Kalotten reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
stefstoned
Stammgast
#1 erstellt: 16. Nov 2006, 13:37
Hallo,

schaut euch mal diese Boxen an:
http://cgi.ebay.de/L...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich möchte gerne wissen, welcher Vollidiot dort die Kalotten eingedrückt hat. Kann man die Kalotten reparieren, eventuell mit Staubsauger oder Vakuumpumpe wieder rausziehen?

Grüße
Stefan
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2006, 15:26
Ein Versuch macht klug .
Entweder mit rausdrücken , das gitter vor den Kalotten kann man abnehemen . Oder halt raussaugen .
Gruß Brötchen
andisharp
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Nov 2006, 15:29
Genau, Frontplatte abschrauben, Kalotte von hinten herausdrücken, Frontplatte wieder anschrauben, fertig.
Stormbringer667
Gesperrt
#4 erstellt: 16. Nov 2006, 15:30
Saugen geht auch.Aber nicht gleich auf volle Pulle,sondern erst kleinste Stufe und dann langsam hochregeln.
stefstoned
Stammgast
#5 erstellt: 16. Nov 2006, 15:32

hifibrötchen schrieb:
Ein Versuch macht klug .
Entweder mit rausdrücken , das gitter vor den Kalotten kann man abnehemen . Oder halt raussaugen .
Gruß Brötchen


Ich hab die Dinger ja nicht. Wollte nur mal hören, ob es geht, und wer es schon gemacht hat, ohne das der Staubsauger die Membran gefressen hat
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2006, 15:33

andisharp schrieb:
Genau, Frontplatte abschrauben, Kalotte von hinten herausdrücken, Frontplatte wieder anschrauben, fertig. :prost


Und darauf hoffen, daß die schwingspule zwangszentriert ist. Wo steht da aber, daß die Chassis eingedrückt sind?

Harry
Stormbringer667
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Nov 2006, 15:36

Murray schrieb:

andisharp schrieb:
Genau, Frontplatte abschrauben, Kalotte von hinten herausdrücken, Frontplatte wieder anschrauben, fertig. :prost


Und darauf hoffen, daß die schwingspule zwangszentriert ist. Wo steht da aber, daß die Chassis eingedrückt sind?

Harry


Guckst du mal genau hin......dann siehst du es....
Tilger
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Nov 2006, 16:00
Moin allerseits,

hatte auch mal so ein Problem (war kein Idiot, aber Kinderhände ).
Mit stark haftendem Klebeband konnte ich die Kalotten wieder in ihre alte Form bringen Klebeband auf die Dellen drücken (vorsichtig, damit es nicht noch schlimmer wird ) und langsam rausziehen. So oft wiederholen, bis es wieder passt.

Grüße Jürgen
aileena
Gesperrt
#9 erstellt: 16. Nov 2006, 23:53
Klebeband ist in der Tat sanfter zu der Kalotte. Damit habe ich immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Meine Lütten zwangen mich quasi dazu.
Maxihighend
Stammgast
#10 erstellt: 17. Nov 2006, 05:12
Ja, ich auch:

Klebeband ist DIE Methode.....sicherlich sanfter als mit dem Saugi! Und wenns nicht gleich klappt, ein neues Stück Klebeband nehmen.

aber wie eine Kalotte von hinten rausdrücken? Die sind doch geschlossen und außer dem Magneten ist da ja nix...?

VG, Max.
Hifideldei
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Nov 2006, 05:49
Hallo,
ich würde die Dinger nicht kaufen. Erstmal gefällt mir die Antwort auf die Frage nach den Dellen nicht. "Er hat jetzt genauer hingeschaut" Das sieht doch ein Blinder, wen die Boxen vor ihm stehen. Außerdem, was heißt Rauschen? Ich habe noch keine Boxen rauschen gehört.
Gruß Hifideldei
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eingedrückte Kalotten.
Luftspalt am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  10 Beiträge
Allgemeine Frage zu Kalotten
stefstoned am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  6 Beiträge
MD70 Kalotten von Coral
wompat am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  11 Beiträge
Kalotten-Mitteltöner eingedrückt. Staubschutz oder Kalotte?
TopTom*** am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  9 Beiträge
50mm Kalotten von Grundig?
puffreis am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  17 Beiträge
JBL Xti 40, Hochtöner eingedrückt
highfreek am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  5 Beiträge
DDR KUGEL-BOXEN REPARIEREN
fliese66 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  4 Beiträge
Angestossene Alu-Front reparieren?
Kaster am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher reparieren
hifihape am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  12 Beiträge
Hilfe beim reparieren von Quadral Boxen
Watchi am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.878 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCineMoi
  • Gesamtzahl an Themen1.493.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.388.347

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen