Telefunken Receiver TR 550

+A -A
Autor
Beitrag
Tommy_Angel
Inventar
#1 erstellt: 30. Mrz 2006, 06:17
Hallo,

was ist von dem zu halten? Ein Kollege will das wissen.

Danke!
Tommy_Angel
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:12
Hallo...?
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:24
Moin,
es gibt etwas weiter unten bereits einen Thread, welcher sich mit Telefunken Receivern beschäftigt.

Schau mal hier:
http://www.hifi-foru...um_id=84&thread=4682


Unser Forumsmitglied Telefünkchen befindet sich anscheinend wirklich im Sommerschlaf, sonst hätte er bestimmt schon reagiert !

Gruß,
beldin
Tommy_Angel
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2006, 07:41
Danke1 ich hatte auch mit Telefünkchen gerechnet
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 05. Apr 2006, 13:30
Antwort kommt...
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 05. Apr 2006, 15:27
Hallo,...

ich hatte ja an anderen Stellen schon einiges zu den einzelnen Gerätschaften gesagt.
Der TR 550 gehört da natürlich zu den besten Geräten die Telefunken in dieser Zeit gebaut hat.

Eine Reparatur solcher Geräte lohnt sich in der Regel immer.
Wenn das Gerät in optisch einWANDfreiem Zustand ist, würde ich mir eine Reparatur auch 50,- Euro kosten lassen.

Kürzlich ist in einem bekannten Internetauktionshaus ein TR550 für ca 75,-(um den Dreh´) versteigert worden. Diesen Preis würde ich in anbetracht des wirklichen Gerätewertes als noch sehr günstig ansehen.

Wie an andere Stelle schon erwähnt, ist der TR500 aber das optisch schönere Gerät( aus meiner Betrachtung ).
Vor einem halben Jahr gingen sehr gute TR500 und 550 auch noch für 150,- bis 240,- weg!

(für den Fall, dass einige den Sinn dieser Antwort nicht erkennen können- sie ist unter anderem eine Antwort auf eine PM, die ich hier -öffendlich- beantworte.)

Gerade werden in diesem Internetauktionshaus auch vermehrt TR 350 angeboten. Das ist auch kein übles Gerät, sieht auch ähnlich aus,...aber kommt an einem 500/550 nicht heran!

Die Telefunken- Auktionspreise sind aber insgesamt betrachtet immer noch ziemlich hoch, bis auf eine braune ST- Anlage die gestern oder heute vertickt worden ist. Die gesamte Anlage ist für nicht einmal 60,- weggegangen. Ein wirkliches Schnäppchen (Grund: nur Abhohlung). Ich habe schon ernsthaft überlegt, ob ich diese ersteigern sollte,...ich habe aber keine Zeit gehabt(auch nicht zum Abholen).

..ich schweife schon wieder ab...

...TR 1200, TR550 und TR500 sind i.d.R. immer ihr Geld wert und extrem reparaturwürdig!


____________________________________________________________
Hat jemand eine Palisander Holzgehäuse für einen Marantz 2330 gesehen! Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an mich, oder die zuständigen Polizeibehörden
hf500
Moderator
#7 erstellt: 05. Apr 2006, 16:15
Moin,
Das Fazit aus dem Testbericht der Stereo 3/81:

"Ohne ein Synthesizer-Tuner zu sein, bietet der TR-550 eine gute Ausstattung
und zufriedenstellenden Bedienungskomfort. Guter Verstaerker mit brauchbarem Phono-Vorverstaerker
und niedrigen Verzerrungen, der aber bezueglich des Rauschens verbesserungswuerdig ist.
Tunerteil der oberen Mittelklasse, hohe Eingangsempfindlichkeit und niedrige Verzerrungen zeichnen
ihn aus."

Der Verstaerker leistete im Test 2x 81W an 8 Ohm und 2x 115W an 4 Ohm
(Laesst auf ein relativ weiches Netzteil schliessen, die 8 Ohm Leistung ist recht hoch.)

Der Fremdspannungsabstand wurde mit 65dB bei 50mW und 63db bei 5W gemessen.
(Zeigt an, dass das Rauschen aus dem Eingang des Verstaerkers kommt.
Verstaerker, die mehr mit dem Endverstaerker rauschen/brummen, haben bei groesseren Leistungen
deutlich bessere Stoerabstaende als bei 50mW.
Insgesamt sind Werte um 60db fuer einen Verstaerker nicht ueberragend, eher das untere Limit.
Interessanterweise ist der Phonoeingang mit 66dB bei 50mW etwas rauschaemer.)

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 05. Apr 2006, 17:25 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 05. Apr 2006, 16:25
hey...höre ich da Kritik an der Erhabenheit des 550


sowas...


naja..damals waren die Blättchen vielleicht noch etwas objektiver als heute, das muss man zugeben!
hf500
Moderator
#9 erstellt: 05. Apr 2006, 16:59
Moin,
so ist das, das Ding ist nicht perfekt.
Mit vielem koennte ich leben, aber nicht mit dem Stoerabstand.

Der Saba 9260 im gleichen Vergleichstest ist mit seiner Phonovorstufe
glatt durchgefallen. Die Entzerrung war nicht ganz normgemaess und in beiden Kanaelen
auch noch unterschiedlich. Der Abfall im Bassbereich war zu stark. Da das Geraet ein schaltbares
Rumpelfilter hat, muss man es nicht in die Phonostufe hineinkonstruieren.
Da hat jemand in der Endkontrolle nicht aufgepasst und ausserdem hat man fuer den Test
kein praepariertes Geraet in die Redaktion bekommen.
(Bei Verdacht auf Aussreisser sollte man wenigstens ein zweites Geraet testen)
Nun ja, mein 9260 hat in der Phonostufe komplett 1% Metallfilmwiderstaende bekommen...

Ich habe letzten Sonntag einige aeltere und die aktuelle Ausgabe der Stereo gekauft (Flohmarkt).
Grausam, was die heute abliefern, siehe auch so einiges im Voodoo Forum.
1981 war die Stereo staubtrocken in der Berichterstattung und Voodoo-Geschwafel
sowie die blumige Prosa gaenzlich unbekannt.

73
Peter
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 05. Apr 2006, 17:11
der Telefunken teils besser als der SABA...


..solche Worte rufen normalerweise die SABA und Loudness-Fans auf den Plan!
hf500
Moderator
#11 erstellt: 05. Apr 2006, 17:24
Moin,
wie, der TFK hat keine Loudness?
;-)

Der Saba hat den besseren Tuner und das haertere Netzteil im Endverstaerker
(er leistet an 4 Ohm auch 115W, an 8 jedoch nur 69W.
Mit den 115W liegt er jedoch weit ueber den Werksangaben mit 80W.)
Sein 5W-Stoerabstand liegt um 18,5dB ueber dem des TFK (Hochpegel),
bei Phono liegen sie etwa gleich.

73
Peter
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 05. Apr 2006, 17:32
doch...ich warte nur auf das Eingreifen eines bestimmten Forum-Mitglieds
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 05. Apr 2006, 17:55
Moin,

hier isser, ein Saba und Loudness Fan !
Aber nicht so Hardcore-Saba-Feteschist, dass ich ohne wenigstens einen TR zu kennen, behaupten würde das Saba besser ist. Ich glaube Fünkchen meint auch einen anderen aus dem Forum, der zufällig auch gerne für sein Dual-Tape schwärmt?

Übrigens: Ein Telefunken TR 550 steht schon lange auf meiner Wunschliste !

Gruß,
beldin

P.S.: Ist Dein Avatar so betrübt, weil Du immer noch auf das Gehäuse wartest?
hf500
Moderator
#14 erstellt: 05. Apr 2006, 18:04
Moin,
keine Bange, in Sachen Telefunken werde ich Euch keine Konkurrenz machen.
Ich habe mich schon festgelegt.

Das einzige von TFK, das ich noch suche, ist das Cassettendeck mit dem
dreimotorigen Papst-Laufwerk und gesucht wird es wegen des Laufwerkes.

73
Peter
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 05. Apr 2006, 18:04
hast Du das nicht mitbekommen: Das Gehäuse wurde mir geklaut!



hf500: RC 300 meinst Du wohl
Tommy_Angel
Inventar
#16 erstellt: 07. Apr 2006, 08:50
Danke, Telefünkchen
Monsterle
Inventar
#17 erstellt: 22. Jul 2006, 05:05

hf500 schrieb:
... Guter Verstaerker mit brauchbarem Phono-Vorverstaerker und niedrigen Verzerrungen, der aber bezueglich des Rauschens verbesserungswuerdig ist...

Der Fremdspannungsabstand wurde mit 65dB bei 50mW und 63db bei 5W gemessen.
(Zeigt an, dass das Rauschen aus dem Eingang des Verstaerkers kommt.
Verstaerker, die mehr mit dem Endverstaerker rauschen/brummen, haben bei groesseren Leistungen
deutlich bessere Stoerabstaende als bei 50mW.
Insgesamt sind Werte um 60db fuer einen Verstaerker nicht ueberragend, eher das untere Limit.
Interessanterweise ist der Phonoeingang mit 66dB bei 50mW etwas rauschaemer.)


Ein und die selbe rauschende Eingangsbeschaltung findet sich beim TR500 (dem Vorgänger) und auch im STP1. Die Vorstufen sind da mit dem Hitachi IC HA1457 aufgebaut. Was haltet ihr davon, dieses Verstärker-IC durch einen richtig guten OP zu ersetzen, sagen wir einen LT1128 von Linear Technology? Dazu ist aber basteln angesagt, da die ICs unterschiedliche Gehäuseformen haben. Eine andere Idee wäre noch, die Kohleschichtwiderstände durch Metallfilmtypen zu ersetzen.

Gruß Monsterle
Lötfritze
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Okt 2015, 15:27
TR 550 Telefunken

Meiner läuft seit mein Dad sich diesen gekauft hat. 79´oder 80´denke ich genaues Baujahr müßte ich mal rausfummeln.
Das Teil hat einen Hammersound auch wenn ich nur zwei kleine JBL Control1 angeschlossen habe. Und mit der Loudness-Taste geht schon mal richtig was. Das Teil bereitet mir seit Jahren immer wieder sehr viel Freude.
Einige Freunde sind häufig sehr erstaunt und Fassungslos über die gnadenlos gute Qualität.


Telefunken TR550 Bj. 1979-1980

Telefunken TR550 Bj. 1979-1980 Backside
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Telefunken TR 500 und TR 550 ?
MAC666 am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  15 Beiträge
Telefunken TR 550 / ungleiche Balance
gasr64 am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  9 Beiträge
Telefunken Receiver TR-626
MC_Shimmy am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  9 Beiträge
Telefunken TR 500 Receiver
Borusse1962 am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  10 Beiträge
Problem: Lautsprecher am Telefunken TR 550 anschliessen
Fleischhorst am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  8 Beiträge
Telefunken TR-1200: Lautsprecheranschluss
Eckieck am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  6 Beiträge
telefunken tr 500-lämpchenfrage.
müllkramer am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  4 Beiträge
Telefunken TR-500
Chrismin am 03.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  10 Beiträge
Telefunken TR 1200
wegavision am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  77 Beiträge
Telefunken TR 300
axel_O am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglieddmoritz72800
  • Gesamtzahl an Themen1.492.750
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.379.859

Hersteller in diesem Thread Widget schließen