Habe ne Frage zu altem Boxenkabel

+A -A
Autor
Beitrag
zitronenkopf
Neuling
#1 erstellt: 23. Aug 2006, 07:40
Halllo

habe von meinem Opa zwei Grundug Audirama 8000 geerbt. An den Boxen ist noch das alte Kabel mit den alten Steckern. Möchte jetzt die alten Boxen an einer neuen Anlage testen ohne die alten Stecker zu entfernen.

Gibt es Adapter um das alte Boxenkabel mit neuem Boxenkabel zu verlängern? Sorry für meine Ausdrucksweise bin ein albsoluter Newbie!

vielen danke für eure Hilfe schon Mal im vorraus!

gruss zitronenkopf
TrottWar
Gesperrt
#2 erstellt: 23. Aug 2006, 07:44
Gibt solche "DIN Lautsprecher-Kupplungen", teilweise sogar schraubbar, recht günstig.
Solltest bei den üblichen Verdächtigen (Reichelt, Conrad und Co.) fündig werden, falls du nix findest, such ich dir gern welche raus... die Teile gibts jedenfalls noch.
kempi
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2006, 07:45
Wahrscheinlich sind sogenannte DIN-Stecker (ein dünner Stift und ein dicker rechteckig geformter) an den Kabeln. Dafür müsstest Du im Elektronic-Shop Adapter bekommen.
Du kannst aber auch einfach mal Kabel von außen an die Stifte löten, zum Testen sollte das ausreichen.
hf500
Moderator
#4 erstellt: 23. Aug 2006, 16:44
Moin,
bist Du jeck?
An den Stiften herumloeten??!!

Die Stecker von Grundig sind grundsaetzlich nicht ersetzbar,
und durch ihre Kleinheit auch sehr universell, also ueberall ansteckbar,
auch an Autoradios ;-)
Ausserdem sind sie aus Weichplastik, die Stifte aus versilbertem Kupfer und die Stecker wuerden schmelzen.

Stecker werden grundsaetzlich nicht abgeschnitten, sondern es werden Adapter dafuer gebaut/beschafft.

(BTW, auch bei Atutoradios. Ich bekomme jedesmal einen Wutanfall, wenn ich in einem Auto,
wo jemand den Original-Radiostecker abgeschnitten hat, ein Radio einbauen muss.
Die Zusatzkosten, die ich dann berechne sind mehrfach hoeher als ein Adapter...)

@zitronenkopf
Lass dich nicht dazu verleiten, diese Lautsprecher aus der Hand zu geben.
Meine Audioramas moechte ich nicht mehr missen...
Du musst sie so aufstellen, dass der Hochtoener auf der "Nordhalbkugel" zum Hoerplatz weist.
Man kann die Lautsprecher durch das Lochblech sehen.
Ansonsten anschliessen und die Kugel abhoeren, wo die Hochtoener sind.
Der zweite Hochtoener einer A8000 befindet sich auf der entgegengesetzten Seite auf der "Suedhalbkugel"

73
Peter
pet2
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2006, 17:58
Hallo,

besorg Dir doch ganz einfach 2 mal so etwas hier:
http://www.pollin.de...OTk=&w=Njk3OTg5&ts=0

Die Kabel schneidest Du, so etwa 20 cm von dem Buchsenteil entfernt, durch und isoliest die Kabelenden ab.
Mit diesen kurzen Stücken kannst Du Deine DIN-Boxenstecker an einen modernen Verstärker mit Klemmanschlüssen anschließen.
Die restlichen Kabel behältst Du, um irgendwann einmal moderne Boxen an einen Verstärker mit DIN Buchsen anzuschließen .
Diese Verläangerungen gibt es eigentlich auch in jedem besseren Baumarkt.

Gruß

pet
lolking
Inventar
#6 erstellt: 24. Aug 2006, 18:08

Lass dich nicht dazu verleiten, diese Lautsprecher aus der Hand zu geben.


Na klar! Verkauf die Dinger solange sie noch hoch gehandelt werden!! Diese Rundumstrahler sind mit das furchtbarste was ich jemals gehört hab. Sowas von diffus und teilweise "matschig"... Für den Preis den du mit den Audioramas erziehlst kannst du dir dann richtige Lautsprecher gönnen!
hf500
Moderator
#7 erstellt: 24. Aug 2006, 19:04
Moin,
kommt davon, wenn man darauf geeicht wurde, dass der Ton aus einer Kiste zu kommen hat.

;-)

Alle Dipol- und Rundstrahler brauchen Sorgfalt bei der Aufstellung, das stimmt.
Aber ein matschiges Klangbild kann ich meinen Audioramas nicht vorwerfen.

73
Peter
lolking
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2006, 19:23

Moin,
kommt davon, wenn man darauf geeicht wurde, dass der Ton aus einer Kiste zu kommen hat.

;-)


Hmm, das trifft leider nicht so ganz zu... Wäre mir die Anschaffung von riesigen Elektrostaten nicht zu aufwendig und WAF unfreundlich würde solche Dinger bei mir stehen

Ich bin eigentlich ein Fan von exakt ortbaren Schallquellen und diese "preudoräumlichkeit" die einem die Rundumstrahler vorgaukeln finde ich extrem schlecht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
-> boxenkabel :D
classic.franky am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  4 Beiträge
Frage zu sehr altem Wega-Gerät
HiFi-Rookie08 am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  7 Beiträge
hilfe zu altem röhrenverstärker
mr.chillout am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  4 Beiträge
Hilfe bei altem Lautsprecherananschluss
*Cho* am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  23 Beiträge
Problem mit altem Lautsprecherstecker
Rabarberkoenig am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  24 Beiträge
Technische Daten zu altem Rotel - RA-9608X
nosmot am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  3 Beiträge
Boxenkabel ohne Adapter am Dinanschluss?
chillbill83 am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  10 Beiträge
Hochtöner in altem Pioneer-LS
stadtbusjack am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  6 Beiträge
Ernsthafte Probleme mit altem Verstärker
Metal_Man am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  17 Beiträge
Bridging bei altem Marantz Receiver
peki12 am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.638 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSurfsharkvpn
  • Gesamtzahl an Themen1.486.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.276.073

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen