Unbezahlbar!

+A -A
Autor
Beitrag
Adamantium40k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2007, 00:49
Hallo,

ich hab grade mal ein bischen bei egay gestöbert und bin auf das hier gestoßen:klick

Ich bin total beeindruckt von dieser Konstruktion! Mir stellt sich wirklich die Frage, was so ein Gerät heutzutage gefertigt kosten würde!

mfg
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2007, 00:55
Mannoman is das ein Schönes Teil, aber so viel Geld muss man erst mal locker haben


Und dann auch noch Mc Intosh
Adamantium40k
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jan 2007, 01:23
....ich finde einfach nur diese Schlacht an Bauteilen ist der absolute Wahnsinn! Dazu kommt noch die Arbeitszeit, die es braucht dieses Monster zu verlöten!


[Beitrag von Adamantium40k am 29. Jan 2007, 01:24 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2007, 08:06
ja, das ist echt der wahnsinn!
aber man muß bedenken, dass alle geräte (z.b. röhrenradios) der 50er jahre so ähnlich innen aussehen. alles handarbeit...
ein mittelgroßer grundig radio kostete damals gleich mal 400 mark.
das war wohl damals jede menge geld, vermutlich ca. ein monatseinkommen...

aber hier (in diesem mc Intosh) steckt natürlich noch viel mehr liebe zum detail und präzision dahinter!

Gruß
Bernhard
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Jan 2007, 12:08
Den habe ich zufällig auch, schönes Gerät
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 29. Jan 2007, 12:14
und Deiner war fast geschenkt!
Tommy_Angel
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2007, 14:52
Die Frage ist, ob man soviel Geld hinlegt und dann noch nicht mal Stereo empfängt? Das hat wohl eher Sammler/Museumswert!
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jan 2007, 14:54
Einfach einen alten externen Dekoder anschließen, dann hat man Stereo. Das Teil ist übrigens enorm empfangsstark, wirklich erstaunlich. Der Klang ist auch klasse.
Curd
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Jan 2007, 16:18
Pffff...

also nur weil es ein Mc ist soviele Teuros raustun? Bekloppt

Überteuerter Gammel

Von aussen ist das Rähmchen bereits böse abgegrabbelt - Innen rostet das Teil vor sich hin oder begibt sich in die rasche Auflösung und selbst das Beste am Gerät - das Holzgehäuse hat an der Front sichtbare Macken. Nein Leute da würde ich für ein Appel und ein Ei etwas aus den 60er vom Teutonischen Blackforrest erwerben.... mit Stereo und restauriert ! und BESSER!
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 29. Jan 2007, 16:20
na na,...was sind das denn für ketzerische Worte!?
Tommy_Angel
Inventar
#11 erstellt: 29. Jan 2007, 17:02
...un so schön siehts ja nu och nit aus...
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 29. Jan 2007, 17:04
andisharp soll sein Exemplar nochmals vorführen!!!!
Tommy_Angel
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2007, 17:20
Davon wird's auch nit schöner
andisharp
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Jan 2007, 17:36
Ist ja alles Geschmacksache, mir gefällt's. Meiner ist jedenfalls nicht verrostet und der Chrom glänzt.
Wolfgang_K.
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2007, 17:43
Mein uralt Röhrenradio von Grätz (Baujahr 1956) schaut auch nicht viel besser aus, kostete damals an die 300 DM, viel Geld für einen kleinen Arbeiter oder Angestellten. Bloß im Unterschied zu manch anderen funktioniert das Radio noch ganz gut für sein Alter. Ich denke das verhält sich mit dem McIntosh genauso.
Wenn ich mir heute einen neuen Röhrentuner (von Vincent zum Beispiel) kaufe, dann komme ich neu bei solchen Empfängern auf etwa 600 Euro. Nur ist die Empfangsleistung in stereo und wesentlich besser als bei solchen alten Geräten. Damals war die komplette Empfangsschaltung auf Röhrenbasis aufgebaut, heutige Tuner mit Röhren besitzen MOS-Fet's im Tunereingang, RDS, Senderspeicher und Digitaldisplays.
Ich würde 500 Euro für den Mc Intosh auch nicht unbedingt ausgeben, ist einfach zu teuer. Und kann das heute noch irgend jemand reparieren, geschweige denn die Röhren aus den amerikanischen 50igern besorgen?????? Gut durch die freitragende Verdrahtung dürfte die handwerkliche Seite das geringste Problem darstellen
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2007, 18:25
Ja zu teuer ist der Schinken auf jeden Fall aber vom Deign her, KLASSE

Gibts sowas auch mal billiger
hf500
Moderator
#17 erstellt: 29. Jan 2007, 20:10
Moin
ja, als Grundig RT50 ;-)

(der kann auch Stereo)

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Marantz mit Oszilloskop
Jim_Beam am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  57 Beiträge
Darf's ein bischen mehr sein?
dicko1 am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  27 Beiträge
Was darf eine Kappa 7.2 heute kosten?
Webdiver am 17.01.2019  –  Letzte Antwort am 18.01.2019  –  5 Beiträge
Was man nicht alles auf dem Sperrmüll findet...
Ranzen am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  31 Beiträge
Hallo an Alle, bin neu hier und hätt auch gleich mal ne Frage.
*TC* am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  4 Beiträge
bin ich denn hier im Marantz-Forum?
Hitachi am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  21 Beiträge
Man muss sich doch heutzutage wirklich sehr wundern über unsere Mitmenschen!
Arnebukowski am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  32 Beiträge
HIFI Klassiker:
Dreizack am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  12 Beiträge
Total überfodert, zuviel Input
Jendevi am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  2 Beiträge
Restauration eines Saba VS 2080 Verstärker
Voodoo? am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedXilonis
  • Gesamtzahl an Themen1.487.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.285.854

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen