompletieren.


Eben!
mhenze
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2006, 19:43
Hi Tobi - Deine Auktion habe ich gesehen und beobachtet, will meine Verstärker/Tuner-Kombi auch demnächst abstossen weil der Platz einfach eng wird. Wird wohl darauf hinauslaufen dass ich weniger bekomme als ich gezahlt habe - cest la vie.

Die Timer in den Auktionen die ich bis jetzt beobachtet habe gingen eigentlich immer für 25 Euro oder mehr weg. Es scheint da also einen grundsätzlichen Bedarf zu geben - ich frage mich halt nur weswegen? Auch wenn ich mir mehrere Anlagen hinstelle brauche ich trotzdem nur einen Wecker, oder dienen die einfach nur zur optischen Komplettierung bestehender Anlagen?

@beldin: Was ist denn an der Systemlösung besonderes? Her mit den Fakten

mh
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 05. Nov 2006, 19:46
@mhenze:

Lies selbst!
dertelekomiker
Inventar
#9 erstellt: 05. Nov 2006, 19:47

mhenze schrieb:


@beldin: Was ist denn an der Systemlösung besonderes? Her mit den Fakten

mh

Wenn ich mich recht entsinne, ist es eine Kombination aus RC-Steuereinheit und Timer.
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 05. Nov 2006, 19:49
Ja, könnte sein.

Es liest sich aber sehr interessant, scheint jedoch nur eine Systemlösung zu sein.
tommyknocker
Inventar
#11 erstellt: 05. Nov 2006, 19:49
Die Dinger sind einfach im allgemeinen verdammt selten ! Ich bin selbst schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Gerät für meine Wega 301. Ist zum einen natürlich schön, wenn man mal die komplette Anlage hat, aber andererseits find ich´s halt einfach auch praktisch, bringt einfach mehr Funktionen mit sich.
wastelqastel
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2006, 19:51
Hi
Ich benutze den Pioneer Timer DT 500 aber eigentlich auch wieder nicht
Habe mich damit bisher weder wecken noch habe ich die Anlage damit Automatisch abschalten lassen
Na aber die Uhr auf die schaue ich
Stormbringer667
Gesperrt
#13 erstellt: 05. Nov 2006, 19:53

wastelqastel schrieb:
Hi
Ich benutze den Pioneer Timer DT 500 aber eigentlich auch wieder nicht
Habe mich damit bisher weder wecken noch habe ich die Anlage damit Automatisch abschalten lassen
Na aber die Uhr auf die schaue ich :D


Falls du ihn nicht mehr möchtest..ich nehm ihn gerne!
tommyknocker
Inventar
#14 erstellt: 05. Nov 2006, 19:54

Es scheint da also einen grundsätzlichen Bedarf zu geben - ich frage mich halt nur weswegen? Auch wenn ich mir mehrere Anlagen hinstelle brauche ich trotzdem nur einen Wecker

Hm, ich sag mal, wenn´s immer nur um die Funktion ginge, wär das Forum hier eh leicht obsolet - man hört eh nur mit zwei Ohren, wieso dann soviele Anlagen

Und die Funktionen hatte meine alte Kompaktanlage auch, habe ich benutzt.
mhenze
Inventar
#15 erstellt: 05. Nov 2006, 20:00
Witziges Gerät.

Das erinnert mich mal wieder daran dass es ca. seit Anfang der 80er in fast jedem Bereich prozessorgesteuerte Lösungen gibt aber die Endanwendung sich nicht etwa verbessert sondern verschlechtert hat - ich habe hier z.B. eine Heizungsregelung eines namhaften deutschen Herstellers die versucht die programmierung aller Schaltzeiten mit einem Druckknopf und einem Drehschalter zu verwirklichen. Das mag zwar billig zu produzieren sein nervt aber bei der Bedienung endlos. Da wäre mir etwas in der Art des ITT 80113 wahrscheinlich lieber.

Aber was mir an den alten Timern auch gut gefällt - je 2 Tasten für langsamen und schnellen Vor-/Rücklauf. Mittlerweile gibt es für sowas nur eine Taste mit Fuzzy Logic die mehr fuzzy als logic ist weil es die ersten Schritte quälend langsam vorangeht um dann plötzlich loszurasen. Das erleide ich zur Zeit an einem Backofen und an einer Schaltuhr für eine Kfz-Standheizung.

mh
wastelqastel
Inventar
#16 erstellt: 05. Nov 2006, 20:17

Falls du ihn nicht mehr möchtest..ich nehm ihn gerne!


So ist es dann auch nicht
Ausserdem wolltest du dir doch einen Staubsaugerbesorgen
Stormbringer667
Gesperrt
#17 erstellt: 05. Nov 2006, 20:20

wastelqastel schrieb:

Falls du ihn nicht mehr möchtest..ich nehm ihn gerne!


So ist es dann auch nicht
Ausserdem wolltest du dir doch einen Staubsaugerbesorgen :L


Nee! Das war der Franky..........
wastelqastel
Inventar
#18 erstellt: 05. Nov 2006, 20:28




DEN HASTE GEMEINT HAT SCHON WAS


[Beitrag von wastelqastel am 05. Nov 2006, 20:30 bearbeitet]
Elos
Inventar
#19 erstellt: 05. Nov 2006, 21:08
Die Timer ham was, stimmt nähmlich Zeit, die wir nich ham
Blöder Spruch
Ich habe auch einen von Pioneer einen DT-510(Nachfolgermodell vom 500er)
Passat
Moderator
#20 erstellt: 05. Nov 2006, 22:20
Ich habe insgesamt 4 Timer:
1. Yamaha DT-2
2. Yamaha DT-60
3. Optonica AD-200 T
4. Wega JPS 352 Ti

Die Yamahas sind bis auf die verbauten Relais identisch.
Der DT-2 kann bis zu 700 Watt schalten, der DT-60 die doppelte Leistung.
Der Optonica dagegen ist wohl der aufwendigste Timer, den ich kenne.
10er Tastatur, Stundensignal, Sleep-Timer, 2 unabhängige Schaltgruppen etc. etc.
Und er lässt sich mit einem Steuerkabel mit 2 Optonica-Tapes verbinden, seine Uhr dient dann als Echtzeitzählwerk für die Tapes.
Die Yamahas und der Wega dienen nur als Uhr, habe ich nur gekauft, um die dazugehörigen Anlagen zu komplettieren.
Der Optonica wird auch nur als Zählwerk genutzt.

Grüsse
Roman
DrNice
Inventar
#21 erstellt: 05. Nov 2006, 22:25
Moin!

Die Wegas sind mir auch ins Auge gefallen - das tat vielleicht weh, sag ich Euch...

Haben die Standardbreite und wie sieht's mit dem Funktionsumfang aus?
Passat
Moderator
#22 erstellt: 05. Nov 2006, 22:39
Modul 301 Ti, JPS 351 Ti und JPS 352 Ti haben 43 cm Breite.
Farbe ist grau.
Der Modul 301 Ti ist bis aufs Gehäuse (5mm höher) und Design identisch mit dem 352.

Funktionsumfang des 351 kenne ich nicht.
Der 352 hat folgenden Funktionsumfang:

- 4 Schukosteckdosen in einer Gruppe (nur gemeinsam schaltbar)
- 10er Tastatur
- LED-Anzeige
- Sleep-Funktion fix 1 Stunde
- Programmierung pro Wochentag
- Every-Day Programmierung
- max. 20 Schaltvorgänge pro Woche (On und Off zählen getrennt!)
- Anzeigemöglichkeit der programmierten Programme
- Kontrollanzeige, ob Programmierung korrekt war
- Timersteuerung global Ein- und ausschaltbar
- Netzausgänge manuell einschaltbar

Grüsse
Roman
DrNice
Inventar
#23 erstellt: 05. Nov 2006, 22:43
Danke!
Klingt nicht schlecht. Die maximale Leistung wäre natürlich interessant - würde PC, Vor- und Endstufe drüber laufen lassen. Wäre prima, wenn Rechner und Anlage rechtzeitig vor meiner Ankunft einschalteten. Meine Güte, ist ja schon fast dekadent

Edit: Habs gefunden: Der 351 2000W und der 352 1100W


[Beitrag von DrNice am 05. Nov 2006, 22:51 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#24 erstellt: 05. Nov 2006, 22:53

Klingt nicht schlecht. Die maximale Leistung wäre natürlich interessant - würde PC, Vor- und Endstufe drüber laufen lassen. Wäre prima, wenn Rechner und Anlage rechtzeitig vor meiner Ankunft einschalteten


Und die Kaffeemaschiene packt er dann auch noch
Passat
Moderator
#25 erstellt: 06. Nov 2006, 00:07
Noch eine Ergänzung:
Die Sleep-Funktion lässt sich auch programmieren.
Man programmiert eine Einschaltzeit mit Sleep-Funktion.
Der Timer schaltet dann zur programmierten Zeit ein und nach genau 1 Stunde automatisch wieder aus.
Man braucht da dann also keine Ausschaltzeit zu programmieren.

Leistungsaufnahme des 301 und 352 ist übrigens 8 Watt, max. Schaltleitung 1100 Watt.

Grüsse
Roman
Tommy_Angel
Inventar
#26 erstellt: 06. Nov 2006, 14:47
Darf ich Euer Augenmerk auch mal auf den Manual Thread lenken? Ich such schon lange BDA für

Timer Akai DT 100!

Danke!
Elos
Inventar
#27 erstellt: 06. Nov 2006, 16:13

Tommy_Angel schrieb:
Darf ich Euer Augenmerk auch mal auf den Manual Thread lenken? Ich such schon lange BDA für

Timer Akai DT 100!

Danke!


Adresse :www.schaltungsdienst.de hat fast alles

Habe nachgeschaut, hat auch Akai DT100 Bedienungsanleitung

Kostet halt was
Tommy_Angel
Inventar
#28 erstellt: 07. Nov 2006, 09:58
Danke!
mazzz
Stammgast
#29 erstellt: 07. Nov 2006, 14:46
Also mein Timer schaltet die Pflanzenleuchte,
auch 'ne Verwendung.

mazzz
tobitobsen
Inventar
#30 erstellt: 14. Nov 2006, 20:54
So hab jetzt endlich meinen "Nimm mal mit-Technics-Timer" in der Bucht platziert.

Bin gespannt, ob er wirklich die erwähnten 40 Euro bringt !

Dann kann ich wieder auf Receiver oder Boxen -Jagd gehen

Gruß Tobias
mhenze
Inventar
#31 erstellt: 14. Nov 2006, 21:01
40 Euronen ist wohl für Timer mit Seltenheitswert, aber 25 Euros scheint so der normale Level zu sein.

mh
tobitobsen
Inventar
#32 erstellt: 14. Nov 2006, 21:04
Ich lass mich überraschen ! Da ich die Kiste beim Kauf eines Harman-Verstärker und Tuners als kostenlose Dreingabe mitbekommen habe, wären 25 Euro auch nicht zu verachten .... dann wird halt nur ein kleiner Receiver..vielleicht ein Nikko
mhenze
Inventar
#33 erstellt: 14. Nov 2006, 21:09
Bei dem was in der Bucht so abgeht kanns ja auch durchaus mehr werden. Gestern gab es ja einen durchaus guten Sanyo DCX-6000K für 20,49 - Schleuderpreise

Solange wir uns nicht um einen 8080 kloppen müssen ist das eh kein Problem

mh
Maxihighend
Stammgast
#34 erstellt: 15. Nov 2006, 05:13
Hallo,

ich geb´s zu, ich war schon immer ein bisserl "timerverrückt"...früher waren mir die Teile zu teuer . Dann leistete ich mir irgendwann einen DT-555 von Pioneer und schaltete damit die Anlage aus und ein.

Aufgrund von highendigeren Ambitionen kam ich jedoch wieder davon ab.

Aktuell jedoch besitze ich:

- 2 PANASONIC TE-95 (wahrscheinlich Technics Geräte)
- 1 WEGA JPS 352 Ti (sehr schönes Design)
- 1 SONY DT-320 (war damals sehr teuer - Test in AUDIO in den 80ern!)
- 1 FISHER TR-3000 (gefällt mir auch sehr gut)

In Benutzung: Panasonic im Schlafzimmer Freundin / Kinderzimmer, WEGA in der Küche (mit Kaffeemaschine und Marantz 2130 ) und in meinem Schlafzimmer den toll ausgestatteten SONY.

VG,
Max.


[Beitrag von Maxihighend am 15. Nov 2006, 05:15 bearbeitet]
marais
Stammgast
#35 erstellt: 15. Nov 2006, 08:44
Ich habe den AD200 von Optonica. Damit wird die Anlage zentral ein/ausgeschaltet. Früher, als ich noch viel mit Bändern machte, freute ich mich auch über seine Funktion als Zählwerk. Schlecht an dem Gerät finde ich allerdings die LCD-Anzeige - mit VFD wär's schicker.

A.
michaelJK
Stammgast
#36 erstellt: 16. Nov 2006, 21:01
Ich habe vor kurzem einen Wega Ti 50 gefunden, ich habe gar nicht gewußt, dass es Timer in Anlagen-Optik gibt. Ob ich was damit anfangen kann, habe ich mir noch nicht überlegt.

Michael
Passat
Moderator
#37 erstellt: 16. Nov 2006, 21:05

michaelJK schrieb:
Ich habe vor kurzem einen Wega Ti 50 gefunden, ich habe gar nicht gewußt, dass es Timer in Anlagen-Optik gibt. Ob ich was damit anfangen kann, habe ich mir noch nicht überlegt.

Michael


Doch, die gabs von fast jedem Hersteller.

Grüsse
Roman
Tommy_Angel
Inventar
#38 erstellt: 02. Feb 2007, 14:36
Nochmals gefragt:

BDA für Timer Akai DT 100?

Danke!
superxross
Stammgast
#39 erstellt: 11. Feb 2007, 11:05
ich benutze meinen sansui wirklich noch um mit meinem TEAC x-10 nachts vom radio aufnehmen "zu lassen". wie soll ich das sonst machen ohne irgendwelche formate zu wandeln, zu brennen u.s.w. so isses ganz einfach :-) einfach morgens zurückspulen und genießen!

Maxihighend
Stammgast
#40 erstellt: 12. Feb 2007, 10:39
Sehr hübsch, der "Kleine" , in solchen Grössen sind die Timer leider sehr selten!
Paffkatze
Stammgast
#41 erstellt: 31. Jan 2008, 18:44
hachja, diese schönen Timer. Die Timer von Pioneer sehen auch stark aus (DT 400 und JT 215 heißen die glaub ich).
Ich bin auch auf der Suche nach einem Timer, da ich mich gerne von meiner Anlage wecken lassen würde.
Ich hab noch ne alte Kompaktanlage rumstehen die weckt einen durch langsames Anheben der Lautstärke. Sowas ist echt genial und würde ich gerne mit meiner schönen Vintageanlage realisieren, was aber wohl nicht möglich ist
Ist echt nen sehr angenehmes Aufwachen, wenn die Musik allmählich lauter wird, man schreckt dann nicht so aus dem Schlaf sondern wird sanft wachgedudelt bis man von alleine aufwacht. Werd ich die alte Kompakte wohl doch noch benutzen müssen, was mir aber widerstrebt. Schließlich will ich den guten Klang meiner "richtigen" Anlage...

Die Timer machen doch eig. nichts anderes außer zu einer definierten Uhrzeit, Strom auf die entsprechenden Schukostecker zu aktivieren, oder? Den selben Zweck würden auch 1€ Zeitschaltuhren für die Steckdose aus dem Baumarkt etc. erfüllen. Nur die Optik ist dann halt nicht da


[Beitrag von Paffkatze am 31. Jan 2008, 18:45 bearbeitet]
Tommy_Angel
Inventar
#42 erstellt: 01. Feb 2008, 10:21
Nochmals gefragt:

BDA für Timer Akai DT 100?

Danke!
kadioram
Inventar
#43 erstellt: 11. Jun 2008, 07:46
Hi,

ich hol den Thread mal wieder ans Tageslicht. Ich hab einen Pioneer DT-510, aber leider ist das Vakuum-Display bei dem kaputt. Weiß jemand, wo ich dafür Ersatz kriege?

Das Display stammt von FUTABA und hat die Bezeichnungen "AAV-013-0", "4-LT-26ZY1", und "4-LT-26/32".

Ich weiß nun nicht, welche die Produkt-ID ist, aber ich denke mal, das soll heißen "4 Letters (also vierstelliges Display) mit 32 PINS, wobei 26 für die Zahlen sind und der Rest für die Punkte und so..........hm, naja, vll. lieg ich auch komplett falsch.

Aber kann mir irgendjemand in dieser Richtung nen Tip geben oder sagen, wer sich im Forum damit auskennen könnte?

Danke


EDIT: das einzige bei futaba erhältliche display ist das "04-LT-123GK", könnte ich das Alternativ verwenden?


[Beitrag von kadioram am 11. Jun 2008, 07:59 bearbeitet]
koenisch
Neuling
#44 erstellt: 06. Okt 2008, 14:02
Hallo,

ich besitze einen Panasonic Audio Programmer TE-95, voll funktionsfähig in sehr gutem Zustand. Bei leiser Umgebung ist ein leichtes Brummen hörbar. Gegen Übernahme der Versandkosten gebe ich das Teil kostenfrei ab.

Viele Grüsse
Thomas
petzibär
Neuling
#45 erstellt: 30. Mrz 2009, 21:11
Hallo, neu im Forum hoffe ich Antwort auf die Frage nach der Bedienung eines Wega JPS 352 Timers zu finden. Stehe wie der Ochs vorm Tor, da ich keine Bedienungsanleitung habe.

Meine Freundin heisst Anna und ich vereise in kürze für drei Wochen - ohne sie. Ich habe die vier Buchstaben Ihres Namens auf dem Flohmarkt aus Plexiglas erstanden. Ursprünglich waren da einmal Leuchstoffröhren drin. Denke die mit handelsüblichen Birnen zu füllen. Oder vieleich eine Lichterkette oder so. Irgend etwas mit moderatem Verbrauch, was mir nicht abfackelt, denn ich möchte diese nachts für ein paar Stunden illumieren.

Allerdings bekomme nicht einmal die aktuelle Zeit auf dem Gerät eingestellt ganz zu Schweigen von einem sich täglich wiederholenden Intervall. Kann mir jemand ein paar Hinweise bezüglich der vielen kleinen kryptisch bezeichneten Schaltflächen geben. Wäre sehr dankbar dafür...
Passat
Moderator
#46 erstellt: 31. Mrz 2009, 15:15
Mit der Suchfunktion des Forums hättest du folgende Anleitung von mir gefunden:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-13490.html

Grüsse
Roman
petzibär
Neuling
#47 erstellt: 31. Mrz 2009, 21:59
Das hilft. Hab vielen Dank
Paffkatze
Stammgast
#48 erstellt: 13. Sep 2009, 12:21
Weis jemand ob es einen Timer mit folgenden Funktionen gibt:

mindestens 2 Anschlüsse für Schukostecker, die getrennt geschaltet werden können (zu unterschiedlichen Zeiten)

schön wäre gleich nen integrierter FM Tuner (der wiederrum zu anderen Zeiten schalten kann, als die Schukoausgänge. Und wenn FM Tuner logischerweise auch nen Klinke oder Chinchausgang)

und die digitale Uhrzeitanzeige sollte dimmbar oder zumindest nicht allzu hell sein.

Für Modelltipps wäre ich sehr dankbar

Ansonsten bleiben stinknormale Zeitschaltuhren, die aber lang nicht so schön sind wie solch ein Timer.


[Beitrag von Paffkatze am 13. Sep 2009, 12:22 bearbeitet]
Passat
Moderator
#49 erstellt: 13. Sep 2009, 16:06
Da fällt mir der Optonica AD-200 T ein.
Der hat 4 Schuckosteckdosen, die sich in 2 Gruppen von jeweils 2 Dosen unabhängig voneinander schalten lassen.

Einen Tuner hat der aber nicht eingebaut.

Grüsse
Roman
no*dice
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 03. Mrz 2010, 22:47

superxross schrieb:
ich benutze meinen sansui wirklich noch um mit meinem TEAC x-10 nachts vom radio aufnehmen "zu lassen". wie soll ich das sonst machen ohne irgendwelche formate zu wandeln, zu brennen u.s.w. so isses ganz einfach :-) einfach morgens zurückspulen und genießen!




Geeeenial! Der DT-400 is wirklich ne schöne kleine BOX...

http://www.hifimuseum.info/tn_Pioneer%20DT-400%20a.jpg

via: http://www.hifimuseum.info/van%20alles.htm

Grüße
derbürgermeister
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 21. Mrz 2011, 13:10
Ich benutze jetzt auch einen Wega 301 TI...

Hauptsächlich um nachts auf die Uhr zu gucken, weil ich mein Handy nicht immer suchen will
Als Wecker kann ich ihn leider nicht benutzen, weil meine Mutter das nicht so sehr mag
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher timer?
hifijc am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  2 Beiträge
Fisher Timer TR 275 wie programmieren?
DOSORDIE am 22.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  2 Beiträge
Pioneer D-05 Timer
*PaulKersey* am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2015  –  6 Beiträge
Grundig CF 7500 - Einmessung bei Timer Aufnahme
DOSORDIE am 21.10.2018  –  Letzte Antwort am 22.10.2018  –  3 Beiträge
Suche Schaltbild für FISHER CC-7000
Thomas.D am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  2 Beiträge
Marantz AT-5 Timer
hifibrötchen am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  6 Beiträge
Fisher FM-7000
Punktoall am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  3 Beiträge
Probleme mit Luxman T-530 an Timer
roethlisbe am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  6 Beiträge
Fisher CP-7000 + Fisher CC7000
Darkness-GFX am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  11 Beiträge
BDA fuer WEGA JPS 352 TI timer
radkosechko am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedPhilipbat
  • Gesamtzahl an Themen1.486.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.267.823

Hersteller in diesem Thread Widget schließen