Dual CS 435

+A -A
Autor
Beitrag
anmeda01
Neuling
#1 erstellt: 31. Dez 2006, 09:50
Hallo, habe meinen alten Plattenspieler wieder aktivieren wollen (zum digitalisieren meiner umfangreichen Plattensammlung und um meinen Kindern zu zeigen, was man mit diesen schwarzen Scheiben machen kann), aber leider finde ich das dazugehörige Netzteil nicht wieder. Kann mir evtl. jemand einen Tipp geben, was ich da kaufen muss, das wäre ganz toll. Danke und Gruß anmeda01
Superhirn
Stammgast
#2 erstellt: 31. Dez 2006, 11:05
Was heißt Netzteil?


[Beitrag von Superhirn am 31. Dez 2006, 11:23 bearbeitet]
alfa.1985
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2006, 11:17
Verstehe nicht ganz welches Netzteil Du suchst - der CS 435 hat doch ein integriertes - oder täusche ich mich da komplett ?

Is er das (der untere) ?

http://wega.we.funpic.de/dual91/28.jpg

Schau mal im Dual-Board.de nach - da sind die Cracks.

Gruss

alfa
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2006, 11:28
Hallo,
nein, er hat kein integriertes Netzteil, er meint den CS 435:

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem



Gruß


[Beitrag von Schwergewicht am 31. Dez 2006, 11:29 bearbeitet]
alfa.1985
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2006, 11:32
Ach, Du Schande. Gut dass ich nicht gewettet habe - das wäre ins Auge gegangen

gruss

alfa
airmax78
Stammgast
#6 erstellt: 31. Dez 2006, 13:24
Hallo!

Dafür reicht ein handelsübliches 12 Volt Universal Steckernetzteil, am besten ein etwas kräftigeres, dessen Polarität durch Umstecken verändert werden kann... UND GENAU HIER LAUERT GEFAHR!!
Unbedingt vorher den Antriebsriemen vom Plattentellermotor abnehmen, da sonst die Automatik für die Tonarm-Rückführung durch die eventuell falsche Drehrichtung des Plattentellermotors Schaden nehmen könnte... normalerweise muss der Plattentellermotor im Uhrzeigersinn drehen (von oben gesehen). Falls er linksherum dreht, einfach die Polarität wechseln und den Antriebsriemen wieder auflegen.

Gruß und guten Rutsch,

Maurice
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 31. Dez 2006, 16:12
Hallo nochmal !

Ich habe was gefunden :

12V Gleichspannung
40 mA 0,48VA
+ am Innenpol

Kleinspannumgsnetzteile mit diversen Adaptern gibts schon für wenige Euro.


Daten ohne Gewähr !

Gruß
tillschweiger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Dez 2006, 18:29
Hallo Armin,

Das von dir erwähnte Netzteil dürfte ein bisschen zu schwachbrüstig sein, sollte schon 800mA oder besser 1 A liefern können.

Gruss,
Robert
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 31. Dez 2006, 18:58
sollen die Daten vom Original-Netzteil sein !

Gruß
anmeda01
Neuling
#10 erstellt: 01. Jan 2007, 17:37
Hallo, besten Dank an alle für die Tipps, ich mache mich dann morgen einmal auf den Weg. Gruß Anmeda01
hf500
Moderator
#11 erstellt: 02. Jan 2007, 19:30
Moin,
die genannten 40mA sind tatsaechlich korrekt, wenn das Netzteil 100mA liefert, ist es sehr grosszuegig bemessen.
Die Leistung, die ein Plattenspielermotor im Spielbetrieb liefern muss, liegt bei etwa 50mW.
Weil die kleinen Gleichstrommotore einen mageren Wirkungsgrad haben, muss man natuerlich etwas mehr hineinstecken.

An einiges muss allerdings gedacht werden.
Nicht verpolen, das kann die Regelelektronik des Motors uebelnehmen.
Und bei den einfachen Universalnetzteilen wird die Spannung nicht stabilisiert. Je kleiner sie sind, desto hoeher liegt die Leerlaufspannung.
Wenn die Spannung umschaltbar ist, sollte man mit der 7,5 oder 9V Stellung probieren, ob der Plattenspieler damit zuverlaessig laeuft.

73
Peter
airmax78
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2007, 22:54
Hallo!

Eine Regelelktronik für den Plattentellermotor wird man am Dual CS 435 vergeblich suchen, auch das Steckernetzteil, welches von Haus aus mitgeliefert wurde, ist, vorsichtig gesagt, von eher einfacher Natur... Die Drehzahlumschaltung 33/45 erfolgt hier ganz einfach durch eine zusätzliche Schleifbürste... in diesem Fall also völlig ohne Haken und Ösen... und solange keine Wechselspannung im Spiel ist, funktioniert das Ganze auch... habs vor etlichen Jahren selbst ausprobiert, da ich das gleiche Problem hatte... nur die Drehrichtung (also die Polarität!) sollte man unbedingt beachten, wenn man keinen Bruch des Haupthebels und/oder des Kurvenrades erleben möchte... Vorsicht ist halt immer besser als Nachsicht!

Frohes Neues und Gruß,

Maurice
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 502 - Plattenspieler
Andreas_Kries am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  5 Beiträge
Dual Plattenspieler CS 621 automatic
brennikrischna am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  2 Beiträge
Axialverstellung DUAL-Tonarm (CS 502)
Boogie-Woogie am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  3 Beiträge
Plattenspieler DUAL CS 627 Q
Olli72 am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  15 Beiträge
Dual CS 410
rixman am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  2 Beiträge
Dual CS 728 Q
Tonkopf am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  3 Beiträge
DUAL CS 701 wieder in Betrieb genommen. ;)
jsjoap am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  4 Beiträge
Dual-Plattenspieler CS 741 Q
Plattenandy am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  11 Beiträge
Dual 1214 HiFi CS 16
KaLeBaLo am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2021  –  28 Beiträge
Plattenspieler: Signal zu schwach?
TREMAR am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedyoglo
  • Gesamtzahl an Themen1.497.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.462.580

Hersteller in diesem Thread Widget schließen