alte Pioneer-Receiver SX-x2x bzw. SX-x3x

+A -A
Autor
Beitrag
andi_tool
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mrz 2006, 11:56
Hallo Miteinander,

ich bin ja vor kurzem günstig an einen Pioneer-Receiver SX-434 gekommen. Auch wenn an dem Gerät immer wieder ein Kanal ausfällt (ist sicherlich nicht die Endstufe, da mal rechts oder auch mal links, hin und wieder aber auch mal beide Kanäle ausfallen), gefällt mir dieses Gerät sehr gut.

Ich habe mir jetzt schon überlegt, mir ein größeres Gerät dieser Baureihe zu kaufen.

Wenn ich die Historie so durchschaue (anhand der wenigen Informationen, die ich habe), ist die Reihe SX-x2x die Vorgängerreihe der SX-x3x-Reihe. Stimmt das so?

Welche Reihe ist empfehlenswerter? Und welches sind die großen Modelle dieser Reihen? Die größten, die ich bisher bei ebay gesehen habe, sind SX-727 bzw. SX-737. Preislich haben die 2 oder 3 Auktionen jeweils bei ca. Euro 80,00 geendet.

Kann mir jemand gescannte Prospekte der beiden Baureihen zur Verfügung stellen?

Sind für die beiden Baureihen die Schaltpläne greifbar (Original oder Scan oder Kopie!)? Wie ist die Ersatzteilversorgung und welches sind die neuralgischen Punkte? Ist die Beschaffung von Ersatzlämpchen für die Skalenbeleuchtung noch möglich oder gibt es die nicht mehr?

Wäre toll, wenn ich ein paar Informationen hierzu bekomme...

Gruß

Andreas
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 15. Mrz 2006, 12:18
Hallo Andreas,Du solltest auf der Seite

-- URL entfernt --

Hier sind m.E. alle Receiver erwähnt. Wenn Dir dann noch bsw. ein Gerät ohne Digitalanzeige ( die spätere SX Fluorscanserie) mit vierstelliger Bezeichnung unterkommt, so handelt es sich meist um die Ausführung mit schwarzer Frontplatte : SX 939 silber - SX9930 schwarz.

Gruß Peter


[Beitrag von aileena am 15. Mrz 2006, 12:20 bearbeitet]
andi_tool
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2006, 07:50
Hallo Peter,

eine schöne Seite über Pioneer-Klassiker ist das.

Leider sind da meine anderen Fragen (Reparaturanfälligkeit, Ersatzteilversorgung, evtl. Schaltplan, ...) noch nicht komplett beantwortet.

Wer kann mir noch weiter helfen (Django?)? Welche Generation würdet Ihr bevorzugen?

Gruß

Andreas
Django8
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2006, 08:50
Den folgenden Thread kennst Du vermutlich schon, oder? http://www.hifi-foru...911&back=&sort=&z=1 Weitere Infos und Bilder zu klassischen (Pioneer-)Receivern gibt's zudem hier: http://www.oaktreeent.com/Stereo_Receivers.htm (auch ganz unten unter "SOLD / ARCHIVED" nachschauen – dort gibt's nämlich noch mehr)

Welche Reihe ist empfehlenswerter?

M.E. ist die SX-x3x-Reihe aus technischer Sicht etwas empfehlenswerter, da ausgereifter und "moderner". Dies macht sich z.B. durch (noch) geringere Verzerrungswerte bemerkbar. Besonders bei Fans aus den USA wird jedoch die SX-x2x-Reihe aufgrund des Designs, das als schöner da schnörkelloser empfunden wird, oft bevorzugt. Für welche Reihe Du Dich entscheidest, ist allerdings nicht so wichtig. Es sind nämlich alle Receiver sowohl der SX-x2x- wie auch der SX-x3x-Reihe unbedingt empfehlenswert. Mein Tipp daher: Nimm das, was Du (zuerst) kriegen kannst! Bei den Receivern der SX-x2x-Reihe gilt aber zu beachten, dass die Lautsprecher über diese mühsamen (da seltenen) Spezialstecker angeschlossen werden müssen.

Kann mir jemand gescannte Prospekte der beiden Baureihen zur Verfügung stellen?

Kataloge mit praktisch allen Pioneer-Receiver aus den 70ern findest Du hier unter "Pioneer": http://wega.we.funpic.de/

Sind für die beiden Baureihen die Schaltpläne greifbar (Original oder Scan oder Kopie!)?

Schaltpläne sind zu haben (z.B. bei ibäh und Konsorten), kosten allerdings.

Wie ist die Ersatzteilversorgung und welches sind die neuralgischen Punkte? Ist die Beschaffung von Ersatzlämpchen für die Skalenbeleuchtung noch möglich oder gibt es die nicht mehr?

Ersatzteilversorgung? Hey – das sind Receiver und keine Autos ! Nein im Ernst: I.d.R. gehen lediglich die Lämpchen mal kaputt (so nach 25 Jahren Dauereinsatz kann das mal passieren). Ersatz zu bekommen ist kein Problem. Andere Sachen gehen i.d.R. nicht kaputt. Es kann sonst schlimmstenfalls mal vorkommen, dass ein Widerstand oder ein Kondensator ersetzt werden muss. Auch hier ist Ersatz im Gegensatz zum Eruieren des Fehlers kein Problem. wichtig: Kauf Dir nur Geräte, die 100% in Ordnung (und "unverbastelt") sind – dann wirst Du erfahrungsgemäss keine grösseren Probleme mit Defekten haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SX x2x oder x3x ?
Tonerider am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  5 Beiträge
Fragen zu Pioneer Receivern x2x x3x
Timmyboy71 am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  15 Beiträge
Pioneer-Receiver SX-5570 (= SX-950)
R-S am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  5 Beiträge
Pioneer-Receiver SX-434
andi_tool am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  14 Beiträge
Pioneer SX 980 Receiver
hifibrötchen am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
Receiver Pioneer SX-9
hifibrötchen am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  6 Beiträge
Receiver: Pioneer SX 335
hifi-marco am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  2 Beiträge
Pioneer SX-xxxT Receiver
Siamac am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  109 Beiträge
Receiver Pioneer SX 3500
sackoo am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  3 Beiträge
Pioneer SX-5570 vs. Pioneer SX-950
hank_mo am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.017 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCengo385_
  • Gesamtzahl an Themen1.493.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.390.375

Hersteller in diesem Thread Widget schließen